Lori Foster Bare It All

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bare It All“ von Lori Foster

A cop's craving to know more about the woman next door could prove fatal in the steamy new novel from New York Times best selling author Lori Foster As the person responsible for taking down a brutal human trafficker, Alice Appleton fears retaliation at every turn. No one knows about her past, which is exactly how she prefers it…until the sexy cop next door comes knocking. Detective Reese Bareden thinks he knows what makes women tick, but his ever-elusive neighbor keeps him guessing like no other. Is his goal to unmask Alice's secrets? Or protect her from a dangerous new threat? One thing is certain: their chemistry is a time bomb waiting to explode. And with no one to trust but each other, Reese and Alice are soon drawn into a deadly maze of corruption, intrigue and desire—and into the line of fire….

Endlich mal eine angeknackste Heldin, die trotzdem kämpft- spannend und erotisch

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ex-Opfer auf Heldentrip

    Bare It All
    takaronde

    takaronde

    22. May 2014 um 20:00

    Räuberische Erpressung, Drogendeals, Menschenhandel und damit verbundenes Kidnapping sind nur einige wenige der Verbrechen, die in diesem Buch vorkommen. Aber beginnen wir von vorne: Alice Appleton führt eine ziemlich ruhiges, einsames leben, bis sie den Nachbarhund Cash in Pflege nimmt. Wobei Alice das ruhige Leben bewusst gewählt hat, denn sie war in der Vergangenheit ein selbst ein Entführungsopfer und leidet unter dem Trauma ein Jahr lang in der Hand von Menschenhändlern gewesen zu sein. Noch immer kämpft sie mit den Schatten dieser Vergangenheit und versucht sich deshalb möglichst aus allem herauszuhalten. Nun wird aber die Nachbarwohnung von Verbrechern zertrümmert und der dort auf sein Herrchen wartende Hund namens Cash findet bei Alice Zuflucht, natürlich steht auch irgendwann sein Herrchen vor der Tür, um ihn abzuholen. Ein ziemlich großer breitschultriger muskulöser Mann, der Alice zu Anfang irritiert, sich jedoch als aufgeflogener Undercovercop herausstellt. Leider hat er, weil seine Wohnung zertrümmert wurde, kein Bett zum schlafen. Notgedrungen -schließlich soll der Hund nicht auf der Straße landen- bietet Alice dem Herrchen ihre Couch an. So landet Reese mitten in ihrem Leben. Langsam schleicht er sich auch in ihr Herz.  Dann sieht Alice etwas, das sie aus ihrer Vergangenheit kennt: Eine junge Frau wird auf einem Supermarktparkplatz von einem Wagen in einen Van gezerrt. Die Art wie das geschieht lässt Alice erkennen, dass es sich um einen Menschenhandel handelt. Prompt folgt sie dem Van mit dem Mädchen bis zu einem verlassenen Motel, bringt dem Verbrecher mit ihrem Teaser zur Strecke und schnappt sich das Mädchen, das sie mit dem nächsten Bus auf Heimreise schickt. Selbstverständlich gefällt dies den Verbrechern überhaupt nicht und Alice steckt mittendrin in Erpressung, Drogen usw. Reese steht ihr mit seinem Freund Logan, dessen Freundin Pepper, deren Bruder Rowdy und seinem Chef bei der Polizei zur Seite und versucht alles, um Alice lebend da raus zu bekommen. Vom Stil her beginnt dieses Buch wie ein normaler Roman. Geht langsam über in einen Liebesroman, während Reese und Alice sich näherkommen. Um dann zu einem handfesten Thriller zu mutieren. Ich habe es jede einzelne Seite genossen und gebe zu, dass auch die erotischen Momente (gut sie wurden mit der Zeit handfester ...) super geschrieben sind. Ein wirklich empfehlenswertes Buch mit viel Witz, viel Liebe und noch mehr Spannung.

    Mehr