Nur einen Horizont entfernt

(580)

Lovelybooks Bewertung

  • 501 Bibliotheken
  • 41 Follower
  • 20 Leser
  • 208 Rezensionen
(222)
(225)
(110)
(17)
(6)

Inhaltsangabe zu „Nur einen Horizont entfernt“ von Lori Nelson Spielman

›Nur einen Horizont entfernt‹ ist nach ›Morgen kommt ein neuer Himmel‹ der zweite große Bestseller von Lori Nelson Spielman. Berührend und ergreifend – ein Roman über das Verzeihen, ein Roman, der Hoffnung macht, ein Roman, der Vergebung schenkt.Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiß sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat … Manchmal ist es etwas winzig Kleines, das uns Großes tun lässt.

Berührender Roman mit einer tiefen Nachricht und liebenswürdige Charakteren.

— sweet-little-angel
sweet-little-angel

Wie weit geht man für eine Versöhnung bzw. Vergebung? ein interessantes Buch das dazu anregt über Vergebung nachzudenken.

— Ay73
Ay73

Super Buch! Viel Emotionen und lebensnah! Ratz fatz war es ausgelesen. ..

— Nichmeinschuld
Nichmeinschuld

Wunderbar! Lädt zum Träumen ein...

— Guerkkchen
Guerkkchen

Eine Geschichte, die mich zum Nachdenken gebracht hat

— Nusszopf
Nusszopf

Wunderschönes Buch...

— magenta88
magenta88

Berührend und emotional

— albiyonaa
albiyonaa

Ich habe es geradezu verschlungen! Ich liebe diesen Schreibstil und auch diese Geschichte regt zum nachdenken an berührt einen ab Seite 1!

— BooksWillTurnYouOn
BooksWillTurnYouOn

Berührend und regt zum Nachdenken an

— Petra1984
Petra1984

Ein emotionale Reise, die einen herrlich mitnimmt.

— Tintenklex
Tintenklex

Stöbern in Romane

Die Terranauten

Seichter, langatmiger Roman, der es versäumt, das Potential des Settings zu nutzen und eine Entwicklung der Charaktere aufzuzeigen.

hexepanki

Das geträumte Land

Interessante Geschichte über 2 afrikanische Einwanderer, die in New York Fuß fassen möchten und daran scheitern.

Thala

Die letzten Tage der Nacht

Einfach eine großartige Mischung aus tatsächlicher Geschichte, Krimi und Wissenschaft

Buchina

Das Leben wartet nicht

Ein sehr gelungener Roman über die inneritalienische Kinderemigration in den 1950er- und 60er-Jahren.

Barbara62

Ein fauler Gott

5 Sterne für einen tollen neuen Autor und sein Erstlingswerk.

Flamingo

Asche und Staub

Ein kritischer Gesellschaftsroman aus dem fernen russischen Osten mit beeindruckenden Beschreibungen der Taiga.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Thema zum Nachdenken...

    Nur einen Horizont entfernt
    abuelita

    abuelita

    24. March 2017 um 18:18

    Ein Brief von einer Schulkameradin, die einen jahrelang gemobbt hat? Macht man den überhaupt auf? TV-Moderatorin Hannah Farr wirft den Umschlag in eine Schublade – und öffnet ihn zwei Jahre später. Neben der Bitte um Vergebung sind auch zwei kleine Steine dabei; einen soll Hannah zurücksenden und den anderen soll sie jemanden schicken, den SIE um Verzeihung bitten möchte.Hannah weiss sofort, was sie mit diesem Stein tun sollte – ihrer Mutter geben. Vor vielen Jahren hat sie etwas getan, was das Leben ihrer Mutter für immer veränderte…Leider war mir die Protagonistin nicht sonderlich sympathisch. Sie ist auf der einen Seite recht naiv, auf der anderen Seite hat sie Hintergedanken, dass es ihr etwas nützt (die Schulkameradin ist gerade in aller Munde…) als sie den Stein zurückschickt. Ich würde nicht gerade sagen, dass Sie über „Leichen geht“, wenn es zu ihrem Vorteil ist, aber es ist nahe dran…Langsam geht es in der Story vorwärts; der Leser erfährt immer mehr von Hannahs Vergangenheit und ihrer Beziehung zu den Eltern. Die Entscheidungen, die Hannah nun treffen muss, sind weitreichend und haben auch großen Einfluss auf das Leben anderer. Alles konnte ich nicht nachvollziehen…Das Thema Liebe und Zukunftsplanung kommt ebenfalls vor, genauso eben wie das große „Überthema“ vergeben und verzeihen. Muss man wirklich alles aussprechen? Fühlt man sich dann besser? Gut, „man“ vielleicht schon, aber die anderen? So etwas betrifft einen ja nie alleine…Es gibt dazu noch viele andere Fragen, die man sich selbst unwillkürlich stellt; ich habe auf jeden Fall einige Zeit darüber nachgedacht.

    Mehr
  • zum nachdenken

    Nur einen Horizont entfernt
    magk

    magk

    20. March 2017 um 20:50

    Die Protagonistin Hannah erhält genau in dem Moment, in dem es in ihrem Leben "nicht mehr so richtig läuft" einen Stein zugeschickt. Er kommt von einer Mitschülerin, die sie damals in der Schulzeit selbst gemobt hat. Ein zweiter Stein soll von ihr weitergeschickt werden. Mit diesen Steinen verändert sich Hannahs Leben und sie beginnt "aufzuräumen"und zu verändern. Sie überdenkt und bearbeitet ihre Vergangenheit. Das Buch hat mich berührt und zum nachdenken gebracht : über Dinge, die man selbst getan hat und einem getan wurden und über das verzeihen. Das Buch ist, wie auch andere Bücher der Autorin so geschrieben, dass es gut zu lesen ist und bis zum Schluss fesselnd bleibt. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Herzerwärmend

    Nur einen Horizont entfernt
    sweet-little-angel

    sweet-little-angel

    20. March 2017 um 13:09

    Den ersten Roman, den ich von der Autorin gelesen habe war „Morgen kommt ein neuer Himmel“ und er hatte mich sehr gefesselt. Somit war ich schon sehr neugierig auf dieses Buch und ich finde, dass sich meine Neugier gelohnt hat.ein besonderes Buch über das Thema "Verzeihen und Vergeben. Es hat mich tief berührt und war spannend zu lesen. Auch die Idee mit den Versöhnungssteinchen finde ich sehr gelungen.Hannah ist Mitte dreißig und in New Orleans eine der erfolgreichsten Fernsehmoderatorinnen. Bei dem Topsender WNO hat sei eine eigene TV-Show. Nicht nur beruflich, sondern auch privat scheint sie es absolut perfekt zu haben. Den kein geringerer als der Bürgermeister von New Orleans - Michael - ist Hannahs Freund. Allerdings ist nicht alles in ihrem Leben so perfekt wie es scheint. Seit Jahren wartet Hannah schon sehnsüchtig auf einen Heiratsantrag von Michael und mit dessen Tochter Abby versteht sie sich überhaupt nicht. Auch beruflich würde Hannah gerne weiter kommen und bewirbt sich daher bei einem größeren Sender in Chicago. Für das Vorstellungsgespräch benötigt sie ein Expose und einen Vorschlag für eine Sendung. Was wäre da perfekter als die aktuell so bekannte Story mit den Versöhnungssteinen. Fiona Knowels ist die Erfinderin der Steine. Jedem dem sie in ihrem Leben Leid zugefügt hat, hat sie um Vergebung gebeten und Hannah ist eine der ersten die Steine von Fiona bekommen hat. Doch will sie Fiona, die sie in der Highschool damals immer gehänselt hat wirklich verzeihen? Und wem wiederrum soll sie im gleichen Zuge um Verzeihung bitten um die Kette der Versöhnung nicht zu unterbrechen? Hannah versinkt in ihrer Vergangenheit und sowohl Höhen als auch Tiefen begleiten ihre Reise.

    Mehr
  • Mitten ins Herz

    Nur einen Horizont entfernt
    heyanni

    heyanni

    17. March 2017 um 15:54

    Hannah Farr ist erfolgreich: Sie ist gut in ihrem Job, hat eine steile Karriere hingelegt und moderiert ihre eigene Show in New Orleans. Ihr Freund ist der Bürgermeister der Stadt, sie träumt davon, ihn zu heiraten. Doch dann ist da dieser eine Brief, der mehr ins Rollen bringt, als sie beim Öffnen und Lesen zwei Jahre zuvor hätte ahnen können.Es ist ein Brief von Fiona Knowles, dem Mädchen, das in der High School einst die Person gewesen ist, die es ihr versagt hat, Fuß in einer neuen Stadt zu fassen. Die in Hannahs Augen mit Schuld daran trägt, dass sich ihre Eltern getrennt haben. Zwei Jahre hat dieser Brief bei Hannah gelegen, weil sie den Vergebungsstein nicht zurücksenden wollte. Doch dann erreicht sie ein Job-Angebot aus Chicago, das für Hannah den nächsten Schritt auf der Karriereleiter bedeuten könnte - und als Exposé sendet sie die Geschichte der Vergebungssteine ein, eine Geschichte, die auch von ihrer Mutter handelt, die in Hannahs Leben seit Jahren keine Rolle mehr spielt. Claudia Campbell jedoch, die neue, hübsche, junge Moderatorin des Senders in New Orleans, zwingt Hannah, die Geschichte der Vergebungssteine in diesem Job aufzurollen, als sie Fiona Knowles zu einem Interview in die Sendung lädt. Hannah will ihre private Geschichte nicht einbringen - und sie darf es auch nicht, denn sie hat diese Story immerhin Chicago versprochen. Und diesen Job will sie unbedingt, denn in ihrer Beziehung zu Michael bleibt aufgrund ihrer beider Jobs, aber auch aufgrund seiner Tochter Abby nie genug Zeit für sie beide. Er hat ihr versprochen, dass ein Job in Chicago ihnen ermöglichen könnte, mehr Zeit miteinander zu verbringen. Hannah bittet ihre Freundin Dorothy, die Mutter ihres Ex-Verlobten, mit ihrer besten Freundin in die Sendung, die dort in der Öffentlichkeit um Vergebung bitten will. Und dann geschieht es: Der Sender hat Wind bekommen von Hannahs Vergangenheit, plötzlich ist sie gezwungen, mehr preis zu geben, als sie eigentlich wollte - und es stößt eine Reise an, die Hannah zurück führt und auf einmal Tatsachen in einem anderen Licht erscheinen lässt. Was ist damals wirklich passiert, das dazu geführt hat, dass Hannah ohne ihre Mutter bei ihrem Vater aufwuchs? Ist ihre Mutter es, der sie vergeben muss, oder ist eigentlich sie diejenige, die um Vergebung bitten muss? Diese Fragen stellen Hannahs gesamtes Leben auf den Kopf. Und kann ein Vergebungsstein wirklich alte Wunden heilen?Die Bewertung"Nur einen Horizont" entfernt ist das dritte Buch nach "Morgen kommt ein neuer Himmel" und "Und nebenan warten die Sterne" von Lori Nelson Spielman, das ich gelesen habe. Es ist vielschichtig und geht ans Herz, Hannah ist eine Figur, die man versteht, deren Weg man mit Spannung verfolgt, deren Geheimnisse man ergründen möchte. Dabei gebe ich zu, dass ich sie in Bezug auf ihre Beziehung zu Michael manchmal am liebsten gerüttelt hätte, aber ihre Freundin Jade spricht aus, was stimmt: Man muss die anderen selbst erkennen lassen, was gut für sie ist.Mit dem Thema Kindesmissbrauch und Verleumdung spricht dieses Buch Themen an, die nicht alltäglich sind und die das Oberthema Vergebung in einem sehr interessanten Licht beleuchten. Was kostet Verzeihen, was bedeutet Verzeihen überhaupt? Wie viele Sünden tragen wir mit uns herum, die, wenn sie gelüftet würden, weil wir um Verzeihung bitten, eigentlich alles viel schlimmer machen, obwohl es uns befreien sollte?Hannah findet sich in diesem Prozess auf einmal ganz unten wieder, und vermutlich kann sich damit jeder irgendwie identifizieren. Es macht aber Hoffnung, denn wir wollen wohl hoffen, dass unsere Fehler Vergebung finden können. 

    Mehr
  • Nur einen Horizont entfernt

    Nur einen Horizont entfernt
    Ay73

    Ay73

    15. March 2017 um 16:31

    Hannah Farr, Moderatorin einer Frühstückssendung im Fernsehen von New Orleans. Sie ist jung, hübsch, hat den Bürgermeister als Freund und liebe Freunde um sich herum. Doch nun sinken die Quoten, ihr Freund Michael stellt sie in der Öffentlichkeit als eine gute Freundin vor und zu allem Überdruss hat sie ein Brief einer ehemaligen Schulfreundin bekommen. Dabei ist Fiona keine Freundin gewesen, sie hat Hannah das Leben zur Hölle gemacht in der Schule, aber Fiona hat einen Weg gefunden Die VERSÖHNUNGSSTEINE.. es werden zwei Steine versendet, man bitte um Vergebung und soll einen Stein dann an den Bittsteller zurückschicken, den zweiten Stein soll die Person erneut mit weiteren Stein an jemanden senden, die man um Verzeihung bitten möchte. So hat Fiona ein Buch darüber geschrieben und geht auf Lesetouren. Doch Hannah möchte am liebsten gar nix zurückschicken. Doch sie bekommt Chancen, ein neuer Sender will ein Expose von ihr, ihre Freundin bitte Hannah den Stein an ihre Mutter zu senden. Denn Hannah hat ihre Mutter über 15 Jahre nicht gesehen, die Eltern ließen sich scheiden, die Mutter hatte eine Affäre und Hannah hat den neuen Lebensgefährten als Grapscher dargestellt.. auf dem Weg zu ihrer Mutter hält sie an einem kleinen Weingut an... und siehe da RJ der Inhaber ist sympathisch, freundlich und sie ist in seiner Gegenwart so natürlich. Aber es kommt wie es kommt... alles bricht auseinander, sie hat Selbstzweifel, soll ihre Geschichte im Fernsehen  ausbreiten etc. Für Hannah zerbricht alles, doch sie kommt in Berührung mit ihrer Mutter und das ändert alles... an was sie glaubte und was ihre Zukunft wie sie bringen soll. Mehr möchte ich vom Inhalt nicht schreiben, aber es war sehr schön zu lesen.. eine interessante Idee um Vergebung zu erbitten..

    Mehr
  • Eine Geschichte, die mich zum Nachdenken gebracht hat

    Nur einen Horizont entfernt
    Nusszopf

    Nusszopf

    09. March 2017 um 12:48

    Die Inhaltsangabe von dem Buch „Nur einen Horizont entfernt“ hat mich sehr angesprochen und sehr neugierig gemacht. Ich wollte mehr über die Versöhnungssteine wissen. Bei manchen Büchern dauert es eine Weile bis man in die Handlung hineinfindet, das war bei dem Buch nicht der Fall. Die Story hat mich von Anfang an gefesselt. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und ich konnte mich sehr gut in Hannah hineinversetzen. Vor allem in der Szene, in der Hannah ihrem Ex-Verlobten gegenübersteht. Und da kamen mir das erste Mal beim Lesen eines Buches die Tränen. Weiter hinten im Buch schaffte es die Autorin erneut mich zum Weinen zu bringen.Das Buch hat mich generell in mir sehr viele Gefühle ausgelöst. Ich empfand Glück, Wut, Reue, Trauer, Enttäuschung, Schuldgefühle, das Gefühl geliebt zu werden, Hinterlist, Freundschaft, Erleichterung, dass Gefühl der Einsamkeit und des Alleinseins… Mehrmals während dem Lesen habe ich mir überlegt, wem ich gerne solche Steine schicken möchte und mir wurde bewusst, dass Verzeihen oft nicht so einfach ist, weil man das Vorgefallene nicht so leicht vergessen kann. Das letzte Drittel vom Buch hat mich sehr überrascht, meiner Meinung nach ist der Autorin das Ende gut gelungen.

    Mehr
  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige Vorteile!Da gibt es zum einen das Buch des Monats. Jeden Monat stellen wir eine ganz besondere Neuerscheinung aus den S. FISCHER Verlagen vor, die ihr mit anderen begeisterten Lesern entdecken könnt. Außerdem gibt es das ganze Jahr über viele verschiedene Community-Aktionen und Leserunden im FISCHER Leseclub, bei denen ihr neue Abzeichen für eure Abzeichenwand sammeln könnt.Und diese Abzeichen sehen nicht nur besonders großartig aus, mit etwas Glück verhelfen sie euch auch im Laufe des Jahres zu ganz besonderen Gewinnen! Sammeln und mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!In unserer Plauderecke könnt ihr euch mit anderen Mitgliedern des FISCHER Leseclubs austauschen, Fragen stellen oder einfach nur in gemütlicher Runde plaudern. Wir wünschen euch ganz viel Spaß im FISCHER Leseclub!Ein kleiner Hinweis: Für die Rezensions-Abzeichen gelten Bücher, die 2017 erschienen sind und aus folgenden Verlagen stammen:S. FISCHERFISCHER TaschenbuchFISCHER TORFISCHER KrügerFISCHER ScherzFISCHER FJBFISCHER KJBFISCHER Kinder- und Jugendbuch-VerlagFISCHER SauerländerFISCHER Duden KinderbuchFISCHER Meyers KinderbuchIhr erkennt die Bücher auch am entsprechenden FISCHER Leseclub Baumler auf der Buchseite.

    Mehr
    • 1042
    Franziska_Kirchner

    Franziska_Kirchner

    08. March 2017 um 12:28
  • Sehr emotional

    Nur einen Horizont entfernt
    albiyonaa

    albiyonaa

    23. February 2017 um 23:29

    Ich weiß noch, ich habe das Buch in einem Zug gelesen und ich muss sagen, das dieses Buch sehr viel in mir verändert hat.  Verzeihen ist eine Eigenschaft die den Menschen auf jeden Fall stärker macht.  Die Geschichte ist wirklich rührend und mir gefallen die Hauptpersonen wirklich gut.  Das Cover ist den anderen Büchern der Autorin wirklich sehr ähnlich und ich finde das Cover auch sehr ansprechend.  Wer Bücher mag, bei denen man auch mal die ein oder andere Träne verdrücken muss, ist mit dieser Geschichte bestens bedient. 

    Mehr
  • Ein bisschen mehr wäre toll gewesen....

    Nur einen Horizont entfernt
    tunichtgut

    tunichtgut

    21. February 2017 um 13:46

    Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender: eine alle Schulfreundin, diese sie jahreland gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine, runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiß sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am beszen kennt. Denn Hannah hat etwas getan, was das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat.... Manchmal ist es etwas winziges Kleines, das uns Großes tun lässt. Hannah Farr ist eine beliebte und berühmte Fernsehmoderatorin in den vereinigten Staaten. Ihre Show wird von den Zuschauern geliebt und somit rückt die junge Frau in das Rampenlicht der Nation. Doch die Quoten sinken und das passt dem Sender so garnicht. Daher muss Hannah nun um ihren Job bangen, denn Claudia, die Frau die Hannah ihr Leben zur Hölle macht, will umbedingt Hannahs Show. Zickenkrieg: vorprogrammiert. Und auch in der Liebe erweisst der liebe Herr Hannah keine Rosen. Verliebt ist die Glückliche in den Bürgermeister der Stadt. Alles was sie tut, wirkt sich auch auf Michael aus. Michael, der sie heiraten wollte. Michael, der ihr beschwichtigt sie zu lieben. Michael, der als alleinerziehende Vater immer im Mittelpunkt stehen würde. Michael, der es nicht mal für Nötig hällt öffentlich bekannt zu geben das sie ein Paar sind. Boß: Wann bekomme ich diese Familie? Die Vergebungssteine sind ein Hit. Schon Millionen von Menschen haben diesen neuen Trend ausprobiert und sind begeistert. Fiona Knowles ist erfolgreicher als jeder Andere. Eine perfekte Show-Idee? So empfindet es jedenfalls Hannahs Sender. Als dann auch noch herauskam das sie einer der ersten 32 Steinen bekommen hatte, war die Euphorie gerade übergeschwabbt. Wird ihre Mutter ihr verzeihen? Wird das Michael überhaupt was? Fazit: Als ich von Lori Nelson Spielman 'Morgen kommt ein neuer Himmel' gelesen hatte, war ich begeistert von der Autorin. Ihr Schreibfluss ist wundervoll und man ist gefangen in dem Buch. Das Cover sind wie auch bei seinem Vorgänger ist zwei wundervollen Farben getaucht. In diesem Fall Pink und Gelb. Es hammoniert und wirkt in einem Bücherregal farbenfroh und irgendwie sommerlich. Da das Buch broschiert ist, haben wir innen eine halbe aufklappbare Seite. Dort kann der Brief von Fiona Knowles nachgelesen werden. Eine wundervolles Idee, zum Nachlesen. Meistens sind diese Seiten leer und kaum gestaltet, ein klarer Pluspunkt um genau in das Buchthema einzusteigen. Die Kapitel des Buches sind nicht lang aber ausreichend. Mit 362 Seiten ist es ein handlicher Roman, passt ausserdem in jede Tasche und lässt sich durch die raue Struktur des Covers gut halten. Kommen wir zur Geschichte. Die Vergebungssteine empfinde ich als tolle Idee. Es ist mal was Neues, etwas Frisches. Allerdings empfand ich die Geschichte von Mutter und Tochter zu Detailarm. Hier hätte man definitiv weiter rein gehen können. Keine Mutter verzeiht ihrem Kind, dramatische Lügen, geschweige nicht dass das eigene Kind das Leben zerstört hat. Vielleicht fehlte ein Hauch Dramatik, aber das liegt im Auge des Betrachters. Im Groben und Ganzen finde ich das Buch gelungen. Eine schöne Geschichte, ein schönes Buch, das man sich kaufen und lesen kann. Allerdings fand ich 'Morgen kommt ein neuer Himmel' ein Stückchen besser. Kara und Ich bewerten also das Buch mit 3 1/2 von 5 Sternchen, einfach weil wir uns mehr erhofft hatten. Besucht mich doch auf meinem Blog !

    Mehr
  • Rezension

    Nur einen Horizont entfernt
    Libellchen007

    Libellchen007

    10. February 2017 um 21:50

    Cover: Gefällt mir sehr gut, auch wenn ich finde, dass die beiden Farben nicht besonders gut zusammen passen 😅 Inhalt: Ich fand die Geschichte sehr gut, allerdings konnte mich erst das Ende so richtig packen. Davor fand ich es ein bisschen langweilig 😅 Schreibstil: War flüssig und gut zu lesen, kann man nicht meckern 😉 Charaktere: Waren gut herausgearbeitet, fand ich allesamt authentisch, mein Liebling war RJ 😍 Wie immer die Kerle die es mir am meisten antun 😝 Zusammenfassend: Fand ich das Buch ganz gut, vom Hocker konnte es mich allerdings nicht reißen. Aber für zwischendurch wirklich empfehlenswert 😊

    Mehr
  • Lori Nelson Spielman - Nur einen Horizont entfernt

    Nur einen Horizont entfernt
    Mine90

    Mine90

    10. February 2017 um 18:49

    Und noch einen Roman den ich heute mal rezensieren möchte. Die Geschichte dieses Buches finde ich phantastisch, eine wirklich wirklich schöne Idee steckt dahinter und es ist definitiv keine "2 Leute treffen sich, beide haben eigentlich einen Partner, es gibt tausend Pannen, alles ist schrecklich und am Ende werden sie doch ein Paar"-Story. So wie die meisten Romane, es tut mir Leid aber es ist ja nun mal wirklich oftmals der selbe Kitsch-Kram. Nein, dieses Buch hat einen wirklich wunderbaren Hintergrund. Es ist definitiv etwas Verbesserungswürdig und ich muss gestehen, die Hauptprotagonistin war mir ziemlich unsympathisch (nicht weil sie unfreundlich war, überzeugt euch aber selbst) weshalb ich oftmals leider eher genervt war beim lesen. Trotzdem kann ich auch diesen Roman zum einmaligen Lesen empfehlen, ein zweites Mal müsste für mich persönlich nicht sein.

    Mehr
  • Berührend

    Nur einen Horizont entfernt
    Petra1984

    Petra1984

    10. February 2017 um 11:47

    Dieses Buch ist wirklich sehr gelungen. Ich fand es spannend vom Anfang bis zum Ende. Berührend wie ein kleiner Stein ein Leben verändern kann. Das Buch werde ich sicher noch einmal lesesn :-))

  • eBook Kommentar zu Nur einen Horizont entfernt von Lori Nelson Spielman

    Nur einen Horizont entfernt
    Zinterl Renate

    Zinterl Renate

    via eBook 'Nur einen Horizont entfernt'

    Ich bin überwältigt. Das Buch ist unbeschreiblich schön und toll aufgebaut. Herzlichen Glückwunsch an die Autorin!

    • 10
  • Großes Kino der Gefühle

    Nur einen Horizont entfernt
    Tintenklex

    Tintenklex

    31. January 2017 um 13:35

    "Nur einen Horizont entfernt" ist eine wunderbare Geschichte über Vergebung und darüber, wie schwer diese eigentlich ist. Sowohl, (sich) selbst zu vergeben, aber auch Vergebung von anderen zu erbitten. Die Protagonistin Hannah verstrickt sich schnell in einem wahren Wollknäuel der Gefühle, obwohl sie eigentlich nur nach einem guten Thema für einen TV-Beitrag gesucht hat. Bald ist nichts mehr wie es ihr am Anfang schien. Wer verdient ihre Vergebung? Und wen muss sie wirklich darum bitten? Es ist so wunderbar feinfühlig beschrieben, wie sie mit ihrem Herzen kämpft. Man könnte es so gut verstehen, wenn sie einfach hinschmeißen und die Vergebungs-Steine hinter sich lassen würde. Ihr Mut prägt die ganze Geschichte und ermutigt den Leser, sie auf ihrer schwierigen Reise zu begleiten. Ihr Stärke hat mir vielleicht am Besten gefallen, in dem ganzen Buch - und ihre Entwicklung, bis sie diese erlangt hat. Gespickt ist die Geschichte mit Lebensweisheiten, die man eigentlich alle kennt, aber jetzt ganz anders wahrnimmt und verinnerlicht. Dieses Buch muss man gelesen haben - am besten mit einer Packung Taschentücher in Reichweite.

    Mehr
  • Zwei kleine Steine, eine große Wirkung

    Nur einen Horizont entfernt
    -Bitterblue-

    -Bitterblue-

    28. January 2017 um 23:51

    Das Erste, was mir an diesem Hörbuch aufgefallen ist, ist die wunderbare Stimme der Sprecherin. Eva Gosciejewicz hat eine sehr warme und weiche Stimme, die perfekt in diese Geschichte passt. Sie liest sehr emotionsvoll und hat ein tolles Lesetempo. Die Geschichte beginnt mit zwei Steinen. Die Protagonistin erhält ihn von einer ehemaligen Mitschülerin, von der sie jahrelang gemobbt wurde. Bei den Steinen liegt ein Brief: "Ich schicke dir zwei Steine. Der erste steht für Vergebung. Wenn du mir meine schrecklichen Taten vergeben kannst, dann schick ihn mir zurück und ich kann endlich ohne Schuld leben. Der zweite Stein steht für Verzeihung, schicke ihn jemanden, den DU um Verzeihung bitten möchtest. Kehrt dieser Stein zurück, so kannst auch du in Frieden leben." Diese Geste scheint so einfach und doch so schwer. Ein kleiner Stein mit einer sehr großen Wirkung. Hannah Faar hält diese Steine in der Hand und ringt mit sich. Kann sie wirklich so einfach die Taten vergeben? Ein Stein und alles ist wieder gut? Vergeben und vergessen? Und dann stellt sie sich die Frage: Wen möchte ich um Vergebung bitten? Ihr fällt ihre Mutter ein und die schmerzhaften Erinnerungen. Was soll sie tun? Die Geschichte ist interessant und fesselnd. Die Protagonistin ist sympathisch und ihr Geheimnis wird lange nicht verraten.  Leider war der Mittelteil etwa schwach, die Geschichte schien nicht wirklich vorwärts zu kommen. Zum Glück nahm die Geschichte dann gegen Ende nochmal Fahrt auf. Allerdings gab es einen Moment, in dem die Protagonistin am liebsten angeschrien hätte. Die sonst taffe und willensstarke Frau macht sich klein und schafft es nicht einmal auf den Tisch zu hauen! Das war soo frustrierend. Der Abschluss der Geschichte ist passend zur Geschichte, war aber keine große Überraschung, dennoch war ich sehr zufrieden damit. Nachtrag: Die Geste mit den Steinen hat mich sehr zum Nachdenken angeregt, denn die Idee dahinter fand ich großartig. Manchmal fällt es schwer sich zu Entschuldigen und noch schwerer jemanden zu Verzeihen, doch manchmal braucht es eben auch nur einen kleinen Anstoß.  Insgesamt fand ich das Hörbuch gelungen und ich bin sehr froh mich doch an die Geschichte gewagt zu haben.

    Mehr