Lonely Planet

 4,7 Sterne bei 76 Bewertungen
Autor von Toiletten, Lonely Planets Wann am besten wohin? und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Cover des Buches Lonely Planet Legendäre Roadtrips (ISBN: 9783829726801)

Lonely Planet Legendäre Roadtrips

 (2)
Erscheint am 15.06.2021 als Hardcover bei MAIRDUMONT.
Cover des Buches Lonely Planet Legendäre Radtouren in Europa (ISBN: 9783829736640)

Lonely Planet Legendäre Radtouren in Europa

Erscheint am 15.06.2021 als Hardcover bei MAIRDUMONT.
Cover des Buches Lonely Planet Legendäre Zugreisen (ISBN: 9783829726818)

Lonely Planet Legendäre Zugreisen

 (1)
Neu erschienen am 17.03.2021 als Hardcover bei MAIRDUMONT.

Alle Bücher von Lonely Planet

Cover des Buches Toiletten (ISBN: 9783829726627)

Toiletten

 (9)
Erschienen am 21.08.2019
Cover des Buches Lonely Planets Wann am besten wohin? (ISBN: 9783829726641)

Lonely Planets Wann am besten wohin?

 (6)
Erschienen am 11.05.2020
Cover des Buches Komm mit nach Paris (ISBN: 9783829744911)

Komm mit nach Paris

 (4)
Erschienen am 17.07.2020
Cover des Buches Lonely Planet Ultimative Reiseziele (ISBN: 9783829715478)

Lonely Planet Ultimative Reiseziele

 (4)
Erschienen am 21.08.2020
Cover des Buches Weltstars der Architektur (ISBN: 9783829726764)

Weltstars der Architektur

 (4)
Erschienen am 03.08.2018
Cover des Buches Komm mit nach New York (ISBN: 9783829744928)

Komm mit nach New York

 (3)
Erschienen am 05.04.2017
Cover des Buches Lonely Planet Bildband Street Art (ISBN: 9783829726665)

Lonely Planet Bildband Street Art

 (3)
Erschienen am 05.09.2017
Cover des Buches Komm mit nach London (ISBN: 9783829744904)

Komm mit nach London

 (3)
Erschienen am 17.07.2020

Neue Rezensionen zu Lonely Planet

Cover des Buches Lonely Planet Einmal um die Welt (ISBN: 9783829736671)DocAndrews avatar

Rezension zu "Lonely Planet Einmal um die Welt" von Lonely Planet

"Einmal um die ganze Welt.... " und das vom Sofa aus!! Klasse!!
DocAndrewvor 7 Monaten

"Einmal um die ganze Welt.... Davon hab' ich schon als kleiner Bub geträumt." so sang Karel Gott im Jahr 1970 von einem Traum, den viele von uns mit sich tragen. Der Traum einer Weltumrundung ist aber nicht neu. Auch Jule Verne hat diesen schon in seinem am 30. Januar 1873 erschienenen Roman "In 80 Tagen um die Welt" beschrieben. Der Roman beruht auf der Weltreise des Amerikaners George Francis Train, der 1870 jene Reise und 1890 sowie 1892 noch zwei weitere Weltreisen unternahm, 1892 sogar in nur 60 Tagen.


Die verrücktesten Reisen hat Lonely Planet nun in einem Bildband mit dem Titel "Einmal um die Welt" zusammengestellt.


Bei dem Buch handelt es sich um einen hochwertig gebundenen Einband. Auf dem vorderen Buchdeckel findet sich neben dem Titel ein Coverbild. Natürlich ist es schon so rund wie ein Globus. Hier sind schon einige der Fortbewegungsmittel zu sehen, mit denen eine Weltumrundung durchgeführt wurde. Auf der Rückseite findet sich ein kurzer Begleittext als Appetitanreger und eine Bildercollage. Ein Leseband hilft dabei, die richtige Seite im Buch wieder zu finden.


Noch bevor ich das Buch richtig durchschauen konnte, haben es sich schon unsere 14-jährigen Zwillinge geschnappt. Erst hat der eine und dann der andere durchgeblättert. Sie haben sich die ein oder andere Story durchgelesen und sich die Faltkarten angesehen. Beide sind wirklich gefesselt von dem Buch und schauen zwischenzeitlich immer noch rein. Doch nun habe ich es mir erst einmal für meine Rezension "zurückgeholt".


Relativ schnell wurde mir klar, warum es sie so gefesselt hat. Aber eins nach dem anderen. Zu Beginn des Buches gibt es eine doppelseitige Übersicht über den Inhalt der gut 288 Seiten. ..... 288 Seiten? Sollten es nicht 328 Seiten sein? Nein, es handelt sich dabei definitiv nur um die 288 Seiten. Nach der Inhaltsübersicht gibt es ein Vorwort. Den Autorinnen und Autoren wurde demnach schnell bewusst, dass es mehr Weltumrundungen gab als erwartet. Um die Geschichten hinter den Reisen um die Welt übersichtlicher zu gestalten, wurde es in neun Kapitel unterteilt. Jedes der Kapitel widmet sich einem anderen Verkehrsmittel:


•    mit dem Schiff

•    mit dem Fahrrad

•    mit dem Flugzeug

•    mit dem Boot

•    zu Fuß

•    mit dem Auto

•    mit dem Ballon

•    mit dem Zug

•    mit dem Motorrad


Zu jedem Kapitel gibt es eine kurze Einleitung und mehrere Geschichten. Das erste Kapitel ist dem Schiff gewidmet. Und das hat auch seinen Grund. Ferdinand Magellan verließ 1519 mit seiner aus fünf Schiffen bestehenden Flotte Spanien. Nur ein Schiff kam drei Jahre später nach erfolgreicher Weltumrundung zurück. Magellan selbst starb auf seiner Reise. In dem Kapitel finden sich mehr Informationen, als ich hier erwähnt habe. Neben dem gut geschriebenen Text finden sich diverse Fotos, Zeichnungen und eine ausklappbare Faltkarte mit den einzelnen Stationen der Reise.


Die anderen Kapitel stehen dem in nichts nach und so wird das Buch zu einem packenden Nachschlagewerk, was seinesgleichen sucht. Der Pioniergeist der Männer und Frauen springt einem förmlich entgegen. Das Buch macht keinen Hehl daraus, das es nicht immer gut ausgegangen ist. Die Geschichten sind informativ aufgebaut und lassen den interessierten Leser das Buch nicht so schnell zur Seite legen. Ganz nebenbei bekommt man auch noch Geografie- und Geschichtsunterricht. Es handelt sich jedoch nicht um ein typisches Schulbuch. Die beeindruckenden Fotos lockern das Buch auf und lassen einen guten Eindruck der unterschiedlichen Reisen entstehen. Die Aktualität lässt ebenfalls nicht zu wünschen übrig. So wird auf Seite 131 auch von Greta Thunbergs Bootsreise im November 2019 aus den USA zum Klimagipfel in Madrid berichtet. Zur Abwechslung finden sich auch "verrückte Rekordfahrten" mit unterschiedlichen Autos oder die "schönsten Ballonfahrten" der Welt. Es wird definitiv nicht langweilig.


Jetzt sollte es ihnen auch klar sein, warum unsere Jungs so gefallen an dem Buch gefunden haben. Es ist ein abwechslungsreiches tolles Werk, aus dem man noch einiges lernen kann. Wer sich für die Thematik interessiert, wird begeistert sein. Nebenbei schafft es Lonely Planet auch, die Welt aus einer anderen Perspektive zu zeigen und den Leser "Lust auf mehr" zu vermitteln. So ging es mir bei dem Buch, wo mich persönlich auch die wundervollen Fotos angesprochen haben. Das Buch ist ein tolles Geschenk, nicht nur für Weltenbummler, sondern auch für reisefreudige und wissbegierige Menschen. Da wir aufgrund der aktuellen Situation bei den Reisen eingeschränkt sind und die dunkle Jahreszeit vor der Tür steht, kann man hier einfach mal träumen und sich vielleicht ein Reiseziel heraussuchen, was man nach Corona gerne besuchen möchte. Bis dahin bleiben sie gesund!


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Komm mit nach Paris (ISBN: 9783829744911)monerls avatar

Rezension zu "Komm mit nach Paris" von Lonely Planet

Interessant und schön
monerlvor einem Jahr

Meine Meinung                   

Paris ist mehr als der Eifelturm, Notre Dame und Versailles. Dies zeigt dieser Kinder-Reiseführer sehr gut.

Meine Tochter wünscht sich nach Paris in Urlaub zu fahren. Damit die Kinder aber auch schöne Erinnerungen von der Reise mitnhemen, sind wir nach langer Suche bei diesem hier gelandet.

Das Inhaltsverzeichnis zeigt eine Karte von Paris und Tipps nach Themengebieten, wie z.B. Paris Erschnuppern, Highlights, Wilde Tiere in Paris, Geisterhaft und Grausig unvm.

Wer genau nach bestimmten Örtlichkeiten suchen möchte, kann hierzu das 3-seitige Register am Ende des Buches benutzen.

Die Autorin hat eine schöne Mischung für jüngere und ältere Kinder zusammengestellt. Aber auch Erwachsene können hier vieles mitnehmen und lernen. So erfährt man einiges über die vielen Pariser Brücken, die romantische Seite von Paris wie die “Je-T’aime-Mauer”, das Musée de la vie Romantique und die Liebesschlösser an Pont des Arts.

Auch die Olympischen Spiele werden genannt, der Untergrund in Paris, der Zoo, die vielen Museen und künstlersichen Plätze als auch der berühmte Friedhof Père Lachaise und die Magie in Paris.

Nun weiß ich aber auch, dass in Frankreich Comics so sehr beliebt sind, dass bei Comic-Verkäufen Frankreich weltweit an dritter Stelle steht.

All diese Informationen (und noch viel mehr) werden kindgerecht mit bunten Farben und vielen Bildern präsentiert. In kurzen und knappen Texten samt einiger Fakten erfährt man das Wichtigste gespickt mit netten oder auch skurillen Geschichten und Anekdoten. Ich hatte großen Lesespaß auf dieser Erkundungstour durch Paris und freue mich nun, einige Punkte auch im echten Paris vor Ort zu erkundschaften.


Fazit

Wer seine Kinder oder auch sich selbst vorab auf einen Urlaub in Paris vorbereiten möchte, macht mit diesem Reiseführer nichts falsch. Er kann aber auch einfach so gelesen werden, um einige Informationen über Paris zu erfahren, die dann nach Lust und Laune durchs Internet oder weitere Literatur vertieft werden können. Schön gestaltet, kurzweilig und interessant. Sehr empfehlenswert!

--> MonerlS-bunte-Welt

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Lonely Planet Bildband Weltreiseatlas (ISBN: 9783829726931)DocAndrews avatar

Rezension zu "Lonely Planet Bildband Weltreiseatlas" von Lonely Planet

ein beeindruckender, informativer und hoch qualitativer Weltreiseatlas
DocAndrewvor einem Jahr

Ich möchte Ihnen heute einen wirklich tollen Bildband vorstellen. Allein ihn nur in den Händen zu halten ist schon beeindruckend. Mit gut drei Kilogramm Gewicht und seinen Abmessungen von ca. 35 x 27 cm ist es ein umfangreiches Werk. 

Eingebunden in einem festen, ansprechenden Einband finden sich 448 Seiten mit Informationen zu allen Ländern dieser Welt. Mit einem praktischen Leseband kann man seinen Lesefortschritt markieren. Der Weltreiseatlas erinnert mich ein wenig an die Schulatlanten aus dem Erdkunde Unterricht. Es finden sich diverse Karten aber auch viele Fotos. Vor allem findet der Interessierte Leser viele Textinformationen zu den einzelnen Ländern und Metropolen der Welt.

Eingeleitet wird der Atlas mit einem kleinen Abriss über die Entstehung von Landkarten und Atlanten. Hier gab es von je her immer wieder Interessenskonflikte wie z.B. in der Benennung von Gebieten, die Länder untereinander trennen.  Lonely Planet gehört seit Jahrzehnten zu den an der Spitze stehenden Kartografen. Dies wird auf den folgenden Seiten ersichtlich.

Zu Beginn gibt es einen kleinen Benutzerleitfaden. Hier wird der Aufbau der Seiten erläutert und die einzelnen Farbcodierungen erklärt. Der Atlas wurde schon 2014 konzipiert und die Produktion begann 2017. Heraus kam ein nun vor mir liegendes beeindruckendes Werk. 

Die einzelnen Länder werden immer in der gleichen Weise vorgestellt. Neben einer kleinen Klimatabelle finden sich Infos zu den Besonderheiten des Landes. Dann folgen die Verkehrsknotenpunkte, welche in erster Linie immer die größten Städte des jeweiligen Landes sind. Diese sind auf einer Karte eingezeichnet, um die geografische Lage darzustellen. Danach folgen sehenswerte Orte und Orte mit Aktivitäten wie z.B. tolle Gegenden für Wanderungen. Zu den genannten Orten gibt es immer eine kurze Beschreibung mit geschichtlichen Informationen. Um das Land besser zu erkunden, werde Reiserouten empfohlen. Die Länge ist unterschiedlich und dauert in der Regel 4 bis 10 Tage. Auch hier finden sich Informationen zu den einzelnen Stationen. Neben den dazugehörigen Karten findet sich auch das ein oder andere Foto der betreffenden Region.

Der Atlas ist sicherlich nicht mit einem gewöhnlichen Schulatlas zu vergleichen, aber er liefert trotzdem vieles an nötigen Informationen zu dem betreffenden Land. Diese lassen sich gut für die Schule nutzen, wenn mal ein Referat ansteht oder Recherchen benötigt werden. Unsere 13-jährigen Zwillinge haben schon die ein oder andere Information nutzen können. So konnte uns unser Sohn z.B. seinen Englandaufenthalt besser erklären und seinen Reiseweg auf der Karte nachzeichnen.

Am Ende werden noch einmal die 28 größten Metropolen von Amsterdam bis Toronto vorgestellt. Auf einer Doppelseite finden sich die bei den einzelnen Ländern Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und zwei empfohlene Städtetouren. Auch hier findet sich eine Karte, in der die Orte eingezeichnet sind.

Der Atlas ist ein gelungenes Nachschlagewerk, um schnell an Informationen zu einem Land oder einer Stadt zu kommen. Er kann hilfreich bei einer Urlaubsplanung sein, schulisch genutzt werden oder einfach nur eine toller EyeCatcher. Sicherlich hat er einen recht hohen Preis, aber dieser ist alleine schon durch die Qualität, der Aufmachung und dem Informationsgehalt gerechtfertigt.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks