Lorenz S. Beckhardt Der Jude mit dem Hakenkreuz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Jude mit dem Hakenkreuz“ von Lorenz S. Beckhardt

»Man erlebt und begreift ein Stück deutsche Geschichte.« Frankfurter Rundschau

Lorenz Beckhardt, in einem katholischen Internat erzogen, erfährt erst als Erwachsener, dass er Jude ist und viele Verwandte Opfer des Holocaust wurden. Akribisch geht er der Geschichte seiner Familie nach -- vom Großvater Fritz Beckhardt, dem glühenden Patrioten und Weltkriegspiloten, bis zur Generation, die nach 1945 einen Neuanfang im Land der Täter wagt. Erschütternd beschreibt Beckhardt die Wiedergutmachungsbürokratie in der frühen Bundesrepublik und die alltägliche Demütigung durch Nachbarn.

»Eine jüdische Familiengeschichte, facettenreich ausgeleuchtet.« Tilman Jens, Hessischer Rundfunk

Dieses Buch ist eines derjenigen, das mich nachhaltig beeindruckt zurück lässt.

— HEIDIZ

Stöbern in Sachbuch

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

Hass ist keine Meinung

Glaubt nicht alles, was man euch erzählt. Vor allem nicht, was das Internet euch erzählt! Bleibt skeptisch und setzt euer Gehirn ein.

DisasterRecovery

LYKKE

Ein Buch, dass lykkelig macht. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Mir hat es sehr gefallen!

KleineNeNi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Familiengeschichte und Historie

    Der Jude mit dem Hakenkreuz

    HEIDIZ

    12. February 2016 um 13:01

    PREIS: 24,95 Euro   ·  Gebundene Ausgabe: 480 Seiten ·  Verlag: Aufbau Verlag; Auflage: 1 (6. Oktober 2014) ·  Sprache: Deutsch ·  ISBN-10: 3351032765 ·  ISBN-13: 978-3351032760 ·  Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 4 x 22,1 cm   Familiengeschichte in  einer aufwühlenden Zeit – dieses Buch erzählt persönliche Geschichte – blickt zurück – resümiert über Vergangenes – über natürlich auch die Historie hinter der Familiengeschichte.   Lorenz Beckhardt wurde in einem christlichen Internat erzogen. Er ist Jude und viele seiner Verwandten sind dem Holocaust zum Opfer gefallen. Von da an verfolgt er seine Geschichte und die seiner Familie – recherchiert und nimmt die Geschichte unter die Lupe.   Beckhardt schreibt seine Gedanken zur Wiedergutmachungsbürokratie – die sind persönlich – doch auch distanziert und sachlich zusammengefasst. Er vergisst aber auch nicht, von den Demütigungen der Nachkriegszeit zu berichten.   Ein Stammbaum führt den Leser in die Geschichte ein. Das Buch ist in sieben Kapitel gegliedert, die jeweils nochmals untergliedert sind, lässt sich sehr gut lesen, auch, wenn man mal nicht so viel Zeit hat, sich dem Buch zu widmen.   Mir hat die Lektüre sehr gut gefallen. Spannend und tiefgründig geschrieben, hat mich diese anrührende Geschichte fasziniert, vor allem hat mir das in die Tiefe gehen gefallen. Man kann sich perfekt in die Geschichte hinein versetzen und der Autor schafft es, seine Familie darzustellen, in all ihrem Facettenreichtum, vergisst nicht die positiven und auch nicht die negativen Belange und legt alles schrittweise und verständlich nachvollziehbar dar. Ein wirklich rundherum gelungenes Projekt – eine Aufarbeitung von Historie im Zusammenhang mit der Familiengeschichte.     Leseprobe: ========   Fritz und Rosa Emma brauchten keine Beratung mehr. Im Dezember ging ihr Zug. Die Reichsvereinigung der Juden hatte verkündet, dass es in „langwierigen Verhandlungen“ gelungen sei, „den Schienenweg nach Lissabon für die jüdischen Auswanderer aus Deutschland mit überseeischen Zielen zu öffnen. …   Das Buch ist durchweg mit schwarz-weiß-Aufnahmen der Familie versehen, die die Texte  nochmals bildhaft untermalen.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks