Lora Leigh Breeds - Dashs Bestimmung

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(27)
(15)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Breeds - Dashs Bestimmung“ von Lora Leigh

Der Soldat Dash Sinclair trägt Wolfsblut in sich. Als er im Kampf schwer verwundet wird, halten ihn nur die Briefe eines kleinen Mädchens am Leben. Doch als Dash nach seiner Genesung die junge Cassie und ihre Mutter Elizabeth besuchen will, muss er feststellen, dass sie auf der Flucht sind. Unbekannte wollen Cassie entführen.

Gut gelungen, macht freue auf mehr

— TatjanaVB
TatjanaVB

Go Breeds :)

— hitschies
hitschies

Mein Herz gehört definitiv Taber aus Teil 2, aber auch dieser Teil war wieder gut! Ich bin den Breeds einfach mit Haut und Haar verfallen.

— PollyMaundrell
PollyMaundrell

Leider bisher der schlechteste Teil der Reihe.

— Sunny2202
Sunny2202

— AniAnanas
AniAnanas

Diese Reihe wird mit Band zu Band immer besser. Knisternde Erotik, Spannung und tolle Charaktere. Suchtgefahr!

— Danny
Danny

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Princess

Irgendetwas fehlte. Dazu muss man sich erst an den Schreibstil gewöhnen. Alles teilweise wirr oder zu schnell erzählt.

vanillag0re

Paper Palace

Spannung, Drama und ein Happy End. Hammer!

MissSaskia

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Es wurde viel Potenzial verschenkt. Band 2 möchte ich trotzdem lesen, denn Jaime ist ein liebenswerter Prota.

buechersindfreunde

Calendar Girl - Verführt

Sehr einfühlsam und einfach genial! Die nächsten beiden Teile wurden bereits bestellt.

Thebookreader

Paper Prince

Knüpft perfekt an den ersten Teil an und die Spannung lässt nicht nach!

pinkflower

Furious Rush - Verbotene Liebe

Ein wundervolles und sehr spannendes Buch in dem es nicht nur um Liebe geht!

pinkflower

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 2151
  • Neue Einblicke in die Welt der Breeds - nun mit den Wolf-Breeds

    Breeds - Dashs Bestimmung
    TatjanaVB

    TatjanaVB

    16. May 2016 um 15:39

    Klappentext Der Soldat Dash Sinclair war schon immer ein Einzelgänger.Er trägt Wolfsblut in sich und hat es sich daher stets versagt, eine eigene Familie zu günden. Als er im Kampf schwer verwundet wird, halten ihn nur die Briefe eines kleinen Mädchens am Leben. Cassie und ihre Mutter Elizabeth befinden sich in großer Gefahr, und in Dash erwacht das tiefe Bedürfnis, den beiden zu helfen. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass Elizabeth Gefühle in ihm hervorruft, wie keine Frau zuvor es je vermochte.  Meinung  Während Dash schwerverletzt aus Afghanistan zurückehrt hat er bereits mit seinen Leben abgeschlossen, als er unerwartet Post von der kleinen Cassie erhält. Dash kämpft sich für das Mädchen und ihrer Mutter zurück ins Leben, nur um ´zu erfahren, dass sie bei einen Brand um Leben gekommen sind. Verzweifelt versucht er herauszufinden, was passiert ist, als ihm unerwartet ein Brief von Cassie erreicht. Dort berichtet sie dass sie und ihre Mutter sich in Lebensgefahr befinden. Dash macht sich sofort auf die Suche nach Ihnen, denn es scheint, so als für etwas ihn magisch zu der kleinen Familie anziehen. Außerdem gibt es ein kleines Wiedersehen mit den Katzen-Breeds Callan & Co. Zusätzlich erfährt man mehr über die Wolf-Breeds und einer weiteren Gruppe, die Kojoten-Breeds. Ich persönlich hoffe natürlich, dass man noch mehr von der kleinen Cassie erfährt, die still und heimlich mit ihrer „Fee“ spricht. Ich muss sagen dass Mädchen hat mit in ihren Bann gezogen. Insgesamt bin ich hochzufrieden mit diesem band und freue mich schon auf weitere Breeds-Geschichten.

    Mehr
  • Dash's Bestimmung

    Breeds - Dashs Bestimmung
    Fenja1987

    Fenja1987

    28. July 2015 um 17:48

    Dash Sinclair ist Soldat und seit jeher ein Einzelgänger. Kein Wunder den schließlich fließt in seinen Adern Wolfsblut. Aus Angst seine Lieben nicht beschützen zu können, hat er sich zudem einer eigenen Familie verwehrt. Doch als er bei einem Einsatz so schwer verletzt wird, verändern ausgerechnet die Briefe eines kleinen Mädchens alles und Dash schöpft neuen Lebensmut. Cassie ist mit ihrer Mutter Elizabeth auf der Flucht. Ihr einzigerKontakt zur Außenwelt sind die Briefe, die sie an Dash schicken kann. Als sie sich nicht weiter verstecken können, setzt Cassie alles daran das Dash sie retten wird. Doch wird er es rechtzeitig schaffen? Und überhaupt was ist an Cassie so besonders das sie jeder sie in die Finger bekommen will? Der dritte Band der Breeds-Reihe von Lora Leigh gehört definitiv bisher zu meinen Favoriten. Vermutlich liegt es daran das die Wolfsbreed so ganz anders sind als die Katzenbreed, nicht so sehr besitzergreifend und ohne diesen scheinbar alles dominierenden Charakter. Auch ist das Buch eher ruhiger und tiefgreifender als die Geschichten von Callan und Taber zuvor. Denn auch wenn es zwischen Elizabeth und Dash gewaltig knistert kommen sie sich nur langsam näher. Aber vermutlich liegt es alleine an der kleinen Cassie, die auf der einen Seite die typische Unbedarftheit und Hoffnung eines kleines Kindes hat und doch gleichzeitig so viel mehr in sich trägt als man auf den ersten Blick vermutet hätte. Da mit Dash dieses mal wie gesagt ein Wolfbreed imMittelpunkt des Geschehens ist, bekommen die Geschehnisse rund um Callas und Tabers Rudel nur am Rande etwas Aufmerksamkeit. Dennoch gibt es nicht unwichtige Gastauftritte von bekannten Charakteren. Die Erotik ist wie auch den anderen Büchern nicht nur sehrheiß, sondern scheint auch unter den Wölfen etwas ganz besonderes zu sein.Bevor es aber soweit ist müssen Dash und Elizabeth und Dash erst einmal erkennen, dass es auch für sie Glück geben kann. Vor allem Elizabeth, die bisher nur für Cassie da war, braucht etwas Zeit bis sie erkennt das sie sich ruhig auch wieder Zeit für sich nehmen kann und darf. Fazit: „Dash Bestimmung“ ist ein ganz besonderes Buch, welches mit außergewöhnlichen Charakteren und Erkenntnissen zu überzeugen darf. Mit den für die Autorin üblichen erotischen Zugaben, ist es nicht nur für Fansein echter Pageturner. Von mir gibt es gerne die volle Punktzahl!

    Mehr
  • Ein gelungener dritter Teil

    Breeds - Dashs Bestimmung
    PollyMaundrell

    PollyMaundrell

    08. February 2015 um 15:40

    Klappentext Der Soldat Dash Sinclair war schon immer ein Einzelgänger. Er trägt Wolfsblut in sich und hat es sich daher stets versagt, eine eigene Familie zu günden. Als er im Kampf schwer verwundet wird, halten ihn nur die Briefe eines kleinen Mädchens am Leben. Cassie und ihre Mutter Elizabeth befinden sich in großer Gefahr, und in Dash erwacht das tiefe Bedürfnis, den beiden zu helfen. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass Elizabeth Gefühle in ihm hervorruft, wie keine Frau zuvor es je vermochte. Cover Wie bei Band 1 und 2 ist auf diesem Cover auch wieder ein halbnackter, muskulöser Mann zu sehen, dessen Gesicht halb in der Dunkelheit liegt. Neben ihm befindet sich der Kopf eines Wolfs, dessen DNA er in sich trägt. Ansonsten ist dieses Cover in schwarz-grün gehalten und man erkennt bereits auf den ersten Blick, dass es sich um einen Teil der Breeds-Reihe handelt. Meinung Es war soweit...der 2. Teil war gelesen - oder eher verschlungen - und der 3. lächelte mich an. Für diesen Teil habe ich bisher am Längsten gebraucht. Das lag keinesfalls an der Geschichte an sich, oder dass es nicht gut geschrieben war. Es lag an mir - und Taber ;-D Noch immer hänge ich gedanklich im zweiten Band fest, da Taber mich einfach absolut gefesselt hat und von den (bisher) 3 Teilen mein Lieblings-Breed ist. Vielleicht bin ich deswegen insgesamt nicht so richtig warm geworden mit Dash und Elizabeth. Wie schon in Band 2 bekommt man auch hier wieder einen Prolog vorgesetzt. Darin erfährt man alles über Cassies Briefe, die sie an Dash schrieb und wie der Wolf-Breed seine emotionale Verbindung zu ihr und ihrer Mutter Elizabeth aufbaute - ohne sie je gesehen zu haben. Kapitel 1 beginnt sechs Monate nach dem Prolog und erzählt ein Wenig über Dash und seine Suche nach Cassie und Elizabeth. Anders als in Teil 2 erfährt man hier wieder einiges über die Breeds und nicht nur über die Hauptcharaktere. Zusätzlich bekommt man viele Informationen über die Wolf-Breeds und erhält einen Ausblick darauf, dass es ebenfalls Kojoten-Breeds gibt (kommen in Teil 7) und es sich nicht nur rein um Katzen-Breeds handelt - auch wenn es bei den bisher sieben veröffentlichen (deutschen) Teilen in fünf davon um Katzen geht. Ein Wenig vermisst habe ich zum Schluss einen Epilog wie es ihn in Band 2 gab. Da erhielt man einen Ausblick auf die Geschichte zwischen Sherra und Kane aus Band 6. Das fand ich persönlich sehr gut und es trieb meine Spannung für diesen besagten Teil wieder etwas in die Höhe. Lora Leigh verfasste stattdessen eine Danksagung. An all jene Soldaten, die jeden Tag ihr Leben aufs Spiel setzen um Menschen zu schützen die sie nicht kennen und die auch im Gegenzug nichts von ihrer Existenz wissen. Diese Danksagung schummelte ein Lächeln auf meine Lippen, brachte mich zum Nachdenken und dazu, innerlich all diesen Soldaten in aller Herren Länder zu danken. Die Geschichte um Dash und Elizabeth war so vollkommen anders als die um Callan und Merinus oder Taber und Roni. Natürlich gleichen sie sich alle. Breed trifft Frau, sie verlieben sich, haben einen leichten Kampf miteinander und kommen trotzallem zusammen. Zwischendurch gibt es noch ein paar böse Buben von denen sie gejagt werden und denen sie sich entgegensetzen. Doch zusätzlich gab es hier noch Cassie - Elizabeths Tochter. Sie verhinderte es mehr als ein Mal, dass die Beiden sich körperlich näher kamen obwohl sie nichts anderes wollten. Das sorgte dann auch dafür, dass der erotische Aspekt dieses Buchs erst viele, viele Seiten später als bei den anderen beiden Teilen hervortrat. Dann allerdings mit aller Macht und für mein Empfinden dann zu oft hintereinander. Dachte ich bei Taber und Roni noch die ganze Zeit 'Mensch wann geht es denn endlich wieder rund?' war mein Gedanke hier jedesmal 'Ach nee...nicht schon wieder'. Lora Leigh verstand sich wieder unglaublich gut darauf diese Szenen wunderbar zu beschreiben, aber es war einfach zu oft hintereinander ohne, dass eine wirkliche Handlung dazwischen lag. Wenn ich ganz ehrlich bin, hätte ich durchaus auf Cassie verzichten können. Natürlich war sie Stein des Anstoßes und ohne sie hätte es diese Geschichte nicht gegeben - aber irgendwie ging sie mir schon ein Wenig auf den Keks. Ich war ganz froh darüber, dass sie ab einem Gewissen Punkt nicht mehr dabei war und erst im letzten Kapitel wieder auftauchte. Das vorletzte Kapitel trieb mir die Tränen in die Augen und ließ meinen Puls höher schlagen. Ich werde nicht verraten warum - wenn ihr es wissen wollt, müsst ihr das Buch selbst lesen ;-) Dieser Band ist in sich komplett abgeschlossen und bedarf keinerlei Vorkenntnisse aus den ersten beiden Teilen. Aber natürlich werden die Charaktere aus den anderen Büchern erwähnt und erhalten stellenweise einen kurzen Gastauftritt. Für mich persönlich war dieser Teil nicht perfekt aber in sich sehr stimmig und absolut lesenswert. Fazit Für Breeds-Fans ein Muss und für alle anderen auch durchaus lesbar ohne einen anderen Teil der Reihe lesen zu müssen. 5 von 5 Sternen von mir :-)

    Mehr
  • Dash und Elizabeth - Breeds Teil 3

    Breeds - Dashs Bestimmung
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    07. March 2014 um 19:03

    Die Wolf-Breed-DNS ist bei Dash Sinclair nur rezessiv, sie macht sich körperlich nicht bemerkbar. Mit ein paar hilfreichen Sinnen seiner tierischen Verwandtschaft ist er dennoch ausgestattet. Daher hat er in seiner Militärlaufbahn wohl auch so lange überlebt. Doch eines Tages wird er schwer Verwundet und ringt Monate mit Tod und Medikamentenrausch. Einzig die Briefe der kleinen Cassie halten ihn am Leben. Nach seiner Genesung ist es an Dash Cassie und ihre Mutter Elizabeth zu retten, denn gnadenlose und gierige Männer verfolgen die beiden durch ganz Amerika...  Das Cover sagt es schon: in diesem Buch geht es heiß her. Doch es geht nicht nur um Erotik, in diesem Band hat die Geschichte um die Breeds und auch die Geschichte der Hauptprotagonisten mehr Raum als in "Tabers Versuchung". Auch Wiederholungen die ich in "Callans Schicksal" bemängelt hatte kamen nicht vor bzw. haben mich weniger gestört.  Die Protagonisten sind auch in diesem Band wieder sehr sympathisch. Und vor allem die kleine Cassie muss man einfach lieben! Schön war es auch wieder, dass die vorhergehenden Hauptdarsteller erwähnt wurden und man Neuigkeiten über diese erfahren konnte.  Nach diesem wirklich fesselnden Band der Endlos-Reihe um die Breed-Rudel freue ich mich auf die weiteren Teile. Vor allem auf die Geschichte von Sherra (und vielleicht Kane?)!   Fazit: Für mich das bisher beste Buch der Reihe! Hierfür gibts auch ganz klar eine Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Rezension zu "Breeds - Dashs Bestimmung" von Lora Leigh

    Breeds - Dashs Bestimmung
    Silence24

    Silence24

    25. December 2013 um 22:31

    Der 3te Teil der Breeds Reihe hat mich sehr gefesselt. Ich war schon von der ersten Seite an, fasziniert von Dash. 5 Sterne von mir. Der Breed Dash Sinclair liegt schwer verletzt auf der Krankenstation beim Militär. Bei seinem letzten Auftrag wurde sein gesamtes Team getötet. Er hat als einziger überlebt. Wobei, überlebt zuviel gesagt ist. Dash hat sich bereits aufgegeben. Doch alles ändert sich, als er einen Brief von einem kleinen Mädchen bekommt, dass ihn um Hilfe bittet. Schon von den ersten Zeilen an, die ihm sein Chief vorliest, fühlt er sich für das Mädchen und seine Mutter verantwortlich. Nur durch die wöchentlichen Briefe von Cassie gelangt er wieder ins Leben zurück. Kurz nach seiner Entlassung macht er sich auf die Suche nach den beiden. Er findet sie schließlich und weiß sofort, dass dies seine Familie ist. Es ist so ein Gefühl. Doch Elizabeth war nicht umsonst immer so vorsichtig. Sie ist seit 2 Jahren auf der Flucht und nun soll sie einem Ex - Soldaten vertrauen?? Dash muss viel Kraft aufbringen um sie zu überzeugen, dass er nur das Beste für Cassie und Elizabeth will. Gemeinsam mit ihr will er den Mann erledigen, der für die 2 Höllenjahre verantwortlich ist, die die beiden hatten. Und während ihrer gemeinsamen Zeit, kommen Gefühle in Dash hoch, die er noch nie für eine Frau gehegt hat.......

    Mehr
  • bisher die beste Story in der Serie

    Breeds - Dashs Bestimmung
    Letanna

    Letanna

    11. October 2013 um 19:03

    Der Wolfsbreed Dash Sinclair wird bei einem Einsatz schwer verletzt, so schwer, dass er fast stirbt. Während seiner Zeit im Krankenhaus bekommt er von der jungen Cassie Briefe, die ihn aufheitern sollen. Diese Briefe werden halten ihm am Leben und er will unbedingt Cassie und ihre Mutter Elisabeth kennenlernen. Nachdem er genesen ist, muss er feststellen, dass die beiden in großer Gefahr und auf der Flucht sind. Er will die beiden unbedingt beschützen und seine besonderen Fähigkeiten kommen ihm da zugute. In diesem Teil dreht sich alles um dem Wolfsbreed Dash Sinclair. Die Idee mit dem Soldaten, der Post von einem unbekannten Mädchen bekommt, fand ich sehr schön und auch sehr romantisch. Die Autorin hat das ganze in eine interessante Geschichte gepackt, bisher die besten in der Reihe finde ich. Natürlich gibt es wieder jede Menge erotischer Szenen, aber darauf muss man sich halt einlassen, wenn man etwas von Lora Leigh liest. Dash ist wie alle Breeds sehr dominant und besitzergreifend. Nur die Briefe hat er ein Bindung zu den beiden aufgebaut und will sie um jeden Preis beschützen. Die sind auf der Fluch vor einem skrupellosen Verbrecher, der selbst vor Mord nicht zurück schreckt. Es werden wieder eine Geheimnisse um die Breeds aufgedeckt und natürlich gibt es ein Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren. Alles in allem gewohnt gute Unterhaltung.

    Mehr
  • Wolf-Breeds auf dem Vormarsch!

    Breeds - Dashs Bestimmung
    buchverliebt

    buchverliebt

    08. September 2013 um 00:21

    Wolf-Breeds sind selten und doch ist Dash Sinclair einer von ihnen. Mittlerweile sind sechs Monate nach dem Coming Out der Breeds in der Öffentlichkeit vergangen und Dash liegt schwer verletzt und als einziger Überlebender eines Einsatzes im Krankenhaus. Er ist dabei sich selbst aufzugeben, bis ihn der Brief eines kleines Mädchens erhält. Diese Briefe sind unglaublich rührend und berühren zugleich noch etwas anderes, verborgenes in Dash. Instinktiv weiß er, dass er dem Mädchen Cassie und seiner Mutter Elizabeth helfen muss. Cassies Briefe und ihre ganze Persönlichkeit machen dieses Buch zu etwas besonderem. Mit dem kindlichem Glauben an alles Gute und vor allem an Dash legt sie eine besondere Zielsicherheit an den Tag und gibt zugleich ihrer Mutter die Hoffnung, die sie selbst nicht wahrhaben will. Und Hilfe brauchen Mutter und Tochter mehr als alles andere, denn die Gefahr in der Elizabeth und Cassie stecken ist beträchtlich und zugleich verbirgt sich so viel mehr hinter der Jagt auf das Duo. Und so kommen Geheimnisse zu Tage, die besser hätten Geheimnisse bleiben sollen. Die Geschichte spielt abseits der bereits veröffentlichten Bände über Callan und Taber und es wird somit nur wenig Hintergrundwissen gefordert. Auch das bisher erworbene Wissen über Katzen-Breeds ist hier vollkommen überflüssig, denn bei den Wölfen scheint doch so einiges anders zu sein. Und somit steckt natürlich auch die Geschichte voller Überraschungen. Aber Callan, Taber und Co. bleiben auch hier nicht ganz außen vor und bekommen einen kleinen Gastauftritt. Es ist ein Wiedersehen mit alten Freunden und zugleich eine ganz eigene Geschichte. Und natürlich geht es auch zwischen Dash und Elizabeth heiß her. Die beschützende, kluge und zielstrebige Elizabeth und der dominante, harte, starke Dash treffen aufeinander wie Feuer. Zwischen den beiden fliegen schon sehr schnell die Funken, obwohl beide wissen, dass dies nicht oberste Priorität hat und zugleich ist Elizabeth skeptisch was diesen traumhaften Mann betrifft. Kann er überhaupt echt sein? Zwischen den beiden ist zunächst einmal die Frage des Vertrauens zu klären und auch dann lässt sich Elizabeth natürlich nicht alles gefallen - was wiederum zu einigen netten Szenen zwischen den beiden Turtelnden führt. Wer hier allerdings eine rosarote Liebe erwartet, der sollte sich nicht allzu sehr darauf versteifen, denn das gibt die Gesamtsituation - und die Charaktere - einfach nicht her. Dashs Bestimmung die kleine Cassie und ihre Mutter Elizabeth zu beschützen ist von Anfang an besonders interessant Cassies wegen. Das kleine Mädchen gibt allem das gewisse Etwas. Zugleich entdeckt der Leser die Welt eines Wolfs-Breeds und seine Eigenarten, was vor allem in heißen Situationen besonders interessant werden kann. Alles in allem ist dieser Band somit ein sehr gelungenes Lesevergnügen!

    Mehr
  • Elizabeth's Wolf - es wird immer schöner :)

    Breeds - Dashs Bestimmung
    Melanie87

    Melanie87

    20. May 2013 um 20:29

    Konzentrierten sich die vorherigen Bücher der Reihe noch sehr auf die erotischen Momente kommt nun auch die Spannung nicht zu kurz, auch wenn die Lösung dieses Konfliktes vielleicht besser hätte sein können. Lora Leigh bringt diesen Aspekt hier sehr gut ein, schafft einen interessanten Spannungsboten, der die Situation der Charaktere verständlich macht. Damit vermag sie es auch mich mit diesem 3. Band der Reihe zu begeistern, denn obwohl sich die Bücher von der Grundidee her ähneln, bringt sie doch neue Facetten rein. So zum Beispiel erleben wir hier Charaktere, die sowohl stark, als auch verletzlich sind und Kraft aus dem jeweils anderem beziehen. Bei den Vorgängerbänden hatte ich manchmal die Angst die Heldin könnte sich zu sehr verlieren, aber hier kam dieser Gedanke nicht einmal auf. Als sehr positive sehe ich die Selbstständigkeit von Elizabeth. Nur weil Dash sagt, er würde sie jetzt beschützen, gibt sie doch nicht ihre Deckung auf und kämpft weiter. Andere verlieren sich schnell in ihrem Partner, dass es hier anders war und für das Paar genauso gut funktionieren kann finde ich toll. Dash möchte sie zwar beschützen, weiß aber auch, dass er Elizabeth nicht einengen darf – für beide ist es wichtig Vertrauen aufzubauen, waren sie doch sehr lange auf sich alleine gestellt. Dash war mal eine Abwechslung zu den anderen Breeds. Zwar kann auch er dominant und arrogant sein, aber er weiß auch, wann er es nicht sein darf. Er nimmt auf seine Partnerin Rücksicht und mit kleinen Gesten zeigt wer wie viel ihm Elizabeth und Cassie eigentlich bedeuten. Dabei geht er mit beiden sehr schön um und bedrängt sie nicht. Sein Verhalten kann auch darin begründet liegen, dass er nicht so lange in einem der Breeds-Labore war und bereits mit zehn Jahren fliehen und sich in die menschliche Gesellschaft eingliedern konnte. Die tierische DNA ist bei ihm nicht so ausgeprägt wie bei den bisherigen Helden, was natürlich eine neue Sichtweise mit sich bringt und zeigt, dass es bei jedem Breed Unterschiede gibt. Was mir an Dashs Bestimmung besonders gut gefallen hat, war es die beiden Mädchen näher kennen zu lernen. Damit werden jetzt all die deutschen Leser nichts anfangen können, aber beide werden wir später wieder sehen, wenn sie ihre eigenen Geschichten bekommen! Zumindest Mica hat im Original bereits ein Buch bekommen (Navarro's Promise), auf Cassie warten wir alle noch, aber sie sieht man auch so hin und wieder, weil sie doch eine ganz besondere Position in der Welt der Breeds einnimmt. Hieran seht ihr auch welchen Zeitrahmen die Breeds Reihe umspannt, wenn man zu diesem Zeitpunkt noch die Kinder sieht und später dann als Erwachsene. Das macht die Reihe für mich aber auch aus – denn keine Entwicklung kann über Nacht passieren und die Autorin lässt der Breeds Gesellschaft tatsächlich Jahrzehnte um sich zu verändern, auszuweiten und sich zu festigen.  Wie schon die Bände zuvor ist auch Dashs Bestimmung ein Erotischer Roman, wobei es dieses Mal etwas weniger im Vordergrund steht wie bei den beiden ersten Bänden. Die Autorin legt viel Wert auf eine emotionale Annäherung und lässt ihre Charaktere nichts überstürzen auch wenn die Anziehung natürlich da ist. Wie immer sage ich auch dazu, dass man die Geschichte zwar auch für sich lesen kann, das größte Vergnügen wird man aber haben, wenn man die Hintergrundgeschichte mit verfolgen kann. Und es ist bereits zu bemerken, dass Lora Leigh in ihrem World Building immer detaillierter wird und neue Aspekte mit einbringt. Das wird sich in den künftigen Büchern nur noch verstärken, so viel ist versprochen!

    Mehr
  • Rezension zu "Breeds - Dashs Bestimmung" von Lora Leigh (ein erotischer Roman)

    Breeds - Dashs Bestimmung
    Danny

    Danny

    20. May 2013 um 10:28

    *Ihre Briefe holten ihn ins Leben zurück* Nach einem katastrophalen Einsatz seiner Einheit, bei der bis auf Dash Sinclair alle starben, liegt er schwerverletzt in einem Krankenhaus. Kraft und Lebensmut geben ihn die Briefe der kleinen Cassie. Doch beide schweben in Gefahr - sie sind auf der Flucht denn der Arzt Grange will Cassie in seine Gewalt bringen. Dash kämpft darum, schnell wieder zu genesen und die beiden zu suchen und zu beschützen. Denn in ihm ist die Erkenntnis erwacht, dass beide zu ihm gehören. Für Dash, der ein Wolf-Breed ist und mit 10 Jahren aus den Laboren des Councils floh, der Freundschaften mied, aus Angst, dass Menschen aufgrund seiner Herkunft in Gefahr geraten, ist dies eine mächtige Veränderung seines Lebens. Doch Elizabeth, die seit zwei Jahren um das Leben ihrer Tochter kämpft und die die ständige Flucht langsam auszulaugen droht, kann Dash anfangs nur schwer vertrauen. Doch die Gefühle für ihn und die Liebe, die er ihrer Tochter entgegenbringt, überzeugen ELizabeth schnell davon, dass nur Dash ihr Leben retten kann... *** Dies ist nun der dritte Band der erotischen Fantasy-Reihe von Lora Leigh, die ich eigentlich nach dem ersten Band abbrechen wollte und nun doch ausgesprochen froh bin, sie weiter gelesen zu haben. Wo der erste Band noch sehr oberflächlich erschien und die Story stark in den Hintergrund geriet (ja, es ist ein erotischer Roman, aber eine Rahmenhandlung sollte schon zu erkennen sein), so wird diese Reihe meines Erachtens von Band zu Band stärker und ausgereifter. Die Handlung rings um Dash, Elizabeth und Cassie ist wirklich gut ausgearbeitet und spannend, ohne dabei die erotischen Spiele zwischen den Protagonisten in den Hintergrund zu drängen. Und Lora Leigh versteht es wirklich gut, heiße Szenen zu Papier zu bringen ;) Abwechslungsreich und fantasievoll. Ein wirklich tolles Buch, so dass ich mich auf die nächsten Bände schon sehr freue.

    Mehr
  • Noch besser als die Vorgänger

    Breeds - Dashs Bestimmung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. May 2013 um 21:30

    Klappentext:Der Soldat Dash Sinclair trägt Wolfsblut in sich. Als er im Kampf schwer verwundet wird, halten ihn nur die Briefe eines kleinen Mädchens am Leben. Doch als Dash nach seiner Genesung die junge Cassie und ihre Mutter Elizabeth besuchen will, muss er feststellen, dass sie auf der Flucht sind. Unbekannte wollen Cassie entführen. Meine Meinung: Noch besser als die beiden Vorgänger. Die Sprache ist sehr gut, die Handlung bleibt über die ganze Geschichte hinweg spannend und die Protagonisten sind sympathisch. Außerdem finde ich in diesem Roman besser, dass nicht ganz so viel Sexszenen vorkamen wie in den Vorgängerbänden, da war es mir ein bisschen zu viel des Guten. Allerdings finde ich es schade das Callan und Taber (die männlichen Protagonisten der Vorgänger) nur einen ganz kleinen Auftritt haben. Dennoch gebe ich dem Buch 5 Sterne.

    Mehr
  • Es geht weiter - SUPER

    Breeds - Dashs Bestimmung
    78sunny

    78sunny

    07. May 2013 um 11:37

    4 von 5 Sternen *Inhalt:* Dash ist ein Elitesoldat und geht voll und ganz in seinem Job auf. Doch dann wird bei einem Angriff seine gesamte Truppe getötet und nur er überlebt schwer verletzt. Eigentlich hat er jeden Willen zu überleben verloren, doch als ihn im Lazarett die Briefe eines kleinen Mädchens erreichen, dass ganz offensichtlich Hilfe braucht, findet er wieder neuen Lebenswillen. Er will dieses Mädchen und seine Mutter finden und beschützen, auch wenn er nicht weiß ob er seine Breed Abstammung vor ihnen verheimlichen kann. *Wie kam das Buch zu mir* Da mir bereits die ersten beiden Teile so gut gefallen haben, wollte ich auch diesen dritten Teil lesen. *Aufmachung/Qualität* Die Cover der Reihe sind immer ein Augenschmaus und auch dieses Cover gefiel mir wieder richtig super. Ich habe mir Dash tatsächlich wie den Mann auf dem Cover vorgestellt, obwohl er im Buch als langhaarig beschrieben wird. Die farbliche Gestaltung mit den eher dunklen Farben gefällt mir ebenfalls super und selbst die Innenseiten der Klappe sind farblich angepasst. Die einzelnen Bände der Reihe passen gut zusammen und machen sich prima im Regal. Die Qualität der Klappenbroschur ist wie immer bei diesem Verlag sehr gut. Es entstehen bei normalem Lesen keine Rillen im Buchrücken. Die Kapitel sind angenehm lang, ca. 15 Seiten, und beginnen alle mit eine Verzierung. *Meinung:* Ich möchte kurz noch einmal erwähnen, dass es sich hier um einen erotischen Roman handelt. Dieses Buch und diese Rezension sollten daher nur Volljährige lesen! Die Grundhandlung finde ich sehr interessant. Sie zieht sich über alle Bände. In diesem Band erfährt man aber eher im Hintergrund wie sich die ganze Lage um die Breeds weiter entwickelt. Die Charaktere aus den Vorgängerbänden bekommen nur einen kurzen Auftritt, aber genug um zu zeigen wie diese Geschichte mit der großen Breeds-Geschichte zusammenhängt. Aber es wird auch wieder eine ganz wichtige und neue Information zu der Breedszucht aufgedeckt. Wer die ersten beiden Bände nicht kennt, kann diesen Band zwar lesen, aber wird die Hintergrundgeschichte um die Breeds nicht verstehen. Die Breeds sind eine Erfindung der Wissenschaft. Hier wurden menschliche DNA mit tierische DNA vermischt, um wahre Kampfmaschinen herzustellen. Die Experimente liefen aber nicht wie vorgesehen und einige dieser Breeds brachen aus oder wurden anderweitig befreit. Mittlerweile kämpfen sie um Anerkennung. Das spielt sich alles in den ersten Bänden ab. Mich kann das voll in den Bann ziehen und ich möchte mehr über die geheimen Labors und die Menschen erfahren, die nun tierische DNA in sich tragen und das mal mehr oder weniger zu spüren bekommen. Neben dieser Handlung geht es aber dieses Mal hauptsächlich um einen Soldaten, der aufgrund seiner wölfischen DNA einen starken Beschützerinstinkt hat. Wie oben schon in der Inhaltsangabe zu lesen, bekommt er Briefe eines kleinen Mädchens und beschließt dieses und ihre Mutter zu finden und zu beschützen. Diese beiden haben wirklich große Probleme und werden gejagt. Diese Jagd zieht sich auch über lange Strecken des Buches um dann im finalen Kampf seinen Höhepunkt zu finden. Es hatte also durchaus mehr Thrillerelemente als noch die Vorgängerbände. Der Schreibstil ist sehr einfach, am Anfang brauchte ich eine Weile um mich daran zu gewöhnen. Es wurde aus der dritten Person und der Vergangenheit geschildert. Vieles wurde ein wenig plump beschrieben und etliches war auch sehr theatralisch. Man merkt, dass dieses Buch von einer Amerikanerin mit viel Patriotismus geschrieben wurde. Auf mich wirkt das eher befremdlich und auch die übertriebenen Gefühle von Dash zu dem kleinen Mädchen und dessen Mutter waren für mich völlig unrealistisch. Es wurde zwar versucht dies mit seiner wölfischen Natur zu erklären, aber trotzdem wirkte es etwas ungelenk. Ich gewöhne mich aber beim Lesen an so was und kann es ausschalten. Bei den Emotionen gab es das gleiche Problem wie beim Schreibstil. Viele Stellen wirkten auf mich zu theatralisch. Es wird extrem auf das sehr innige Verhältnis von Dash zur kleinen Cassie eingegangen, dass für mich einfach nicht passte. Dash wird als ein Mann dargestellt, der nie Familie hatte und immer unter Männern beim Militär war. Selbst die hat er auf Abstand gehalten und dann explodieren regelrecht väterlichen Gefühlen in ihm und das zu einem Kind, dass nicht sein eigenes ist? Das passte nicht. Gut kamen aber später seine Gefühle zu Elizabeth (Cassies Mutter) herüber und auch sein generelles Problem Menschen zu nah an sich heranzulassen wurde gut vermittelt. Elizabeth wirkte von allen Charakteren am authentischsten. Ihre Muttergefühle waren sehr überzeugend und auch ihre Verzweiflung und ihr Wille zu kämpfen wirkten echt. Das Buch war für mich wirklich spannend. Der größte Teil des Buches beschreibt die Flucht und die Vorbereitung auf den Kampf. Allerdings wurde es nie nervenaufreibend und das Ende war extrem kurz und einfach gelöst. Echte Action und Thrillerfans werden hier sicher enttäuscht sein. Diesen Anspruch hat das Buch/die Reihe aber gar nicht. Hier geht es hauptsächlich um die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten und der Vorantreibung der Grundhandlung um die Breeds. Dies alles wird dann mit diesen leichten Thrillerelementen gewürzt. Für mich ist das die perfekte Mischung. Überraschungen gab es keine. Ich fand das selbst das was als besonderer Überraschungsmoment in der Grundhandlung dienen sollte, auch sehr offensichtlich war. Aber auch das störte mich kaum. Die Charaktere sind der absolute Pluspunkt dieser Reihe und dieses Buches. Die Breeds sind natürlich allein schon durch ihre besondere DNA unheimlich interessant. Dash ist ein Wolfs-Breed und hat so einiges an wölfischen Merkmalen in seinem Charakter, aber auch anatomisch. Seine Sinne sind besser ausgeprägt und auch in Sachen Sexualleben gibt es bei ihm eine Besonderheit. Wer die anderen Bände schon gelesen hat wird nicht überrascht sein das zu hören. Aber auch sein Charakter an sich macht Dash zu einer interessanten Person. Er repräsentiert den einsamen Wolf und doch hat er Freunde, die ihm zur Seite stehen. Durch seine Vergangenheit fällt es ihm schwer sich an andere zu binden oder Hilfe anzunehmen. Dies wird sehr deutlich thematisiert. Zum ersten Mal spielt auch ein Kind eine große Rolle in der Reihe. Cassie ist wirklich süß. Sie soll 8 Jahre alt sein, wirkt von ihrem ganzen Verhalten auf mich aber eher wie 5 und somit stellte ich sie mir einfach auch so jung vor. Ihre Mutter, Elizabeth, ist großartig. Ihr nimmt man die Mutterrolle voll ab und sie ist eine wahre Kämpferin. Aber auch die Nebencharakter, vor allem Dashs Freunde waren sehr interessant. Sie bekamen zwar nur sehr kurze Auftritte, aber die waren bezeichnend. Ich möchte hier nur mal den Namen Simon erwähnen. Mein lieber Schollie, mit so einem Charakter hätte ich nun gar nicht gerechnet. Ich hoffe wirklich, dass er auch in anderen Teilen noch mal eine Gastrolle bekommt. Die Liebesgeschichte zwischen Dash und Elizabeth entwickelt sich recht langsam. Obwohl ich wie oben beschrieben Dashs plötzliche und starke Bindung an Elizabeth übertrieben fand, hat mich der Rest überzeugen können. Natürlich ist auch Elizabeth wie die anderen Frauen dieser Reihe völlig hin und weg und ständig feucht wenn sie in der Nähe ihrer Partners ist, aber das kennt der Leser solcher Romane. Wer damit noch keine Erfahrung gemacht hat, sollte sich erst einmal an eine harmlosere Reihe heranwagen. Hier geht es heftig und übertrieben zur Sache. Der Sex ist extrem dominant, streckenweise für schwache Gemüter grenzwertig. Wer Dominanz bei erotischen Szenen nicht mag, der sollte ganz dringend die Hände von diesem Buch/ dieser Reihe lassen. Wer die erotischen Szenen aus Band 1 und 2 gut fand, der wird auch hier auf seine Kosten kommen. Wo Callan (Band 1) und Taber (Band 2) ihre Frauen am liebsten weggesperrt hätten, um Gefahren von ihnen fern zu halten, ist Dash ein ganz anderer Typ. Das fand ich sehr erfrischend, da er ja auch eine andere Spezies darstellt. Während die anderen beiden katzenartig waren, so ist er ein Wolf. Er möchte das seine Gefährten ebenbürtig an seiner Seite kämpfen kann. Im Bett sieht er das ganze dann aber wieder wie seine Vorgänger. Es wird aber immer deutlich gemacht, dass auch Elizabeth das ganze zu genießen weiß. Das Ende war wie oben schon beschrieben, etwas zu einfach gelöst, aber mir hat es trotzdem sehr gut gefallen. Die Grundhandlung um die Breeds wurde ein wenig vorangetrieben und hat einen neuen Aspekt dazugewonnen. Dies macht es einem nicht leicht auf den nächsten Band zu warten. Warnungen: Dominanz, Sex, Gewalt Grundidee 5+/5 Schreibstil 3,5/5 Emotionen 4/5 Spannung 4/5 Charaktere 5/5 Liebesgeschichte 4,5/5 Erotik 4,5/5 *Fazit:* 4 von 5 Sternen Auch dieser Teil der Breeds Reihe hat mir wieder sehr gut gefallen. Dash ist ja im Gegensatz zu den männlichen Hautcharakteren aus den anderen beiden Bänden kein katzenartiger Breed, sondern ein Wolfsbreed. Sein Verhalten unterschied sich daher von ihnen und das gab dem Buch einen besonderen Touch. Auch das Dash ein Elitesoldat ist, machte die Story interessant. Die erotischen Szenen waren nach meinem Geschmack, aber sind mit Sicherheit nicht jedermanns Sache. Wer nicht gern über dominante männliche Sexpartner liest, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Die Grundhandlung um die Breeds wurde vorangetrieben und man bekommt schon einen kleinen Vorgeschmack auf das was in den zukünftigen Bänden noch kommen könnte. Mich hat das ganze wieder sehr neugierig auf die Folgebände gemacht. Reihe: Callans Schicksal Tabers Versuchung Dashs Bestimmung Bradens Vergeltung (erscheint am 09.08.2013) Harmonys Spiel (erscheint am 14.11.2013)

    Mehr