Lola Randl

 3.5 Sterne bei 20 Bewertungen
Autorin von Der Große Garten, Die Krone der Schöpfung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lola Randl (©privat)

Lebenslauf von Lola Randl

Lola Randl, 1980 in München geboren, arbeitet als Drehbuchautorin und Regisseurin für Kino und Fernsehen. Zuletzt entstanden die Fernsehserie Landschwärmer (2014) und der Kinofilm Von Bienen und Blumen (2019). Mit ihrem Roman Der Große Garten war sie für den Deutschen Buchpreis 2019 nominiert. Randl lebt in einem kleinen Ort in der brandenburgischen Uckermark.

Neue Bücher

Der Große Garten

Erscheint am 04.12.2020 als Hörbuch bei speak low.

Alle Bücher von Lola Randl

Cover des Buches Der Große Garten (ISBN: 9783957577092)

Der Große Garten

 (18)
Erschienen am 20.03.2019
Cover des Buches Die Krone der Schöpfung (ISBN: 9783751800068)

Die Krone der Schöpfung

 (2)
Erschienen am 02.09.2020
Cover des Buches Der Große Garten (ISBN: 9783948674007)

Der Große Garten

 (0)
Erscheint am 04.12.2020

Neue Rezensionen zu Lola Randl

Neu

Rezension zu "Die Krone der Schöpfung" von Lola Randl

Rezension zu "Die Krone der Schöpfung" von Lola Randl
abavor einem Tag

Der richtige Roman im richtigen Moment

Lola Randl hat einen Roman geschrieben, so wie - theoretisch - jeder von uns hätte schreiben können. Denn es gibt bestimmt kaum einen Menschen auf der Erde, der nicht über das Thema des Buches bescheidwüsste. Es geht um den Virus (ja, man kann "der Virus" sagen). Im Buch geht es aber auch nicht nur um den Virus, sondern auch darum, was dieser für Konsequenzen in ihrem Leben hat, denn allein ist so ein Virus nicht funktionsfähig, er braucht so viele Exemplare der Spezies Homo sapiens wie möglich, um sich erfolgreich zu vermehren.

Lola Randls "Die Krone der Schöpfung" ist also ein Buch über den Virus und über das, was er in einem kleinen Dorf im Osten der Republik ausgerichtet hat.

Ich bin beeindruckt! Von der Qualität und Originalität der Geschichte, von dem außergewöhnlichen und herben, manchmal sogar fast bösartigen, Humor - genau wie es mir gefällt. Aber vor allem beeindruckt mich die Geschwindigkeit, mit der Lola Randl diesen Roman geschrieben hat. Der Verlag Matthes & Seitz hat offensichtlich das Seine getan, damit dieses Buch im richtigen Moment erscheint, und zwar mitten im Geschehen, das heißt, während einer sehr ernsten Phase der Pandemie, die von dem Erreger SARS-CoV-2 verursacht wurde.

In so einer Art Lexikon schildert Lola Randl von A bis Z ihre eigenen Erfahrungen, Recherchen und Handlungen während der sogenannten Corona-Krise.

Dieses Buch hat mich überrascht, mich unterhalten und sogar süchtig gemacht. Ich habe bis spätnachts gelesen, weil ich wissen musste, wie Lola Randl ihr persönliches Chaos aus Familie, Liebhaber, Nachbarn, Virus, Homeschooling und Arbeit managt. Gerade in Sachen Arbeit passieren die verrücktesten Sachen in diesem Buch. Es gibt Zombies. Und ausgerechnet mit dieser Zombie-Angelegenheit musste ich mich identifizieren. Ich hasse Zombies und alles, was mit ihnen zu tun hat. Aber als ich über sie in diesem Buch gelesen habe, musste ich an meinen eigenen Zombie-Vergleich am Anfang der Pandemie denken, als ich mit Nasen-Mundschutz (noch sogar bevor es pflichtig wurde) und Handschuhen gewappnet zu Aldi gegangen bin und das Gefühl nicht loswerden konnte, dass ich gegen Zombies kämpfen musste.

Bisher konnte ich mich erfolgreich gegen die Zombies wehren. Ob es Lola Randl auch gelingt? Auf jeden Fall hatte sie bei mir Erfolg. Ich bin einfach über "Die Krone der Schöpfung“ total begeistert!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Große Garten" von Lola Randl

Sex and the Country
GAIAvor 6 Monaten

Wie kann man diesen Roman (eine Kategorisierung, die sicherlich generell bei diesem Werk ausgehebelt scheint) inhaltlich beschreiben? Radl schreibt ein Sachbuch über Gartentipps und das Leben als Städterin auf dem Dorf. Dieses ähnelt wohl sehr dem der Autorin, sodass man ihn als "autobiografisch" bezeichnen könnte.

Formell wird der Roman in ultrakurzen Kapiteln von mitunter Halbseitenlänge erzählt. Insgesamt kommt das Buch damit auf - grob überschlagen, nicht nachgetählt - 360 Kapitel bei einer Seitenzahl von 306! Das ist nicht nur "mal was anderes" sondern vor allem anstrengend. Ständig springt die Autorin von Thema zu Thema ein flüssiges Lesen ergab sich für mich nicht. Und obwohl die Beiträge durchaus von Witz und Ironie gespickt sind, bleibt das Buch einfach langweilig. Ich bin bis Seite 155 insgesamt zehn Mal eingeschlafen und habe zweimal das Buch gänzlich weggelegt, um ein anderes Buch zur Abwechslung zu lesen. Die einzelnen Beiträge könnte ich mir gut als Kolumne in einer Großstadtzeitung vorstellen. Den Witz und die Würze haben sie, für ein zusammengewürfeltes Buch, taugen sie aber leider nicht. Hinzu kommt die sehr vereinfachte Sprache der Autorin. Ein Aussagesatz reiht sich an den nächsten. Manchmal hätte ich das Buch in die Ecke werfen wollen, wenn noch ein einziges Mal "Der Mann macht dies oder jenes.", "Der Liebhaber sagt das." usw. in Reihe gestanden hätte.

Die Gartentipps bleiben dabei Allgemeinwissen und sind unzusammenhängend - wie der Rest des Buches - eingestreut. Nebenbei vögelt sich die Protagonistin durch die Schlafzimmer verschiedenster Männer dieses Lebensabschnitts. Einer davon: ein scheinbar sexsüchtiger Analytiker...hm.

So bleibt für mich nach Abbruch der Lektüre auf der Hälfte die Frage zurück, ob dieses Buch nur die hier selbstironisch vorgeführten, sinnsuchenden Städter überzeugen kann. Mich kann es das leider nicht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Große Garten" von Lola Randl

Amüsante Unterhaltung in naiver Schreibweise
Xirxevor 10 Monaten

In diesem Buch berichtet Lola Randl von ihrem Landleben im Dorf Gerswalde in der Uckermark. In kurzen Episoden, jeweils versehen mit einer Überschrift (und vorbildlich aufgelistet im Inhaltsverzeichnis am Ende), erzählt sie von ihren Erfahrungen und Kenntnissen über die Gartenarbeit, sowie über das Leben im und mit dem Dorf. Es ist eine völlig andere Welt als jene in der Stadt und wenn sie beschreibt, wie die Stadtmenschen voller Begeisterung die Einfachheit des Landlebens idealisieren, spart sie auch nicht mit Selbstironie (sie war schliesslich auch ein Stadtmensch). So liest es sich durchaus amüsant, wenn man erfährt wie die Kreativen ins Dorf einfallen und sich überlegen, welche Workshops sie anbieten können, um dann bei primitiven Techniken zu landen, die man aber nicht so nennen soll.
Die naive Malerei des Einbands spiegelt den Stil des Buches wider - konsequent wird in einem Tonfall erzählt, der von einem ziemlich unbedarften, kindlich unbefangenem, treuherzigem und etwas einfältigem Menschen stammen könnte. Doch da es sich um eine Art Teilautobiographie handelt und die Autorin eine erfolgreiche Regisseurin ist, ist wohl davon auszugehen, dass sie es bewusst als Stilmittel eingesetzt hat, vielleicht um ihren Status darzustellen, als Neuankömmling im Dorf. Mich jedenfalls begann nach ca. zwei Dritteln des Buches diese Schreibweise zu nerven. Ein Beispiel: " Ich habe gleich gesagt, dass der Liebhaber die Nachbarin nicht vergessen darf. Aber dann hat er sie doch vergessen, und jetzt will die Nachbarin die Kinder nicht mehr bei sich haben. Ich hab gesagt, dass er jetzt zu ihr rüber muss und das wieder hinbiegen, aber er hat gesagt, dass sie jetzt wahrscheinlich schon im Nachthemd ist. Aber dann ist er trotzdem gegangen."
Hätte die Autorin bzw. der Verlag sich auf 200 Seiten beschränkt, hätte ich das Buch vermutlich mit einem Lächeln zufrieden zugeschlagen, denn Frau Randl hat durchaus etwas zu erzählen. Sowohl die historischen Begebenheiten von Gerswalde wie auch Diverses aus ihrem Privatleben (ob real oder nicht sei dahingestellt) lesen sich interessant und unterhaltend. Aber so viel Naivität ist mir dann doch zu viel.

Kommentare: 2
30
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Krone der Schöpfung

Seit dem Frühjahr bestimmt ein Virus unser Leben. In ihrem neuen Buch "Die Krone der Schöpfung" erzählt Lola Randl, wie dieses Virus ihr Leben auf dem Lande – dort, wo sie dachte, weit weg genug von allem zu sein – verändert hat.

Virus, Zombies, Amazon und ein Geliebter. Und das alles in einem Leben als Aussteigerin. Klingt aufregend? Dann dürft ihr unsere neue Leserunde im Literatursalon nicht verpassen!

"Wenn Sie das hier lesen, wird das Gröbste schon vorbei sein. Vielleicht wird es aber auch erst noch kommen. In Wirklichkeit haben wir überhaupt keine Ahnung, was das Gröbste gewesen sein wird, und möglicherweise werden wir es auch nie wissen."

Möchtet ihr wissen, wie Lolas Leben aus den Fugen gerät? Liegt es nur am Virus? Schafft sie es, wieder normal zu leben?

Dann bewerbt euch für eins von 50 Exemplaren von "Die Krone der Schöpfung", die wir zusammen mit Matthes & Seitz für unsere Leserunde im Literatursalon verlosen.

Wenn ihr diese interessante und originelle Geschichte lesen und euch darüber austauschen möchtet, dann bewerbt* euch bis zum 22.11.2020, indem ihr die folgende Frage über unser Bewerbungsformular beantwortet:

Wie hat das Virus euer Leben geändert?

Ich bin schon jetzt sehr neugierig auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

221 BeiträgeVerlosung beendet

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

813 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Die Krone der Schöpfung

Am Donnerstag, 29. Oktober 2020, erwartet euch ab 18 Uhr auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal ein spannendes Gespräch inklusive einer kurzen Lesung aus "Die Krone der Schöpfung" mit Autorin Lola Randl. Ihr habt bereits vorab die Möglichkeit, hier Fragen zu posten, von denen wir die spannendsten am Donnerstag live stellen werden!

Herzlich Willkommen zu einer neuen Runde Instagram Live auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal.

Dieses Mal freuen wir uns, Lola Randl zu begrüßen, die am 29. Oktober ab 18 Uhr über ihr Buch "Die Krone der Schöpfung" erzählen wird.

Ihr könnt hier bereits vorab Fragen an die Autorin über unser Bewerbungsformular stellen und mit etwas Glück ein Exemplar des Buches von Matthes & Seitz Berlin gewinnen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuschauen!

36 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks