Lori Handeland Crescent Moon

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Crescent Moon“ von Lori Handeland

Adam Ruelle is a reclusive former Special Forces officer, the last of a mysterious Cajun family rumoured to be cursed, and the only person skilled enough to guide cryptozoologist Diana Malone in her search. Rugged and captivating, he fills her night with desire, but by day, Diana is plagued with doubts. Adam clearly knows more than he's telling.

Stöbern in Fantasy

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

Götterlicht

Göttliche Atmosphäre, liebevoll gestaltete Charaktere und ein wundervoller Schreibstil.

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Fortsetzung

    Crescent Moon
    BettySchmidt

    BettySchmidt

    21. August 2016 um 02:46

    Buch: Crescent Moon Reihe: Nightcreatures (Teil 4)Autorin: Lori HandelandGenre: Urban Fantasy, Mystery, Romantasy/Paranormal Romance, ein bisschen ErotikSeiten: 338 TaschenbuchseitenSprache: englischDeutsche Version: WolfsfieberKurze Zusammenfassung in meinen Worten:Seit dem Tod ihres Mannes gibt es für die Kryptozoologin Diana Malone nur noch eins: Sie möchte beweisen, dass er nicht verrückt war und es übernatürliche Wesen - vor allem Werwölfe - wirklich gibt. Sie glaubt zwar selbst nicht daran, dennoch folgt sie jeder Spur. Gerüchte führen sie nach New Orleans, wo es von mysteriösen Todesfälle und Berichten von Wölfen, die eigentlich in dieser Gegend längst ausgestorben sein sollen, nur so wimmelt.Bei ihren Nachforschungen trifft Diana auf Adam Ruelle, der ungeahnte Leidenschaft in ihr weckt. Doch nach dem Verlust ihres Mannes möchte Diana keine Gefühle mehr zulassen. Adam scheint das ähnlich zu sehen. Dennoch werden die beiden wie magisch voneinander angezogen. Je näher sie sich kommen, umso mehr fängt Diana an, sich zu fragen, ob das Ganze mit rechten Dingen zugeht, vor allem als sie Hinweise auf Vodoo findet. Außerdem scheinen kürzlich Verstorbene von den Toten aufzuerstehen, und bald ist Diana sich nicht mehr sicher, ob sie hinter Werwölfen her ist oder von ihnen gejagt wird.Klappentext:englisch:New Orleans is known for sinful pleasures and strange magic, but for cryptozoologist Diana Malone, it offers one irresistible attraction. For over a hundred years, there have been whispers of wolves around the Crescent City, and the recent discovery of bodies in the nearby swamps hints at a creature even more dangerous … one that could make Diana's career and fortune, if she lives to capture it.Adam Ruelle is a reclusive former Special Forces officer, the last of a mysterious Cajun family rumoured to be cursed, and the only person skilled enough to guide Diana in her search. Rugged and captivating, he fills her night with desire … but by day, Diana is plagued with doubts. Adam clearly knows more than he's telling, but is his aim to protect her or distract her? Something is stalking its prey in the Louisiana bayou, and every step towards the horrifying truth brings Diana closer to a centuries old enemy that lives for the smell of fear and the thrill of killing, again and again ...deutsch:Da ich nur das englische Buch besitze, kopiere ich hier, was bei Amazon steht:Als Kryptozoologin versucht Diana Malone Tiere aufzuspüren, die eigentlich dem Reich der Mythen und Legenden angehören. Gerüchten zufolge sollen in der Umgebung von New Orleans Werwölfe gesichtet worden sein. Diana beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Sie engagiert den Ex-Agenten Adam Ruelle, damit dieser sie durch die Sümpfe von Louisiana führt. Doch schon bald wird ihr klar, dass der attraktive Mann Geheimnisse vor ihr hat. Will er sie beschützen oder von ihrem Ziel ablenken?Beide Versionen gefallen mir, aber die englische finde ich besser, weil sie ein bisschen ausführlicher ist. Neugierig machen sie trotzdem beide.Schreibstil/Text:Auch Teil 4 ist in der „Ich-Perspektive“ geschrieben. Man erfährt alles erst, wenn Diana es herausfindet, wodurch wieder viel Spannung aufkommt und Adam sehr mysteriös bleibt.Der Schreibstil ist wie bisher flüssig und ich kann mich nicht an Fehler erinnern.Charaktere/Beziehungen:Dianas Hintergrundgeschichte ist tragisch, wodurch man mit ihr mitfühlt. Es fiel mir leicht, mich in sie hineinzuversetzen, aber manchmal hätte ich mir gewünscht, dass sie ein bisschen vorsichtiger ist. Sie hat von Anfang an nach Werwölfen gesucht, scheint sich aber keine Gedanken darüber gemacht zu haben, was sie tun würde, wenn sie einem gegenüber steht. Oder zumindest ist sie der Gefahr ziemlich oft entgegen gerannt und hat sich erst dann überlegt, was sie machen soll.Dianas sarkastischer Humor hat mir sehr gefallen. Den Humor liebe ich an dieser Reihe wirklich.Mit Adam bin ich nicht ganz warm geworden, obwohl er eigentlich alles hat, was mir an einem Helden gefällt: sexy, Special Forces Soldat (auf solche stehe ich irgendwie immer :-))), lange, dunkle Haare, tragische Geschichte. Vielleicht hat es mir zu lange gedauert, bis ich endlich etwas über ihn herausgefunden habe. Oder es lag daran, dass er wirklich sehr lange gebraucht hat, bis er Diana seine wahren Gefühle gezeigt hat. Ich habe sie zwar immer vermutet, aber das kam, glaube ich, eher dadurch, dass es bei dieser Reihe immer so kommt. :-)) Trotzdem mag ich Adam und er hat es wirklich nicht leicht gehabt.Wie gewöhnlich habe ich mit den beiden mitgefiebert und gehofft, dass sie zusammen kommen und alles gut ausgeht.Neben Diana und Adam wurde in diesem Buch noch die Voodoo Priesterin Cassandra eingeführt, mit der sich Diana angefreundet hat. Cassandra war mir sofort sympathisch und die Freundschaft der beiden Frauen hat mir sehr gefallen. Da ich schon gesehen hatte, dass es im nächsten Band um Cassandra geht, habe ich mich umso mehr gefreut.Von den bisherigen Charakteren tauchen nur Edward und Elise kurz auf. Das hat mich vor Jahren ziemlich gestört und deshalb habe ich nach den ersten paar Seiten von Buch 4 nicht weitergelesen. Ich hatte erwartet, dass es mit den gleichen Charakteren weitergeht. Diesmal wusste ich aber, was auf mich zukommt, weshalb es ok war. Ich glaube, die Reihe besteht aus mehreren Trilogien. Jede hat ihre eigene Geschichte und neue Hauptcharaktere, aber ein paar der früheren Charaktere tauchen gegen Ende der Bücher in kleinen Nebenrollen auf, um die Geschichten zu verbinden. Es ist auch eigentlich nicht schlimm, dass es neue Charaktere gibt, denn diese sind interessant und können mit den vorherigen gut mithalten.Handlung:Die Handlung war ein bisschen anders als in den ersten 3 Teilen. Neben Werwölfen wurde jetzt auch Voodoo eingeführt. Obwohl ich damit sonst nicht viel anfangen kann, war das in dieser Reihe doch ziemlich interessant. Der Hauptfokus lag in diesem Band aber immer noch auf Werwölfen. Trotzdem gab es auch in dieser Hinsicht etwas Neues, wodurch es nicht langweilig wurde.Zitat:Ich habe mir gedacht, ich könnte ab jetzt auch noch Zitate in meine Rezensionen einbauen, wenn mir etwas besonders gut gefällt oder witzig ist. Hier ist also 1 Zitat:But I knew Cassandra would welcome me gladly, as I’d welcome her. Chasing zombies, being confronted by werewolves, and nearly dying in a cemetery made fast friends. Which was probably why I had so few. (S.181)Fazit:Ein sehr gutes Buch, aber weil mich die Charaktere nicht ganz überzeugt haben, gibt es „nur“ 4 Sterne.

    Mehr
  • Kreaturen der Nacht

    Crescent Moon
    walli007

    walli007

    Schon einige Jahre ist es her, dass ihr geliebter Mann Simon verstorben ist, doch Diana ist nie über seinen Tod hinweggekommen. Als Wissenschaftler suchte Simon nach dem Unmöglichen und das brachte ihm den Tod und sein Ruf war zerstört. Nun will Diana es ihm nachtun und sie will seinen Ruf wieder herstellen. Von ihrer Familie hat sie sich entfernt und sie lebt mehr schlecht als recht von kleinen Aufträgen. Da kommt die Anfrage von Frank Tallient ganz recht, sie soll nach New Orleans reisen, um für ihn nach dem Werwolf zu suchen. Natürlich glaubt Diana nicht ans Paranormale, doch Simon glaubte und Simon ist tot und wenn es Werwölfe gibt, wird Diana sie finden. Zunächst einmal findet sie jedoch den hinreißen Adam Ruelle. So hin und wieder tut es richtig gut, ein Buch zu lesen, bei dem man beim Lesen des Autorennamen eigentlich schon weiß was kommt. Bei der Nightcreatures Reihe von Lori Handeland weiß man nicht nur, was kommt, man weiß auch, dass man bestens unterhalten wird. Die Autorin schreibt mit Wortwitz und Humor und entlockt einem so manches Schmunzeln. Die Schlagabtausche in den Dialogen sind wirklich eine Wonne, wobei der Witz der Originalausgabe genau den Punkt trifft. Neben diesem schon herausragenden Punkt überzeugt auch die Handlung mit viel Gefühl und einer gehörigen Portion Spannung und Geheimnis.  Ein Buch, mit dem man gerne ins Wochenende startet und das einem die Reihe noch sympathischer macht. Die Autorin versteht es wirklich beste Unterhaltung zu bieten und einen kleinen Urlaub vom Alltag zu unternehmen.

    Mehr
    • 2
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047