Lone Theils Die Mädchen von der Englandfähre

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Mädchen von der Englandfähre“ von Lone Theils

Zwei dänische Mädchen, Lulu und Lisbeth, verschwinden 1985 spurlos auf der Überfahrt nach England. Jahrzehnte später fällt Journalistin Nora Sand, die in London für eine dänische Zeitung arbeitet, ein Foto der beiden in die Hände: Aufgenommen in der Zeit danach. Ihre Recherchen führen Nora nach Dänemark – und zu dem englischen Frauenmörder Bill Hix. Er sitzt seit Jahren im Gefängnis, im Hochsicherheitstrakt. In Absprache mit Scotland Yard darf Nora ihn dort besuchen. Kurz darauf gelingt Hix eine spektakuläre Flucht, und Nora muss um ihr Leben fürchten …

Stöbern in Krimi & Thriller

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Flugangst 7A

Ein Psycho-Thriller der diesem Genre alle Ehre macht ...

MissNorge

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

Dem Kroisleitner sein Vater

Eine spannende Krimikomödie

Campe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Noch fünf Sterne für eine tolle Sprecherin und einen Krimi, der immer mehr fesselt

    Die Mädchen von der Englandfähre

    Antek

    07. July 2017 um 14:53

    Nora Sand arbeitet in London für eine dänische Zeitung. Bei einem Ausflug sieht sie im Schaufenster eines Trödlers einen alten Koffer, den sie unbedingt in ihrer Sammlung braucht. Samt Inhalt ist er schnell ihr eigen und wenig später haben die alten Fotos von Mädchen und Frauen, die sie darin findet, ihr journalistisches Interesse geweckt. Sind das nicht die beiden dänischen Mädchen, die 1985 spurlos bei der Überfahrt nach England verschwunden sind und die man nie gefunden hat? Könnte sich aus dem Fall von Lulu und Louise, der damals groß in den Medien war, hier, mit vielleicht neuen, bisher unentdeckten Hinweisen eine interessante Story ergeben? Je tiefer Nora ihre Nase in die Geschichte steckt, desto mehr Schockierendes kommt ans Tageslicht. Eine Spur führt auf jeden Fall auch zum englischen Frauenmörder Hix, der seit Jahren im Hochsicherheitstrakt für seine Taten einsitzen muss. Doch wer eifert ihm nach, will ihn noch überbieten oder arbeitet jemand für ihn? Man begleitet Nora bei ihren Recherchen, reist mit ihr nach Dänemark, besucht alte Betreuer, nimmt mit Zeugen von damals Kontakt auf und nach anfänglichem Desinteresse der Polizei, wird auch hier zusammen gearbeitet. Man besucht auch Hix im Gefängnis, denn diese Chance will sich auch Scottland Yard nicht entgehen lassen, wenn Hix sich schon einmal bereit erklärt mit jemanden zu reden. Spätestens als bekannt wird, dass diesem tatsächlich die Flucht aus dem Hochsicherheitstrakt gelungen ist, muss man um Noras Leben bibbern und darf ein spektakuläres Finale erleben. Der Krimi startet relativ gemächlich und die erste CD der sechs habe ich gebraucht, bis mich die Spannung so richtig gepackt hat. Dann allerdings wurde die Geschichte von CD zu CD immer fesselnder und ich habe richtig mit gefiebert. Kleine Einblicke erhält man auch in Noras karges Privatleben und die komplizierte Beziehung zwischen Polizist Andreas und ihr, wieder gefundene Freunde aus Jugendtagen, spielt ebenfalls eine Nebenrolle. Beides hat mir gut gefallen. Nora war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist nicht auf den Mund gefallen, ihr Interesse und ihre Beharrlichkeit bei der Recherche machen sie wohl zur guten Journalistin. Sie verfügt zusätzlich über gute Kontakte, die ihr die Arbeit erleichtern. Abreagiert wird bei ihr mit Kickboxen. Ihre kalten Eltern, um die ich sie wirklich nicht beneide, sind meiner Meinung nach der Grund dafür, warum auch sie Probleme mit Beziehungen hat. Andreas, ihren guten Freund, möchte ich von Anfang an. In beiden schlummert unterdrückte Liebe. Auch die Nebendarsteller sind interessant und gelungen gezeichnet, bei Spencer, dem Ermittler, der sich nie entschuldigt, und bei dem ich etwas gebraucht habe, bis ich mich mit dem Kautz mit Herz angefreundet habe, angefangen bis hin zu Serienmörder Hix, wegen dem es mir bei ihrem Treffen im Gefängnis eiskalt den Rücken hinunter gelaufen ist. Wegen des eher gemächlichen Starts hätte die Geschichte an sich von mir vielleicht keine 5 Sterne mehr bekommen. Da die Sprecherin ihre Arbeit mit ihrer äußerst angenehmen Stimme, der ich super gerne zugehört habe, aber wirklich gut macht, gibt es für das Hörbuch noch die volle Anzahl. Solveig Duda hat nicht nur ein gutes Händchen für verschiedene Tonlagen für die einzelnen Darsteller, sondern hat es auch geschafft mich, mit dem richtigen Gefühl für Spannung und Dramatik, das sie auch deutlich zum Ausdruck bringt,  immer mehr für die Geschichte einzunehmen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks