Lori Nelson Spielman Und nebenan warten die Sterne

(229)

Lovelybooks Bewertung

  • 249 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 11 Leser
  • 122 Rezensionen
(112)
(82)
(27)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Und nebenan warten die Sterne“ von Lori Nelson Spielman

Endlich im Taschenbuch: Mit ›Und nebenan warten die Sterne‹ hat Erfolgsautorin Lori Nelson Spielman einen weiteren ergreifenden und aufrüttelnden Bestseller geschrieben, der Mut macht, sich auf die Suche nach dem Glück zu machen. Man weiß nie, wo man es finden wird. Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein – auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch diese flüchtet sich in ihre Arbeit. Annie begreift nicht, was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt. Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber vor Annie keine Schwäche zeigen – bis diese plötzlich verschwindet. In ihrer Verzweiflung denkt sie immer wieder an eine Lebensweisheit ihrer Mutter: 'Verwechsle niemals das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt'. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie auch noch ihre zweite Tochter. Sonst verliert sie vielleicht alles.

Wunderbare Geschichte die mein Herz erwärmt hat ♡

— liesdochmal
liesdochmal

Berührend!

— Anna_Tazar
Anna_Tazar

Herzzerreißende Geschichte über Selbstfindung, Verlust und Akzeptanz.

— JenWi90
JenWi90

Hmmm...

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly

Emotional, Tiefgründig-Menschlich..

— Perserkatze
Perserkatze

Eine Bewertung findet ihr in meinem Blog. :) http://melanies-rezensionen.blogspot.de/2017/06/rezension-und-nebenan-warten-die-sterne.html

— Melanie-No
Melanie-No

Schöne und emotionale Geschichte

— 1611
1611

Das Buch ist guter Durchschnitt, allerdings bin ich es von Nelson Spielman emotionaler gewohnt!

— nblogt
nblogt

Stöbern in Romane

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berührende Story!

    Und nebenan warten die Sterne
    Anna_Tazar

    Anna_Tazar

    04. September 2017 um 08:02

    Annie und ihre Schwester Kristen sind grundverschieden - Kristen ist freiheitsliebend und lebendig, Annie eher in sich gekehrt. Eines haben sie jedoch gemeinsam - ihre Mutter Erika liebt sie. Als Kristen jedoch bei einem Zugunglück stirbt, wollen weder Annie noch Erika das wahrhaben und begeben sich auf die Suche nach der verloren geglaubten Kristen.In den ersten Kapiteln war ich etwas skeptisch, da die Handlung sich ein wenig in die Länge gezogen hat und ich mir etwas anderes erwartet hätte. Trotzdem ist das Thema Verlust sehr aktuell und von der Autorin gut gewählt und ausgearbeitet. Bis zum Schluss war ich mir nicht sicher, ob Kristen lebt oder nicht. Die Gefühle von Mutter und Schwester waren so nah, so nachvollziehbar, ich war im Bann des Buches und der Geschichte von Erika und Annie. Ich würde das Buch allerdings nur denjenigen weiterempfehlen, die hier nicht auf eine Liebesgeschichte hoffen, es handelt sich eher um eine sehr sensible Geschichte über Verlust und dem Mut loszulassen.

    Mehr
  • „Und nebenan warten die Sterne“ von Lori Nelson Spielman

    Und nebenan warten die Sterne
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    30. August 2017 um 12:47

    EckdatenRoman 14,99 €ISBN: 978-3-8105-2471-3Übersetzung: Andrea Fischer2016Fischer Verlag380 Seiten + 2 Seiten DanksagungCoverDas Cover ist blau, weiß und orange. Es ist eine blaue Blume zu erkennen und etwas kleiner, eine Frau mit Taschen, die zur Blume schaut. Das Cover ist wirklich wunderschön und ein totaler Blickfang.Inhalt (Klappentext)Erika ist verzweifelt. Nachdem bei einem Zugunglück ihre Tochter Kristen tödlich verunglückt ist, hat sich jetzt auch noch ihre andere Tochter Annie von ihr abgewandt. Nächtelang vergräbt sich Erika im Zimmer von Kristen und grübelt über einem alten Album mit Lebensweisheiten. An einem Zitat ihrer Mutter bleibt sie hängen „Verwechsle niemals, das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt“. Immer wieder denkt sie darüber nach, und langsam erkennt sie, dass sie sich selbst verloren hat. Hat sie tatsächlich vergessen, was im Leben wirklich zählt?Als Annie nach einem Streit dann auch noch spurlos verschwindet, macht sich Erika auf den Weg nach Mackinac Island. Auf dieser Insel ist sie aufgewachsen, hier muss sie nun ihrer Vergangenheit entgegentreten. Doch Mackinac Island ist nur der Beginn ihrer Suche – nach ihren Töchtern, nach Hoffnung, nach Vergebung und nach Liebe.Autorin (Klappentext)Lori Nelson Spielman gehört zu den erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit ihrem ersten Roman, „Morgen kommt ein neuer Himmel“, der in über 30 Ländern erschienen ist und in Deutschland der Jahresbestseller Belletristik 2014 war. Auch ihr zweiter Roman „Nur einen Horizont entfernt“ wurde sofort zum Nummer-1-Bestseller. Lori Nelson Spielman hatte sich nie erträumt, dass sie mit ihren Büchern so viele Menschen erreichen und berühren würde. Dafür ist sie unendlich dankbar. Dieser Roman soll die Leserinnen inspirieren, darüber nachzudenken, was glücklich macht und was im Leben wirklich zählt. MeinungBei diesem Buch wurde ich Opfer des Covers. Ich habe das Buch nur in die Hand genommen, weil das Cover mich sofort angesprochen hat, die Geschichte eher weniger. Leider hatte ich recht, was die Geschichte angeht. Ich fand sie nicht sehr ansprechend, obwohl die Intention dahinter eine gute war. Ich denke, dass ich mir ihre anderen Bücher trotzdem noch anschauen werde. Vielleicht werde ich noch positiv überrascht, wer weiß?

    Mehr
  • ..Bewegend!!

    Und nebenan warten die Sterne
    Perserkatze

    Perserkatze

    25. August 2017 um 20:10

     Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide im Zug sein-auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch dieser flüchtet sich in ihrer Arbeit. Annie begreift nicht was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber Annie keine Schwäche zeigen-bis diese plötzlich verschwindet. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie vielleicht alles.   Ein schwerer Schicksalsschlag für Erika und Annie die sie erstmal verkraften müssen. Doch das ist leichter gesagt als getan, beide sind am Boden zerstört und flüchten sich erstmal in ihre eigene Welt.  Annie kann den Tod ihrer Schwester nicht akzeptieren, von Schuldgefühlen und Trauer eingenommen, klammert sie sich an Hinweise, die beweisen könnten das Kristen noch lebt. Mit Hoffnung im Gepäck macht sie sich auf die Suche nach ihrer Schwester auf Mackinac Island dem Herkunftsort ihrer Mutter und in Paris als Au-pair bei Thomas Barrett und seiner Tochter Olive. Dort lernt sie Freundschafft, Liebe und auch sich besser kennen. Erika ist eine erfolgreiche Immobilienmaklerin in New York deren Arbeit ihr sehr wichtig ist. Es gibt ihr das Gefühl etwas zu leisten und nützlich zu sein. Als Kristen stirbt wird auch sie von Schuldgefühlen und Trauer überwältigt und verschanzt sich noch mehr in die Arbeit und vergisst dabei für Annie da zu sein die genauso um Kristen trauert wie sie. Und genau wie Annie klammert sie sich an die Hoffnung das Kristen noch lebt. Doch im Laufe der Zeit lernt sie endlich die Wahrheit zu erkennen, sich mit der Vergangenheit und Gegenwart auseinander zu setzen, das Glück und die Liebe neu zu finden. Die Geschichte wird abwechselnd (manchmal sind es zwei Kapitel) aus der Perspektive von Annie und Erika erzählt, sodass der Leser ein genaues Bild von den beiden bekommt. Annie ist eine Junge verantwortungsbewusste schüchterne junge Frau mit großem Herzen die sich einfach nur nach Liebe und Geborgenheit sehnt. Erika ist eine Mama aber auch ein Mensch der Fehler macht und seine liebsten aus Verzweiflung verletzt. Wichtig ist jedoch, dass sie aus diesen Fehlern lernt, eine Erkenntnis gewinnt und um Verzeihung bittet. Mir war es ein echtes Vergnügen dieses Buch zu lesen. Die Autorin bezieht sich nicht auf die Perfekte Rollenverteilung, sondern zeigt auf, dass Menschen egal welchen Alters ob Mutter oder Vater, Kind unterschiedlich mit Trauer umgehen, Schwäche und Stärke zeigen Fehler machen können und diese auch erkennen und berichtigen. Fazit: 5 Sterne unbedingt lesen!

    Mehr
  • Eine Geschichte über die Beziehung zwischen Mutter und Tochter

    Und nebenan warten die Sterne
    Elfeliya

    Elfeliya

    03. August 2017 um 21:27

    Erikas Tochter stirbt bei einem Zugunglück. Ihre andere Tochter, Annie, gibt sich die Schuld. Beide trauern auf unterschiedliche Weise und durch diesen Verlust entfremden sie sich. Ein wundervolles Buch, dass die Geschichte von Mutter und Tochter erzählt aus den Perspektiven der beiden. Ich konnte so oft mitfühlen und mitleiden mit den beiden. Ich habe mich in das Buch verliebt und kann es nur jedem empfehlen, der gerne (Frauen-)Romane liest, die sich nicht nur um Beziehungen zwischen Mann und Frau drehen, sondern auch um das besondere Verhältnis zwischen Mutter und Tochter. Lori Nelson Spielmann erzählt mir so viel Feingefühl und schafft es immer wieder Wendungen einzubauen, mit welchen ich nicht gerechnet hatte. Am Besten haben mir jedoch die ganzen Zitate und Sprüche gefallen. Ich kam gar nicht mehr aus dem notieren heraus!

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Und nebenan warten die Sterne von Lori Nelson Spielman

    Und nebenan warten die Sterne
    Anna Pitzinger

    Anna Pitzinger

    via eBook 'Und nebenan warten die Sterne'

    Eines der tollsten Bücher, die ich je gelesen habe. Bin hin und weg.
    Die Geschichte ist toll, der Schreibstil ist toll, ich kann es nur jedem ans Herz legen es zu lesen

    • 4
  • Und nebean warten die Sterne

    Und nebenan warten die Sterne
    Ay73

    Ay73

    20. June 2017 um 14:47

    Ein Frauenhaushalt mitten in New York... die erfolgreiche Immobilienmaklerin Erika, schuftet wie ein Tier um in die Top 50 der besten Immobilienmarklern zu gehören. Ihre Töchter Annie und Kristen liebt sie über alles und arbeitet sich ab, um ihren Töchtern das Beste zu geben, aber sie muss auch Abstriche machen. So kann Erika, wie versprochen, ihre Töchter nicht zur Uni fahren und bittet sie mit dem Zug selber zu fahren, da sie einen wichtigen Besichtigungstermin bekommen hat. Kristen fährt einfach, ohne auf Annie zu warten und dann geschieht das Unglück, der Zug entgleist und Kristen stirbt... die Welt bricht zusammen.  Annie kommt mit dem Verlust gar nicht klar, und gibt sich die Schuld weil sie nicht wie geplant mit ihrer Schwester zusammengefahren ist. Was dann passiert ist Herzzerreißend, Mutter und Tochter entfremden sich in ihrer Trauer. Annie flieht nach Paris als Au-pair und Erika muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Sie bekommt merkwürdige E-Mails und hat die Hoffnung, dass Kristen doch leben könnte. Ihre Tochter hatte eine psychische Störung, die auch die Mutter von Erika hatte. die Sprüche bzw. Lebensweisheiten führen dazu, dass Erika nachdenkt und so versuchen sie, Mutter und Tochter wieder einander zu finden, aber auch die Vergangenheit zu verarbeiten. Eine sehr schöne aber auch emotionale Geschichte um drei starke Frauen. Um die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, um die Verarbeitung der Trauer und um das Kämpfen der Liebe.

    Mehr
  • Trotz Mängel eine schöne Lektüre

    Und nebenan warten die Sterne
    Samirabooklover

    Samirabooklover

    31. May 2017 um 20:58

    InhaltAnnies Welt bricht zusammen, als ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück ums Leben kommt. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, eine erfolgreiche Immobilienmaklerin, die sich nach dem Tod ihrer Tochter jedoch erst Recht in die Arbeit stürzt. Erst das plötzliche Verschwinden von Annie rüttelt sie auf und Erika wird klar, dass sie sich auf die Suche machen muss, denn sonst könnte alles zu spät sein... MeinungSchon die vorherigen zwei Bücher von Lori Nelson Spielman - besonders "Morgen kommt ein neuer Himmel" - habe ich verschlungen und konnte neuen Lesestoff von ihr kaum erwarten.Ich fand es sehr schön, dass der Verlag an dem typischen Cover festhält, dass für mich großen Erkennungswert hat.Leider verrät der Klappentext schon im voraus, was passiert und am Anfang des Buches schwächt es die Spannung.Und dann hatte ich auch noch Probleme in das Buch rein zu finden. Das ganze Geschehen war für mich einfach zu vorhersehbar und mit den Charakteren konnte ich zunächst kaum was anfangen. Zu Beginn war mir das ganze Geschehen zu gewollt, und es ist mir dadurch schwer gefallen, das Buch wieder in die Hand zu nehmen.Mit der Zeit gewöhnte ich mich dann an die Charaktere, die Erzählweise und den Stil, welche mir nun locker und flüssiger erschienen. „Setz niemals ein Ausrufezeichen hinter jemanden, der nach dir nur ein Komma macht.“ Die Idee mit dem Sprüchebüchlein, dass in der Familie eine große Rolle spielt, fand ich sehr schön und die Lebensweisheiten waren auch immer sehr passend gewählt.Nach den anfänglichen Schwierigkeiten fesselte mich die Geschichte immer mehr. Ich hatte so viele Fragen, wollte den Geheimnissen auf die Spur kommen und während ich gleichzeitig skeptisch den Kopf schüttelte, hoffte ich doch mit Annie und ihrer Mutter, dass sie mit ihrer Vermutung Recht behielten, dass es sich beim Tod von Kristen um ein großes Missverständnis handelte.Irgendwann wurde dieser Teil doch zu unglaubwürdig und ich hätte die Zwei am liebsten geschüttelt, weil mir ihre Gedanken so verrückt erschienen. Aber ich habe sie trotzdem beide liebgewonnen!Meine Lieblingsstellen in der Geschichte waren die Szenen mit dem kleinen Au-Pair-Mädchen, um das sich Annie kümmert...Aber mehr werde ich an dieser Stelle wohl nicht verraten ;) "Und nebenan warten die Sterne" war schlussendlich abwechslungsreich und führte mich an unterschiedliche Orte, die mich alle faszinierten.Zwischendurch hat es mich auch schmunzeln gebracht und konnte ein Gute-Laune-Gefühl vermitteln, trotz der tiefen Trauer und Verzweiflung in dem Buch. Ein wichtiger Punkt, mit dem die Autorin mich wieder ein Stück überzeugen konnte :)Fazit"Und nebenan warten die Sterne" kann es kaum mit den vorherigen Büchern von Lori Nelson Spielman aufnehmen und hat mich, wahrscheinlich auch durch die hohen Erwartungen, eher enttäuscht.Die Geschichte ist mir persönlich etwas zu vorhersehbar und unnatürlich gewesen, insgesamt ist es jedoch eine schöne Lektüre, die mich trotz Mängel fesselte und mit einem gefühlvollen Inhalt punkten konnte. „Wir können 365-mal im Jahr von vorn anfangen. Jeden Morgen, wenn wir aufwachen.“

    Mehr
  • Unrealistisch

    Und nebenan warten die Sterne
    nicekingandqueen

    nicekingandqueen

    10. May 2017 um 14:53

    Der Hype um LNS wird meiner etwas negativen Kritik sicherlich keinen Abbruch tun, aber: Das Werk hier war wirklich sehr unrealistisch meiner Meinung nach. Wenn man ein Kind verliert und mit dem Tod nicht klar kommt und ihn verleugnet, sollte man sich professionelle Hilfe suchen - und da man das nicht einsieht, aber die Freunde und Verwandten schon - sollten sie diese Person zwingen eine Therapie zu machen. Monate lang tatsächlich in dem Glauben leben, dass sie lebt ist einfach nur krank - falls sie dann doch auftaucht - freut man sich ja immer noch. Weiterhin finde ich es auch mit den Medien von unserer Zeit sehr schwierig eine glaubhafte Liebe durch e-Mails/Telefonieren/etc. darzustellen. Ich kenne keine in meinem Bekanntenkreis, die sich so verliebt hat und auch fest zusammen ist. Als Fazit finde ich es schade, dass LNS immer alles perfekt und jedem Charakter gerecht werden will. Denn so läuft das Leben nicht. Aber ich kann verstehen, dass sie die Leser einfach nur vom tristen Alltag entfliehen lassen will - aber um das zu erreichen sollte sie einfach viel mehr Witz und weniger Drama und Tragödien für Nichts einbauen. 

    Mehr
  • Berührende Handlung !!

    Und nebenan warten die Sterne
    BlueOcean8519

    BlueOcean8519

    23. April 2017 um 11:29

    Klappentext: “Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein – auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch diese flüchtet sich in ihre Arbeit. Annie begreift nicht, was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt. Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber vor Annie keine Schwäche zeigen – bis diese plötzlich verschwindet. In ihrer Verzweiflung denkt sie immer wieder an eine Lebensweisheit ihrer Mutter „Verwechsle niemals das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt“. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie auch noch ihre zweite Tochter. Sonst verliert sie vielleicht alles.” Meine Meinung: “Und nebenan warten die Sterne” ist nun der dritte Roman, den ich von der Autorin Lori Nelson Spielman gelesen habe. Ich mag es sehr, wie sie auf der einen Seite sehr authentische und auch lebensnahe Themen wählt, die sie in ihren Werken anspricht. Hier wird das Leben der Protagonisten durch den plötzlichen Tod eines Familienmitglieds komplett verändert. Ich stelle es mir unheimlich schlimm vor, dass eigene Kind in doch recht jungen Jahren zu verlieren. Sicher geht jeder Mensch mit einem solchen Verlust anders um, aber ich glaube, dass Verdrängung ein sehr natürlicher Bestandteil von Trauerbewältigung oder Problembewältigung im Allgemeinen ist. Wir begleiten hier Erika und Annie durch ihr Leben. Erika ist mehr oder weniger alleinerziehende Mutter. Sie erschien mir sehr konsequent, aber auch stolz, auf dass sie bisher in ihrem Leben erreicht hat. Man kann schon sagen, dass sie sich hochgearbeitet hat, ihr wurde im Leben nicht viel geschenkt. Gleichzeitig erfährt man nach und nach, dass es auch noch einige Themen aus ihrer eigenen Vergangenheit gibt, die sie nur verarbeitet hat. Nach dem Tod ihrer Tochter verändert sich Erika wahnsinnig, was aber sicher jeder Leser nachvollziehen kann. Annie ist Erikas jüngste Tochter. Im Gegensatz zu ihrer Schwester, die das Leben stets genießt und immer aus den Vollen schöpfen will, lässt Annie es ruhiger angehen und der familiäre Zusammenhalt ist ihr sehr wichtig. Durch ihr völlig anderes Aussehen, welches ich als wirklich hübsch bezeichnen würde, hat sie nicht soviel Selbstbewusstsein. Was sie gleich sympathisch gemacht hat, ist die Tatsache, dass sie nicht lange nachtragend ist und ein humorvoller, herzlicher Mensch. Die Handlung wird dem Leser abwechselnd aus Sicht von Erika und Annie, in der dritten Person, geschildert. Ich, für meinen Teil, hätte gerne Annies Perspektive, in der Ich-Form, verfolgt, tatsächlich würde ich diese Kritik jedoch als Jammern auf hohem Niveau bezeichnen. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr flüssig und einfühlsam, sie hat es wieder einmal geschafft, mich sehr zu berühren. Auch ist es Lori Nelson Spielman in “Und nebenan warten die Sterne” gelungen mich durch unerwartete Wendungen und Entwicklungen im Buch zu überraschen. Nach und nach erfährt der Leser immer mehr Details aus dem Leben der Charaktere, sodass ich ihre Verhaltensweisen besser verstanden habe und mir ist es so im Laufe der Zeit gut gelungen, mich in sie hineinzuversetzen. Nachdem ich begonnen hatte das Buch zu lesen, hat es mich voll in seinen Bann geschlagen. Innerhalb weniger Stunden habe ich es durchgelesen.

    Mehr
  • Verwechsel nie was wichtig ist und das, was wirklich zählt

    Und nebenan warten die Sterne
    ConnyMc

    ConnyMc

    22. April 2017 um 17:55

    Inhalt:Erika ist eine ehrgeizige Immobilienaklerin. Als eine ihrer zwei Töchter durch ein Zugunglück ums Leben kommt, stürzt sie sich noch intensiver in ihre Arbeit und entfremdet sich dadurch noch mehr von der verbliebenen Tochter. Um ihr wieder näher zu sein, muss sich Erika ihrer Vergangenheit stellen, Schuldgefühle loslassen und ihr Leben wieder neu ausrichten. Meine Meinung:Manchmal wird uns erst bewusst, was wichtig ist, wenn uns dieses entrissen wird. Gut ist es, wenn man dies spätestens dann zum Anlass nimmt, sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen. Diese Reise macht Erika als Hauptperson des Romans und diese wird im Roman einfühlsam beschrieben. Am Ende konnte ich mir ein paar Tränen nicht verkneifen. Ein einfach schönes und Buch, das zum Nachdenken über die eigenen Prioritäten im Leben anregt.5 Sterne: unbedingte Leseempfehlung

    Mehr
  • Eine Geschichte voller Emotionen

    Und nebenan warten die Sterne
    roman_tisch_

    roman_tisch_

    18. April 2017 um 15:14

    Der Roman Und nebenan warten die Sterne von Lori Nelson Spielmam erschien 2016 als deutschsprachige Ausgabe im Fischer Krügger Verlag.   Mit diesem Roman wird wirklich an jeden Leser appelliert im Leben „niemals das wichtige, mit dem, was wirklich zählt“ zu verwechseln und das ist der Autorin in meinem Augen wirklich mehr als nur gelungen.   In dem Buch geht es um Erika, eine Mutter, die zusammen mit ihren beiden Töchtern, Annie und Kristen, lebt. Erika ist eine erfolgreiche Immobilienmaklerin und investiert eine Menge Zeit in ihren Job. Ihre zwei Töchter vernachlässigt sie dadurch komplett und es kommt dazu, dass ihre Tochter Kristen, bei einem Zugunglück, ums Leben kommt. Gefangen in ihrer Trauer versucht Erika ihre Gefühle mit noch mehr Arbeit zu verdrängen und verliert jeglichen Draht zu Annie. Annie kann den Tod ihrer Schwester nicht akzeptieren und begibt sich, mit der Hoffnung das Kristen doch noch am Leben ist, auf die Suche nach ihr.                                            Dieses Buch hat mich wirklich von ganzem Herzen gerührt. Diese Familie, die vor vielen Jahren  einmal perfekt zu seien schien, ist mit der Zeit immer mehr in ihre Einzelteile zerfallen und mit Kristens Tod, komplett zerbrochen. Sowohl Erika als auch Annie verzetteln sich immer mehr in Schuldgefühlen. Das Mutter-Tochter-Verhältnis leidet sehr unter dieser Situation. Es fällt den beiden sichtlich schwer offen über ihre Gefühle zu reden, weil einfach jeder von ihnen das Gefühl mit sich trägt die andere verletzt und enttäuscht zu haben. In dem Buch kommt sehr viel Familienliebe zum Vorschein und es entzückt den Leser mit vielen wunderschönen und weisen Sprüchen, die immer wieder Teil der Geschichte sind. Auch der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr erfrischend, denn sie wechselt zwischen kurzen und präzisen Sätzen zu langen und ausgeschmückten Sätzen. Dies hat die Wirkung, dass man einfach nur weiterlesen möchte.   Ich gebe diesem Buch fünf Sterne, da es einfach so viele Gefühlen mitbringt. Es geht um Verlust und Trauer, Hoffnung und Enttäuschung und um Liebe und Hass. Es lernt einen, dass man im Leben auch mal los lassen und sich an einen Neuanfang wagen muss. Es ist das perfekte Buch für jeden, der beim Lesen auch gerne mal eine Träne verliert.

    Mehr
  • Gerne wieder...

    Und nebenan warten die Sterne
    chaos3

    chaos3

    04. April 2017 um 12:03

    Auch das 3. Buch von Lori Nelson Spielmann nahm mich mit auf die Reise. Ich habe es begonnen und es ließ mich nicht los...bis zur letzten Seite. Manche Passagen sind vorhersehbar und trotzdem möchte man wissen, wie die Autorin die Geschichte weitererzählt.Wer Geschichten mag, die von Familie...Hoffnung...Trauer...Romantik und einiges mehr handeln....der ist bei diesem Buch richtig! 

  • Sehr schön und berührend geschrieben

    Und nebenan warten die Sterne
    lesenbirgit

    lesenbirgit

    02. April 2017 um 09:53

    Ein ganz besonderes Buch wieder von der Autorin. Ein sehr gefühlvolles geschriebenes. Ich habe es sehr gerne gelesen. Ich fand es so gut wie ihr erstes Buch. Dies ist ihr drittes. Sehr zu empfehlen. Erika ist eine sehr erfolgreiche Immobilienmaklerin und darüber hat sie vergessen, das sie zwei Töchter hat. Nun passiert etwas ganz schreckliches. Eine Tochter verliert ihr Leben bei einem Unfall. Statt sich beide zusammen tun und gemeinsam trauern entfernen sich beide voneinander. Sie können es auch nicht fassen, das die andere nicht mehr da sein soll. Beide versuchen nun ins Leben wieder zurück zu finden. Jede auf ihre Art. Es ist nie zu spät an das Glück zu glauben und daran, dass das Leben immer weitergeht. Das habe ich aus dem Buch für mich mitgenommen.

    Mehr
  • Mutter-Tochter-Geschichte über das, was wirklich im Leben zählt

    Und nebenan warten die Sterne
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    30. March 2017 um 15:24

    Nachdem ich die beiden vorigen Bücher von Lori Nelson Spielman geradezu verschlungen hatte, zog dieses hier auch recht bald nach Erscheinen bei mir ein und nun habe ich es auch endlich gelesen. Leider hat es mich diesmal ein wenig enttäuscht. Ich kam anfangs mit der Schreibweise überhaupt nicht klar, ich mag es einfach nicht, wenn Romane im Präsens geschrieben sind, aber das ist nun wirklich subjektiv. Erika ist Mutter zweier Töchter, lebt in Manhattan und ist dort eine erfolgreiche Immobilienmaklerin. Eines Tages nimmt ein Unglück ihr eine der Töchter und sie macht sich auf den Weg, sich selbst und das, was im Leben wirklich zählt, wieder zu finden. Der Roman ist aus zwei Perspektiven geschrieben, einmal aus Erikas und einmal aus der Annies, der übriggebliebenen Tochter. Natürlich gibt es in Erikas Vergangenheit viel zu bewältigen, das Ganze ist auch sehr emotional und verquickt viele Familiengeheimnisse und -geschichten. Aber irgendwie hat es mich nicht ganz erreicht. Für mich leider diesmal kein Buch, was ich nicht aus der Hand legen konnte.

    Mehr
  • Und nebenan warten die Sterne - Lori Nelson Spielman

    Und nebenan warten die Sterne
    BooksWillTurnYouOn

    BooksWillTurnYouOn

    07. March 2017 um 16:51

    Klappentext;Ein ergreifender und aufrüttelnder Bestseller von Lori Nelson Spielman, der Mut macht, sich auf die Suche nach dem Glück zu machen. Man weiß nie, wo man es finden wird.Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein – auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch diese flüchtet sich in ihre Arbeit. Annie begreift nicht, was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt.Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber vor Annie keine Schwäche zeigen – bis diese plötzlich verschwindet. In ihrer Verzweiflung denkt sie immer wieder an eine Lebensweisheit ihrer Mutter „Verwechsle niemals das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt“. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie auch noch ihre zweite Tochter. Sonst verliert sie vielleicht alles.Endlich – der dritte herzergreifende Roman von Weltbestsellerautorin Lori Nelson Spielman! Nach den Erfolgsromanen ›Morgen kommt ein neuer Himmel‹ und ›Nur einen Horizont entfernt‹ kommt mit ›Und nebenan warten die Sterne‹ ein neuer bewegender Roman für alle Mütter, Töchter und Schwestern, der jede Leserin begeistern wird.Inhalt;Wie geht man mit dem Verlust einer geliebten Schwester / Tochter am Besten um? Indem man sich in seine Arbeit stürzt, Gefühlsausbrüche runter schluckt und versucht den Alltag zu meisternt? Oder ist es doch vielleicht besser, anzufangen zu zweifeln, sich an die Hoffnung zu klammern, das die geliebte Person doch nicht verstorben ist und sich dann auf die Suche begibt? Jeder für sich, ob Annie oder Erika, kämpft Tag ein, Tag aus damit den Verlust von Kristen zu verarbeiten. Beide von Schuldgefühlen geplagt leben sie aneinander vorbei, jeder trägt die brennende Sehnsucht in sich, noch ein mal die Zeit zurück drehen zu können. Aber das ist leider nicht möglich. Während Annie sich in Paris absetzt als Aupair jobt und versucht ihre Schwester Kristen dort zu finden, ist ihre Mutter Erika zu den Wurzeln ihrer Kindheit zurück gekehrt um dort ihre vermisste Tochter zu finden. Aber nicht nur die Suche nach ihrer Tochter wird sie dort erwarten, sondern auch die Suche zu sich selbst. Vor allem aber, die Beziehung zu Erikas Vater wird auf eine harte Probe gestellt. Ist Kristen nun wirklich tot? Lebt Kristen doch - wenn ja, wo hält sie sich auf?Meine Meinung;Wie bei beiden Vorgängern war es mir unmöglich, dieses Buch aus den Händen zu legen. Von der ersten Seite an gefesselt wollte ich einfach nur wissen, welchen Lauf die Geschichte haben wird und welches Ende mich erwartet. Es gab viele Überraschungsmomente mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Wiederrum  war ich erstaunt über die Wendung in der Geschichte. Ich habe das Gefühl das jedes der Bücher von Lori Nelson Spielmann uns einen ganz neuen Blickwinkel auf die Dinge ermöglicht. Schon beim lesen und an dem was es in mir auslöst, ob emotional oder gedanklich, merke ich einfach wie sehr mich ihre Geschichten immer wieder berühren und zum Nachdenken bringen.  Es ist einfach toll ihre Geschichten zu lesen und ich hoffe das es noch viele weitere davon geben wird!

    Mehr
  • weitere