Lola Dodge

 3.7 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Lola Dodge

Deadly Sweet (Spellwork Syndicate Book 1)

Deadly Sweet (Spellwork Syndicate Book 1)

 (2)
Erschienen am 16.01.2018
Quanta (The Shadow Ravens)

Quanta (The Shadow Ravens)

 (1)
Erschienen am 13.10.2015
Quanta Reset (The Shadow Ravens Book 3)

Quanta Reset (The Shadow Ravens Book 3)

 (0)
Erschienen am 27.09.2016
Quanta Rewind (The Shadow Ravens Book 4)

Quanta Rewind (The Shadow Ravens Book 4)

 (0)
Erschienen am 25.04.2017

Neue Rezensionen zu Lola Dodge

Neu

Rezension zu "Deadly Sweet (Spellwork Syndicate Book 1)" von Lola Dodge

[Rezension] Deadly Sweet
TraeumenVonBuechernvor 5 Tagen

TITEL: Deadly Sweet
AUTOR: Lola Dodge
VERLAG: Ink Monster
ERSCHIENEN am 16. Januar 2018
BAND 1
GENRE: Young Adult
296 SEITEN
PREIS: 11, 80 € [D]
ISBN: 1943858225

Klappentext:
Anise Wise loves three things: baking, potion making, and reading her spellbooks in blissful silence. She might not be the most powerful witch, but enchantment is a rare skill, and her ability to bake with magic is even rarer. Too bad no one wants witchcraft on their campus. Anise’s dream of attending pastry school crumbles with rejection letter after rejection letter.

Desperate to escape her dead-end future, Anise contacts the long-lost relative she’s not supposed to know about. Great Aunt Agatha owns the only magic bakery in the US, and she suddenly needs a new apprentice. Anise is so excited she books it to New Mexico without thinking to ask what happened to the last girl.

The Spellwork Syndicate rules the local witches in Taos, but as “accidents” turn into full-out attacks on Anise’s life, their promises to keep her safe are less and less reassuring. Her cranky bodyguard is doing his best, but it’s hard to fight back when she has no idea who’s the enemy. Or why she became their target.

If Anise can’t find and stop whoever wants her dead, she’ll be more toasted than a crème brûlée.

Who knew baking cakes could be so life or death?

Zitat:
» I wouldn't change who I was for a second. It was the other people I wanted to change.«
("Deadly Sweet" (c) Lola Dodge/Ink Monster)

Kaufgrund:
Als ich auf NetGalley.com nach neuen Büchern gesucht habe, entdeckte ich "Sugar Spell", den zweiten Band der Spellwork Syndicate Reihe, und verliebte mich gleich in das wunderschöne Cover. Zum Glück bekam ich die Bestätigung für das Testexemplar schon nach einem Tag, und ich kaufte mir sofort den ersten Band, um endlich mit der Reihe anfangen zu können. Und was soll ich sagen? Das war eine sehr gute Entscheidung!

Cover/Ausstattung:
Leute, schaut euch dieses Cover an ♥ Diese Torte sieht einfach unglaublich aus! Die Farben der Torte, lila und schwarz, sind die typischen Farben von Agathas Bäckerei, und auch die Symbole und Fläschchen passen sehr gut zur Geschichte.

Titel:
Der Titel "Deadly Sweet" klingt spannend und macht neugierig auf das Buch, das dahinter steckt, aber ich muss zugeben, dass ich persönlich die Titel von Band 1 und Band 2 getauscht hätte ...

Schreibstil:
Ich fand Lola Dodges Schreibstil sehr angenehm und gut zu lesen. Besonders die Beschreibungen der Bäckerei und der Magie haben mich wirklich fasziniert, doch auch der sarkastische Humor der Hauptfigur gefiel mir sehr.

Protagonist/in:
Anise ist eine Hexe, und sie liebt es, verzauberte Kekse und Kuchen zu backen. Doch leider muss sie ihre Fähigkeiten vor ihren Mitmenschen verstecken - bis sie eines Tages einen Anruf von ihrer Großtante Agatha bekommt. Begeistert zieht sie nach Taos und fühlt sich dort, umgeben von Magie, so wohl wie noch nie zuvor in ihrem Leben. Doch ihre Freude verschwindet schnell wieder, denn jemand will sie tot sehen...
Ich mochte Anise wirklich gerne. Schon allein ihr Name ist interessant und ungewöhnlich! Anise ist eine Hauptfigur mit Stärken und Schwächen und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.

Nebencharaktere:
In Taos lernt Anise viele neue Leute kennen, sowohl Freunde als auch Feinde. Sie alle haben ihre ganz eigene Persönlichkeit und ich fand es sehr interessant, sie näher kennenzulernen. Doch damit komme ich auch schon zu meinem größten Kritikpunkt: da Anise oft allein ist, hätte ich mir ein paar mehr Szenen mit den anderen Charakteren gewünscht, um noch ein bisschen mehr über sie und ihre Geschichte zu erfahren. Ich hoffe, dass mir dieser Wunsch im zweiten Band der Reihe erfüllt wird.

Plot:
Als ich den Klappentext von "Deadly Sweet" zum ersten Mal gelesen habe, war ich sofort begeistert. Ein Buch über Magie UND Backen? Besser geht es ja gar nicht! Das Konzept von magischem Gebäck wurde wirklich gut umgesetzt, obwohl ich selbst gerne noch mehr über die Hintergründe und Wirkungsweise der Magie erfahren hätte. Vielleicht baut die Autorin das ja noch in der Fortsetzung ein. Auch der Hauptplot um die Gefahr, in der Anise steckt, fand ich sehr spannend und interessant gelöst. Leider ahnte ich ab ca. der Hälfte des Buches, wer hinter den Angriffen steckt, doch das tat der Geschichte keinen Abbruch. Ich bin wirklich gespannt, wie es in "Sugar Spells", dem zweiten Band der Reihe, weitergeht.

Stimmung beim Lesen:
Beim Lesen des Buches hatte ich vor allem drei Gefühle:
1. Neid auf die Hexen im Buch! Ich wäre auch gerne eine Hexe, und vor allem Anise's Fähigkeit fasziniert mich sehr.
2. Hunger! Ehrlich, die detailliert beschriebenen Backwaren klingen so lecker ... ♥
3. Mitleid mit den Figuren! Vor allem Anise (aber auch eine andere Figur, auf die ich nicht näher eingehe, um nicht zu spoilern) muss im Buch einiges mitmachen. Ich konnte sehr gut verstehen, wie sie sich fühlt, und hatte oft Mitleid mit ihr.

Fazit:
Spannend, kreativ und voller Magie! Aber Vorsicht: man kriegt beim Lesen sehr schnell Hunger auf Kuchen ;) Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.
4 von 5 Sternen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Deadly Sweet (Spellwork Syndicate Book 1)" von Lola Dodge

Eine interessante Geschichte mit kleineren Schwächen
Jisbonvor einem Jahr

"Deadly Sweet" ist der erste Band einer Reihe um Anise Wise, eine junge Hexe, die unbedingt als Bäckerin arbeiten möchte, aber keine Arbeit oder Ausbildungsstelle finden kann, da sich ein großer Teil der Bevölkerung vor magiebegabten Menschen fürchtet und diese ausgrenzt. Als sie die Chance bekommt, die Auszubildende ihrer Großtante Agatha zu werden (einer mächtigen Hexe, die eine eigene magische Bäckerei besitzt), ergreift Anise diese Gelegenheit deshalb mit beiden Händen. Ihre neue Stellung macht sie sehr glücklich - zumindest so lange, bis sie erfährt, dass ihre Vorgängerin spurlos verschwunden ist und niemand so genau weiß, was mit ihr passiert ist. Und sie selbst scheint nun ebenfalls in Gefahr zu sein...

Die Idee, mit Magie Kuchen und Törtchen herzustellen, hat mich fasziniert und deshalb war ich neugierig auf dieses Buch. Es gibt Bücher, in denen hauptsächlich gezaubert wird, um Kämpfe auszutragen oder eine wichtige Person beziehungsweise ein Artefakt zu beschützen, was natürlich vollkommen in Ordnung ist, aber ich mag es, wenn die Magie ein zentraler Bestandteil des Lebens von Hexen und Zauberern ist und sie ihre Kräfte auch für alltägliche Dinge einsetzen. Deshalb war ich gespannt darauf, welches Magiesystem die Autorin erschaffen würde, und wie ich erwartet hatte, hat mir dieser Aspekt der Geschichte sehr gefallen. Es war interessant zu sehen, was nötig war, um wirklich magisches Gebäck zu kreieren, allerdings muss ich sagen, dass ich gerne mehr über die Magie an sich erfahren hätte.

Die Sprüche und Rituale, die verwendet wurden, waren interessant und es hat mir gefallen zu sehen, was mächtige Hexen alles tun konnten, sowohl bei Kleinigkeiten wie der Herstellung von glücklich machendem Gebäck als auch bei größeren Dingen wie Schutzzaubern, doch der Fokus liegt in "Deadly Sweet" definitiv auf dem Backen. Dies ergibt sich daraus, dass die Protagonisten ihre Ausbildung gerade erst begonnen hat und deshalb mit einfacheren Aufgaben betraut wird; die Beschreibungen der Köstlichkeiten, bei deren Herstellung sie hilft, sorgen auf jeden Fall dafür, dass man hungrig wird und die ganzen Details waren nett, aber ich hoffe, dass Band 2 mehr über die Magie enthüllen wird, weil ich mir immer noch nicht ganz sicher bin, wie alles funktioniert.

Die meisten Figuren, die in diesem Buch eine Rolle spielen, sind weiblich, was bei einem Buch über Hexen irgendwie erwartet werden kann. Ich fand toll, dass es hier sehr viele starke Frauen gibt, die bereit waren, einander zu beschützen und die Bedrohung zu vernichten. Anise selbst ist eine recht sympathische Protagonistin, obwohl sie mir manchmal zu naiv vorkam, auch wenn dies aufgrund ihrer Vergangenheit nachvollziehbar ist. Trotzdem hat es mich ein wenig genervt, wenn sie die doch recht offensichtliche Gefahr nicht beachtet hat, die sie umgab. Dafür hat mir gefallen, dass sie nie aufgeben wollte und gewillt war, zu tun, was nötig war um ihren Traum zu erfüllen und zu beweisen, dass sie die Stelle verdient hat. Insgesamt ist sie ein gut ausgearbeiteter Charakter mit Stärken und Schwächen und ich bin gespannt darauf zu sehen, wie die Ereignisse dieses Bandes sie in Zukunft beeinflussen werden. Die Hintergrundgeschichten einiger Nebenfiguren sind ebenfalls vielversprechend und ich hoffe, dass es in der Fortsetzung mehr Informationen geben wird.

Die Handlung an sich konnte mich von Anfang an fesseln und die Mischung von bedrohlichen und entspannten Momenten ist der Autorin gelungen. Kritisieren muss ich jedoch, dass für mich sehr schnell offensichtlich wurde, wer hinter den Taten steckte und letztlich bin ich mir nicht sicher, ob ich das genannte Motiv hierfür wirklich überzeugend finde. Zudem war die Liebesgeschichte für mich überflüssig, vor allem, weil ich nicht nachvollziehen konnte, wieso Anise Interesse an dem jungen Mann hatte. Aufgrund dieser Punkte habe ich einen halben Stern abgezogen. Den nächsten Band werde ich aber auf jeden Fall lesen.
3,5/5 Sternen
_____________________
Herzlichen Dank an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.

Kommentieren0
35
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks