Lonely Planet Lonely Planets Ultimative Reiseziele

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lonely Planets Ultimative Reiseziele“ von Lonely Planet

Wer hat sie nicht, seine imaginäre oder tatsächlich existierende Reise-Wunschliste? Bei den meisten wächst und wächst sie im Lauf der Jahre, um spätestens vor dem nächsten Urlaub befragt zu werden. Auf manche Länder oder Sehenswürdigkeiten stößt man eher zufällig – oder womöglich gar nicht. Der Bildband „Ultimative Reiseziele“ macht es uns jetzt leichter: Die Reisexperten von Lonely Planet haben die 500 besten Reiseziele der Welt ausgewählt und nach „Must-see“ sortiert. Auf Platz eins steht nun die Top-Destination, die man keinesfalls auslassen sollte, aber auch die Sehenswürdigkeiten auf den hinteren Plätzen sind schlicht und ergreifend jede Reise wert. Alle 500 Ziele werden mit einem kurzen, prägnanten Text und einem Tipp zur Besichtigung vorgestellt. Zu den meisten Sehenswürdigkeiten gibt es auch ein aussagekräftiges Bild, damit die Sehnsucht größer wird. Bei einigen findet sich sogar noch ein Hinweis auf vergleichbare Sehenswürdigkeiten oder ein sehr persönlicher Tipp eines Lonely-Planet- Redakteurs. Dem opulenten Bildband beigelegt ist eine Poster-Weltkarte, auf der die 100 ersten der Liste einzeichnet sind. Mit dem Finger auf der Landkarte kann man dann schon mal losreisen …

Ein tolles Buch, um die eigene Reise-Wunschliste zu erweitern.

— Tanzmaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Grandioses Buch

    Lonely Planets Ultimative Reiseziele

    cornflake

    23. July 2017 um 15:07

    Ich finde dieses Buch oder besser gesagt diesen Bildaltlas einfach nur grandios!!Für Weltenbummler und Reiseliebhaber ist dieses Buch einfach nur ein absolutes Muss.Man bekommt in einem Buch die 500 besten Reiseziele geliefert und das auch noch mit tollen Fotografien der einzelnen Ziele.Absolut klasse finde ich auch die herausnehmbare Weltkarte, auf der noch einmal die Top 100 Reiseziele aufgelistet sind und auch in der Weltkarte gekennzeichnet sind. Für jemanden, der noch nach neuen und schönen Reisezielen sucht ist dieses Buch ein absolutes Muss. Hier bekommt man sehr viele tolle Anregungen. Ich habe in diesem Buch viele tolle Reiseziele entdeckt, die ich selber schon einmal bereist habe und bin von den Fotografien und Bildern sehr beeindruckt.Vergessen darf man natürlich auch nicht, dass Cover einmal zu bewerten:Ich finde die Goldoptik wahnsinnig schön und auch auffällig der kleine Bulli mit der Aufschrift "LonelyPlanet" finde ich auch sehr passend.Sehr schönes und spektakuläres Buch für einen guten Preis.

    Mehr
  • Großartig!

    Lonely Planets Ultimative Reiseziele

    ForeverAngel

    08. January 2017 um 10:47

    Manchmal, da packt einen nur ein Gefühl von Fernweh, ohne wirklich zu wissen, wohin es einen zieht. Dieser bloße Wunsch, zu reisen, ist die beste Voraussetzung, um sich auf ein Buch wie Ultimative Reiseziele einzulassen, welches uns eine von Lonely Planet zusammengestellte Top 500 präsentiert. Diese Reiseziele sind keine Städte oder Länder, sondern vielmehr besondere Orte, die durchaus für einen Tagesuasflug geeignet sind - sofern man in der Nähe lebt. Eine beigefügte Weltkarte samt den eingezeichneten Orten hilft, sich zurecht zu finden, jedoch sind hier nur die Top 100 verzeichnet. Was hat es wohl auf den ersten Platz geschafft, oder unter die Top 10? Ist womöglich ein Ort dabei, den ich schon einmal besucht habe? Ist mein persönliche Reise-Highlight auch dabei? Finde ich einen Ort, den ich unbedingt als nächstes besuchen muss? Diese Fragen und noch viele mehr beantwortet Ultimative Reiseziele. Zu jedem Reiseziel gibt es einige nützliche Informationen. Was es so besonders macht, welche vergleichbaren Reiseziele es in anderen Ländern gibt, wie oder von wo man am besten anreist, wo man übernachten kann. Manchmal kommen Anmerkungen der Redaktion hinzu. Neben die ganzen informativen Texte gesellen sich atemberaubende Fotos. Mir gefällt die ganze Aufmachung dieses Buches. Mal bekommt ein Reiseziel eine ganze oder so sogar zwei Doppelseiten, mal tummeln sich vier Ziele auf einer Doppelseite. Nicht zu jedem gibt es ein Foto, dafür haben die anderen Bilder mehr Platz, um ihre Wirkung zu entfalten. Das Layout ist abwechslungsreich, ohne dabei chaotisch zu wirken. Da die Reiseziele nach Rangliste sortiert sind, fällt es schwer, ein bestimmtes durch bloßes Durchblättern zu finden. Dafür gibt es aber ein sehr ausführliches Register, indem nicht nur alle Orte eines Landes zusammengefasst sind, sondern auch Reiseziele zu Themen wie Antike Städte, Architektur, Brücken, Drehorte für Filme, Festungen, Gletscher & Eisberge, Höhlen, Kirchen & Kathedralen, Klettern, Landschaftlich schöne Strecken, Monumente, Museen & Galerien, Nationalparks, Piazzas & Plätze, Schiffe, Schlösser, Strände, Tempel & Schreine, Tierbeobachtungen, Wälder, Zweiter Weltkrieg und viele mehr. So findet wirklich jeder das, was er sucht. Ultimative Reiseziele hat mich überzeugt. Dazu kommt dieses umwerfend schöne Cover mit Goldprägung. Ein Buch, das jeder Reiselustige einfach haben muss. (c) Books and Biscuit

    Mehr
  • Wie sieht Deine persönliche Reise-Wunschliste aus?

    Lonely Planets Ultimative Reiseziele

    Tanzmaus

    15. December 2016 um 18:35

    Wer hat sie nicht? Seine ganz besondere und persönliche Reisewunschliste? Die Liste, auf der sich all die Orte auf der Welt finden, wo man noch unbedingt einmal hinmöchte, ehe es zu spät ist.Bislang war meine Liste doch recht übersichtlich, ja, regelrecht klein sogar. Doch, wie sollte es anders sein, bringt Lonely Planet einen Bildband heraus, der sich den 500 besten Reisezielen der Welt widmet, ausgewählt von den Reiseexperten von Lonely Planet.Ich liebe die Bücher von Lonely Planet, einfach auf Grund ihrer knackigen Texte und den wunderschönen Fotographien, die zum Schwärmen und Träumen einladen. So auch hier. Die Reiseexperten haben sich wieder viel Mühe gegeben und auch wenn die Liste nicht mit meiner übereinstimmt, so hat sie diese dennoch spürbar erweitert.Das Buch ist in 100er Schritten strukturiert. Ein Kapitel umfasst jeweils 100 Reiseziele. Dabei verfolgt der Aufbau zur Vorstellung des Ziels keine feste Regelung. Mal ist das Bild zum Ziel recht klein, dann wiederum geht es über zwei Seiten, manchmal gibt es nur ein Bild, dann sind es sogar drei oder es fehlt komplett. Was man aber immer wieder vorfindet ist ein Hinweis, der sich „Nichts wie hin!“ nennt. Dort findet man Tipps z.B. zur Anreise, zu Übernachtungsmöglichkeit. Des Weiteren findet man immer wieder drei thematische Querverweise zu anderen Zielen im Buch.In dem Buch gibt es viel zu entdecken, zum Schwärmen und Träumen. Vor allem aber hat mich doch die Rangfolge mancher Ziele überrascht und ich frage mich, wie sie auf diese Position gekommen sind. Nichtsdestotrotz hat sich meine Liste ein „wenig“ erweitert.Mit im Buch liegt ein kleines Poster dabei, auf dem die ersten 100 Ziele eingezeichnet sind, ein nettes Gimmick, auch wenn ich es selbst nicht gebraucht hätte.Fazit:Das Buch definitiv eine schöne Geschenkidee für Reisefreudige, für Liebhaber schöner Bilder und auch für solche, die Inspiration für ihre eigene, ganz persönliche, Reisewunschliste brauchen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks