Lonna Haden Der Künstler und seine Musen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(2)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Künstler und seine Musen“ von Lonna Haden

Tessa arbeitet als Kolumnistin für eine renommierte Frauenzeitschrift. Das Thema ihrer Kolumne ist die moderne Kunst, über die sie gerne ein wenig zynisch berichtet. Ihr bester Freund Alex begleitet sie als Fotograf auf verschiedene Vernissagen, auf denen die beiden nebenbei mehr oder minder erfolgreich auf Männerfang gehen. Doch leidet Tessas Selbstbewusstsein noch darunter, dass sie vor einiger Zeit von ihrer großen Liebe verlassen wurde, weswegen sie sich neu finden muss. Auf einer Vernissage lernen die beiden das illustre Künstlerpaar Frank und Michelle kennen. Frank malt abstrakte Bilder, die Michelle mit Messern, Kettensägen und Äxten zerlegt und neu arrangiert. Sowohl Tessa als auch Alex sind von Frank fasziniert, doch auch Michelle weiß zumindest Tessa geschickt zu umgarnen. Das Künstlerpaar lädt die beiden auf ein Wochenende zu sich nach Hause ein, wo es zwischen Frank und Alex heftig knistert, während Michelle alles daran setzt, Tessas zerstörte Seele zusammenzusetzen, als ob sie Franks zerstörte Bilder neu arrangieren würde. Weitere Infos auch auf der Verlagsseite: http://lust-and-love.de/der-kuenstler-und-seine-musen.html ACHTUNG: Dieses E-Book ist NUR für den Verkauf an Erwachsene (ab 18 Jahre) bestimmt!

Die Liebe geht manchmal seltsame Wege und loslassen ist schöner als festhalten

— Bluesky_13
Bluesky_13

Toller Kurzroman für zwischendurch

— myfantasticfantasyworld
myfantasticfantasyworld

Ein erotischer Roman, der neue Konstellationen zulässt und Platz für Neues schafft.

— teilzeitbaeuerin
teilzeitbaeuerin

Gelungene Story!

— Scarjea
Scarjea

interessanter Plot, der von romantisch-erotischen Szenen begleitet wird

— AmaliaZeichnerin
AmaliaZeichnerin

Tessa muss ihr verlorenes Selbstbewusstsein wiederfinden und eventuell hilft eine heiße Reportage über das Künstlerpaar ihr dabei.

— cybersyssy
cybersyssy

Stöbern in Erotische Literatur

Royal Love

Besser als Band 2! Hier passiert wieder etwas!

Blubb0butterfly

Royal Desire

Etwas schwächer als der erste Band.

Blubb0butterfly

Fair Game - Alexandria & Tristan

Eine sehr schöne New Adult Geschichte. :)

danceprincess

Royal Destiny

Hatte mehr erwartet. Unnötiger 7.Teil.

Bloom1402

One Night - Die Bedingung

Ein Buch mit einer vorhersehbaren Geschichte, unsympathischen Protagonisten, bei dem das Lesen wirklich keinen Spaß macht.

pia_liest

Saint - Ein Mann, eine Sünde

100% Klischee, aber okay für zwischendurch... Achtung fieser Cliffhanger!

LittleMonster666

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jeder Künstler braucht seine Muse

    Der Künstler und seine Musen
    Bluesky_13

    Bluesky_13

    19. September 2017 um 13:34

    MEINE MEINUNG Das Buch hat ja nur knapp 100 Seiten und deswegen kann man hier nicht viel dazu sagen, ohne zu viel zu verraten. Nur soviel, es geht um ein Künstlerehepaar, das sehr extrem ist. Aber ich denke, das erwartet man hier auch, denn Künstler sind alle ein klein wenig extrovertiert. Hier in diesem Werk geht es um große Gefühle und tiefe Emotionen, große Enttäuschung und Verletzlichkeit. Es ist der Autorin gelungen, den Leser neugierig zu machen. Obwohl man schon merkt und auch genau weiß, was das Künstlerehepaar vorhat, ist man gespannt was genau passiert. Da wird die Journalistin und ihr schwuler Fotograf zu den beiden eingeladen, für ein ganzes Wochenende, was wird da wohl passieren? Da wird doch auch die eigene Fantasie angeheizt und man hat viele Bilder im Kopf. Man spürt aber auch die Hemmungen von Tessa, denn das ist für sie Neuland. Die Autorin hat auch so plastisch erzählt, in allem was sie erzählt, das man das Essen förmlich reichen und die Bilder richtig sehen kann. Bei so einem kurzen Roman muss man schnell zum Punkt kommen ohne gleich zu Beginn alles zu verraten. Das alle ist hier sehr gelungen, das hat die Autorin gut gemacht. Sie füttert uns von Kapitel zu Kapitel mit Häppchen, bis es zum Showdown kommt. Von mir gibt es hier aus voller Überzeugung 4 Sternchen, da ich mich in der Geschichte wohlgefühlt habe. Man erkennt hier sehr deutlich, dass es manchmal nur sehr wenig braucht, um Dinge zu erkennen. Die Liebe ist sehr viel stärker als man denkt und loslassen verbindet manchmal mehr als festhalten. Eure Bluesky_13 Rosi

    Mehr
  • Über die Offenheit von Künstlern

    Der Künstler und seine Musen
    myfantasticfantasyworld

    myfantasticfantasyworld

    18. September 2017 um 14:45

    In "Der Künstler und seine Musen" beschreibt Lonna Haden die Geschichte um die Journalistin Tessa, den Fotografen Alex und das Künstlerehepar Frank und Michelle. Bei einer Ausstellung vom Künstlerpaar treffen Tessa und Alex, die eine Kunstkolumne schreiben, auf Frank und Michelle. Dort werden sie für ein Wochenende in das Haus von Frank und Michelle eingeladen. Und dort geschieht so einiges...Der Charakter der Tessa ist zu Beginn sehr ängstlich und erinnert manchmal an ein Kleinkind. Damit hat sie viele Gemeinsamkeiten mit der früheren Michelle, die ihr helfen möchte. Während des doch recht kurzen Romans (ca 95 Seiten) sehen wir doch recht klar die Veränderung von Tessas Charakter. Michelle wird als eine sehr starke Frau beschrieben, die jedoch in der Vergangenheit eine starke Entwicklung mitgemacht hat. Alex ist der beste Freund, den man sich für sich selber wünscht. Und so ein "perfekter bester Freund" ist natürlich schwul, sonst wäre es vermutlich nicht der beste, sondern der feste Freund. Er wird als offener Charakter dargestellt, der gerne Spaß am Leben hat. Frank hingegen ist verheiratet mit Michelle, weshalb sein Handeln recht unerwartet ist. Ansonsten gibt es in der Geschichte nur kleine Nebencharaktere, die ab und an erwähnt werden.Die Schauplätze hat Lonna Haden so wunderbar beschrieben, dass man sich wünscht, selber an Ort und Stelle zu sein. Und sie schafft es, das Essen so gut zu beschreiben, dass man Hunger bekommt beim Lesen. Sie scheut sich auch nicht, ungewohnte Kombinationen bezüglich der Erotik zu beschreiben. Das macht sie auf eine sehr sympathische Art, nicht zu blumig aber auch nicht zu heftig.Fazit: Ein gelungener Kurzroman, toll für zwischendurch. Dennoch wurde ich nicht richtig warm mit der Handlung. Deshalb gibts  "nur" 4 Sterne, obwohl Lonna Haden es geschafft hat, die Geschichte so gut zu beschreiben, dass sie wie ein Film in meinem Kopf ablief.

    Mehr
  • knisternder Erotikroman

    Der Künstler und seine Musen
    Steffi153

    Steffi153

    15. September 2017 um 08:37

    Die schüchterne Kolumnistin Tessa und ihr schwuler bester Freund und Fotograf Alex treffen auf einer Vernissage auf das extrovertierte Künstlerehepaar Michelle und Frank - er malt Bilder, sie zerstückelt sie und setzt sie mit einer neuen Leidenschaft wieder zusammen. Die beiden Paare kommen sich schnell näher und ein gemeinsames Wochenende lässt ganz neue Konstellationen zu, aus denen jeder etwas für sich selbst mitnimmt.Die Geschichte hat mich auf ihren nur knapp 100 Seiten schnell gepackt und mitgenommen. Mir gefällt, dass das Buch trotz "Erotikroman" nicht nur an der Oberfläche der Charaktere kratzt, sondern man sie wirklich kennenlernt. Einen Stern Abzug gibt es eigentlich nur, weil es mir zwischendurch einfach etwas zu schnell gegangen ist.Die Protagonisten lernt man alle sehr gut kennen (s.o.), da das Buch in ihren Erzählperspektiven geschrieben ist - so erhält man einen guten Rundumblick und kann jedes Geschehen von verschiedenen Standpunkten aus sehen, was mir sehr gut gefallen hat. Die Perspektive wechselt jedes Kapitel, wodurch man nie herausgerissen wird.Die erotischen Szenen sind prickelnd und schön geschrieben, man sollte von vornherein vielleicht wissen, dass es sich auch um Gay-Erotikszenen handelt, das ist vielleicht nicht jedermans Fall - ich fand das aber gut geschrieben, prickelnd nicht schmuddelig.Insgesamt ein wirklich gutes Buch, das ich auch empfehlen kann. Durch ein recht offenes Ende könnte ich mir eine Fortsetzung sogar gut vorstellen ;)

    Mehr
  • Neue Konstellationen - neue Anregungen

    Der Künstler und seine Musen
    teilzeitbaeuerin

    teilzeitbaeuerin

    15. September 2017 um 04:41

    Tessa, eine gefeierte Kunstkritikerin, und ihr homosexueller Freund und Berater Alex geraten bei einer Kunstausstellung an das exzentrische Künstlerpaar Frank und Michelle. Es entwickeln sich innerhalb kürzester Zeit neue Konstellationen, da sich Frank zu Alex und Michelle zu Tessa hingezogen fühlt. An einem Wochenende im Haus der Künstler verführen sie den jeweiligen Auserkorenen und es kommt zu erotischen Situationen, die darin enden, dass sich die Paare neu formieren.Die Kurzgeschichte enthält einige erotische Szenen, die jedoch nicht "schmutzig" oder "schmuddelig" erscheinen. Die Handlung ist etwas zu vorhersehbar und zu glatt.

    Mehr
  • Künstler unter sich

    Der Künstler und seine Musen
    Phil09

    Phil09

    14. September 2017 um 21:07

    "Der Künstler und seine Musen" ist ein kurzes aber intensives Leseabenteuer.  Ein extrovertiertes Künstlerehepaar trifft auf einen smarten Fotografen und dessen beste Freundin, eine erfolgreiche Kolumnistin, die auch noch drei Jahre später unter den Folgen ihrer Trennung leidet. Für alle Beteiligten beginnt ein Wochenende voller Erkenntnisse und erotischer Momente.Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend flott und die ständigen Perspektivwechsel zwischen den Protagonisten ermöglichen einen spannenden Einblick in die Gefühlswelt jedes einzelnen. Mit seinen knapp einhundert Seiten erwartet den Leser ein gelunger Booksnack für zwischendurch. 

    Mehr
  • Künstler unter sich

    Der Künstler und seine Musen
    Iria

    Iria

    14. September 2017 um 20:32

    Tessa ist eine erfolgreiche Kolumnistin und auf diversen Vernissagen zuhause. An ihrer Seite ist immer ihr bester schwuler Freund Alex, der auch für die Fotos ihrer Artikel zuständig ist. Privat läuft es bei Tessa allerdings alles andere als rund. Sie ist seit drei Jahren Single und leidet noch sehr unter der letzten Trennung. Das Künstlerpaar Michelle und Frank, macht Tessa von Beginn an nervös, aber eine Einladung des Paares, kann sie nicht ausschlagen. Zusammen mit Alex, verbringt sie ein Wochenende bei den beiden. Diese kurze Zeit ändert nicht nur Tessas Leben grundlegend. Der Künstler und seine Musen ist eine sehr kurzweilige, aber ausgesprochen unterhaltsame Geschichte. Die Erotik kommt für mich persönlich etwas zu kurz, aber dafür ist sie sehr schön geschrieben. Gerne beim nächsten Mal etwas mehr davon! Die Charaktere haben mich definitiv überzeugt, auch wenn ich gerne noch mehr Zeit mit ihnen verbracht hätte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Künstler und seine Musen" von Lonna Haden

    Der Künstler und seine Musen
    Moments

    Moments

    Liebe Fans der prickelnden Literatur, liebe Fans von erotischen Geschichten, wir begrüßen euch herzlich zu unserer Leserunde: DER KÜNSTLER UND SEINE MUSEN von Lonna Haden. Wir stellen 20 E-Book Exemplare zur Verfügung. Darum geht es: Tessa arbeitet als Kolumnistin für eine renommierte Frauenzeitschrift. Das Thema ihrer Kolumne ist die moderne Kunst, über die sie gerne ein wenig zynisch berichtet. Ihr bester Freund Alex begleitet sie als Fotograf auf verschiedene Vernissagen, auf denen die beiden nebenbei mehr oder minder erfolgreich auf Männerfang gehen. Doch leidet Tessas Selbstbewusstsein noch darunter, dass sie vor einiger Zeit von ihrer großen Liebe verlassen wurde, weswegen sie sich neu finden muss.Auf einer Vernissage lernen die beiden das illustre Künstlerpaar Frank und Michelle kennen. Frank malt abstrakte Bilder, die Michelle mit Messern, Kettensägen und Äxten zerlegt und neu arrangiert. Sowohl Tessa als auch Alex sind von Frank fasziniert, doch auch Michelle weiß zumindest Tessa geschickt zu umgarnen.Das Künstlerpaar lädt die beiden auf ein Wochenende zu sich nach Hause ein, wo es zwischen Frank und Alex heftig knistert, während Michelle alles daran setzt, Tessas zerstörte Seele zusammenzusetzen, als ob sie Franks zerstörte Bilder neu arrangieren würde.Lonna Haden wird persönlich die Leserunde begleiten zusammen mit uns. Bewirb dich jetzt und beantworte uns folgende Fragen (bitte alle beide!)Wo veröffenlichst du deine Rezensionen und wer ist deine Muse?  Wir freuen uns auf deine Antworten! Und vergiss nicht: Enjoy your moments! Herzliche Grüße, dein Moments VerlagFB - Seite Du möchtest in unseren Newsletter? Dann schick uns eine Mail an support@moments-press.de - wir tragen dich gern ein. Merken

    Mehr
    • 242
  • Es wird durchaus prickelnd...

    Der Künstler und seine Musen
    Scarjea

    Scarjea

    13. September 2017 um 14:45

    Tessa ist beruflich erfolgreich, sie schreibt eine Kolumne, Kunstkritik. Doch sie trauert noch immer einer verflossenen Liebe nach. Ihr bester Freund Alex ist ein sehr guter Fotograf, Single und schwul. Gemeinsam besuchen sie Vernissagen und dokumentieren sie. Als sie vom Künstlerehepaar Frank und Michelle auf ein gemeinsames Wochenende in deren Haus eingeladen werden, ahnen sie noch nicht, dass dies ihrer aller Zukunft verändern wird. Die Geschichte besitzt einen passenden Stil, liest sich flüssig und angenehm. Jedes der kurzen Kapitel wird aus Sicht einer der 4 Hauptpersonen beschrieben, was eine stetige Rundumsicht auf die Situationen gewährt. Zwar ist dieses Buch leider recht kurz, aber es tauchen doch unerwartete Wendungen darin auf. Zudem kommt immer wieder die erotische Komponente durch, die ich angebracht und keineswegs übertrieben finde. Intime Abschnitte inklusive, welche recht elegant dargestellt werden. Vielleicht mag hier einiges ein wenig zu schnell gehen und zu gut zusammen passen, doch könnte ich mir tatsächlich vorstellen, dass Ähnliches real geschehen könnte oder bereits geschehen ist. Die Charaktere waren mir allesamt auf ihre Weise sympathisch. Jeder von ihnen besitzt etwas Spezielles, eine oder mehrere besondere Eigenarten, die sie prägen als das was sie sind, wobei sich im Verlauf des Lesens gewisse Entwicklungen erkennen lassen. Alles zusammen genommen hinterließ dieses kurze Buch einen guten Eindruck bei mir.

    Mehr
  • Oder auch: Der Künstler, die Künstlerin und ihre Musen

    Der Künstler und seine Musen
    AmaliaZeichnerin

    AmaliaZeichnerin

    28. August 2017 um 11:45


    • 2
  • Der Weg zum neuen ICH

    Der Künstler und seine Musen
    dia78

    dia78

    10. June 2017 um 17:45

    Das Buch "Der Künstler und seine Musen"  wurde von Lonna Haden verfasst  und erschien bereits 2015 im Verlag Lust and Love. 2017 erschien die Neuerscheinung im Verlag Moments.Tessa Tscherny schreibt für eine Zeitung eine eigene Kolumne und Alex Voigt erstellt die Fotostrecken zu ihren Texten. Als sie eines Tages zu der Ausstellungseröffnung von Frank Follert und Michelle Natusch eingeladen werden, wird ihr Leben durch eine Einladung in neue Bahnen gelenkt.Der Autorin gelingt es ein neues Schema über alte Verhaltensmuster zu legen, alte Prinzipien einzureißen und sie, wie die Bilder des Hauptprotagonisten wieder neu zusammenzusetzen. Durch die verschiedenen Perspektiven, nämlich die von Tessa, Alex, Michelle und Frank, kann man sich in alle vier hervorragend hineinversetzen, denn jeder trägt für sich eigene Probleme herum, welche man mit ihnen lösen kann, je länger man Zeit mit ihnen verbringt.Natürlich werden auch die klassischen Klischees benutzt. Die Künstler sind extravagant und immer auf der Suche nach neuen Abenteuern, auch das Aussehen, der Kleidungsstil und das Arbeiten wirkt auch den Leser genau passend. Natürlich gibt es auch die schüchterne Kolumnistin und den draufgängerischen Fotografen. Aber diese vier ergänzen sich einfach perfekt.Auch die Sprache und die Wortwahl sind für dieses Buch perfekt gewählt. Die Kapitellänge macht ihr übriges um rasend schnell durch dieses Abenteuer zu fliegen.Es macht Spaß die Entwicklung und Entscheidungen der einzelnen Charaktere mitzuerleben.Jeder, der kurze erotische Geschichten liebt, sollte auch zu diesem Buch greifen, denn es hat mich mit seiner doch andersartigen Geschichte und dem Ende sehr überrascht.

    Mehr
  • Erotik in unterschiedlichen Spielarten

    Der Künstler und seine Musen
    cybersyssy

    cybersyssy

    15. August 2016 um 20:49

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Alles beginnt ganz easy und man erfährt mehr über Tessa und auch ein wenig über ihren besten Freund Alex. Auch durch die Ecken und Kanten, Selbstzweifel und Egos, die die Figuren präsentieren, wird ihnen Leben eingehaucht und man kommt locker in die Story rein.Die Story an sich dreht sich zwar hauptsächlich um Tessa, doch die andere Protagonisten wurde auch genug Raum eingeräumt, um die Handlung mehrschichtig daher kommen zu lassen. Manches war von Beginn an klar, doch es gab auch die eine oder andere Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe. Trotz der Kürze des Buches, wiesen die Charaktere Entwicklungen auf und veränderten sich - so wie es im wahren Leben auch geschieht.Die erotischen Szenen wurden stilvoll geschrieben und ich würde dieses Buch locker ab 14 freigeben. Da sieht man nachmittags im TV mehr und vor allem niveaulosere Szenen. Auf jeden Fall geht es heiß und sexy zu und ich finde, das Buch ist eine hübsche Abwechslung in der abendlichen Lektüre.Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine erotische Reise, die der Protagonistin zur Selbstfindung dient. Von mir gibt es 5 Musen-Sterne.‘*‘ Klappentext ‘*‘Tessa arbeitet als Kolumnistin für eine renommierte Frauenzeitschrift. Das Thema ihrer Kolumne ist die moderne Kunst, über die sie gerne ein wenig zynisch berichtet. Ihr bester Freund Alex begleitet sie als Fotograf auf verschiedene Vernissagen, auf denen die beiden nebenbei mehr oder minder erfolgreich auf Männerfang gehen. Doch leidet Tessas Selbstbewusstsein noch darunter, dass sie vor einiger Zeit von ihrer großen Liebe verlassen wurde, weswegen sie sich neu finden muss.Auf einer Vernissage lernen die beiden das illustre Künstlerpaar Frank und Michelle kennen. Frank malt abstrakte Bilder, die Michelle mit Messern, Kettensägen und Äxten zerlegt und neu arrangiert. Sowohl Tessa als auch Alex sind von Frank fasziniert, doch auch Michelle weiß zumindest Tessa geschickt zu umgarnen.Das Künstlerpaar lädt die beiden auf ein Wochenende zu sich nach Hause ein, wo es zwischen Frank und Alex heftig knistert, während Michelle alles daran setzt, Tessas zerstörte Seele zusammenzusetzen, als ob sie Franks zerstörte Bilder neu arrangieren würde.

    Mehr