Lori Handeland Blue Moon

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Blue Moon“ von Lori Handeland

By the light of a blue moon, danger prowls and desire is unleashed. (Quelle:'Flexibler Einband/29.08.2013')

Stöbern in Sachbuch

9 1/2 perfekte Morde

Faszinierend und interessant werden die Lücken im Rechtssystem aufgedeckt!

catly

Adele Spitzeder

Das bunte Bild einer Frau, die als größte Betrügerin Deutschlands in die Geschichte eingeht

Bellis-Perennis

Das geflügelte Nilpferd

Vor diesem Buch war ich mir nicht mal bewusst, dass ich auf der Jagd nach dem „geflügelten Nilpferd“ bin - jetzt höre ich auf damit!

Sarahamolibri

Ganz für mich

Ich selbst bin zwar seit Jahren glücklich vergeben, finde dieses Buch aber dennoch zauberhaft. (Auch eine tolle Geschenkidee.)

StMoonlight

Das verborgene Leben der Meisen

Ein zugleich unterhaltsames und informatives, gut verständliches Sachbuch zum Thema Meisen, bestehend aus Beobachtungen und Fakten.

Barbara62

Was das Herz begehrt

Ein sehr tiefgreifendes Buch, welches viele Aspekte gründlich beleuchtet. Leider hat es mich ab und an verloren.

Siraelia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Geschichte und interessante Charaktere

    Blue Moon

    BettySchmidt

    17. March 2014 um 07:44

    Kurze Zusammenfassung in meinen Worten: Die Polizistin Jessie McQuade lebt in einem kleinen Ort, in dem nie viel los war. Als mysteriöse Vorkommnisse, in die Wölfe verwickelt sind, die Stadt erschüttern, versucht Jessie diese aufzudecken. Bei ihren Ermittlungen trifft sie auf Will, der sich auf Totems spezialisiert hat. Er vermutet, dass es übernatürliche Gründe für die Geschehnisse gibt, Jessie will davon nichts wissen. Sie glaubt nicht an "Woo-Woo", wie sie es nennt. Trotz ihrer Unterschiede fühlen sich Jessie und Will zueinander hingezogen, aber sie ist sich nicht sicher, ob sie ihm trauen kann oder ob er in ihren Fall verwickelt ist. Nun werde ich ein bisschen detaillierter auf einzelne Aspekte des Buches eingehen. Cover: Ich habe das englische Taschenbuch, also das blaue Cover. Es gefällt mir ganz gut, könnte aber auch besser sein. Die Schrift finde ich toll, vor allem den 3-D Effekt und wie die beiden O’s ineinander verschlungen sind. Der Wolf ist passend. Der Mann hingegen nicht ganz. Ich nehme an, er soll Will darstellen. Dieser hat allerdings kurze Haare, worauf im Buch mehrfach hingewiesen wird. Naja, ist kein Weltuntergang. Das neuere E-Book Cover passt in Bezug auf die Haarlänge besser. Die Schrift finde ich aber im Vergleich langweilig. Klappentext: Miniwa, Wisconsin is under siege, but not by the usual summer tourists. The area's normally shy wolf population has begun stalking human prey, and their victims have been disappearing...or worse. Something is happening in the woods. Something brutal and primitive... Officer Jessie McQuade has seen plenty in her years on the force—but nothing as intriguing as the gorgeous, naked man she encounters while tracking a rogue wolf. Professor Will Cadotte is a Native American activist. He's also the only man capable of distracting Jessie from her work. And for a cop, distraction—no matter how pleasurable—can be deadly. It's against Jessie's better judgment to accept Will's help in her investigation, yet she soon finds herself doing exactly that—and more. Will's dark, penetrating eyes see into a part of Jessie's soul she never knew existed. It's exhilarating...and terrifying. Now, as a town's deepest secrets come to light, no one is safe: not friends, lovers, or strangers. And as Jessie follows a bloody trail to the shocking truth, she'll have to decide who she can trust when the moon is full… Meiner Meinung nach ist das ein gelungener Klappentext. Er weckt mein Interesse und macht Lust, die Geschichte zu lesen. Darüber hinaus fasst er die Handlung wirklich gut zusammen. Schreibstil/Text: Das Buch wird aus Jessies Sicht erzählt, wodurch man den mysteriösen Geschehnissen mit ihr zusammen auf den Grund gehen kann. Der Schreibstil hat mir gefallen. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und die Sprache passt zu den Charakteren. Ab und zu habe ich kleine Fehler im Text entdeckt, aber es waren nicht viele und das kommt in jedem Buch vor. Charaktere/Beziehungen: Jessie habe ich gleich gemocht. Ich glaube zwar, dass sie ziemlich anstrengend sein kann, aber über sie zu lesen hat Spaß gemacht. Sie hat ihren eigenen Kopf, einen sarkastischen Humor, sagt, was sie denkt und nimmt oft kein Blatt vor den Mund. Ihre Handlungsweise konnte ich nachvollziehen, auch wenn ich ein ganz anderer Typ bin als sie. Jessies Beziehung zu Will war interessant, sexy und hat mir sehr gefallen. Die beiden sind toll zusammen. Will habe ich sofort gemocht. Ein intelligenter, sexy Professor... äh Doktor - ich glaube, Professor war er noch nicht -, der sich auch noch verteidigen kann. Was will man mehr? :-)) Warum er immer wieder nackt durch die Gegend läuft, verstehe ich zwar nicht, aber Jessie hat der Anblick sicherlich nicht gestört, und wenigstens macht er es nur in abgelegenen Gegenden. :-)) Jessies aufkeimende Freundschaft zu Mandenauer hat mir auch gefallen. Sie hat dem alten Kerl sogar noch beigebracht, mal Scherze zu machen. Handlung: Zur Handlung selbst möchte ich nicht allzu viel sagen. Ich will ja nicht alles verraten. Die Geschichte fand ich spannend, sie hatte einige Wendungen und selbst beim 2. Mal lesen war ich wieder von ein paar Dingen überrascht. Die Beziehung von Jessie und Will stellt zwar einen wichtiger Teil des Buches dar, ist aber nicht alles. Es gibt interessante Handlungsstränge und mysteriöse Geschehnisse aufzudecken, wodurch keine Langeweile aufkommt. Fazit: Alles in allem, ein gelungenes Buch. Es hat mir sehr gut gefallen. Der einzige Grund für einen Stern Abzug ist, dass ich beim Lesen nicht diesen „Wow-Effekt“ gespürt habe und am liebsten unbedingt sofort mehr davon lesen wollte, wie es bei ein paar anderen Büchern der Fall ist. Das bedeutet aber nicht, dass ich die Reihe nicht weiterlese. Ich bin mittlerweile schon bei Buch 3. Wenn es möglich wäre, hätte ich eher 4,5 Sterne vergeben.

    Mehr
  • Rezension zu "Blue Moon" von Lori Handeland

    Blue Moon

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. March 2010 um 15:02

    Ich habe diese Serie von einer Freundin empfohlen bekommen und ich muss sagen, dass ich den ersten Band richtig super fand. Die Story war originell und spannend und die Charaktere überzeugend und sympathisch. Ich mag normalerweise keinen Ich-Erzähler, doch hier hat es einfach gepasst. :) Ich freu mich schon auf den nächsten Band der Reihe!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks