Lonely Planet

 4.7 Sterne bei 73 Bewertungen
Autor von Toiletten, Lonely Planets Wann am besten wohin? und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Explore every day

Neu erschienen am 27.02.2020 als Taschenbuch bei Bruckmann.

Vegan unterwegs

Erscheint am 13.05.2020 als Taschenbuch bei Bruckmann.

Lonely Planet Legendäre Zugreisen

 (1)
Neu erschienen am 14.02.2020 als Hardcover bei MAIRDUMONT.

Lonely Planet Trendviertel

Erscheint am 14.06.2020 als Taschenbuch bei MAIRDUMONT.

Alle Bücher von Lonely Planet

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Toiletten (ISBN:9783829726627)

Toiletten

 (9)
Erschienen am 21.08.2019
Cover des Buches Lonely Planets Wann am besten wohin? (ISBN:9783829726641)

Lonely Planets Wann am besten wohin?

 (6)
Erschienen am 12.12.2019
Cover des Buches Komm mit nach Paris (ISBN:9783829744911)

Komm mit nach Paris

 (4)
Erschienen am 31.05.2019
Cover des Buches Lonely Planets Ultimative Reiseziele (ISBN:9783829715478)

Lonely Planets Ultimative Reiseziele

 (4)
Erschienen am 04.12.2018
Cover des Buches Weltstars der Architektur (ISBN:9783829726764)

Weltstars der Architektur

 (4)
Erschienen am 03.08.2018
Cover des Buches Komm mit nach New York (ISBN:9783829744928)

Komm mit nach New York

 (3)
Erschienen am 05.04.2017
Cover des Buches Lonely Planet Bildband Street Art (ISBN:9783829726665)

Lonely Planet Bildband Street Art

 (3)
Erschienen am 05.09.2017
Cover des Buches Komm mit nach London (ISBN:9783829744904)

Komm mit nach London

 (3)
Erschienen am 23.05.2019

Neue Rezensionen zu Lonely Planet

Neu

Rezension zu "Komm mit nach Paris" von Lonely Planet

Interessant und schön
monerlvor 4 Monaten

Meine Meinung                   

Paris ist mehr als der Eifelturm, Notre Dame und Versailles. Dies zeigt dieser Kinder-Reiseführer sehr gut.

Meine Tochter wünscht sich nach Paris in Urlaub zu fahren. Damit die Kinder aber auch schöne Erinnerungen von der Reise mitnhemen, sind wir nach langer Suche bei diesem hier gelandet.

Das Inhaltsverzeichnis zeigt eine Karte von Paris und Tipps nach Themengebieten, wie z.B. Paris Erschnuppern, Highlights, Wilde Tiere in Paris, Geisterhaft und Grausig unvm.

Wer genau nach bestimmten Örtlichkeiten suchen möchte, kann hierzu das 3-seitige Register am Ende des Buches benutzen.

Die Autorin hat eine schöne Mischung für jüngere und ältere Kinder zusammengestellt. Aber auch Erwachsene können hier vieles mitnehmen und lernen. So erfährt man einiges über die vielen Pariser Brücken, die romantische Seite von Paris wie die “Je-T’aime-Mauer”, das Musée de la vie Romantique und die Liebesschlösser an Pont des Arts.

Auch die Olympischen Spiele werden genannt, der Untergrund in Paris, der Zoo, die vielen Museen und künstlersichen Plätze als auch der berühmte Friedhof Père Lachaise und die Magie in Paris.

Nun weiß ich aber auch, dass in Frankreich Comics so sehr beliebt sind, dass bei Comic-Verkäufen Frankreich weltweit an dritter Stelle steht.

All diese Informationen (und noch viel mehr) werden kindgerecht mit bunten Farben und vielen Bildern präsentiert. In kurzen und knappen Texten samt einiger Fakten erfährt man das Wichtigste gespickt mit netten oder auch skurillen Geschichten und Anekdoten. Ich hatte großen Lesespaß auf dieser Erkundungstour durch Paris und freue mich nun, einige Punkte auch im echten Paris vor Ort zu erkundschaften.


Fazit

Wer seine Kinder oder auch sich selbst vorab auf einen Urlaub in Paris vorbereiten möchte, macht mit diesem Reiseführer nichts falsch. Er kann aber auch einfach so gelesen werden, um einige Informationen über Paris zu erfahren, die dann nach Lust und Laune durchs Internet oder weitere Literatur vertieft werden können. Schön gestaltet, kurzweilig und interessant. Sehr empfehlenswert!

--> MonerlS-bunte-Welt

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Lonely Planet Bildband Weltreiseatlas" von Lonely Planet

ein beeindruckender, informativer und hoch qualitativer Weltreiseatlas
DocAndrewvor 4 Monaten

Ich möchte Ihnen heute einen wirklich tollen Bildband vorstellen. Allein ihn nur in den Händen zu halten ist schon beeindruckend. Mit gut drei Kilogramm Gewicht und seinen Abmessungen von ca. 35 x 27 cm ist es ein umfangreiches Werk. 

Eingebunden in einem festen, ansprechenden Einband finden sich 448 Seiten mit Informationen zu allen Ländern dieser Welt. Mit einem praktischen Leseband kann man seinen Lesefortschritt markieren. Der Weltreiseatlas erinnert mich ein wenig an die Schulatlanten aus dem Erdkunde Unterricht. Es finden sich diverse Karten aber auch viele Fotos. Vor allem findet der Interessierte Leser viele Textinformationen zu den einzelnen Ländern und Metropolen der Welt.

Eingeleitet wird der Atlas mit einem kleinen Abriss über die Entstehung von Landkarten und Atlanten. Hier gab es von je her immer wieder Interessenskonflikte wie z.B. in der Benennung von Gebieten, die Länder untereinander trennen.  Lonely Planet gehört seit Jahrzehnten zu den an der Spitze stehenden Kartografen. Dies wird auf den folgenden Seiten ersichtlich.

Zu Beginn gibt es einen kleinen Benutzerleitfaden. Hier wird der Aufbau der Seiten erläutert und die einzelnen Farbcodierungen erklärt. Der Atlas wurde schon 2014 konzipiert und die Produktion begann 2017. Heraus kam ein nun vor mir liegendes beeindruckendes Werk. 

Die einzelnen Länder werden immer in der gleichen Weise vorgestellt. Neben einer kleinen Klimatabelle finden sich Infos zu den Besonderheiten des Landes. Dann folgen die Verkehrsknotenpunkte, welche in erster Linie immer die größten Städte des jeweiligen Landes sind. Diese sind auf einer Karte eingezeichnet, um die geografische Lage darzustellen. Danach folgen sehenswerte Orte und Orte mit Aktivitäten wie z.B. tolle Gegenden für Wanderungen. Zu den genannten Orten gibt es immer eine kurze Beschreibung mit geschichtlichen Informationen. Um das Land besser zu erkunden, werde Reiserouten empfohlen. Die Länge ist unterschiedlich und dauert in der Regel 4 bis 10 Tage. Auch hier finden sich Informationen zu den einzelnen Stationen. Neben den dazugehörigen Karten findet sich auch das ein oder andere Foto der betreffenden Region.

Der Atlas ist sicherlich nicht mit einem gewöhnlichen Schulatlas zu vergleichen, aber er liefert trotzdem vieles an nötigen Informationen zu dem betreffenden Land. Diese lassen sich gut für die Schule nutzen, wenn mal ein Referat ansteht oder Recherchen benötigt werden. Unsere 13-jährigen Zwillinge haben schon die ein oder andere Information nutzen können. So konnte uns unser Sohn z.B. seinen Englandaufenthalt besser erklären und seinen Reiseweg auf der Karte nachzeichnen.

Am Ende werden noch einmal die 28 größten Metropolen von Amsterdam bis Toronto vorgestellt. Auf einer Doppelseite finden sich die bei den einzelnen Ländern Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und zwei empfohlene Städtetouren. Auch hier findet sich eine Karte, in der die Orte eingezeichnet sind.

Der Atlas ist ein gelungenes Nachschlagewerk, um schnell an Informationen zu einem Land oder einer Stadt zu kommen. Er kann hilfreich bei einer Urlaubsplanung sein, schulisch genutzt werden oder einfach nur eine toller EyeCatcher. Sicherlich hat er einen recht hohen Preis, aber dieser ist alleine schon durch die Qualität, der Aufmachung und dem Informationsgehalt gerechtfertigt.


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Lonely Planet Der beste Moment deines Lebens" von Lonely Planet

„handlicher“, inspirierender Reisebildband
DocAndrewvor 6 Monaten

Wer meine Rezensionen kennt weiß, dass ich Reise-Bildbände liebe. Besonders die Fotos haben es mir angetan. In Kombination mit Erfahrungsberichten der Reisenden machen sie einfach Lust auf mehr. So geht es mir auch bei dem mir vorliegenden Bildband aus der Lonely Planet Reihe „Reisebildbände“.

 

Die 100 Reisen sind in einem festen Hardcover-Buch untergebracht. Es umfasst 272 Seiten und ist ein wenig kleiner als ein DIN-A4-Blatt. Es ist mal ein anderes Format, als die bekannten großen Bildbände und es lässt sich auch in kleineren Buchregalen unterbringen. Die einzelnen Seiten sind abwechslungsreich mit den Texten und vielen Fotos gestaltet. Einige der Fotos sind auch auf einer Doppelseite gedruckt und wirken so noch beeindruckender. Leider findet sich kein Leseband, welches ich übrigens bei vielen Reisebildbänden vermisse.


Verschiedene Autoren berichten in 100 Geschichten von ihren Reiseerlebnissen rund um den Globus. Die einzelnen Destinations sind zu Beginn des Buches auf einer Weltkarte mit dazugehöriger Nummerierung und Seitenzahl markiert. Die einzelnen Berichte gehen über eine Doppelseite. Der Autor wird dabei mit einem kleinen Foto vorgestellt und berichtet mit eigenen Worten eindrucksvoll von seinen Erlebnissen. Dann folgen zwei kurze Kapitel „Der Moment“ und „Der Weg dorthin“. Hier finden sich zum einen Infos, warum zum Beispiel der Autor diesen Ort gewählt hat und wo man den Ort findet bzw. wie man zu ihm kommt.

Der Leser sollte sich klar darüber sein, dass es sich bei den Geschichten um keinen Reiseführer im ursprünglichen Sinne handelt. Es sind subjektive Erfahrungsberichte, die aber ehrlich und einfühlsam geschrieben wurden. Ich finde diese Art von Berichterstattung klasse. Jeder empfindet den Besuch an einem bestimmten Ort halt anders. Er ist geprägt durch verschiedene Aspekte wie z.B. die Vorfreude, das Setting oder durch einen erfüllten Lebenstraum. So empfinden wir hat alle Unterschiedlich und das macht so ein Buch ansprechend.


Wenn ich meine Erlebnisse vom Grand Canyon wiedergeben sollte, würde ich jedem raten, sich mit verschlossenen Augen an den Rand des Canyons führen zu lassen. Wenn man dann die Augen öffnet, ist es im wahrsten Sinne des Wortes „atemberaubend“. Wir waren damals im Grand Canyon Village, von wo aus man einiges unternehmen kann. So wäre dann meine zweite Empfehlung, einen Hubschrauberflug über den Canyon zu machen. Am besten bei Sonnenuntergang, um die einzelnen Felsformationen im magischen Licht zu erleben.


Das Buch ist ein tolles Geschenk für alle, deren Herz sich nach der großen weiten Welt sehnt. Jetzt wo die dunkle und kalte Jahreszeit vor der Tür steht, lässt man sich doch gerne inspirieren und vielleicht findet sich ja auch die ein oder andere Idee für den kommenden Urlaub.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks