The Girl in the Hard Hat

von Loretta Hill 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
The Girl in the Hard Hat
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Girl in the Hard Hat"

From the author of the bestselling The Girl in Steel-Capped Boots comes another romance novel set in the Australian outback. Perfect for rom com fans!Wendy Hopkins arrives in the Pilbara to search for the father who abandoned her at birth.Getting mixed up in construction site politics at the Iron Ore wharf just out of town was not high on her 'to do' list. But when she takes a job as their new Safety Manager she becomes the most hated person in the area. Nicknamed 'The Sergeant', she is the butt of every joke and the prime target of notorious womanizer, Gavin Jones.Giving up is not an option, though.For, as it turns out, only Wendy can save these workers from the impending cyclone, find a man who wants to stay buried and ... put a bad boy firmly in his place.The Girl in the Hard Hat is a deliciously romantic and funny love story, and set to be the perfect summer read!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781742756813
Sprache:Englisch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:368 Seiten
Verlag:Random House Australia
Erscheinungsdatum:02.01.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Deenglas avatar
    Deenglavor 5 Jahren
    Zyklon, Action, Familiendrama und die Liebe

    Kurzmeinung

    Tolle Figuren, fesselnde Geschichte, ein paar Geheimnisse - gut geschrieben, gut zu lesen!

    Inhalt

    Wendy ist auf der Suche nach ihrem leiblichen Vater - denn erst vor einem Jahr hat sie zufällig erfahren, dass der Mann, den sie für ihren Vater gehalten hat, nicht wirklich ihr Vater ist. Sie weiß nicht viel von ihm, nur dass er immer Jobs im Outback annimmt. Und sie landet - dank ihres stinkstiefeligen und zwielichtigen Onkels - einen Job in der Pilbara, im Westen Australiens.

    Dort ist sie nur eine von einer Handvoll Frauen, dafür gibt es über 300 Männer. Als neue Sicherheitsbeauftragte macht sie sich keine allzu vielen Freunde, weil alle ihre Sicherheitsauflagen als Schikane ansehen. Doch bald ist es wieder an der Zeit für die berühmt-berüchtigten Zyklone und es gibt viel zu tun. Neben der Suche nach ihrem leiblichen Vater. Und dem Abwehren eines ganz besonders aufdringlichen, aber leider gut aussehenden und geheimnisvollen männlichen Ingenieurs...

    Meine ausführlichere Meinung

    Dieses Buch kann gelesen werden, ohne Loretta Hills Erstling "The Girl in the Steel-Capped Boots" zu lesen. Da jedoch die Figuren aus dem ersten Band hier ebenfalls eine große Rolle spielen, empfehle ich es, die Bücher in der veröffentlichten Reihenfolge zu lesen.

    Hier gab es dieses Mal einiges mehr an Action. Hill kennt sich mit den Besonderheiten des Outbacks und der Arbeiter dort aus, hat sie doch selbst diesen Job erledigt, wie sie in einem Vorwort erklärt. Dort erläutert sie auch ausführlich, welche Freiheiten sie sich genommen hat. Für alle, die es immer ganz genau wissen wollen, also prima!

    Geschildert wird die Geschichte aus Wendys Sicht und ich habe mich schnell mit ihr anfreunden können. Die Figuren aus Band 1 sind gut wiederzuerkennen bzw. bekommen manche von ihnen, die lediglich Nebenfiguren waren, hier mehr Tiefe und Spielraum. Da viele Geheimnisse im Raum stehen, war ich manchmal ein bisschen frustriert, weil die Entwicklung der Liebesgeschichte eher langsam vorangeht und man sich dachte: "Mensch, redet halt mal miteinander!" Im Verlauf der Geschichte musste ich dann jedoch erkennen, dass dies aus diversen Gründen zumindest von einer Seite aus wirklich nicht möglich war.

    Insgesamt spielt hier der technische Aspekt eine viel größere Rolle als in Band 1, dafür gibt es auch mehr Action und Drama. Dennoch endet alles in einem Happy End. 

    Fazit

    Ich wurde gut unterhalten und habe auch weiterhin Freude an den Charakteren, die Loretta Hill geschaffen hat. Bin schon gespannt auf die nachfolgenden Bände in der Reihe.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks