Lori Copeland Wo der Mond die Nacht umarmt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wo der Mond die Nacht umarmt“ von Lori Copeland

252 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.02.1997')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wo der Mond die Nacht umarmt" von Lori Copeland

    Wo der Mond die Nacht umarmt
    luckydaisy

    luckydaisy

    14. May 2011 um 12:26

    Wie ihr aus meinen anderen Rezis sehen könnt, bin ich ein echter Fan von Lori Copeland. Schade nur, daß nun keine Bücher mehr von ihr auf den deutschen Markt kommen. Aber nun zum Inhalt des Buches: Hannah Brewster landet durch eine Verkettung unglücklicher Missverständnisse im Bett von Luke Kincaid. Die Familien Kincaid und Brewster sind seit fast 100 Jahren wegen einem Fleckchen Weideland (der Roman spielt in Texas um 1870) total verkracht. Eine Mords-Skandal liegt in der Luft. Luke und Hannah haben also alle Hände voll damit zu tun, ihre Liebe über die Familienfehde zu stellen und ihre Familien von der Tiefe ihrer Gefühle zu überzeugen.... Das Buch ist rundum eine Granate - in jeder Beziehung. Lori Copeland ist meiner Meinung nach einer der ganz wenigen Autorinnen, die es perfekt schafft, die richtige Balance zwischen Schmalz, Humor und Herz herzustellen. Hannah und Luke sind zwei echte Satansbraten die sich erst mal ordentlich ihre Dickköpfe einschlagen, bevor sie es schaffen, zu ihren Gefühlen zu stehen. Wie sich die beiden befetzen ist einfach zum schreien komisch. Auch das ganze drum herum - wie die beiden Familien aufeinander losgehen und sich letztendlich zusammenraufen müssen - einfach köstlich. Das einzige Manko des Buches ist, daß es viiiieeel zu kurz ist... schade schade. Lasst euch dieses tolle Buch keinesfalls entgehen!!!

    Mehr