Lolaca Manhisse Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller“ von Lolaca Manhisse

0,99 € statt 2,99 € - Einführungspreis - nur für kurze Zeit 189 Taschenbuchseiten *********************************************** »Versprich mir, dass du versuchst, nachzukommen«, forderte sie mit tränenverschleierten Augen. Jake starrte sie einen Moment an, dann nickte er knapp. Doch sie wusste, dass er log. Gott, sie wusste es und von einer plötzlichen Eingebung gepackt, kam sie zu ihm zurück, zog seinen Kopf zu sich herab und küsste ihn. Als Sarah eine Luxusreise gewinnt, ist sie überglücklich. Das Reiseziel: Long Island, eine idyllische Insel, die geradezu zum träumen einlädt – auf den ersten Blick. Denn kaum ist sie auf der menschenleeren Insel angekommen, ereignen sich sonderbare Vorfälle. Als Sarah daraufhin zu den Inselbesitzern, den Dawson-Brüdern flüchtet, ahnt sie nicht, dass sie direkt in die Höhle des Löwen läuft. Doch welchem der Brüder kann sie trauen und sind ihre Gefühle für den gutaussehenden Jake wirklich real? „Tödliches Spiel“ ist ein hinterhältiger und spannender Thriller, gebettet in eine bewegende Liebesgeschichte. Weitere Romane von Lolaca Manhisse: Sheylah und die Zwillingsschlüssel City of Death - Blutfehde City of Death - Blutiges Erbe City of Death - Blutige Weihnachten

Stellenweise sehr unlogisch und auch kein Romantik Thriller. Trotzdem will man unbedingt wissen, wie die Geschichte endet.

— Miamou
Miamou

Ich kann nur sagen, dass mich dieses Buch überrascht hat, ich hätte etwas komplett anderes erwartet.

— LadyMoonlight2012
LadyMoonlight2012
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension - Lolaca Manhisse - Tödliches Spiel - Gefangen

    Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller
    LadyMoonlight2012

    LadyMoonlight2012

    "Tödliches Spiel - Gefangen" ist eine inhaltlich veränderte Neuauflage von dem Buch "Die Dawson Brüder - Gefährliches Spiel. Laut der Autorin Lolaca Manhisse wurde einiges verändert. Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist fesselnd und die Geschichte ist sozusagen unvorhersehbar - ich hätte mit so einem Ausgang nach den ersten Seiten jedenfalls nicht gerechnet. Aufgrund des Covers dachte ich eher, dass es sich um einen Roman aus dem Genre Romantic Thrill handelt. Obwohl es wirklich nur wenige romantische Stellen gibt, bin ich regelrecht begeistert, auch wenn das Buch nur knappe 160 Seiten hat. Es war sogar einmal richtig erfrischend, ein kürzeres Buch zu lesen. Aus der Hand legen konnte ich meinen E-Book Reader auf jeden Fall nicht, das Buch hatte ich sehr schnell ausgelesen. Zum genauen Inhalt werde ich natürlich nichts verraten, die obige Kurzbeschreibung gibt ja kleine Anhaltspunkte und ich möchte niemandem die Spannung nehmen. Ich kann nur sagen, dass mich dieses Buch überrascht hat, ich hätte etwas komplett anderes erwartet. Dem Ende stehe ich zwar etwas kritisch gegenüber, zu dieser Geschichte passt es aber irgendwie. Am Schluss erfährt man, dass es vermutlich eine Fortsetzung geben wird. Die Autorin hat dies im Internet bestätigt. Ich hoffe, dass der zweite Band nicht allzu lange auf sich warten lässt. Ich werde ihn mir auf jeden Fall kaufen! Da mir der Schreibstil gut gefallen hat, werde ich es auch einmal mit anderen Büchern von Lolaca Manhisse versuchen.

    Mehr
    • 5
    LadyMoonlight2012

    LadyMoonlight2012

    22. October 2014 um 07:23
  • Thriller ja - Romantik nein!

    Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller
    Miamou

    Miamou

    Sarah gewinnt eine Traumreise auf eine Insel und tritt nach einigen Überredungen ihrer Freundin die Reise an. Dort angekommen wiederfahren ihre seltsame Dinge. So ist sie beispielsweise der einzige Gast auf der Insel. Lediglich Jake, ein attraktiver Mann, der auf der Insel wohnt, leistet ihr in den ersten Tagen Gesellschaft. Bis die Dawson-Brüder, die ein Schloß auf der Insel besitzen, Sarah Aufmerksamkeit schenken. Sarah erlebt immer unerklärbarere Dinge und sieht sich bald in einer Situation zwischen Leben und Tod gefangen. Handlung und Grundidee der Geschichte fand ich nicht schlecht. Der Schreib - und Erzählstil war recht flüssig und auch ein gewisser Spannungsbogen konnte aufgebaut werden. Man will unbedingt wissen, wie es ausgeht. Leider muss ich aber sagen, dass es dann doch auch einige Dinge gab, die für mich persönlich nicht so passten. Das Buch ist eindeutig kein Romantik Thriller, zumindest nicht so, wie ich mir eine Geschichte unter diesem Genre vorstelle. Warum sich Jake in Sarah verliebt hat, bleibt für den Leser eher unlogisch. Die Handlung auch streckenweise aus seiner Sichtweise zu sehen wäre toll gewesen. Auch Sarahs Gefühlswelt fand ich manchesmal sehr eigenartig und hat mich teilweise auch regelrecht gestört. Sie ist 21 und spricht davon, dass sie schon Ewigkeiten allein ist (sprich: keinen Freund hat) und das es schon so lange her ist, dass sie von einem Mann in den Arm genommen wurde. Weiters hat sie scheinbar schon "eine Menge Erfahrung, wie es ist bei einem Mann abzublitzen". Wann war dann ihre erste große Liebe....im Sandkasten? Klingt jetzt sehr sarkastisch, aber ich muss sagen, dass solche Gedanken vielleicht eher zu einer alleinerziehenden Mutter Mitte 40 passen, die vielleicht aufgrund ihrer Familien - und Arbeitsstituation wirklich wenig Zeit für eine Beziehung hat. Weiters fand ich es nicht logisch, warum Sarah sich ein paar Seiten lang Jakes Tod wünscht, da sie denkt von ihm verraten worden zu sein, obwohl sie Gefühle für ihn hegt. Wenn es aber um Samuel geht, der ihr sichtlich nach dem Leben trachtet, bringt sie es nichts übers Herz, ihr eigenes Leben über seines zu stellen. Warum Sarah auf der Insel blieb, obwohl die "anderen Urlauber" tagelang ausblieben, war mir schleierhaft. Wer würde einige Näche alleine auf einem Hotelgelände verbringen wollen? Und mir persönlich würde es auch komisch vorkommen, dass es auf einer Insel nur drei weitere Bewohner gibt! Der Schluss lässt darauf hinweisen, dass es einen zweiten Teil geben wird. Alles in allem nicht das schlechteste Buch, das ich gelesen habe, aber es konnte mich nicht 100%ig überzeugen. Es hätte durchaus noch mehr Potential gehabt. Die drei Sterne sind aufgerundet, weil man hier leider keine halben Sterne vergeben kann.

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller" von Lolaca Manhisse

    Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller
    LolacaManhisse

    LolacaManhisse

    Liebe  Bücherfreunde, für meinen neuen Romantik Thriller "Tödliches Spiel" verlose ich 15 Rezensionsexemplare als E-Book. Hierbei handelt es sich um die Neuauflage von "Die Dawson Brüder" welche nun romantischer und düsterer ist. Alles was Ihr dafür tun müsst, ist einen Kommentar zu hinterlassen und mit etwas Glück hüpft Ihr in den Lostopf :) Klappentext: »Versprich mir, dass du versuchst, nachzukommen«, forderte sie mit tränenverschleierten Augen. Jake starrte sie einen Moment an, dann nickte er knapp. Doch sie wusste, dass er log. Gott, sie wusste es und von einer plötzlichen Eingebung gepackt, kam sie zu ihm zurück, zog seinen Kopf zu sich herab und küsste ihn.  *** Als Sarah eine Luxusreise gewinnt, ist sie überglücklich. Das Reiseziel: Long Island, eine idyllische Insel, die geradezu zum träumen einlädt – auf den ersten Blick. Denn kaum ist sie auf der menschenleeren Insel angekommen, ereignen sich sonderbare Vorfälle. Als Sarah daraufhin zu den Inselbesitzern, den Dawson-Brüdern flüchtet, ahnt sie nicht, dass sie direkt in die Höhle des Löwen läuft. Doch welchem der Brüder kann sie trauen und sind ihre Gefühle für den gutaussehenden Jake wirklich real?  „Tödliches Spiel“ ist ein hinterhältiger und spannender Thriller, gebettet in eine bewegende Liebesgeschichte.  Wichtig: Eine anschließende Rezension auf Amazon und LovelyBooks ist Voraussetzung für den Erhalt eines Exemplares. Zur Leseprobe:  http://www.lolacamanhisse.com/toumldlich-probe.html Viel Glück,

    Mehr
    • 34
    LolacaManhisse

    LolacaManhisse

    15. August 2014 um 09:38
  • Super spannend

    Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller
    resa82

    resa82

    14. May 2014 um 18:41

    Kurzbeschreibung: 189 Seiten E-Book »Versprich mir, dass du versuchst, nachzukommen«, forderte sie mit tränenverschleierten Augen. Jake starrte sie einen Moment an, dann nickte er knapp. Doch sie wusste, dass er log. Gott, sie wusste es und von einer plötzlichen Eingebung gepackt, kam sie zu ihm zurück, zog seinen Kopf zu sich herab und küsste ihn. Als Sarah eine Luxusreise gewinnt, ist sie überglücklich. Das Reiseziel: Long Island, eine idyllische Insel, die geradezu zum Träumen einlädt – auf den ersten Blick. Denn kaum ist sie auf der menschenleeren Insel angekommen, ereignen sich sonderbare Vorfälle. Als Sarah daraufhin zu den Inselbesitzern, den Dawson-Brüdern flüchtet, ahnt sie nicht, dass sie direkt in die Höhle des Löwen läuft. Doch welchem der Brüder kann sie trauen und sind ihre Gefühle für den gutaussehenden Jake wirklich real? „Tödliches Spiel" ist ein hinterhältiger und spannender Thriller, gebettet in eine bewegende Liebesgeschichte. Meine Meinung: Lolaca Manhisse ist es gelungen einen spanenden und geheimnisvollen Thriller zu schreiben, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Der Schreibstil sehr schnell und locker zu lesen, was man am Rande vielleicht noch erwähnen sollte ist das es hier und da mal kleine Schreibfehler gibt, die mich aber nicht gestört haben und die der Geschichte auch keinen Abbruch getan haben. Das Cover ist etwas irreführend, es wirkt sehr Young Adult. Fazit: Super spannend 4 von 5 Sterne

    Mehr
  • Greifbare Spannung und tolle Charakter

    Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller
    Racker4u

    Racker4u

    Nachdem Sarah auf der Insel angekommen und danach erst mal auf sich selber gestellt ist, beginnt auch schon die erste gruselige Szene. Ein dunkel gekleideter Mann steht mit einem "Schlachtermesser" in der Lobby und reagiert nicht auf Sarahs Fragen. Ich wäre auch aus Panik fortgelaufen doch durch eine kleinen wetterbedingten Unfall lernen sie sich - Jake und Sarah - kennen. Schon bald gefällt ihr Jake, sogar mehr als nur freundschaftlich doch irgendetwas scheint er zu verbergen. Als Sarah merkt das sie Erinnerungslücken hat und die Putzfrau der Schloßherren komische Andeutungen macht wird er die Situation immer unangenehmer. Auch Samuel wirkt ihr bedrohlich.  Bald muss sie feststellen das nicht alles so ist wie es scheint und das sie auf Jake vertrauen muss, obwohl er sie erst in Gefahr gebracht hat. Oh man, war das spannend. Jake und Sarah kommen sich näher, wobei ich immer gehofft habe das sie sich auch körperlich näher kommen. Als Sarah erfährt das Jake erst mit am Plan seiner Brüder geholfen hat, traut sie ihm erst nicht mehr und schlägt ihn mit einem Stein bewusstlos und ich muss ehrlich sagen, da tat mir Jake sehr leid, den in der Szene davor hat man gemerkt das Jake ihr nie etwas antun würde, weil er sie so sehr liebt. Ich hätte verstanden, wenn er danach sauer auf Sarah gewesen wäre, aber stattdessen setzt er sein Leben für sie ein. Ich hoffe nur das Jake nicht tot ist sondern nur schwer verletzt und er gerettet werden konnte. Ich fände es nämlich nicht gut wenn Jake tot wäre, den Eric lebt nach alledem was Sarah und Anna ihm angetan haben. Ich hoffe also im zweiten Band ist Jake wieder an Sarahs Seite und zwischen den beiden passiert ein wenig mehr ^^ Daher Buch bekommt 4 von 5 Sternchen.

    Mehr
    • 2
  • Das Schloss

    Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller
    SDiddy

    SDiddy

    11. April 2014 um 18:44

    »Versprich mir, dass du versuchst, nachzukommen«, forderte sie mit tränenverschleierten Augen. Jake starrte sie einen Moment an, dann nickte er knapp. Doch sie wusste, dass er log. Gott, sie wusste es und von einer plötzlichen Eingebung gepackt, kam sie zu ihm zurück, zog seinen Kopf zu sich herab und küsste ihn. Als Sarah eine Luxusreise gewinnt, ist sie überglücklich. Das Reiseziel: Long Island, eine idyllische Insel, die geradezu zum träumen einlädt – auf den ersten Blick. Denn kaum ist sie auf der menschenleeren Insel angekommen, ereignen sich sonderbare Vorfälle. Als Sarah daraufhin zu den Inselbesitzern, den Dawson-Brüdern flüchtet, ahnt sie nicht, dass sie direkt in die Höhle des Löwen läuft. Doch welchem der Brüder kann sie trauen und sind ihre Gefühle für den gutaussehenden Jake wirklich real? Ich bin hin und hergerissen bei diesem Buch. Einerseits finde ich die Story sehr gut, sie baut Spannung auf, ist ein bisschen romantisch, ein bisschen abgefahren... Aber irgendetwas fehlt mir. Einerseits ist die Geschichte unglaubwürdig, wer würde schon nicht misstrauisch werden solang allein zu bleiben, aber das wäre nicht schlimm wenn nicht dann plötzlich zu profan die Geschichte zu schnell ihren Lauf nimmt, nachdem sie sich anfangs so hingezogen hat. Plötzlich war das Geheimnis gelöst, die Bösen ausgemacht und es konnte zum Ende der Geschichte kommen. Mir hat ab dem Mittelteil die Spannung und unerwartete Handlungen gefehlt. Ich hätte mir gewünscht das ein paar mehr unerklärliche mysteriöse Dinge passieren, ehe es zum Showdown kommt. Das Ende wiederum fand ich sehr gut inszeniert, dafür Daumen hoch! Alles in allem, kein schlechtes Buch, guter Schreibstil... welches mich aber nicht hundertprozentig überzeugen konnte.

    Mehr
  • spannender Psycho-Thriller

    Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller
    robberta

    robberta

    Klappentext: »Versprich mir, dass du versuchst, nachzukommen«, forderte sie mit tränenverschleierten Augen. Jake starrte sie einen Moment an, dann nickte er knapp. Doch sie wusste, dass er log. Gott, sie wusste es und von einer plötzlichen Eingebung gepackt, kam sie zu ihm zurück, zog seinen Kopf zu sich herab und küsste ihn. Als Sarah eine Luxusreise gewinnt, ist sie überglücklich. Das Reiseziel: Long Island, eine idyllische Insel, die geradezu zum träumen einlädt – auf den ersten Blick. Denn kaum ist sie auf der menschenleeren Insel angekommen, ereignen sich sonderbare Vorfälle. Als Sarah daraufhin zu den Inselbesitzern, den Dawson-Brüdern flüchtet, ahnt sie nicht, dass sie direkt in die Höhle des Löwen läuft. Doch welchem der Brüder kann sie trauen und sind ihre Gefühle für den gutaussehenden Jake wirklich real? „Tödliches Spiel“ ist ein hinterhältiger und spannender Thriller, gebettet in eine bewegende Liebesgeschichte. Sarah hat eine Luxus-Traumreise bei einem Gewinnspiel gewonnen. Eine geheimnisvolle einsame Insel,ein Schloss,ein unheimlicher schwarzer Mann und die Dawson-Brüder sorgen für einen interessanten Psycho-Thriller (kein Romantik-Thriller!). Ähnlich einem Actionfilm ist der Antagonist ein Stehaufmännchen. Das Buch ist spannend, geheimnisvoll und ein bisschen gruselig. Ein Thriller ohne Happyend bei dem das Ende offen ist. Ich hätte gerne weiter gelesen.

    Mehr
    • 2
  • Spannung wie ich sie noch nie gelesen habe =)

    Tödliches Spiel - Gefangen: Thriller
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    09. April 2014 um 16:23

    Meine Rezension findet ihr hier: http://www.amazon.de/product-reviews/1497499267/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending#R2B1Z8I5X6DIUP http://wasliestdu.de/rezension/spannung-wie-ich-sie-noch-nie-gelesen-habe http://worldofbooks4.blogspot.de/2014/04/rezension-todliches-spiel-gefangen-von.html Wunderschönes Buch ich hoffe die Fortsetzung dauert nicht mehr lange =)Meinung:Sarah war mir schon zu beginn des Buchs sehr sympatisch. Ich kann sie verstehen, alleine in einem Hotel würde ich mich auch nicht wohl fühlen, als sie den fremden Ben bittet ihr noch etwas Gesellschaft zu leisten fand ich diese Regung der Angst niedlich.Ganz alleine an einem fremden Ort wäre ich auch ängstlich, Sarahs Begegnung in der Lobby hätte mich sofort in die Flucht geschlagen :SDoch so lernt sie Jake kennen, sie hat sich direkt in ihn verguckt und möchte die Zeit bis zur Ankunft der anderen Gäste überbrücken. Das Buch wurde von Seite zu Seite immer spannender, denn kurz nach Sarahs Ankunft auf der Insel ereignen sich merkwürdige Dinge, beispielsweise fühlt sich Sarah in einer Sekunde unbehaglich und beobachtet und in der nächsten Sekunde weiß sie gar nicht mehr worüber sie gerade nachgedacht hat.Jake und Sarah kommen sich näher, allerdings habe ich immer darauf gewartet das mehr zwischen den beiden passiert, das sie intimer werden und sich langsam ihre Gefühle offenbaren, dies war aber leider nicht der Fall.Merkwürdig fand ich Jakes Emtionswechsel. In der einen Sekunde gut gelaunt und freundlich doch sobald Samuel und Eric die Besitzer des Schlosses auftauchen wird seine Miene angespannt.Sarah hingegen findet Eric nett, Samuel ist ihrer Ansicht nach merkwürdig dennoch ist sie vom Schloss fasziniert und bekommt sogar die Erlaubnis sich alleine im Keller umzusehen. Die Szene die sich dann im Keller ereignete fand ich sehr gruselig, das Licht fällt aus und sie spürt einen Atem auf sich, von der Panik gepackt läuft sie in der Dunkelheit weg und schlägt sich den Kopf an. Eric der sie später findet berichtet sich Sorgen gemacht zu haben, da sie ganze 2 Stunden im Keller mit ausgefallenem Licht verbracht haben musste, ungläubig betrachtet sie Eric, den sie könnte schwören nicht länger als 5 Minuten im Keller gewesen zu sein. Immer wieder kommt es zu Gedächtnislücken, sodass auch Sarah sich fragt was auf der Insel vor sich geht. Doch schon bald befindet sie sich in einem tödlichen Kampf ums überleben. Charaktere: Sarah ist 21 Jahre alt und hat eine Luxusreise gewonnen. Sie ist die erste die auf der Insel eintrifft und lernt dort schon am ersten Tag Jake kennen. Sarah erwartet sehnsüchtig die Ankunft der anderen Inselbewohner doch auch drei Wochen später ist sie mit Jake, und den Schlossbesitzern alleine auf der Insel, doch anstatt sich zu fragen, was auf der Insel vor sich geht gerät sie immer tiefer in einen Kampf um Leben und Tod. Jake ist auf der Insel der Junge für alles, er übernimmt Reparaturen, pflegt die Pferde, hackt Holz und was sonst noch alles so anfällt. Er entwickelt Gefühle für Sarah und begibt sich um sie zu retten selber in Lebensgefahr und ist bereit für seine Taten gerade zu stehen auch wenn das den Verlust seiner Brüder bedeutet. Eric ist einer der Dawson Brüder. Er arbeitete früher in einer Psychatrischen Anstalt. Nachdem Tod seines Vaters schwört er Rache und so führt er sein Projekt fort. Immer wieder probiert er seine Fortschritte an Frauen aus ohne das sie etwas davon ahnen. Unterstützung erhält er durch seine Brüder, doch was sie nicht wissen ist das auch sie heimliche Versuchskaninchen von Erics Forschungen sind. Schreibstil:Lolaca Manhisse hat es mit ihrem einzigartigen Schreibstil geschafft mich derart in ihren Bann zu ziehen, dass ich das Buch hintereinander weg gelesen habe. Gepackt von jeder Menge Spannung und immer weiteren Rätseln die sich auftun wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Lolaca hat tolle Charaktere herausgearbeitet, jeder einzelne brachte auf unterschiedlichste Weise eine extra Portion Spannung mit. Das einzige was mit in diesem Buch gefehlt hat, waren mehr Gefühle und Intimität. Gerne hätte ich innigere Momente zwischen Jake und Sarah gelesen. Ich hoffe die Fortsetzung dauert nicht mehr lange und bitte bitte lass Jake nicht tot sein, wie soll Sarah den alleine gegen Eric ankommen? Dieses tolle Buch voller Spannung bekommt von mit 4,5 von 5 Pfötchen =)

    Mehr