Lola Renn

 3.9 Sterne bei 81 Bewertungen
Lola Renn

Lebenslauf von Lola Renn

Lola Renn wurde in Berlin geboren. Sie hat in London und Freiburg Kunst studiert und arbeitet seit 1998 als Illustratorin. Ihr erster Roman Drei Songs später ist im Frühjahr 2013 bei bloomoon erschienen.

Alle Bücher von Lola Renn

Lola RennDrei Songs später
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Drei Songs später
Drei Songs später
 (69)
Erschienen am 05.02.2013
Lola RennHier stirbt keiner
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hier stirbt keiner
Hier stirbt keiner
 (12)
Erschienen am 22.06.2017

Neue Rezensionen zu Lola Renn

Neu
S

Rezension zu "Hier stirbt keiner" von Lola Renn

Klar und klug geschrieben
Sahnebrezelvor 10 Monaten

Das Buch hat mir sehr gefallen, vor allem seine klare Sprache. Die Figuren sind wie im echten Leben, keine Klischee-Pappkameraden. Außerdem eine schöne Liebesgeschichte. Lebensecht.

Kommentieren0
0
Teilen
vivreavecdeslivress avatar

Rezension zu "Hier stirbt keiner" von Lola Renn

Hier stirbt keiner | Rezension
vivreavecdeslivresvor einem Jahr

Gleich zu Beginn möchte ich anmerken, dass ich dieses Buch weder richtig empfehlen kann, noch kann ich es euch abschlagen. Es ist halt ein Kinderbuch. Es ist in einem leichten, flüssigen Schreibstil verfasst, der einem schnell packt und dadurch fällt es einem leicht das Buch schnell durchzulesen. Es ist auch nicht besonders dick, etwas mehr als 200 Seiten. Ich habe es nicht ungerne gelesen, es war immerhin so spannend, dass ich es nicht gleich weglegen konnte. Das Cover hat mich anfänglich etwas abgeschreckt, finde es ziemlich hässlich, doch hier auf den Bildern und mit dem Filter sieht das Grün nicht mehr so grell aus und gefällt mir eigentlich recht gut. Manchmal, oder eigentlich immer frage ich mich aber bei solchen Büchern, wieso die überhaupt geschrieben werden. Es gibt sie wie Sand am Meer, die Durchschnittsbücher, die Bücher ohne grossen Inhalt, aber einem Sog, diejenigen, die nicht richtig kritisiert, aber auch nicht gelobt werden können. Ein Buch sollte man meiner Meinung nach nur dann veröffentlichen, wenn es wirklich Lieblingsbuchpotenzial hat.
In diesem Buch geht es um Annika, in ihrem Leben geht gerade alles etwas drunter und drüber, ihre Eltern trennen sich, ihr Bruder, mit dem sie ein sehr enges Verhältnis hat, verschwindet auf Amerika und meldet sich kaum mehr bei ihr. Mit ihrer besten Freundin streitet sie recht oft und es scheint nicht mehr so wie früher. Das Einzige, was sie noch hält, ist Chris, der beste Freund ihres Bruders. Mit dem bahnt sich nämlich eine Liebesgeschichte an. Trotz ihrer wirklich schweren Situation, kommt sie irgendwie zum Schluss, dass hier trotzdem keiner stirbt und diese Moral hat mir irgendwie gefallen. Alles kann scheisse sein, das ganze Leben und alles läuft schief, aber wenigstens stirbt hier keiner. Und da gibt es ja doch noch den einzigen Lichtblick, Chris, ihre erste Liebe. Alles in allem ist das Buch ja wirklich sehr kurz und die Stimmung, die vermittelt wird, lässt sich auch relativ einfach und gut einfangen. Ich habe das Buch im Juli gelesen und das hat genau gepasst, es ist immer gut, wenn man ein Buch zur selben Jahreszeit liest, in der es geschrieben ist, so kommt man viel näher dran und das war hier auf jeden Fall so. Das Buch ist ideal um an einem freien Nachmittag einmal herunterzulesen, da es einem eben auch nicht auf dem Magen liegt. Eine richtige Meinung zum Buch habe ich nicht einmal wirklich, es spricht sehr für sich. Kein grosser Inhalt, aber eigentlich wird alles im Buch bereits gesagt, wenn es euch also interessiert, dann werdet ihr wohl nicht gross enttäuscht, aber zu viel erwarten kann man auch nicht. Trotzdem eine angenehme Sommerlektüre für Kinder und Jugendliche. 
Herzlichen Dank an den Fischer Verlag für die Zustellung dieses Rezensionsexemplars!
https://wonderful-ne-books.blogspot.ch/2017/08/hier-stirbt-keiner-buchbesprechung.html

Kommentieren0
2
Teilen
Griinsekatzes avatar

Rezension zu "Hier stirbt keiner" von Lola Renn

Großer Pluspunkt ist die Atmosphäre des Buches
Griinsekatzevor einem Jahr

"Hier stirbt keiner" hat einen passenden Titel für die Geschichte. Es geht um Annika, in deren Sommer sich alles verändert. Ihr Bruder zieht weg, sie streitet mit der besten Freundin und zu allem übel trennen sich ihre Eltern auch noch. Annika fühlt sich alleine auf der Welt, doch Chris, der beste Freund ihres Bruder holt sie da raus. Nur mit ihm fühlt sie sich nicht mehr so alleine. Wir begleiten Annika bei ihren alltäglichen Teenagerproblemen und deren Bewältigung bzw. aus dem Weg gehen.
Annika war mir mal mehr, mal weniger sympathisch. Sie hat einen sehr interessanten Charakter, der durch ihre Träume und durch ihre tiefsinnigen Momente besonders wird. Allerdings ist sie auch sehr stur und an vielen ihrer Probleme selber schuld. Da hätten wir zum einen ihre beste Freundin. Das die beiden beste Freundinnen sind, merkt man gar nicht, da Annika ihr von vornherein jedes bisschen positive missgönnt und dadurch sehr ich-bezogen wirkt. Das merkt man nicht nur an ihrem Umgang mit ihrer angeblich besten Freundin, sondern auch wie sie ihre Eltern behandelt. Die Autorin bringt die Problematik der Streitereien und der Trennung der Eltern mit hinein. Annikas Eltern streiten sich nur noch und trennen sich schließlich und Annika stellt auf stur und verurteilt ihre Mutter für alles, dabei merkt man sehr deutlich, dass die Trennung ihre Mutter sehr mitnimmt. Ihre neu entdeckten Gefühle für Chris fand ich aber ganz süß. Es war ein Vorsichtiges verliebt sein ohne große Worte. Die beide nähern sich ziemlich schnell an aber durch ihre ehrlichen und offenen Gespräche über ihre Gefühle bekommt diese Beziehung mehr Tiefe.
Gerade Chris öffnet sich sehr und vertraut Annika viele seiner Gedanken und Gefühle an. Ihn habe ich sofort ins Herz geschlossen. Er ist sehr liebenswert, witzig und treu. Auch er macht einiges mit seinen Eltern durch, die ihm immer nur Vorwürfe machen und seinen Traum auf die Filmhochschule zu gehen nicht akzeptieren. Durch diese Problematik mit seinen Eltern bekommt er eine sensible Seite, die er nach und nach öffnet. 
Obwohl es ein sehr knapper und dialoglastiger Schreibstil ist, wurden Annikas Gefühle ganz gut eingefangen. Ihre Wüstengefühle, der Frust über die Trennung ihrer Eltern und ihre aufkeimenden Gefühle für Chris. Es hätte aber auch mehr sein können. Die Autorin hätte so gut mit diesen ganzen Emotionen, die sich in Annika sammeln arbeiten können. Leider fehlte hier ein bisschen die Tiefe. Man merkt an manchen Stellen, dass die Autorin wirklich schön umschreiben kann, das merkt man an Annikas Wüstenmomenten und manchen Umgebungsbeschreibungen. 
Im Großen und Ganzen hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. Ich mochte Chris sehr und vor allem, dass es mal mehr Natur gab. Annika und Chris waren eigentlich ständig draußen und hockten nicht die ganze Zeit vor dem Computer, dem TV oder an ihren Handys. Das war auch mal schön zu lesen und erinnerte mich an meine Kindheit. Lediglich das Ende war zu plötzlich und mit vielen offenen Problemen. Ich hätte mir sehr ein klärendes Gespräch zwischen Annika und ihren Eltern, ihrem Bruder und/oder Theresa gewünscht. So blieb das ziemlich in der Luft hängen.
FazitChris ist einfach Zucker und man muss ihn gern haben, auch wenn Annika charakterlich immer mal wieder schwächelt. Aber der größte Pluspunkt ist einfach, die Atmosphäre des Buches. Es erinnerte mich an früher. Obwohl es nicht perfekt ist, hat es mir doch ein paar lieblicher Lesestunden beschert.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Hallo,

ich tue mich aktuell sehr schwer mit meinen Büchern, die ich hier so habe und dabei sind das wirklich nicht wenig. Vielleicht brauche ich also mal was ganz neues, etwas, das mich wirklich überrascht und vielleicht nicht unbedingt das ist, was ich immer lese.

Deshalb wollte ich euch nach Buchkauftipps fragen! Es wäre klasse, wenn ihr mir hier eure Lieblingsbücher nennt, die ich auf keinen Fall verpassen sollte. Es dürfen gern auch Geheimtipps sein, sowas mag ich ganz besonders :-) Es sind also solche Bücher gesucht, die euch richtig am Herzen liegen und die ihr am liebsten immer wieder empfehlen würdet. (Bitte keine Eigenwerbung von Autoren!)

Wichtig dabei: ich sollte das Buch noch NICHT in meiner Bibliothek hier haben.

Denn von den Büchern, die ihr mir hier empfehlt, möchte ich mir danach 3-5 kaufen und selbst schauen, wie ich sie finde. Natürlich werde ich berichten, für welche Bücher ich mich entscheide und hier verraten, wie sie mir gefallen haben.

Jetzt bin ich ganz gespannt und dankbar für jeden Tipp! Eure Empfehlungen möchte ich bis einschließlich 18.5. sammeln und danach werde ich eine Entscheidung treffen und die Bücher kaufen.

Dankeschön!

Bisherige Vorschläge hänge ich mal an:
Zum Thema
Daniliesings avatar

Das Jahr 2012 stand bei LovelyBooks ganz im Zeichen der deutschsprachigen Debütautoren. Mehr als 200 Leser haben bei unserer Debütautoren-Aktion die Bücher von über 140 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2013 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestseller-Autoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestseller-Autoren von morgen.

Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:












Laufende und beendete Aktionen:


Ablauf der Debütautoren Aktion:

Es geht darum im Jahr 2013 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig im Jahr 2013 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2014 zu lesen und zu rezensieren.
Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2013 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2013 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

Außerdem könnt ihr hier für eure liebsten deutschsprachigen Debütautoren nominieren und für sie abstimmen.

Wie kann man mitmachen?


Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet und ich nehme euch in die Teilnehmerliste auf. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Wenn ihr ein passendes Buch gelesen und rezensiert habt, postet ihr hier den Link zur Rezension und ich passe immer euren aktuellen Lesestand an.

Weitere Informationen

  • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
  • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
  • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
  • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!


Für Autoren:

Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautoren Aktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen.


Logos zum Einbau auf Blogs oder Webseiten findet ihr hier:

http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_blogs.png
http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_allgemein.png

Teilnehmer- und Statusliste:

Die Liste der Teilnehmer und der Anzahl ihrer gelesenen Bücher (Stand: 17.01.2014) kannst du dir hier herunterladen!
--

PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

Es zählen alle Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind, für die Aktion
:

dieFlos avatar
Letzter Beitrag von  dieFlovor 4 Jahren
Jetzt habe ich es gelesen : letztes Jahr ... Ach Gott
Zum Thema
LolaRenns avatar
Zum Welttag des Buches verschenke ich ein signiertes Exemplar meines Jugendromans Drei Songs später.

Hierum geht es:
Die sechzehnjährige Zeta hat die Nase voll von Schule, sie will Tänzerin werden. Wenn ihre Eltern nicht so am Mathe-Abi hängen würden, könnte das auch klappen, aber wie redet man mit Leuten, die dauernd betrunken sind und bei jedem Gespräch ausrasten? Zeta bekommt Nasenbluten, jede Woche stärker. Sie will abhauen, weiß aber nicht, wohin. Ohne Sarah und Micha wär sie ganz schön allein.

(Kleiner Hinweis für Leute, die kein Interesse an Tanz haben: Das Tanzen spielt nur eine Nebenrolle. Es geht um seelische Misshandlung in einer Alkoholikerfamilie.)

Auf amazon findest Du eine Leseprobe.
...und auf meiner Website Pressestimmen: www.lolarenn.de

Meine Frage an Dich:
Ich bin jetzt schon eine ganze Weile kein Teenager mehr, lese aber immer noch furchtbar gerne Jugendromane. Wenn Du auch kein Teenager mehr bist, Dich aber trotzdem immer wieder in der Jugendbuch-Ecke findest, würde mich interessieren, warum.
Und wenn Du noch nicht 18 bist, wüsste ich gern, was Du an realistischen Jugendbüchern magst. (Und wenn Du eine Theorie dazu hast, warum so viele Erwachsene Jugendbücher lesen: immer her damit!)

Du kannst Dich bis zum 3. Mai bewerben.
Schöne Grüße,

Lola Renn
bookgirlys avatar
Letzter Beitrag von  bookgirlyvor 4 Jahren
Okay, passt auch :D Herzlichen Glückwunsch Milkshakee! <3 :)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 163 Bibliotheken

auf 55 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks