Loretta Hill Ab jetzt küss ich nur noch Frösche

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ab jetzt küss ich nur noch Frösche“ von Loretta Hill

Wendy Hopkins kennt sie alle: die Langweiler, die Streber und die Idioten. Wo ist nur ihr Traumprinz? Jedenfalls nicht auf der Werft im australischen Outback, wo Wendy neuerdings arbeitet. Als energische Vorgesetzte soll sie strengere Sicherheitsregeln durchsetzen, was ihr statt Respekt den Namen »der Sergeant« einbringt. Vor allem der attraktive Ingenieur Gavin Jones macht gerne Witze auf ihre Kosten. Wendy könnte ihn an die Wand klatschen! Trotzdem zieht der notorische Frauenheld sie magisch an. Als ein tropischer Zyklon aufzieht, muss Gavin zeigen, ob er eher ein Frosch oder ein Prinz ist ...

Stöbern in Liebesromane

Herzkonfetti und Popcornküsse

Da bekommt man Lust, mal wieder "Pretty Woman" und Co. anzusehen :)

Yakko

Und jetzt lass uns tanzen

Ein wunderschönes Buch das die Angst vor dem Alter nimmt und Hoffnung macht.

Lilofee

True North - Wo auch immer du bist

Man kann es zwar gut lesen, mich haben aber weder die Charaktere noch die Geschichte allgemein überzeugen können

NaddlDaddl

Rosenstunden

Dieser letzte Teil der Rose Harbor-Serie kann leide nicht mit den anderen Teilen der Serie konkurrenzieren, die Geschichte wirkt zu bemüht.

talisha

Mit jedem Wort von dir

Eine echt richtig schöne Geschichte

SteffiDe

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

Fair Catch (Grand Valley 1) ist das erste Buch was ich von der Autorin Liora Blake gelesen habe. Fair Catch ist eine wunderschöne Liebesgesc

manu710

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ab jetzt küss ich nur noch Frösche

    Ab jetzt küss ich nur noch Frösche
    Kleine8310

    Kleine8310

    24. November 2015 um 01:07

    "Ab jetzt küss ich nur noch Frösche" ist ein Roman der Autorin Loretta Hill. In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Wendy Hopkins. Wendy hatte bisher leider kein Glück in der Liebe, eher traf sie auf die Streber, die die Langeweile ausatmen und so manchen Idioten. Ein neuer Job führt die junge Frau ins australische Outback. Von allen nur "der Sergeant" genannt, versucht sie als Vorgesetzte die strengen, neuen Sicherheitsregeln durchzusetzen und muss sich dabei so manchen Witz gefallen lassen. Besonders der attraktive Ingenieur Gavin Jones amüsiert sich gerne, leider meistens auf Wendy's Kosten, was diese rasend macht. Genauso wie die Tatsache, dass dieser dreiste Kerl sie magisch anzieht ... Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Gavin und Wendy erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. So konnte ich beide Charaktere sehr gut kennenlernen und ihre Reaktionen ebenfalls gut verstehen. Wendy und auch Gavin haben mir als Charaktere sehr gut gefallen, besonders Wendy, die sich in einer Männerdomäne so gut es geht zu behaupten versucht.    Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Sie sind gut ausgearbeitet worden und wirken, wie die Protagonistin und Gavin authentisch. Ein weiteres Pärchen bildet sogar eine kleine, eingebaute Nebengeschichte.  Der Schreibstil von Loretta Hill hat mir ebenfalls gut gefallen, denn sie schreibt locker und flüssig und das Buch lässt sich sehr angenehm lesen. Spannung und eine gute Prise Humor hat die Geschichte auch zu bieten. Ich habe öfter mal grinsen müssen.    "Ab jetzt küss ich nur noch Frösche" ist ein humorvoller Roman mit tollen Charakteren, der mich gut unterhalten hat!

    Mehr
  • Ab ins Outback

    Ab jetzt küss ich nur noch Frösche
    Marakkaram

    Marakkaram

    23. August 2015 um 19:47

    Wendy spürte, wie erneut Ärger in ihr hochstieg. "Das mag ja sein. Aber es erklärt nichts! Wer war der andere? Der Mann, der mein Vater sein könnte?" Das Gesicht ihrer Mutter verschloss sich. "Er ist weg." Mehr als einen Vornamen, Hector, und die Information, dass ihr Vater Schweißer ist und bei einem Unfall ein paar Zehen eingebüßt hat, kann Wendy bei ihrer Suche nach ihrem leiblichen Vater nicht vorweisen. Zum einem ist das nicht viel, zum anderen hat sie grade auch nicht wirklich die Zeit nach ihm zu suchen, denn der neue Job als Sicherheitsmanagerin bei Barnes Inc. kostet fast ihre gesamte Kraft. Wie soll sie einen Haufen aufmüpfiger Bauarbeiter einer Seebrücke im australischen Outback, die sie nur "den Sergeant" nennen, von ihren neuen und dringend notwendigen Sicherheitsregeln überzeugen? Vor allem der attraktive Ingenieur Gavin macht ihr das Leben schwer und dass sie sich irgendwie zu ihm hingezogen fühlt, macht es nicht einfacher... ~ ~ ~ Ein typischer Loretta Hill. Wie schon in "Küssen kann man nicht verlernen", nimmt sie den Leser mit auf eine abgelegene Seebrücke mitten ins australische Outback. Eine reine, raue Männerdomäne - in der sich allerdings mittlerweile 5 Frauen behaupten können. Ein Ziel, das auch Wendy anstrebt. Ich mag die Romane von Loretta Hill. Sie sind immer eine interessante, leichte Sommerlektüre, mit viel Liebe, Charme und Humor. Ihr Schreibstil ist herrlich locker und flüssig und die Charaktere einfach liebenswert. Man kann sich die diversen Typen "Mann" auf so einer Großbaustelle (ohne Freundinnen) mitten im Nirgendwo bildlich vorstellen. Hier hat jeder so seine Eigenart (und auch mit Gerüchen spart sie nicht). Großartig! Zudem gefällt mir sehr, dass die Autorin genau weiß wovon sie spricht, da sie selbst ein Ingenieursstudium hinter sich und als Frau für eine Baufirma gearbeitet hat. Was ich vielleicht manchmal ein wenig vermisse, sind so richtig witzig-spritzige Schlagabtäusche. Dafür gibt es aber Emotionen pur und das ohne je ins kitschige abzugleiten. Übrigens können beide Romane unabhängig voneinander gelesen werden, da sie in sich abgeschlossen sind. Fazit: Ich würde sehr gerne nochmal ins Camp nach Cape Lambert reisen und hoffe auf weitere Bände. Empfehlenswert für alle, die einfach eine Weile abtauchen möchten - mit Romantik, echten Kerlen, toughen Frauen und einem Schuss Spannung.

    Mehr