Lolita Büttner

 3,4 Sterne bei 13 Bewertungen
Autorin von Autobahn (Kurzleben 1), Grenzgänger (German Edition) und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lolita Büttner (©Lolita Büttner)

Lebenslauf von Lolita Büttner

Schreiben ist Kraft, Phantasie und Wahrheit. Schreiben braucht Mut, Wille und Liebe. Schreiben schafft Wahnsinn und Welten. Das ist mein Motto. Zuerst schrieb ich als Journalistin für eine Tageszeitung, dann arbeitete ich für Film und Fernsehen. Heute schreibe ich wieder mehr, manchmal online, hier und da für Frauenmagazine, ab und zu fürs Fernsehen, aber vor allem für meine Geschichten. Im Dezember 2012 ist meine Kurzgeschichte SO WIE DU MIR SO ICH DIR beim btbVerlag in der Anthologie VERÄNDERUNG BEGINNT MIT EINEM FLÜSTERN erschienen. Ich veröffentliche Kurzgeschichten hauptsächlich als Ebooks und schreibe mit der Autorin und Schauspielerin Ute Bronder in dem gemeinsamen Projekt SchreibSehnsucht. Aktuell arbeitet ich an meinem ersten Roman.

Alle Bücher von Lolita Büttner

Cover des Buches So Wie Du Mir So Ich Dir (ISBN: B00X467E8S)

So Wie Du Mir So Ich Dir

 (1)
Erschienen am 03.05.2015
Cover des Buches Autobahn (Kurzleben 1) (ISBN: B00YPBSDIG)

Autobahn (Kurzleben 1)

 (2)
Erschienen am 01.06.2015
Cover des Buches Interview mit Urban (ISBN: B00WM7VXUK)

Interview mit Urban

 (1)
Erschienen am 23.04.2015
Cover des Buches Eukalyptus und Zigaretten (Kurzleben 1) (ISBN: B013RAP36A)

Eukalyptus und Zigaretten (Kurzleben 1)

 (1)
Erschienen am 10.08.2015
Cover des Buches Minusgrade (ISBN: B01N595SWD)

Minusgrade

 (1)
Erschienen am 28.11.2016
Cover des Buches Alles zu seiner Zeit (ISBN: B01N0XSZDV)

Alles zu seiner Zeit

 (1)
Erschienen am 04.01.2017
Cover des Buches Grenzgänger (German Edition) (ISBN: B078BRSKF4)

Grenzgänger (German Edition)

 (1)
Erschienen am 23.11.2017
Cover des Buches Lebensretter (ISBN: B01CNV0BV6)

Lebensretter

 (1)
Erschienen am 06.03.2016

Neue Rezensionen zu Lolita Büttner

Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Es ist hart und anstrengend, sich immer zu disziplinieren, auch wenn ich das Schreiben noch so sehr liebt. Es gibt Tage, an denen schreibe ich keine einzige Zeile für meine Literaturprojekte. Ich arbeite, entweder für andere Print-Unternehmen oder in dem Geschäft, welches ich mit meinem Mann auf die Beine gestellt habe.

Ich muss ja von etwas leben. Von Luft und meiner Fantasie geht das schlecht, sagt mein Mann.

Trotzdem. Andere Autoren schaffen es, auf unglaublich schnelle Weise Romane zu produzieren, sitzen nach der Arbeit noch an ihrem Schreibplatz und tippen fleißig Absatz um Absatz.

Ich bin manchmal zu müde, lustlos oder meinen Figuren so fremd, dass ich mich überwinden muss. Was ist denn da nur los?

Das Gleiche gilt fürs Lesen. Dabei lese ich sehr gern, auch unterwegs.
Vielleicht liegt das aber auch an den vielen Einflüssen.
Werbung.
Informationen.
Nachrichten.
Ich bin überflutet.


0 Beiträge
Zum Thema
Hallo zusammen,

da ich nicht nur schreibe, sondern auch Filme produziere, möchte ich gern von euch wissen, was haltet ihr von den Verfilmungen von Gedichten?

Aktuell produziere ich für den Münchner Regisseur Robert Sigl seine Filmidee zum Gedicht TODESFUGE von Paul Celan. Das gedicht erinnert an die Verbrechen in den Vernichtungslager der Nazis. Der Film wird SCHWARZE MILCH heißen und das Gedicht wird komplett zu hören sein. Wir sind gerade dabei eine Crowdfunding-Kampagne zu starten.

Kennt ihr das Gedicht?
Würdet ihr für das Projekt spenden?
Würdet ihr euch den Film ansehen?
Kennt ihr Paul Celan?

Ich freue mich auf Feedback.

Sonnige Grüße,

Lolita
0 Beiträge
Zum Thema
Hallo da draußen,

vor einer Weile habe ich mit einer Kollegin die Kurzgeschichten-Sammlung KURZLEBEN herausgegeben. Erschienen sind 12 Geschichten, die jeweils in einen Augenblick aus einem Leben tauchen. Seit einiger Zeit veröffentliche ich die Kurzgeschichten daraus auch als einzelne Ebooks. Eine habe ich jedoch komplett überarbeitet. Sie hat mir schlechtweg nicht mehr gefallen. Als Autorin muss ich gestehen, dass ich nicht weiß, was mich beim ersten Mal geritten hatte. Ich habe mich total verkünselt.

Die Kurzgeschichten heißt RABENTAG und ist nun als überarbeitete Version erschienen.

Mich würde interessieren, wie die Leser sie nun finden?
Welche Variante gefällt besser?
Bin ich verrückt?

Eure Lolita
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks