Lori Wick

 4.2 Sterne bei 16 Bewertungen

Alle Bücher von Lori Wick

Sortieren:
Buchformat:
Und hinter dem Horizont das Glück

Und hinter dem Horizont das Glück

 (8)
Erschienen am 01.01.2011
Die Lady von Ravencroft

Die Lady von Ravencroft

 (6)
Erschienen am 04.05.2011
Juwel des Orients

Juwel des Orients

 (2)
Erschienen am 01.01.2001
Promise Me Tomorrow

Promise Me Tomorrow

 (0)
Erschienen am 01.01.2006
Wings of the Morning

Wings of the Morning

 (0)
Erschienen am 01.01.2004
Bamboo & Lace

Bamboo & Lace

 (0)
Erschienen am 01.07.2009
Pretense

Pretense

 (0)
Erschienen am 17.06.2009

Neue Rezensionen zu Lori Wick

Neu
DarkReaders avatar

Rezension zu "Die Lady von Ravencroft" von Lori Wick

Kein historischer Roman, allenfalls eine flache Liebesschnulze und nicht mal eine besonders gute.
DarkReadervor 3 Jahren

Dieses Buch war leider eine Enttäuschung für mich.
Ich erwartete einen historischen Roman, spannend und interessant.
Was ich bekam war eine Liebesschnulze, gespickt mit Klischees und unerträglich vielen Bibelzitaten.
Wenn ich die Bibel lesen möchte, so tue ich dies, aber in einem solchen Buch möchte ich Zitate aus ihr in einer solchen Fülle nicht haben.
Die Charaktere blieben mir fremd, waren mir zumeist nicht mal sympathisch.
Von gut ausgearbeiteten Charakteren mit ein wenig Tiefgang konnte keine Rede sein.
Auch der Schreibstil entsprach nicht gerade meinem Geschmack, mir war er zu aufgesetzt und gekünstelt "auf alt gemacht".
Schade um die Lesezeit.

Kommentieren0
46
Teilen
LEXIs avatar

Rezension zu "Und hinter dem Horizont das Glück" von Lori Wick

Ein weiter Weg zum Glück
LEXIvor 5 Jahren

„Er hat mich gefragt, ob ich eigene Kinder haben will. Ich glaube, ich kann diese Frage mit Nein beantworten. Ich habe schon Kinder. Es sind die Kinder meines Herzens“.

Bereits der Klappentext verrät dem potenziellen Leser, dass es sich hierbei einerseits um eine junge Frau aus der Tschechoslowakei, und andererseits um eine Familie, die ihre geliebte Ehefrau und Mutter verloren hat, handelt. Die Schicksale der tief gläubigen Protagonisten, Sophia Velikonja und Alec Riley, kreuzen sich, und nach ihrem Aufeinandertreffen ist nichts mehr, wie es war.

Was zunächst wie ein simpler flacher Liebesroman anmutet, entpuppt sich bereits nach wenigen Seiten als sehr tiefgründige, bis ins kleinste Detail liebevoll ausgearbeitete Geschichte. „Und hinter dem Horizont das Glück“ mag zwar anhand der großen Anzahl von Seiten an manchen Stellen zäh und langatmig erscheinen, wer jedoch auf akribische Beschreibung der Gefühlswelt der handelnden Personen Wert legt, wird von diesem Buch keinesfalls enttäuscht sein. Die Autorin erzählt die Lebensgeschichte der jungen Tschechin, deren Ausreiseantrag in die USA nach langem Warten genehmigt wurde, jedoch schweren Herzens der Tatsache ins Auge sehen muss, dass sie ihre geliebte Großmutter nicht mitnehmen kann. Kasimira Kopecky hatte Sophia aufgezogen, nachdem ihre Eltern sehr jung verstorben waren, ihrer eigenen Emigration stehen jedoch einige Dinge im Wege. Als zweiten Handlungsschauplatz wählt Lori Wick die Kleinstadt Middleton im Bundesstaat Wisconsin, in der der Bauunternehmer Alec mit seinen drei Kindern Rita, Craig und Tory lebt. Seit dem tragischen Unfalltod seiner Ehefrau Vanessa kommen die Kinder im Alltag zwar einigermaßen zurecht, eine ordnende Frauenhand fehlt jedoch an allen Ecken und Enden. Emotional liegt bei den Rileys ebenfalls einiges im Argen, und die Tatsache, dass der trauernde Witwer sich noch tiefer in seine Arbeit vergräbt, trägt nichts dazu bei, die Situation in der Familie zu entschärfen. Janet Ring, Alecs Schwester, ist es letztendlich, in der die Idee reift, Sophie Velikonja als Haushälterin nach Middleton zu vermitteln.

Man könnte nun anmerken, dass die „Heile-Welt-Geschichte“, die sich bisher angebahnt hatte, bereits in sicheren Bahnen gelenkt und die Ereignisse vorhersehbar seien. Die Autorin überrascht jedoch nicht nur mit tiefgründigen Gesprächen und in kursiver Schrift festgehaltener Gedanken und Gebete ihrer Protagonisten, sie baut auch einige Hindernisse für ein Happy end in ihren Roman ein. Vorhersehbar ist im Grunde vieles – und dennoch war ich stets aufs Neue erstaunt, in welche Richtung Lori Wick mich führte. Der flüssige Schreibstil und die sympathischen, sehr authentisch wirkenden Figuren im Buch sind wichtige Faktoren, um mich regelrecht darin versenken zu können. Der Glaube an Gott spielt eine tragende Rolle, den Ausschlag für meine Begeisterung und für meine Höchstwertung gaben jene tiefgründigen Gespräche und Gebete, die so viel über das Innenleben der Personen verrieten.

Obgleich ich an einigen Stellen die „Unart“ kritisieren möchte, dass Sophie in der dritten Person von sich sprach – was für meinen Geschmack ihrer großen Intelligenz ein wenig entgegen wirkte -, war ich dennoch vom vorliegenden Gesamtpaket überwältigt.

„Und hinter dem Horizont das Glück“ war für mich ein Buch, das man sich zu Gemüte führt, wie man auch eine kleine Köstlichkeit genießt: langsam aufnehmen, beinahe inhalieren, genüsslich auf der Zunge zergehen lassen – und tief befriedigt nach der Lektüre wieder in der realen Welt auftauchen. Ich habe jede einzelne der beinahe fünfhundert Seiten genossen und verdanke der mir bislang unbekannten Autorin Lori Wick einen wunderschönen Lesenachmittag.

Kommentare: 3
31
Teilen
Kiwi82s avatar

Rezension zu "Und hinter dem Horizont das Glück" von Lori Wick

Und hinter dem Horizont - das Vertrauen auf Gott
Kiwi82vor 5 Jahren

Der Roman "Und hinter dem Horizont das Glück" von Lori Wick erzählt die Geschichte von der jungen Sophia aus Prag, die 1988 einen Neuanfang in den USA sucht. Und die Geschichte der Familie Riley (USA) die nach einem tragischen Unfall die Mutter verloren hat und vor der Herausvorderung steht Trauer, den Haushalt und das Leben neu zu bewältigen.

Durch die Schwester des Witwers bekommt Sophia die Stelle als Haushaltshilfe bei der Familie Riley und von da an verweben sich ihre Schicksale. Sophia ist eine bemerkenswerte Frau mit enormen Gottvertrauen und Einfühlungsvermögen. Sie ist sehr fleißig und diszipliniert und hilft der Familie mit ihrer Trauer und dem Allatg umzugehen. Sie selber wächst durch die Anerkennung und Hilfsbereitschaft besonders der Töchter  über sich hinaus und entwickelt sich zu einer selbstbewussten Frau und zwischen Alec und Sophia entsteht eine erst zaghafte, aber wunderbare Liebe.

Die ganze Geschichte ist geprägt von Gottvertrauen, vom Beten, Besuchen in der Kirchengemeinde und Bibelkreisen. Der Leser wird mitgenommen in eine Welt wo der Glaube noch sehr konsequent und teils streng gelebt wird. An manchen Stellen empfindet man das "viele beten" als etwas störend und unrealistisch, aber so schafft die Storry es das man selber über sich und seinen Glauben, sein Vertrauen auf Gott nachdenkt. Man muss sich nicht mit der Art des Glaubens der Gemeinde dort identifizieren, aber man lernt dadurch viel.
Die Person Sophia und die Geschichte der Familie Riley, die Einblicke in ihre Ängste, Nöte und Trauer aber auch Freuden ist wunderbar zu lesen.

Einzige Kritik an der Geschichte, am Ende wurde mir alles etwas zu lang. Viele Dinge hätten im letzen Teil kürzer abgehandelt werden können. Zudem hat mir die Bindung zu der verstorbenen Frau gefehlt. Bei dem Titel hatte ich damit gerechnet, dass es bei  dem "Glück" hinterm Horizont auch um die Sehnsucht, die Gedanken zu der Mutter/ Frau geht. Aber das Glück hinterm dem Horizont ist Gott und der Glaube an ihn. Die Mutter wird für meine Begriffe sehr wenig erwähnt.

Wer christliche Literatur mag und eine wunderbare Geschichte über Gottvertrauen, Trauer, Hoffnung und Liebe lesen möchte. Mit interessanten Einblicken in die Welt um 1988. Und zudem auch etwas über sich und seinen Glauben nachdenken möchte, für den ist diese liebevolle Geschichte genau richtig.



Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Hier nun eine Leserunde zu einem Buch, dass ich sehr gerne gelesen habe. Bald wird es das Buch nicht mehr geben.


Und hinter dem Horizont das Glück von Lori Wick






Zum Inhalt:


Middleton/Wisconsin, USA, Oktober 1988
Ein tragischer Unfall zerstört das Leben der Familie Riley. Plötzlich steht Alec allein mit drei Kindern da. Wie soll er es neben seiner aufreibenden Arbeit als Bauunternehmer schaffen, drei Kinder zu beaufsichtigen und einen Haushalt zu organisieren? Trauer und Chaos überwältigen ihn …

Prag, Tschechoslowakei, Oktober 1988
Die junge Sophia Velikonja kann es kaum fassen: Ihr Name steht auf der Liste für genehmigte Ausreiseanträge! Endlich darf sie ihre kommunistische Heimat verlassen und in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten reisen. Voller Gottvertrauen macht sie sich auf den Weg.

Aber war die Entscheidung, ihre Heimat zu verlassen, wirklich richtig? Diese Frage stellt sich Sophia immer wieder, während sie sich in Chicago als schlecht bezahlte Kellnerin durchschlagen muss. Doch dann erzählt ihr ihre Freundin Janet von einem möglichen neuen Job: Irgendwo in Wisconsin gibt es einen jungen Witwer, der dringend eine Haushälterin braucht …



Zur Leseprobe:
http://www.francke-buch.de/main.php?hk=0&uk=0&aid=1845&suche=lori+wick&start=0





Ich stelle euch für die Leserunde 3 Exemplare zur Verfügung.


Bitte bewerbt euch bis zum 07.Februar 24 Uhr hier im Thread und erzählt, warum ihr unbedingt mitlesen möchtet.


Bitte beachtet, ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Portokosten zu überweisen. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.

Wie immer sind zeitnahes Lesen, das Posten zu den Leseabschnitten und das abschließende Schreiben einer Rezension Voraussetzung.

Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.





Kiwi82s avatar
Letzter Beitrag von  Kiwi82vor 5 Jahren
Hier nun auch meine Rezi! http://www.lovelybooks.de/autor/Lori-Wick/Und-hinter-dem-Horizont-das-Gl%C3%BCck-848669550-w/rezension/1084488289/ Auch wenn ich am Ende nur noch überflogen habe ist mir die Geschichte doch zu einem engen Begleiter geworden. Ich muss oft an die Familie denken und besonders über das enorem Gottvertrauen und den gelebten Glauben.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks