Tea for Two 2: Isabel & Louis

von Loona Larsson 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Tea for Two 2: Isabel & Louis
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tea for Two 2: Isabel & Louis"

Sex, Wetten und Paparazzi Isabel ist Anfang 20, ein reiches, verwöhntes Partygirl, das nichts im Sinn hat als Shoppen und Feiern. Nach einem Streit mit ihrem Vater zieht sie von zu Hause aus, um ihm zu beweisen, dass sie auf eigenen Füßen stehen kann. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, kommt sie bei ihrer Cousine Helen unter, die ihr auch einen Job in ihrer Teestube "Tea for Two" verschafft. Dann lernt sie den süßen Saxophonisten Louis kennen und ist zum ersten Mal richtig verliebt. Doch der hat wegen einer alten Familiengeschichte große Vorbehalte gegen reiche Leute und darf deshalb nicht erfahren, um wen es sich bei Isabel wirklich handelt ... Und damit nicht genug. Louis ist außerdem der beste Freund von Isabels One-Night-Stand, dem Musicalstar Erik Sander, der sich zwar vor Frauen nicht retten kann, aber ebenfalls noch Interesse an Isabel zu haben scheint … Tea for Two - eine erotische Liebeskomödie von Loona Larsson Dies ist der zweite Teil einer vierteiligen Serie. Der dritte Teil erscheint voraussichtlich im Mai 2017. Die Teile können unabhängig voneinander gelesen werden. Leseprobe Ich suchte meine Sachen zusammen und schnappte mir meine Tasche. Und dann stand ich blödsinnig herum. Keine Ahnung, wie ich mich verabschieden sollte. Louis nahm mir die Entscheidung ab. Er stand auf, trat zu mir und umarmte mich kurz. Viel zu kurz für meinen Geschmack. »Ich würde dich wirklich gerne wiedersehen, Bella.« ICH DICH AUCH! Ich wusste nicht, was ich antworten sollte, also schwieg ich. »Das war für mich kein One-Night-Stand.«, fuhr er fort. »Also nicht, dass ich so was nicht hätte ... Aber ich mag dich.« WEIL DU NICHT WEISST, WER ICH BIN! »Nicht nur, weil der Sex so fantastisch war ...« OH GOTT, JA! »Und weil du so wunderschön bist ...« ER FINDET MICH WUNDERSCHÖN! Moment... Seit wann war das denn was Besonderes? »Sondern weil ich das Gefühl habe, dass ich dir vertrauen kann.« VERTRAUEN? MIR? Bitte nicht! Ich schwieg immer noch. Solange hatte wohl in der Geschichte der Menschheit noch nie jemand nach einer Liebeserklärung geschwiegen. Das fand Louis anscheinend auch. »Willst du gar nichts sagen? Bin ich zu weit gegangen?« »Nein.« Ich schüttelte den Kopf und versuchte zu lächeln. »Es ist nur ...« Ich bin zu reich für dich? Du bist zu arm für mich? Mein Vater enterbt mich? Wir passen nicht zusammen? Ich muss morgen beruflich nach Burkina Faso? Ach nein, das wusste er ja, dass das nicht stimmen konnte ... »Die letzten Tage waren einfach ein bisschen viel. Ich muss erst mal zu mir kommen.« Oje! Eine lahmere Antwort war mir nicht eingefallen. Und das nach diesem marathonmäßigen Schweigen. Peinlich. Überraschenderweise lächelte er verständnisvoll. »Ok, verstehe ich. Gibst Du mir kurz dein Handy?« Ich kramte es aus meiner Tasche und reichte es ihm. Komisch, bis vor drei Tagen war es mein wichtigstes Utensil gewesen. Plötzlich war es fast bedeutungslos. Selbst Instagram war mir egal. Und keiner meiner »Freunde«, mit denen ich sonst quasi den ganzen Tag kommuniziert hatte, hatte sich inzwischen bei mir gemeldet. Ob ich mich anders herum wohl genauso verhalten hätte? Ich hoffte sehr, dass es nicht so war. Louis tippte auf meinem Handy herum und gab es mir zurück. »Ich habe meine Nummer eingespeichert. Du kannst dich jederzeit melden. Wenn du einen Schlafplatz brauchst. Oder Sehnsucht nach mir hast.« Er zwinkerte mir zu, doch ich wusste, dass es nicht als Witz gemeint war. »Ok, danke. Für alles. Also, ich meine ...« Ich dachte an den Sex und errötete. Er grinste wieder. »Nicht dafür.« Plötzlich nahm er mein Gesicht in beide Hände und küsste mich. Ich seufzte überrascht, meine Lippen öffneten sich, unsere Zungen neckten sich. Erst zärtlich und spielerisch, doch dann wurde der Kuss immer leidenschaftlicher, beinahe verzweifelt, als würden sich unsere Lippen nie wieder trennen wollen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01N3BJAB7
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:188 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:03.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Erotische Literatur

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks