Morgen kommt ein neuer Himmel

(2083)

Lovelybooks Bewertung

  • 1181 Bibliotheken
  • 94 Follower
  • 42 Leser
  • 372 Rezensionen
(1185)
(630)
(205)
(51)
(12)

Inhaltsangabe zu „Morgen kommt ein neuer Himmel“ von Lori Nelson Spielman

Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen. Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen?Wer tröstet uns bei Liebeskummer?Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen?Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten. Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film. Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?

Die Geschichte von Brett hat mich tief gerührt, ich habe bitterlich geweint, liebevoll gelächtelt und häufig geschmunzelt!

— Denise385
Denise385

Glaube an das was, was du willst... ein Buch der Mut macht

— Ay73
Ay73

Das waren mir zu viele "Zufälle", zu viele Absurditäten, zu viel Lenkung posthum aus dem Totenreich...

— Mizzili
Mizzili

Mein absolutes Lieblingsbuch aus dem Jahr 2016! Mir hat die Geschichte in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet!

— BooksWillTurnYouOn
BooksWillTurnYouOn

lesenswert

— knacks1965
knacks1965

Tolles Buch, angefangen, gelesen, aufgehört ohne Unterbrechung, in wenigen Stunden, sehr empfehlenswert

— pour_vous
pour_vous

So gut wie erwartet

— mysticcat
mysticcat

Wunderschönes, emotionales Buch, das zeigt, dass man an seinen Träumen festhalten muss, um glücklich zu werden. Wirklich empfehlenswert!

— Schokoladenteddy
Schokoladenteddy

Ein tolles Buch😍

— Aibar13
Aibar13

Es war zu vorhersehbar.. Die Protagonistin ging mir die meiste Zeit ziemlich auf die Nerven :/

— enidanlovesliterature
enidanlovesliterature

Stöbern in Romane

Das Leben wartet nicht

Aktuell, lehrreich und mit vielen philosophischen Gedanken - zugleich eine schnell lesbare und interessante Geschichte

DanielaN

Ein fauler Gott

Ein Buch über Trauer und den Umgang damit. Sehr poetisch und bildhaft erzählt, leider an manchen Stellen für mich zu langatmig.

TanyBee

Die Zeit der Ruhelosen

Wenn ein Buch als "meisterhaft" angekündigt wird, bin ich erfahrungsgemäß vorsichtig, aber hier kann ich nur begeistert zustimmen!

vanessabln

Das Brombeerzimmer

Eine wunderschöne Zeit mit tollen Frauen. Aber Vorsicht: Lust auf Süßes droht...

saku

Becca - Liebe ist nichts für Feiglinge

Kurzweilig, amüsant und trotzdem nicht oberflächlich

Smilla507

Die Terranauten

Gut geschrieben, aber nicht spannend und interessant genug.

Katharina99

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBookscrimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegoldDarcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinThkingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0Mrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3632
  • „P.S. Ich liebe dich“ lässt grüßen.

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    jala68

    jala68

    27. March 2017 um 17:10

    Nach dem Tot ihrer Mutter bekommt Brett bei der Testamentseröffnung einen noch größeren Schock. Anstatt eines größeren Erbes und der Leitung des Familienunternehmens erbt sie erstmal Nichts.Während ihre Brüder größere Geldsummen und die Schwägerin die Leitung des Familienunternehmens übertragen bekommen, erhält sie nur eine Liste mit Lebenszielen.Auf Anweisung der toten Mutter, wird sie auch noch von der Schwägerin fristlos entlassen.Nun ist sie Mittel- und Arbeitslos und ihr eigentliches Erbe ist aufgeschoben, bis sie die Liste mit 10 verbliebenen Lebenszielen erfüllt hat. Diese Liste hat sie vor 20 Jahren erstellt und ihre Mutter hat sie aus dem Müll gerettet, nachdem Brett sie entsorgt hatte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Brett ihre Ziele aufgegeben, da sie mit ihrem aktuellen Leben nicht mehr vereinbar waren. Zu Anfang hat mich die Geschichte sehr stark an „P.S. Ich liebe dich“ von Cecelia Ahern erinnert.Mit jedem erfüllten Ziel ändert sich Bretts Leben und auch ihre Einstellungen immer mehr.Grundsätzlich hat mir das Buch gut gefallen, aber am Anfang zu sehr an Cecilia Ahern erinnert und am Ende waren mir etwas zu viele Zufälle. Auch Bretts Vermutungen, dass ihre Mutter ihr aus dem Jenseits Hinweise gibt waren mir zu konstruiert.Deshalb gebe ich nur 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • 100 Sterne!

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    Denise385

    Denise385

    18. March 2017 um 20:00

    Die Geschichte von Brett hat mich tief gerührt, ich habe bitterlich geweint, liebevoll gelächtelt und häufig geschmunzelt!Ich liebe die Geschichte! Ich kann sie bedenkenlos empfehlen!Wenn ich könnte würde ich 100 Sterne vergeben!Ich war vom ersten Satz an mitten drin, ich war total dabei und ich möchte noch weiter lesen , ich möchte nicht das das Buch zu Ende ist!Ein größeres Kompliment kann ich einem Autor nicht machen! Ich werde alle anderen Bücher noch lesen!DANKE!

    Mehr
  • Morgen kommt ein neuer Himmel

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    Ay73

    Ay73

    15. March 2017 um 16:20

    Das Leben von Brett ändert sich als sie zur Testamentsverlesung ihrer toten Mutter, die an Krebs gestorben ist, erscheint. Als das Testament verlesen wird, glaubt sie dass es ein schlechter  Scherz ist... Brett bekommt eine Liste, die sie als 14 Jährige mal aufgeschrieben hatte. Ihre Mutter stellt die Bedingung, dass Brett diese Liste "abarbeiten" muss um ihr Erbe anzutreten. Darunter sind 10 Punkte wie, ein Baby bekommen, sich verlieben, ein Haus bauen. Will Brett überhaupt diese 10 Ziele erreichen? Sie ist sauer, weil die Liste eines Teenagers für eine erwachsene Frau nicht in Frage kommt. Aber sie lässt sich darauf ein..  Das Buch ist so süß und traurig zugleich.. weil was passiert mit den Wünschen und Träumen als Kind? Die Mutter erkennt, dass ihre Tochter nicht mehr glücklich ist, dass sie zu zielstrebig geworden ist und dabei nicht mehr ihr wahres ICH lebt. Und so beschließt sie ihrer Tochter auf diesen Weg zu führen.. was sehr rührend ist... Es liest sich flüssig, sehr schöner Schreibstil und einfach eine wunderbare Geschichte 

    Mehr
  • Zu viel "zufällige" Lenkung aus dem Totenreich...

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    Mizzili

    Mizzili

    11. March 2017 um 20:25

    Meinen Geschmack hat dieses Buch leider gar nicht getroffen. Ich kaufte es aufgrund der sehr guten Kritiken, wurde aber leider recht enttäuscht. Cover: interessant Inhalt: Brett verliert ihre Mutter. Sie hat mit 14 Jahren einige Ziele aufgeschrieben, diese Liste aber irgendwann verworfen. Die Mutter hat sie liebevoll aufbewahrt und angesichts ihres eigenen nahen Todes der Tochter in ihrem Testament als Aufgaben wieder vorgelegt. Dies wirbelt das Leben von Brett durcheinander und soll ihr vor Augen führen, dass das Leben, das sie bisher gelebt hat, nicht mehr ihren eigentlichen Zielen entspricht. Meine Bewertung: Ich finde es mehr als verständlich, dass die Ziele, die Brett sich mit 14 Jahren gesetzt hat, im Erwachsenenalter nicht mehr dieselben sind. Deswegen lebt man aber meiner Meinung nach keineswegs an sich selbst vorbei. Zu Beginn fand ich die Idee, Ziele aus der Jugend zu erreichen und mit Briefen der Mutter die eigene Trauer zu verarbeiten, wunderschön und erhoffte mir ein taschentuchreiches Lesen. Leider wirkten die „Zufälle“, die zum Erreichen der Ziele führten und die Wege, die Brett ging, mit wachsender Seitenzahl immer konstruierter. Bretts Reaktionsweise wurde mir zunehmend fremder. Und so manches Ziel (Kind bekommen binnen eines Jahres...) wirkte bereits von Beginn des Buches an so unrealistisch, das es zu Absurditäten kommen musste. Gegen Ende des Buches hatte ich das Gefühl, die Autorin möchte gerne fertig werden und muss die Handlungsstränge auf Teufel komm raus jetzt unbedingt zu Ende bringen. Das endete für mich in einem solchen Kuddelmuddel und zu einer Aneinanderreihung von Dingen, die plötzlich "praktischerweise geschehen", das mir – selbst bei tatsächlich ergreifenden Thematiken, die Bretts neuer Lehrauftrag mit sich brachten  - keine Rührung und wenig Lesegenuss aufkommen wollte. Leseempfehlung: flüssig zu lesendes Buch, aber nicht die Tiefgründigkeit über Lebenziele, die ich mir erhoffte

    Mehr
  • Morgen kommt ein neuer Himmel - Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    BooksWillTurnYouOn

    BooksWillTurnYouOn

    07. March 2017 um 16:13

    Klappentext;Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen. Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen?Wer tröstet uns bei Liebeskummer?Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen?Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten. Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film. Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?Inhalt;Am Tag der Beisetzung findet Brett das Tagebuch ihrer Mutter.  Alles in ihr zieht sich zusammen.... Doch dieses ist nicht der ausschlaggebene Grund, wehsalb sich in der nächsten Zeit das Leben von Brett komplett ändern wird. Der Anwalt und Notar von Elizabeth, wird sich schon bald mit Brett treffen um ihr einen von vielen ihrer Mutter verfassten Briefe zu überreichen. Wieder, zieht sich alles in Brett zusammen, Schmerzerfüllt öffnet sie den ersten Brief und liest die verfassten Zeilen ihrer Mutter Elizabeth. In diesem Brief appeliert Elizabeth an ihre Tochter Brett, eine Liste abzuarbeiten, die Brett im Teenager - Alter verfasst hatte. Welche Träume und welche Ziele hat man als 14 Jährige schon? Was davon ist wirklich umsetzbar und welche geheimen Wünsche hegt man noch immer, 20 Jahre später? Brett hat für die Liste genau ein Jahr Zeit, sie erhält weitere Briefe - doch nur wenn sie tatsächlich etwas von der Liste erledigt hat. Meine Meinung;Ein Buch das man kaum mehr aus den Händen legen mag! Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen. Ich hatte keinerlei schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen. Anfangs war ich sehr berührt von dem Verlust ihrer Mutter, ihrem nahezu vegetativen Zustand und dem Fund des Tagesbuches der sich wie ein weiterer Stich ins Herz anfühlte. Von Kapitel zu Kapitel erhöhte sich mein Mitgefühl, es kam mir manchmal so vor als würde ich selbst die Geschichte komplett durchleben. Die Sehnsüchte die Neugierde, die Taubheit und das Ohnmachtsgefühl das Brett empfunden haben muss als sie von den Briefen erfuhr.... Genau das, konnte ich alles nach empfinden. Jeder Brief war von unschätzbarem Wert für Brett. Oft hatte man das Gefühl, als sei Elizabeth gar nicht verstorben, sondern als würde sie sich irgendwo verstecken und beobachten, wie Brett mühevoll versucht, die Zeilen ihrer Mutter zu verstehen und umzusetzen. Wie oft verzweifelte Brett an den Zielen, sah diese als unmöglich zu schaffen an? Oft hatte ich mich selbst auch gefragt wie man all das alles in nur einem Jahr umsetzen soll. Aber ganz ehrlich? Es geht! Es ging sogar sehr gut und oft, ergaben sich die Dinge wie von selbst, aber bitte.... Lest unbedingt selbst!!!Vom Anfang bis zum Ende hin habe ich die Geschichte geliebt!  Und von da an hieß und heißt es noch immer bei mir, in meinem Leben, egal wie schlecht mein Tag war, egal wie depremiert ich manchmal bin:Morgen kommt ein neuer Himmel - Und der kommt ganz gewiss und dann sieht die Welt schon wieder ganz anders aus!

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Morgen kommt ein neuer Himmel: Roman von Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    DorisBuxkugel

    DorisBuxkugel

    via eBook 'Morgen kommt ein neuer Himmel: Roman'

    Es war ein Genuß, dieses Buch zu lesen!
    Ich habe mitgelacht und mitgeweint, mich aufgeregt wegen Austin und wollte sie mitbeschützen. Das Ende des Buches, las ich mit einem zufriedenen Dauergrinsen.
    Es ist mein erstes Buch, das ich über mein Handy gelesen habe. Wunderbare Möglichkeit für so eine Leseratte wie mich!
    Ein großes Dankeschön an die Schriftstellerin !!!

    • 124
  • BOOKAPI's Kurzrezension

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    Bookapi

    Bookapi

    18. February 2017 um 12:09

    Für "Morgen kommt ein neuer Himmel" von Lori Nelson Spielman aus dem FISCHER Verlag mit 560 Seiten vergebe ich von jeweils fünf möglichen Punkten folgende Punktzahlen: COVER:  - 4 -  Schönes Cover mit Wiedererkennungswert der weiteren Bücher zB. "Nur einen Horizont entfernt" INHALT: - 3 -  Eine Geschichte über die wahren Wünsche des Lebens, denn die Protagonistin erhält das Erbe ihrer Mutter erst, wenn sie diese alle erfüllt hat. Was zuerst unmöglich scheint, entwickelt sich dann zu etwas ganz Neuem. Manchmal wirkt es aber sehr konstruiert, obwohl es "zufällig" aussehen soll, dass immer im letzten Moment plötzlich doch noch etwas Anderes passiert. Das durchschaut man als Leser doch recht schnell. PERSONEN: - 3 - Brett ist als Protagonistin zuerst etwas planlos und in ihrer Trauer selbstverständlich verzweifelt. In einigen Situationen war sie für mich nicht wirklich nachvollziehbar, ebenso ihre Geschwister. Alle anderen Personen tragen dafür aber entscheidend zum Buch bei und sind deutlich beschrieben.  HIGHLIGHT/ ENDE: -  4 -  Unerwartet ! Trifft es hier sehr gut, denn das vermeintliche Ende wird noch einmal über Board geworfen und heraus kommt ein schönes Happy End. LESENSWERT:   VIELLEICHT FAZIT:  Tiefgründig und zum Nachdenken über das Leben, die Welt und die Menschen... nicht gerade leichte Kost, aber je nach Geschmack lesenswert. P.S. In meinen Rezensionen auf Lovelybooks verzichte ich auf den Klappentext, sowie den Grundinhalt, da dieser immer sehr präsent neben dem Buch abgebildet ist ;)  - BOOKAPI

    Mehr
  • So gut wie erwartet.

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    mysticcat

    mysticcat

    18. February 2017 um 08:00

    Infos über den Inhalt vom Verlag: Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen. Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt. Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen? Wer tröstet uns bei Liebeskummer? Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen? Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung. Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten. Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film. Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?   Meine Meinung: Ich habe schon viel von dieser Autorin gehört und leider noch nichts gelesen und wollte das endlich ändern. Die Buchidee hat mich sofort angesprochen und ich war Feuer und Flamme von der Handlung. Eine Lebenstraumliste, die man ad acta gelegt hat nach dem Tod der Mutter wieder aufzuarbeiten – vor allem mit großem finanziellen Anreiz. Mich hat besonders berührt, wie gut die verstorbene Mutter ihre Tochter zu kennen scheint. Ich hoffe, dass auch ich meinen Sohn, wenn er erwachsen ist, so gut kennen werde. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen, die Geschichte bewegend und doch nicht überladen und alle handlungstragenden Personen habe ich direkt vor meinem geistigen Auge sehen können. Die Geschichte hat mich gefesselt und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Top.

    Mehr
  • Wunschliste mal anders...

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    enidanlovesliterature

    enidanlovesliterature

    12. February 2017 um 17:27

    Handlung Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten. Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film. Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern … Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?Meine Meinung Das Cover ist sehr schön anzusehen! Eine Frau, die zu einem Baum blickt, in dem Symbole abgebildet sind, die ihre damaligen Wünsche darstellen. Diese Wünsche, muss Brett nun wahr machen: doch sie scheinen in unerreichbarer Nähe zu sein... Wie soll sie sich denn innerhalb eines Jahres verlieben, ein Kind bekommen, ein Pferd sowie ein Haus kaufen? Das klingt ziemlich knifflig und das ist es auch! Brett ist die 34 jährige Tochter von Elizabeth, welche am anfang des Romans beerdigt wird.  Ihr fällt es sichtlich schwer, sich von ihrer Mutter zu verabschieden. Die beiden haben ein schönes Mutter-Tochter Verhältnis zueinander gehabt.Kein Wunder, dass ihr der Abschied unendlich schwer fällt.  Brett hat geglaubt, dass sie die Ehre zugeteilt bekommt, den Platz ihrer Mutter in der Kosmetik Firma zu übernehmen.. Tja, daraus wird wohl nichts! Diese Stelle bekommt nämlich ihre Schwägerin. Elizabeth hat sich etwas ganz besonderes für ihre Tochter ausgedacht: eine Liste mit Wünschen, die sich Brett erstellt hat, als sie 14 Jahre alt war... Der letzte Wille ihrer Mutter besteht nun darin, dass Brett sich all diese Wünsche erfüllt und wieder erkennt, was sie eigentlich für eine Frau ist. Eine Frau mit Träumen, die auch dafür kämpft und sich nicht von irgendjemandem herumschubsen lässt! Derzeit befindet sie sich nämlich in einer Beziehung mit Andrew, der so garnicht zu ihr passt. Er behandelt sie wie ein materielles Stück. Hat kein Verständnis für ihre Probleme, hört ihr nicht richtig zu und sie muss regelrecht um seine Aufmerksamkeit buhlen... Dieses Problem ist sehr schnell gelöst: es folgt die Trennung!  Ich finde es wirklich traurig, dass sie erst über ihre Beziehung nachdenkt, nachdem ihre Mutter ihr die Wunschliste aufbürdet...  Vorher lebte Brett nämlich in ihrer Scheinwelt: sie hatte genug Geld, hat sich nie Gedanken um andere gemacht, hat das getan, was andere von ihr verlangt haben, um ein gutes Image zu bewahren.. Sie ist sehr naiv und ging mir im Laufe der Zeit echt sehr auf die Nerven.. Der Kontakt zu Carrie, ihrer damaligen besten Freundin brach ab, weil sie Homosexuell ist und Brett damit nicht zurecht gekommen ist. Weil Carrie sozusagen "anders" ist. Ihr Vater hat sie nie beachtet und sie hat immer versucht seine Anerkennung zu bekommen, egal wie. Das hat leider nichts gebracht.. Nach jedem erfüllten Wunsch, liest ihr Brad, ein Anwalt, Briefe von Elizabeth vor, die, wie ich zugeben muss, sehr emotional sind. Was mich auch genervt hat, war, dass Brett sich immer eingebildet hat, sie wäre verliebt.. Anscheinend weiß sie nicht, was Liebe ist oder wie es ist richtig verliebt zu sein. Erst bestand der Verdacht bei Brad, dann wurde sie enttäuscht. Danach bei Herbert. Und dann bei Garrett.. Brett geht überstürzt Beziehungen ein, hauptsache jemand schenkt ihr die gewünschte Aufmerksamkeit..  Ihre Beziehung zu Sanquita hat mir sehr gut gefallen. Brett arbeitet als Privatlehrerin ( auch ein Wunsch ) und findet langsam gefallen an diesem Job.  Sanquita stammt aus sehr erbärmlichen Verhältnissen. Lebte in Detroit und ihre Mutter ist Drogenabhängig. Ihr Bruder starb bei einem Unfall und die Mutter hat nichts unternommen! Sanquita flüchtet sich in ein Frauenhaus und durch einen One-Night Stand wird sie schließlich schwanger... Sie und Brett fangen langsam an sich anzufreunden und bauen ein Mutter-Tochter Verhältnis auf.  Es geht Brett nicht mehr nur darum, die Wünsche zu erfüllen, sie sieht den Kern dahinter. Endlich ihr Leben zu leben, wie sie es sich immer gewünscht hat. Das es Menschen gibt, denen es nicht so gut geht wie ihr. Sie blickt endlich über den Tellerrand hinaus.  Sie erkennt den wahren Kern des Lebens.    Eine Geschichte über die Dinge, die unser Leben lebenswert machen. Für viele sind es "Kleinigkeiten", aber für andere kleine Geschenke, die uns das Leben bereithält.  Der Schreibstil der Autorin hat mir ganz gut gefallen. Der Roman lässt sich flüssig und locker lesen. Manche Kapitel hingegen, ziehen sich wie Kaugummi..  Die Emotionen werden glaubhaft rübergebracht und wirken dadurch sehr authentisch. Manche Situationen sind eher fragwürdig und manchmal habe ich echt an der Kompetenz von Brett gezweifelt.  Es gab so viele Momente, in denen ich mit dem Kopf geschüttelt habe. Die Wünsche, die sie erfüllen muss, haben sich teilweise leicht erfüllen lassen. Es war wie so eine Art Domino-Effekt. Alles kam aufeinmal, ohne sich richtig bemühen zu müssen. So nach dem Motto: Mama hat alles organisiert und geplant... Viele Dinge sind zu vorhersehbar... Fazit Dieser Roman, hat mir leider nicht gefallen! Ich habe mich die letzten Seiten wirklich dadurch gequält. An sich ist die Geschichte ganz gut, nur wurde sie nicht so umgesetzt.  Diese langatmigen Momente, die teilweise zu vorhersehbar sind.  Ich bin mit dem Roman nicht warm geworden. Es ist keine Lektüre, die ich ein zweites Mal lesen werde.

    Mehr
  • Drama Baby!

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    itwt69

    itwt69

    10. February 2017 um 20:23

    Dramatisch, herzerwärmend sowie herzzerreißend - ständig wird man von einem ins andere Extrem gerissen - aber immer mit superviel Gefühl. Ein toller Roman zum Heulen und Lachen - wie das Leben so spielt. Wird es Brett gelingen, die Liste ihrer verstorbenen Mutter abzuarbeiten, um an ihr Erbe zu kommen? Oder gibt es vielleicht Wichtigeres?

  • Taschentuchalarm garantiert

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    Mandy_Kalous

    Mandy_Kalous

    25. January 2017 um 11:26

    Was passiert aus den Träumen und Wünschen, die wir im Teenie-Alter hatten? Haben sie sich erfüllt? Können wir uns überhaupt noch daran erinnern? Waren sie so real oder doch eher Hirngespinste?...Ein wunderbares Buch über Entscheidungen, die man trifft, auch wenn sie nicht immer die richtigen sind. Über Wege die man geht und über Steine, über die man stolpert. Man lernt auch wieder aufzustehen und weiter zu gehen. Über eine tolle Mutter-Tochter Beziehung. Und über die Liebe, die oftmals wichtiger ist, als der Erfolg oder Geld im Leben.

    Mehr
  • Die Chance auf ein völlig neues Leben

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    Betsy

    Betsy

    08. January 2017 um 16:06

    Nach dem Tod ihrer Mutter Elizabeth, mit der sie ein sehr enges Verhältnis verband, steht die 34-jährige Brett vor einem großen Schritt, nämlich das erfolgreiche Unternehmen ihrer Mutter nach deren Tod zu übernehmen, doch ihre Mutter hat andere Pläne für sie. Nach der Testamentseröffnung erfährt sie von ihrem Wunsch, dass sie eine Liste abarbeitet die sie als 14-jährige geschrieben hat und zwar innerhalb eines Jahres, wenn nicht, bekommt sie nichts. Geschockt, wütend und traurig, ist Brett am verzweifeln, da diese Ziele weit weg von ihrem jetzigen Leben sind. Doch als sie sich schließlich mit Unterstützung des Nachlassverwalters darauf versucht einzulassen und mittels Briefe ihrer Mutter dabei unterstützt wird, stellt sie sich bald selbst die Frage, ob es nicht wirklich so ist, dass sie es sich zu bequem in ihrem Leben gemacht hat. Eine wunderschöne Geschichte über die besondere Beziehung einer Mutter zu ihrer Tochter. Brett, die immer auf die Unterstützung ihrer Mutter zählen konnte und sich bei ihr geborgen fühlte, hat mit diesem schweren Verlust wohl am schwersten zu kämpfen, während sich ihre 2 Brüder und deren Ehefrauen samt Kinder, scheinbar doch recht leicht dem normalen Leben zuwenden und in Bezug auf ihre Erbschaft recht glücklich sein können. Für Brett, die ihre Mutter während ihrer Krankheit bis zu ihrem Tode begleitet und umsorgt hat, ist es daher ein Schlag ins Gesicht, dass sie von ihr scheinbar übergangen wird und nun eine lächerliche Liste abarbeiten soll die sie mit 14 Jahren geschrieben hat, bevor sie ihr Erbe bekommt, noch dazu weil diese Wünsche mittlerweile nur noch lächerlich sind und teils, weil sie nur schwer in einem Jahr zu schaffen sind. Durch die Briefe die Elizabeth ihrer Tochter hinterlassen hat, bekommt man immer mehr Einblick in eine außergewöhnliche Frau, die zwar auch ihre Geheimnisse hatte, aber dennoch voller Liebe zu Brett war und letztendlich nur das Beste für sie will, selbst wenn das bedeutet, dass sie sie dafür zuerst einmal durch die Hölle schicken muss. Und die Hölle, das ist es zu Beginn für Brett auf alle Fälle, doch mit jedem Ziel und jedem Brief ihrer Mutter wird ihr klar, wie leer ihr Leben wirklich ist und das sie anstatt sich Herausforderungen zu stellen, lieber damit zufrieden gibt sich einfach dahintreiben zu lassen, was den Job, aber auch ihre Beziehung mit ihrem Freund Andrew betrifft. Was ihre Mutter erkannt hat, sie sich aber erst nach und nach eingestehen kann, ist dass sie nicht glücklich ist. Durch ihre Mutter ist sie schließlich dazu gezwungen ihre Komfortzone zu verlassen und obwohl damit viele Herausforderungen, Ängste und auch einige Gefühlwirrungen einhergehen, wird sie selbstbewusster, glücklicher und vergisst zeitweilig sogar die Liste und damit die Anweisungen ihrer Mutter, weil sie selbst die Dinge in die Hand nimmt. Teilweise ist die Handlung ziemlich überraschend und nicht alles entwickelt sich so wie man es zu Beginn vielleicht gedacht hat, aber das ist auch gut so, denn Brett muss auch ein paar Irrwege gehen um wirklich ihren Weg zu finden. Die Briefe ihrer Mutter sind wohl eines der emotionalsten Dinge in diesem Buch und es umgibt sie zugleich auch einen Hauch von Magie, weil es so klingt, als würde Elizabeth noch im Tode genau hören und sehen was ihre Tochter tut und sie mittels dieser Briefe auf den richtigen Weg schicken. Gegen Ende wird es dann auch noch ordentlich dramatisch und gefühlvoll. Obwohl es gegen Ende immer vorhersehbarer wird, stört das nicht und man ist froh, dass es so und nicht anders ausgeht, allerdings bleibt besonders in Bezug auf die Liste einiges offen und man bekommt keine nähere abschließende Erklärung dazu, was ich sehr schade fand, da es irgendwie, trotz Epilog, nicht wirklich eindeutig abgeschlossen wurde. Auch fand ich es etwas schade, dass der allererste Brief, der Brett auf die Wünsche ihrer Mutter hinweist, nicht zu Ende gelesen wurde. Fazit: Eine sehr emotionale Geschichte über eine Mutter die nach ihrem Tode noch dafür zu sorgen versucht, dass ihre Tochter nichts im Leben versäumt und sich nicht nur mit dem zufrieden gibt was vielleicht bequem ist, sie aber nicht glücklich macht. Wunderschön geschrieben und oftmals hat man wie Brett das Gefühl, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht und ihre Mutter sehr bewusst von da wo sie jetzt ist ihr Schicksal leitet und sie langsam aber sicher zu ihrem Lebensglück hinführt. Das Ende ist gelungen, allerdings lässt es mich auch in Bezug auf die Liste etwas enttäuscht zurück, da diese nicht wirklich einen Abschluss findet und es am Ende dann alles doch ziemlich schnell abgehandelt wurde, so als bliebe keine Zeit dafür den Abschluss noch etwas auszuschmücken, auch wenn der Epilog etwas damit versöhnt.

    Mehr
    • 2
  • Nette Idee. Die Umsetzung könnte besser sein

    Morgen kommt ein neuer Himmel
    SteffiSteff

    SteffiSteff

    08. January 2017 um 13:02

    Brett ist 34 und eigentlich zufrieden mit ihrem Leben. Als ihre Mutter stirbt und das Testament eröffnet wird verändert das alles. Ihre Mutter hat eine Liste von Brett aufgehoben auf der sie mit 14 ihre Lebensziele aufgeschrieben hat. Die Erfüllung dieser Ziele hat die Mutter nun zur Bedingung gemacht damit Brett ihr Erbe erhält.Ich finde die Idee an sich sehr interessant. Eine 34-jährige, die ihr bequemes Leben umkrempelt um dem letzten Willen ihrer Mutter zu entsprechen und ihre Ziele, die sie als 14-jährige hatte zu verfolgen. Jedoch finde ich die Umsetzung nicht ganz so gelungen. Die Liste mit Zielen, die Brett in einem Jahr erfüllen muss ist sehr lang, meiner Meinung nach zu lang für 560 Seiten. Ihren leiblichen Vater kennenlernen, sich verlieben, ein Baby bekommen sind nur einige der Dinge die Brett sich vornehmen soll. Dabei werden viele Ziele nur sehr kurz behandelt und es ähnelt mehr dem Abhacken einer To-Do-List als der Erfüllung von Lebenszielen. Für mich ist das Verfolgen der Entwicklung der Hauptperson immer das Spannendste beim Lesen. Das bleibt hier jedoch etwas auf der Strecke, da auch nicht viel Zeit bleibt um über die Gefühle der Hauptperson zu schreiben. Somit konnte ich mich auch nicht richtig in die Hauptperson 'einfühlen'. Schade finde ich auch, dass einige Ziele durch Zufall erfüllt werden können, wodurch auch keine Anstrengungen nötig sind und somit keine wirkliche Weiterentwicklung möglich ist. Fazit: Zwei Sterne für die Idee und der lockere, leichte Schreibstil. Schade, dass die Umsetzung nicht ganz gelungen ist. Weniger Zufälle, weniger Ziele und dafür eine breitere Ausführung hätten mir besser gefallen.

    Mehr
  • Lesechallenge im Dezember: Ein Monat voller Rezensionen und Lesestunden - der LoReSchreMa

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Lesechallenge im Dezember: Ein Monat voller Rezensionen und Lesestunden - der LoReSchreMa! Zum Ende des Jahres widmen wir uns dieses Mal bei der LovelyBooks Lesechallenge nicht einem einzelnen Buch, sondern drehen die Spieß um und schreiben selber! Rezensionen nämlich! Nachdem wir das ganze Jahr über so viel gelesen haben, nutzen wir die besinnliche Zeit, um all die Rezensionen zu schreiben, die während des Jahres liegengeblieben sind!Beim großen LovelyBooks-Rezensions-Schreib-Marathon wollen wir dafür sorgen, dass der Stapel der unrezensierten Bücher schrumpft und wir frisch und fröhlich ins neue Jahr starten können! Macht mit, rezensiert, was das Zeug hält und gewinnt mit etwas Glück großartige Buchpakete mit neuen Büchern, die auf eure Rezensionen warten!Vom 08.12.2016 bis zum 01.01.2017 dreht sich beim LoReSchreMa alles um eure Rezensionen bei LovelyBooks. Wir wollen mit euch Tipps und Tricks zum Schreiben von Rezensionen austauschen, darüber sprechen, wie man Kritik in Rezensionen gut verpackt und selbstverständlich durch all die vielen Rezensionen stöbern, die ihr im letzten Jahr gelesen habt!Als großartiges Finale gibt es zum Ende des LoReSchreMa einen Lesemarathon vom 27.12. bis 01.01.2017, mit dem wir das Jahr gebührend ausklingen lassen! Schließlich wollen wir dann direkt mit neuen Rezensionsstoff ins neue Jahr einsteigen!Was ist ein LoReSchreMa?LoReSchreMa steht für "LovelyBooks-Rezensions-Schreib-Marathon". Vom 08.12.2016 bis zum 01.01.2017 möchten wir uns Zeit dafür nehmen, das vergangene Lesejahr Revue passieren zu lassen und all die Rezensionen zu schreiben, die bisher auf der Strecke geblieben sind. Natürlich müsst ihr nicht die gesamte Zeit über Rezensionen schreiben, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns darüber austauschen können, welche Rezensionen wir geschrieben haben.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres LoReSchreMa begleiten möchte. Dasselbe gilt natürlich auch für den Lesemarathon am Ende der Aktion. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier während der Aktion kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Rezensionen zu lesen und dadurch vielleicht das ein oder andere Buch zu entdecken. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #loreschrema - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Zu gewinnen gibt es auch etwas! Unter allen Usern, die hier ihre neu erstellten Rezensionen mit uns teilen, verlosen wir 5 Buchpakete von LovelyBooks mit neuem Lesestoff für euch! Wir freuen uns schon sehr auf den LoReSchreMa und sind gespannt, welche Rezensionen in dieser Zeit entstehen!

    Mehr
    • 2165
  • weitere