Lori Wilde Traumhaft verliebt

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(10)
(19)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Traumhaft verliebt“ von Lori Wilde

Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Schlaf seinen Traummann … Im kleinen Dörfchen Twilight glauben die Bewohner an eine alte Legende: „Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Traum seinen Seelenverwandten …“ Nur nicht Sarah Collier: Als sie als 15-jährige vergeblich in eine Trauzeremonie stürzte, um Travis Walker davon abzuhalten, die Falsche zu heiraten, platzte Ihr Traum von der Liebe. Doch als das Schicksal sie Jahre später zurück nach Twilight führt, scheint es so, als ob an der alten Legende doch etwas Wahres dran sein könnte …

Eine Zuckersüße Liebesgeschichte, die nicht nur zu Weihnachten passt!

— 101Elena101
101Elena101

schönes Liebesroman - nur leider werden nicht alle Fragen geklärt

— ban-aislingeach
ban-aislingeach

Wow! Dieses Buch trifft mitten ins Herz! Die Danksagung hat mir dann den Rest gegeben...

— Sternenstaub_Buchblog
Sternenstaub_Buchblog

Man kann gar nicht so viel Essen, wie man kotzen möchte.

— CocuriRuby
CocuriRuby

Also die ersten zwei Drittel des Buches sind ja noch sehr kurzweilig und lustig, aber spätestens nach dieser unglaublich derben und überhaupt nicht zu dem Rest des Zuckerwatteschreibstils passenden Sexszene geht es den Bach runter. Gerade noch so 3 Sterne für einen ganz netten, zum Weihnachtsfest passenden weichgespülten Schluss.

— JuliaKristina
JuliaKristina

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebesroman-Challenge 2016: Die Liebe von Stadt zu Stadt

    lesebiene27

    lesebiene27

    Liebesroman-Challenge: Die Liebe von Stadt zu Stadt Seid ihr in eurem tiefsten Inneren hoffnunglose Romantiker? Fiebert ihr gerne mit den verschiedensten Protagonistinnen um den Mann ihrer Träume? Dann seid ihr bei unserer Liebesroman-Challenge genau richtig! Denn wir wollen 2016 gemeinsam verschiedenste Städte und Schauplätze von Liebesromanen besuchen und herausfinden: wo ist die Liebe am schönsten? Ist es wirklich die Hauptstadt der Liebe oder doch die Stadt, die niemals schläft? Macht euch bei der Liebesroman-Challenge auf die Reise durch die romantischsten Städte weltweit! Wer am Ende des Jahres die meisten Städte entdeckt, hat die Chance auf einen tollen Preis, der von dem lovelybooks-Team gestiftet wird. Damit die Challenge in diesem Jahr wieder stattfinden kann, übernehme ich die Betreuung. Da ich dies zum ersten Mal mache, bitte ich euch, ein wenig nachsichtig mit mir zu sein.Ablauf der Challenge:1. Meldet euch mit einem Kommentar zur Challenge an - man kann jederzeit einsteigen! Erstellt doch bitte einen Sammelbeitrag mit all euren Angaben, den ich dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste verlinke. 2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. 3. Ihr könnt so viele Liebesromane lesen (oder auch als Hörbuch hören), wie ihr möchtet - aber ihr solltet bis zum Ende der Challenge mindestens 15 verschiedene Städte erkunden.  4. Unter den "bereisten" Städten sollten folgende Städte dabei sein: - Paris - New York - London - Außerdem noch jeweils 2 beliebige Städte jeweils in Deutschland und den USA (zusätzlich zu NY) 5. Es zählen die Städte, in der sich die Protagonistin während der Handlung des Liebesromans hauptsächlich aufhält. 6. Es zählen alle Bücher, die hier bei LovelyBooks im Genre "Liebesroman" gelistet sind. (Falls ihr Liebesromane habt, welche unter "Romane" gelistet sind, fragt doch einfach kurz nach, ob sie als Liebesromane gelten.) Jugendbücher, Erotik-Literatur und Historische Romane zählen nicht! 7. Zum Beweis, dass ihr ein Buch gelesen habt, postet ihr hier bitte immer den Link zur Rezension. (Eine Rezension ist ein ehrlich gemeintes Feedback und sollte mehr als nur einen Satz enthalten.)Falls ihr noch Fragen oder Anmerkungen zur Challenge habt - immer her damit! Gerne könnt ihr in diesem Thread auch munter über eure Leseerfahrungen, Lieblingsautoren und Büchertipps plaudern.Ansonsten wünsche ich uns viel Spaß und Erfolg bei der Challenge!______________________________Teilnehmer:     (Stand: 22.06.2016) Ajana → (0/15) Annika_70 → (5/15) Bambisusuu → (11/15) ban-aislingeach → (13/15) Bjjordison → (0/15) BookW0nderland → (12/15) [Buchraettin → im März ausgestiegen] buecherwurm87 → (2/15) Curly84 → (18/15) czytelniczka73 → (11/15) Dancun → (1/15) Danni89 → (7/15) DieBerta → (0/15) divergent → (0/15) Emotionen → (3/15) fraeulein_lovingbooks → (6/15) jala68 → (6/15) Julia127 → (0/15) JuliB → (4/15) LadySamira091062 → (2/15) lenicool11 → (6/15) Lese-Krissi → (6/15) lesebiene27 → (6/15) Lesefeuer → (7/15) naddooch → (0/15) Nele75 → (10/15) Queenelyza → (2/15) robberta → GESCHAFFT! :-) saskiaundso → (0/15) schafswolke → (5/15) schokoloko29 → (1/15) Shikira88 → (2/15) Silvia22 → (0/15) sollhaben → (2/15) suggar → (4/15) Tamilein → (0/15) TanteEvi → (3/15) Thala → (9/15) TheBookWorm → (7/15) tintentraumwelt → (1/15) Traubenbaer → (1/15)  Turtlestar → (4/15) UlliAnna → (0/15) valle87 → (0/15) yafall → (0/15) ---------------------------------------------------------------------------------------- Bücher, die bei lovelybooks als Roman gekennzeichnet sind, in dieser Challenge aber als Liebesroman anerkannt werden: Andrews, Mary Kay: alle Bücher Banerjee, Anjali: "Die Bücherflüsterin" Barnett, Laura: "Drei mal wir" Bennet, Juli: "Der Liebesschuft" Berger, Jo: "Leonardos Zeichen" Bornée, Giulia,: "Kat Smith - Liebe auf Spitzenschuhen" Cairns, Dawn: "Männer und andere Glücksbringer" Carr, Robyn: Virgin-River-Reihe Colgan, Jenny: "Die kleine Bäckerei am Strandweg" Dell, T. J.: "Her Best Friend's Brother" Ernst, Susanna: "Immer wenn es Sterne regnet" Evans, Jessie: "Melt with you" Fabry, Chris: "Das Lied der Liebe" Greifeneder, Anke: "Fremd flirten" Gruber, Birgit: "Der Mann im Kleiderschrank" Hertz, Anne: alle Bücher Jasmina, Lisa: "Kopfkirmes" Johannson, Lena: "Liebesquartett auf Usedom" Jones, Christina: "Aszendent zauberhaft" Krüger, Hardy: "tango africano" Lange, Bea: "Kaktusblüte - Café au Lait und ganz viel Liebe" Leciejewski, Barbara: "Liebe auf den ersten Chat" Lin, Ann: "Unwissend verliebt" Llewellyn, Julia: "Amy's Honeymoon" Madsen, Cindi: "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" McAdams, Molly: "Taking Chances - Im Herzen bei dir" McFarlane, Mhairi: "Es muss wohl an dir liegen" McHugh, Christa: "Heiße Küsse à la carte McLaughlin, Emma: "Liebe auf eigene Gefahr" McPartlin, Anna: "So was wie Liebe" Mitchell, Mary E.: "Seitensprung ins Glück" Morton, Mira: "Seeigel küsst man nicht" Moyes, Jojo: alle Bücher Paul, Janette: "Mann oder Mantra?" Pigisch, Carola: "Die Liebe kommt im Karohemd" Posch, Carina: "Erzähl mir was von Liebe", Potter, Alexandra: "Träumst du noch oder küsst du schon?", Riley, Lucinda: "Helenas Geheimnis", "Das Orchideenhaus", "Das italienische Mädchen" Roberts, Nora: "Der Ruf der Wellen", "Die Sehnsucht der Pianistin" (und ähnliche) Rose, Emma S.: "Stolperfalle Liebe" Schmitz, Annette: "Diese eine Liebe - Wellentänzer" Sibley, Priscille: "Ich versprach dir die Liebe" Simses, Mary: "Der Sommer der Sternschnuppen" Simsion, Greame: "Das Rosie-Projekt" Sparks, Nicholas: alle Bücher Swan, Karen: "Winterküsse im Schnee" Timber, Katharina: "Hühner an der Stange" Truelove, Violet: "Ein Cop zum Verlieben" Tullis, Heather: "A perfect fit" Wilde, Lori: "Traumhaft verliebt" Winter, Claudia: "Aprikosenküsse" Zöbeli, Alexandra: "Die Rosen von Abbotswood Castle"

    Mehr
    • 421
  • die Schicksal Plätzchen

    Traumhaft verliebt
    ban-aislingeach

    ban-aislingeach

    19. June 2016 um 19:35

    Der Liebesroman „Traumhaft verliebt“ wurde von der amerikanischen Bestsellerautorin Lori Wilde geschrieben. Das Buch ist 2011 im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 379 Seiten. In einem kleinen Ort in Texas, namens Twilight, glaubt man noch an die große Liebe. Dort gibt es die Geschichte der Schicksals Plätzchen. Wenn man eines am Weihnachtsabend unter sein Kissen legt, dann wird man in der Nacht von seinem Seelenverwandten träumen. Sarah macht dies mit 15 Jahren und stellt fest, dass Travis der Eine für sieist. Nur leider ist er dabei eine andere Frau zu heiraten und so versucht sie ihn bei seiner Hochzeit davon abzubringen genau dies zu tun. Doch es klappt nicht. Nachdem ihre Oma gestorben ist, besucht Sarah den Ort auch nicht mehr. 9 Jahre später hat sie einen Bestseller geschrieben, ist reich und hat den Glauben an die große Liebe verloren. Nun lädt man sie nach Twilight ein, ohne zu wissen wer sie ist, zumindest glaubt Sarah dies. Eigentlich will sie nie wieder diesen Ort betreten, aber der Brief eines kleinen, kranken Mädchens bringt sie doch dazu hinzureisen und sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Wie wird es für sie sein zurück zu kommen? Erinnern sich die Menschen noch an sie? Und was ist aus Travis geworden? Beide Hauptcharaktere fand ich sehr sympathisch und konnte mit Beiden mitfühlen. Sarah steht nicht gerne im Mittelpunkt, deswegen lebt sie auch so gerne in New York City wo sie in der Masse untergehen kann. Dadurch dass ihre Eltern nie Zeit für sie hatten und sie von Travis verletzt wurde und die nachfolgenden Männer sie ebenfalls verletzt haben, hat sie eine hohe Mauer errichtet und lässt nicht gerne Gefühle zu. Besonders große Angst hat sie davon sich noch einmal zu verlieben. Dabei ist sie trotz  ihrer Narben, eine schöne Frau und eine wunderbare Person. Nach außen ist sie selbstbewusst, aber innerlich zieht sie sich lieber zurücj. Zudem ist sie nicht auf den Mund gefallen und hilfsbereit wie auch loyal wenn sie Menschen liebt. Nach dem Tod seiner Mutter entwickelte sich Travis zu einem Rebellen. Da sein Vater nur noch vor sich hinlebte und sich selbst nach dem Tod sehnte, gab es niemanden der ihn im Griff hatte. So schwängerte er eine Frau die er nicht liebte und musste diese heiraten. Dies war jedoch sein großes Glück, seine Tochter, welche er inzwischen alleine groß zieht, hat ihn gerettet. Seine kranke Tochter ist der Mittelpunkt seines Lebens und in erster Linie schaut er erst nach ihr und dann nach sich. Er ist ein sehr geselliger Mann, der ehrlich, hilfsbereit und loyal ist. Er ist einfach ein Traummann, welchen sich jede Frau an ihrer Seite wünscht. Das Buch ist in der dritten Person Singular und zwar sowohl aus Sarahs wie auch aus Travis Sicht geschrieben. Dies fand ich großartig, weil ich somit zu beiden Charakteren eine große Nähe entwickeln konnte. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, welcher sich flüssig lesen lässt und einen in die Geschichte hineinzieht. Insgesamt ist es eine sehr schöne Geschichte, in der auch die Nebencharaktere gut zur Geltung kommen. Von den zwei wichtigsten Nebencharakteren erfährt man auch die Geschichte und kann diese somit besser verstehen. Einen Punkt musste ich dem Buch dennoch abziehen, da mir am Ende noch ein Kapitel gefehlt hat, so wurden nämlich ein paar meiner offenen Fragen nicht beantwortet. Das Buch empfehle ich sehr gerne weiter. Es eignet sich vor allem für Leser von Liebesromanen die gerne solche Bücher von amerikanischen Autoren lesen und kein Problem mit Kitsch haben.

    Mehr
  • Eine Katastrophe!

    Traumhaft verliebt
    CocuriRuby

    CocuriRuby

    15. December 2015 um 18:29

    Nach dem Klappentext war klar, was in dem Buch passieren wird und wie es Endet. Nach dem Prolog, war im Detail klar, wie das Buch enden wird. Und OMG, war der Prolog peinlich (was während des ganzen Buches so blieb)! Das Buch hat schon Potential zum Fremdschämen. Allgemein ist das Grundsetting jenseits von Gut und Böse – es ist so unglaubwürdig, dass es an lächerlich grenzt und damit meine ich nicht diese Sache mit Keksen wohl bemerkt! Es ist natürlich unnötig zu betonen, dass dieses Buch unfassbar vorhersehbar ist und von Klischee und Kitsch nur so trieft. Was mich allerdings nervt ist, dass absolut nichts in diesem Buch auch nur einen Hauch von Realismus verfolgt. Weder die Biographien der Charaktere, noch die Rahmhandlung, noch die zwischenmenschlichen Reaktionen – nichts. Das ganze wird dann auch noch in einem Wirrwarr erzählt. Sichtweisen bzw. Erzähler (Figuren denen man über die Schulter guckt) wechseln gerne mal innerhalb von einem Satz ohne Absatz oder andere Übersicht. Die Gedanken schwanken hin und her – da wird in den einem Halbsatz noch irgendwas behauptet oder gedacht und im folgenden Halbsatz etwas ganz anderes, was gerne auch mal im gänzlichen Kontrast steht. Das macht es konfus, unglaubwürdig und unnachvollziehbar. Richtig schlimm fand ich aber, dass die ganze Zeit eine rosarote Zuckerwatte Geschichte erzählt wird und dass immer mal wieder unterbrochen wurde, durch so Sätze wie: Sie merkte, dass ihre Nippel hart sind…BITTE? Zwischendurch kippt das Buch tatsächlich in so’ne billige Möchtegern Pornoscheiße ab. Was das Bild total stört und ganz unangenehm heraussticht. Aber auch der Rest ist nur Mist. Ich habe schon so meine Probleme mit Kitsch, das ist kein Geheimnis – aber ich war hier durchaus auf Kitsch vorbereitet. Worauf ich nicht vorbereitet war, war auf schreckliche Charaktere, die mal gar nichts gebacken bekommen. Gerade die Protagonisten (aber leider nicht nur dir) schwanken hin und her. Da wird so schnell, zwischen „Ah, ich liebe ihn/sie so abgöttisch“, „ich bin so notgeil“ und „nein ich muss mich von ihn/ihr fernhalten“ gewechselt, dass man ein Schleudertrauma davon bekommt. Was mich bei sowas besonders nervt ist, dass gerade SIE ein Opfer ihrer Hormone ist. Eigentlich ist sie 24, benimmt sich aber wie eine 13 Jährige. Und natürlich hat sie absolut keine Selbstachtung. Was sie alles mit sich machen lässt und dann ja soooo traurig ist und dann im nächsten Moment ist aber alles wieder Butter und sie finden sich so geil und dann kommt doch wieder ein Rückzieher und dann ist sie wieder soooo traurig – dieser Mist wiederholt sich in der Endlosschleife. Es ist unfassbar. Darunter leidet auch enorm das Ende, weil man nicht mal das abkaufen kann, weil es zum einen absolut unglaubwürdig ist und zum anderen, weil man an diesen Happy End Punkt schon 20x während der Geschichte war und es dann doch immer wieder zunichte gemacht wurde – warum sollte es also ausgerechnet jetzt anders sein?   Fazit Das Buch zeugt von Unstrukturiertheit. Die Geschichte entwickelt sich nicht, sondern dreht sich nur im Kreis, mit gänzlich unnachvollziehbaren Handlungen und Dialogen. Die Charaktere sind ein Graus, die so schnell zwischen Gegensätze schwanken, dass einem schwindlig wird und keinerlei Selbstachtung haben. Ich habe mich von A bis Z nur über dieses Buch aufregen können – es war schrecklich!

    Mehr
  • Schicksalsplätzchen...

    Traumhaft verliebt
    Buechergarten

    Buechergarten

    17. January 2015 um 13:38

    INHALT: Seit sie denken kann hat die jetzt 15jährige Sarah mit ihrer Großmutter am Abend vor Weihnachten, nach der alten Legende ihres Heimatstädtchens Twilight, Schicksalsplätzchen gebacken. Diese zeigen einem – in dieser Nacht unter das Kissen gelegt – in einem Traum seinen Seelenverwandten und Sarah seit jeher den einige Jahre älteren Travis. Auch in dem Jahr, in dem Sarah erfährt, das Travis in diesem Moment mit einer anderen vor dem Traualtar steht und die Zeremonie mit Zahnspange, Rehntiergeweih und Stickpullover mit Glöckchen torpediert. Vor allen offenbart sie ihm ihren Traum und ihre Liebe um ihn von seinem Fehler abzuhalten – vergeblich… Zehn Jahr später lebt Sarah als namhafte Autorin von Kinderbüchern in New York als ein Brief eines schwer erkrankten Mädchens bei ihr eintrifft welches sich nichts sehnlicher wünscht als ihre Lieblingsautorin – Sarah – zu treffen. Sarah beschließt ihr ihren Wunsch zu erfüllen, selbst als sie erfährt, dass sie ihre Reise zurück nach Twilight führen wird das sie seit Jahren nicht mehr besucht hat – und so nimmt das Schicksal(splätzchen) seinen Lauf…   EIGENE MEINUNG: Ich habe dieses Buch in der Vorweihnachtszeit gelesen, in die es für mich perfekt passt! Das Cover und der Titel sind für mich sehr stimmig und man nimmt das Buch wirklich gerne zur Hand! Die Geschichte hat mich zu Beginn sofort gefesselt und begeistert! Man leidet mit dem jungen Mädchen das um ihr eigenes Happy End kämpfen will und doch so kläglich scheitert… Und auch als Erwachsene konnte ich Sarah zu Beginn sehr gut verstehen und fühlte mit ihr. Ihre Entscheidung nach Twilight zurück zu kehren war sehr realistisch und auch dort sehr schön beschrieben. Das Wiedersehen und Erkennen von Travis hatte so humorvolle Momente, dass mich das Buch gefangen genommen hat. Allerdings muss ich mich einigen Rezensionen anschließen: Ca. nach 2 Dritteln kommt es im Buch – das ansonsten für mich einen romantischen, ruhigen Schreibstil besitzt – zu einer Erotikszene die mich komplett stutzig gemacht hat. Die Schreibweise innerhalb dieser Szene passt überhaupt nicht zum Rest der Geschichte und auch Sarah ist für mich darin absolut nicht mehr zu erkennen! An dieser Stelle wäre es mir tausendfach lieber gewesen man hätte nur gewusst, dass sie die Nacht miteinander verbracht haben und das ohne genauere Beschreibungen die bei mir einen absolut schlechten Beigeschmack zurück gelassen hat. Wirklich schade… Nach dieser Szene konnte mich das Buch plötzlich nicht mehr so sehr gefangen nehmen und auch der Schluss konnte mich dann nicht mehr richtig begeistert. Vor allem, weil ich dann zu meinem Leidwesen feststellen musste, dass das Buch zwar als Einzelband lesbar ist, allerdings Zusatzgeschichten zu den anderen Charakteren existieren die im Buch ebenfalls eine Rolle spielen und in deren Lebensgeschichte man Einblick hat. Da diese Lebensgeschichten auch Einfluss auf Sarahs Geschichte haben kann ich damit einfach nicht glücklich sein, dass man plötzlich am Ende des Buches ist und noch tausend Fragen im Kopf hat. Also habe ich sofort gegoogelt und dann auch noch mit Schrecken festgestellt, dass diese Bücher nicht ins Deutsche übersetzt wurden…ich hätte heulen können. Hier finde ich es einfach schade, dass das Ganze nicht irgendwo vermerkt ist, es hat meine Lesefreude doch ganz schön getrübt. (Ich habe gelesen, dass diese Geschichte hier bereits der 3. Teil ist?!) Zusammenfassend möchte ich nochmal sagen, dass dieses Buch wirklich in großen Teilen ein schöner Vorweihnachtsroman mit einer wunderschönen Sprache und sehr schönen Momenten und Gefühlen ist – man fühlt sich wohl beim Lesen! Es besitzt sowohl Humor, als auch traurigere Szenen und hat mich an einigen Stellen zum Nachdenken gebracht. Zu Beginn hatte ich noch einige Probleme mit den vielen Namen die im Buch erscheinen und hätte mir ein kleines Glossar gewünscht, mich dann aber gut zurecht gefunden. Sehr schön waren für mich auch die Beschreibungen des Ortes Twilight – hier war für mich wirklich alles sehr stimmig!   FAZIT: Grundsätzlich ein romantisches, zauberhaftes Buch gerade für die Vorweihnachtszeit. Für mich hat eine unpassende Erotikszene die Lesefreude jedoch etwas getrübt, außerdem ein bei einigen Charakteren eher offenes Ende, welche zu weiteren Bücher, die leider nichts ins Deutsche übersetzt wurden, führt. (3,5 Sterne)

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, in denen es ums Essen geht

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 8 austauschen!

    • 76
  • Leider zu unspektakulär

    Traumhaft verliebt
    zazzles

    zazzles

    04. March 2014 um 14:38

    Zugegeben: Weihnachten ist schon ein paar Monate her, deshalb hat die Geschichte nicht ganz zur Jahreszeit gepasst, aber da ich so viele Bücher auf meiner To-Read Liste stehen habe und bei einer Liebesroman-Challenge mitmache, habe ich „Traumhaft verliebt“ nun trotzdem gelesen. Die Story beginnt mit der 15-Jährigen Sarah, die ihre Ferien bei ihrer Grossmutter in Twilight – einem kleinen Dorf in Texas – verbringt. Im Dörfchen gibt es einen „First Love Cookie Club“ (der übrigens auch der englische Titel des Buches ist) und an den Brauch von sogenannten „Schicksalsplätzchen“ glaubt. Der Nutzen hinter diesen Schicksalsplätzchen entnehme ich einfach mal der Inhaltsangabe: „Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Traum seinen Seelenverwandten …“ Genau so ist es auch bei Sarah passiert: Sie hatte in der Nacht vor Weihnachten von Travis geträumt. Der hatte jedoch vor, eine andere Frau zu heiraten. Also stürzt die 15-Jährige Sarah am Tag der Hochzeit in die Kirche und blamiert sich vor der gesamten Hochzeitsgesellschaft, indem sie Travis ihre Liebe gesteht. Nach dieser Einleitung findet ein Zeitsprung statt. Sarah ist nun 24 Jahre alt und eine – mehr oder weniger – erfolgreiche Autorin, die auf Wunsch eines kleinen Mädchens nach Twilight zurückkehren sollte. Bald stellt sich heraus, dass das Mädchen – ACHTUNG SPOILER – Travis Tochter ist, der inzwischen wieder geschieden und auf dem Singlemarkt ist. Und damit nimmt das Schicksal(splätzchen) seinen Lauf… Ohne weiter spoilern zu wollen, muss ich gestehen, dass die Story sehr vorhersehbar ist. Es passiert zu keinem Zeitpunkt etwas, das mich komplett aus den Socken gehauen hätte und am Ende versucht die Autorin noch vergeblich eine – meiner Meinung nach missglückte – Wendung einzubauen, die aber sehr schnell abgehandelt wird. Es handelt sich bei „Traumhaft verliebt“ um einen nette, wenn auch relativ unspektakuläre Geschichte, die man sicherlich zur Weihnachtszeit als kleine Lektüre für Zwischendurch lesen kann, aber dann auch schnell wieder in Vergessenheit gerät.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Rezension zu "Traumhaft verliebt" von Lori Wilde

    Traumhaft verliebt
    SonjaMaus

    SonjaMaus

    11. December 2012 um 21:11

    Sarah hatte es nach ihrem Auftritt bei Travis Hochzeit nicht leicht. Er war für sie die Liebe ihres Lebens, aber leider empfand er nicht so wie sie. Somit heiratete er eine andere und Sarah verließ schlussendlich ihren Heimatort Twilight. Wie auch im wahren Leben, hinterließ dieser Vorfall tiefen Wunden und so hatte kein Mann eine Chance ihr Herz zu erobern. 10 Jahre später führt Sie ein Fan-Brief eines schwer erkrankten kleinen Mädchens zurück nach Twilight und wie es das Schicksal so will, kreuzen sich die Weg von Sarah und Travis ein zweites Mal. Jetzt wo Sarah eine erwachsene Frau ist, erkennt auch Travis wie toll er sie findet und er macht ihr den Hof. Dieser Roman ist perfekt für die Weihnachtszeit, wobei ich gleich sagen muss, unbedingt eine Packung Taschentücher bereit halten. Mein Fazit: Lori Wilde hat mich mit diesem Roman tief in ihren Bann gezogen. Auch wenn es eine schöne Geschichte für die Weihnachtszeit ist, ist sie auch verdammt herzzerreisend. Ich musste einige Male meine Tränen unterdrücken. Es gab aber auch einige witzige Momente und somit ist alles vertreten. Wie immer verrate ich euch zum Buch selbst nichts, da ich sonst zu viel verraten würde. Lest es einfach selbst, ihr werdet nicht enttäuscht sein ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Traumhaft verliebt" von Lori Wilde

    Traumhaft verliebt
    mamenu

    mamenu

    23. September 2012 um 21:29

    Zum Buch Jedes Jahr hatte Sarah Collier mit ihrer Großmutter am Abend vor Weihnachten,Schicksalsplätzchen gebacken.Denn eine Legende des malerischen Dörfchens Twilight in Texas besagt,dass eines dieser Plätzchen unters Kopfkissen gelegt zu dem schicksalhaften Traum führt,der einem die einzig wahre Liebe offenbart.Und jedes Jahr hatte Sarah von Travis Walker geträumt. Zumindest bis zu dem denkwürdigen Tag,als sie als Fünfzehnjährige mit Zahnspange,in einem Strickpullover mit Glöckchen und einem Rentiergeweih aus Plüsch in seine Trauungszeremonie stürzte,um ihn davon abzuhalten,die Falsche zu heiraten-vergeblich. Zehn Jahre später,Sarah ist inzwischen erwachsen und lebt als namhafte Bestsellerautorin von Kinderbüchern in New York,hat sie diesen Tag noch nicht vergessen.Und sie hat sich geschworen,nie wieder so dumm zu sein,sich so unsterblich in einen Mann zu verlieben wie damals.Doch als der Fan-Brief eines schwer erkrankten kleinen Mädchens sie zurück nach Twilight führt,kreuzen sich die Wege von Travis und ihr ein zweites Mal.Und es stellt sich die Frage.Ist an der Plätzchenlegende von Twilight vielleicht doch etwas Wahres dran? Meine Meinung Ja, hier habe ich mal ein Buch für`s Herz gelesen, obwohl ich ja sonst eher der Krimi/Thriller Typ bin. Ich muss sagen, dieses Buch hat alles was ein guter Frauenroman braucht. Der Schreibstil ist flüssig gehalten, was das lesen natürlich schnell vorrantreibt. Die Figuren im Buch sind von der Autorin gut beschrieben worden, Sodas mir jede einzelne Figur sehr sympathisch rüberkam. Manchmal musste ich auch ein wenig schlucken, da doch einige Seiten im Buch mich richtig traurig gestimmt haben, aber das ging schnell vorbei, da in diesem Buch ein wenig Witz und Humor steckt, Sodas ich mir ab und zu ein lächeln nicht verkneifen konnte. Womit ich am Anfang ein bisschen Probleme hatte, waren die vielen Namen im Buch, doch nach einigen Seiten war das für mich kein Problem mehr, da man richtig in die Geschichte eintauchen konnte. Ich würde sagen, hier hat die Autorin eine gute Mischung gefunden. Das wird bestimmt nicht mein letztes Buch von dieser Autorin gewesen sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Traumhaft verliebt" von Lori Wilde

    Traumhaft verliebt
    justitia

    justitia

    14. September 2012 um 10:55

    Sarah glaubt fest an den Brauch, dass wenn man am Weihnachtsabend ein Schicksalsplätzchen unter das Kopfkissen legt, man von seinem Traummann und Seelenverwandten träumt. So folgt sie Jahr um Jahr diesem Brauch und es erscheint ihr stets derselbe Mann: Travis Walker. Doch als sie erfährt, dass Travis heiratet, ist sie sich sicher, sie muss diese Heirat verhindern. Deshalb entschließt sie sich die Trauzeremonie zu stürmen und Travis von ihrer Liebe und Seelenverwandtschaft zu erzählen. Jedoch geht dieser Plan von Sarah nicht auf - Travis heiratet. Danach fühlt sich Sarah zu tiefst gedemütigt und verlässt den kleinen Ort Twilight. Als sie Jahre später als erfolgreiche Autorin in ihren Heimatort zurückkehrt und Travis wiedertrifft, nimmt das Schicksal seinen Lauf... Eine berührende, aber zumeist extrem kitschige Geschichte. Die leichte und beschwingte Art der Formulierung und des Schreibstils der Autorin lässt den Leser leicht in die Handlung hineinzufinden. Am besten liest man dieses Buch in der (Vor)weihnachtszeit. Spannung oder ähnliches darf man hier allerdings in keiner Weise erwarten. Vielmehr handelt es sich hier um eine nette Geschichte für zwischendurch zum Entspannen im sonst doch stressigen Weihnachtstrubel. Sie verlangt vom Leser, dass er sich auf diese Geschichte einlässt und den Kopf ganz ausschaltet, ansonsten macht diese Geschichte keinen Spaß. Träumen ist angesagt und zwar von der ersten bis zur letzten Seite!!

    Mehr
  • Rezension zu "Traumhaft verliebt" von Lori Wilde

    Traumhaft verliebt
    Winterzauber

    Winterzauber

    25. July 2012 um 00:30

    Ein nettes Buch für zwischendurch, allerdings sehr schnulzig und nicht unbedingt glaubwürdig. Aber nett, aber doch eher für die Weihnachtszeit geeignet, da die Story auch in der Vorweihnachtszeit spielt. Für Leute die Liebesromane lieben besimmt gut.

  • Rezension zu "Traumhaft verliebt" von Lori Wilde

    Traumhaft verliebt
    Reneesemee

    Reneesemee

    31. December 2011 um 14:02

    Herzerwärmend Es ist eine wunder bare Geschichte über Seelenverwante und die Magie der wahren Liebe. Wenn man in der Nacht zu Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt dann soll man von seinen Traummann oder Seelenverwanten träumen. So lautet eine legende in dem kleinem Dörfchen Namens Twilight bei Texas. Sarah Collier ist 8 Jahre alt als sie mit ihrer Oma das erste mal kurz vor Weihnachten Plätzchen backt und sich eins unter ihr Kissen legt. Von da an macht sie es jedes Jahr wieder bis ihr Traumann eine andere Heiratet und das ist auch der grund warum Sarah keine Plätzchenmehr backt. Denn bei hat ihr der Plätzchenzauber dazu geführt hat das sie sich mit 15 Jahren total lächerlich gemacht hat. Sie ist bei der Hochzeit ihres Traummannes reingeplatz und hat ihn versucht von der Hochzeit abzuhalten. Naja aber als sie Jahre später nach Twilight wegen einem dem Brief eines kleinem Mädchen zurück kehrt scheint das Schicksal seinen lauf zunehmen. Mich hat die Geschichte über liebe, Magie und Weihnachtszauber so gefesselt das es mein Buch 2011 geworden ist. Jetzt kann ich nur hoffen das die anderen Bücher von Lori Wilde auch ins Deutsch übersetzt werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Traumhaft verliebt" von Lori Wilde

    Traumhaft verliebt
    Maddy

    Maddy

    31. December 2011 um 11:31

    ZUM INHALT: Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Schlaf seinen Traummann … Im kleinen Dörfchen Twilight glauben die Bewohner an eine alte Legende: „Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Traum seinen Seelenverwandten …“ Nur nicht Sarah Collier: Als sie als 15-jährige vergeblich in eine Trauzeremonie stürzte, um Travis Walker davon abzuhalten, die Falsche zu heiraten, platzte Ihr Traum von der Liebe. Doch als das Schicksal sie Jahre später zurück nach Twilight führt, scheint es so, als ob an der alten Legende doch etwas Wahres dran sein könnte … MEINE MEINUNG: Dieses Buch habe ich eher per Zufall in der Buchhandlung entdeckt, denn ich stand genau davor und fand das Cover ansprechend und las mir somit den Klappentext durch und der gefiel mir, also nahm ich das Buch mit. Es ist ein Liebesroman zur Weihnachtszeit und man hat ganz oft das Gefühl, die Kälte zu spüren und die Faszination von dem kleinen Ort. Ich habe bei diesem Buch ganz oft Appetit auf Plätzchen bekommen, weil das nämlich hier einen großen Bestandteil der Geschichte ausmacht, es geht um Plätzchen, die das Schicksal voraussagen. Schon von der ersten Seite war ich gefangen, es ist eine wunderschöne Geschichte um die wahre Liebe, die einige Hindernisse überstehen muss, dann über ein kleines Mädchen, dass sehr krank ist und sich nur eine neue Mami wünscht, damit der Papa nicht mehr so allein ist. Es ist wirklich zuckersüß beschrieben, man fühlt sich wohl beim lesen und taucht voll darin ab. Es ist ein Buch, dass nicht zu Ende gehen soll. Doch es gibt einen Kritikpunkt bei diesem Buch, der mich doch enorm gestört hat, wie gesagt, das Buch hat eine ganz bestimmte Stimmung, romantisch, gefühlvoll und zuckersüß, bis man auf die Seiten Richtung 300 kommt. Als ich das las, fielen mir fast die Augen raus, was ich da las, denn das passt so überhaupt nicht zum Buch. Klar konnte man von Anfang an erkennen, dass es irgendwann zwischen den beiden Hauptprotagonisten mal intim wird, aber dass stellte ich mir doch echt anders vor, nicht so animalisch, wie es hier geschildert wird. Ich bin nicht prüde, aber wenn man die Geschichte halt vorher so liest, dann passt das einfach nicht. Richtung Ende nimmt es wieder die romantische Stimmung an, was ich dann wieder sehr gut fand. Denn ich finde schon, dass dieses Buch etwas Besonderes ist, man erlebt Liebe, Trauer, Angst, Hass und Hoffnung, eine große Breite an Gefühlen, die einem das ganze Buch begleiten, deswegen kann ich der Autorin diesen Kritikpunkt verzeihen, denn ansonsten habe ich das Buch wirklich geliebt. FAZIT: Eine faszinierende und gefühlvolle Geschichte um eine kleines Mädchen, dessen Vater und eine starke Frau, die in dem kleinen Ort Twillight zueinander finden, aber auch einiges überstehen müssen!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Traumhaft verliebt" von Lori Wilde

    Traumhaft verliebt
    Letanna

    Letanna

    31. December 2011 um 11:15

    Die 15jährige Sarah Collier ist seit Jahren unsterblich in den viel älteren Travis Walker verliebt. Wie viele glaubt auch sie an die alte Legende der Weihnachtsplätzchen, die besagt, "Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Traum seinen Seelenverwandten …". Und natürlich aht sie Travis gesehen. Um so schockierter ist sie, als sie von seiner Hochzeit erfährt. Sie stürtzt mitten in die Trauung, um diese zu verhindern, was natürlich nicht klappt. Jahre später, Sarah hat Twilight nach dem Tod ihrer Großmutter verlassen, ist sie eine erfolgreiche Kinderbuchautorin und lebt in New York. Sie bekommt das Angebot, eine Lesetour in ihre alte Heimatstadt zu machen. Zuerst will sie natürlich nicht, aber der Brief der todkranken Jazzy kann sie dann doch überzeugen. Was sie nicht weiß ist, dass Jazzy die Tochter von Travis ist, der in der Zwischenzeit geschieden ist. Bei diesem Buch handelt es sich übrigens um eine Serie um die Kleinstadt Twilight in Texas. Dies der 3. Teil der Serie, die anderen Titel wurden bisher nicht veröffentlicht. Die Story spielt um die Weihnachtszeit und ist sehr romantisch und kitschig. Nachdem Sarah nach Twilight zurück kommt, merkt Travis recht schnell, wie toll er sie findet und macht ihr direkt den Hof. Sie ist natürlich aufgrund der Ereignisse in der Vergangenheit sehr zurückhaltend. Ich habe mir das Buch spontan gekauft, nachdem ich eine Leseprobe davon gelesen habe und mich der Plot doch sehr gereizt hat. Zuerst fängt es recht vielversprechend an, flacht dann aber für meinen Geschmack etwas ab. Das Buch ist grundsätzlich nicht schlecht, ich habe einfach etwas mehr erwartet. Was ich zum Beispiel überhaupt nicht nachvollziehen konnte war das Verhalten von Travis Tante Raylene. Warum hat sie Christal angerufen? Das konnte ich überhaupt nicht verstehen. Was mir wiederum sehr gut gefallen hat war die Auflösung um Jazzys Erkrankung. Das fand ich sehr glaubwürdig.

    Mehr
  • Rezension zu "Traumhaft verliebt" von Lori Wilde

    Traumhaft verliebt
    gina1973de

    gina1973de

    Taschenbuch: 384 Seiten Verlag: Goldmann Verlag (15. November 2011) Originaltitel: The First Love Cookie Club Kurzbeschreibung Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Schlaf seinen Traummann … Im kleinen Dörfchen Twilight glauben die Bewohner an eine alte Legende: „Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Traum seinen Seelenverwandten …“ Nur nicht Sarah Collier: Als sie als 15-jährige vergeblich in eine Trauzeremonie stürzte, um Travis Walker davon abzuhalten, die Falsche zu heiraten, platzte Ihr Traum von der Liebe. Doch als das Schicksal sie Jahre später zurück nach Twilight führt, scheint es so, als ob an der alten Legende doch etwas Wahres dran sein könnte … Mit meinen Worten: Welch eine Schmach! Sarah Collier, Tochter zweier Star-Chirurgen, verbringt die Weihnachtsferien bei ihrer Großmutter in dem kleinen Städtchen Twilight. Wie in jedem Jahr, werden auch in diesem Jahr wieder "Schicksalsplätzchen"gebacken und einer alten Legende nach sieht man im Traum seinen Seelenverwandten, wenn man in der Nacht vor Weihnachten einen Keks unter sein Kopfkissen legt. Seit 7 Jahren träumt Sarah nun schon von Travis, doch als sie am Weihnachtstag von Travis Hochzeit erfährt, rennt die 15 jährige in die Kirche und gesteht ihm vor allen Anwesenden ihre Liebe. Viele Jahre später, Sarah ist in der Zwischzeit eine erfolgreiche Autorin geworden, bekommt sie eine Einladung aus Twilight. Immer noch beschämt von ihrem Geständnis nimmt sie aber dennoch die Einladung an... und begegnet erneut... Travis Meine Meinung: Ich liebe Widmungen und diesmal habe ich eine besonders schöne gefunden. Deshalb möchte ich auch damit beginnen: "Für all die großartigen Väter dort draußen. Lang möget ihr lieben!" Dem kann ich nur zustimmen und in den Dankesworten der Autorin, am Ende des Buches, werdet ihr diese Widmung noch besser verstehen! Der Roman beginnt mit dem Prolog, darin beschreibt die Autorin jene ereignisreichen Weihnachtstage, die Sarah als 15-jährige bei ihrer Großmutter verlebte und die mit ihrem peinlichen Auftritt in der Kirche, bei Travis Hochzeit enden. Kapitel 1 startet 9 Jahre später und wird in der Ich-Form aus der Sicht von Sarah erzählt. Ab Kapitel 2 ist es dann ein Wechsel aus Sicht von Sarah und Travis. Besonders ins Auge fällt die wundervolle, gefühlvolle Weise, mit der die Autorin die Liebe von Travis zu seiner Tochter beschreibt! Der Roman ist aber auch insgesamt wunderschön und voller Gefühl geschrieben. Der Schreibstil leicht zu lesen und sehr flüssig geschrieben. Alle Personen wurden liebevoll charakterisiert und man erhält den Einblick in eine Amerikanische Kleinstadt, wie man sie sich aus Film und Fernsehen vorstellt. Die beiden Protagonisten, Sarah und Travis wurden mit all ihren Sorgen, Zweifeln und Ängsten voller Leben beschrieben und wachsen dem Leser gleich ans Herz. Es fällt nicht schwer, die Sichtweisen zu verstehen und dennoch ist man geneigt, den beiden einen "Schubs" zu geben. Für Travis Tochter Jazzy empfindet man Mitleid aber ebenso Freude über ihren Mut und ihre Lebenslust! Wie in jeder Kleinstadt gibt es natürlich auch in Twilight ein "dunkles Geheimnis" , dieses trat aber für mein Empfinden in diesem Roman irgendwie zu spät auf den Plan und passte irgendwie nicht so ganz in den Storyverlauf. Die Liebesgeschichte ist sanft und zärtlich beschrieben. Ja irgendwie vorsichtig und passt wunderbar zur Geschichte. Es gibt eine erotische Szene, die ich aber als störend empfunden habe, weil sie vom Schreibstil recht direkt war und irgendwie nicht in den bis dato sehr weichen Schreibstil passte. Nicht, dass ich erotische Szenen in Liebesromanen nicht mag, aber irgendwie war ich in diesem Roman nicht darauf gerichtet schon fast ein wenig erschrocken gg über die "klaren Worte". Da es sich aber wirklich nur um eine recht kleine Szene handelt, hat mich das jetzt sehr gestört. Der Roman ist alles in allem ein schöner Frauenroman für´s Herz und genau das richtige für die bevorstehende Weihnachtszeit. Story und Protagonisten konnten mich überzeugen und im Gesamten fühlte ich mich gut unterhalten. Sicher ist das Ende vorhersehbar und vielleicht auch ein bisschen to much "Happy End" aber ich hätte mir eigentlich gar kein anderes Ende gewünscht! Manchmal muss es einfach so sein :) Ein wunderschönes Zitat möchte ich auch noch erwähnen, auf Seite 372 heisst es: Lori Wilde hat bereits über 39 erfolgreiche Bücher geschrieben. Viele davon landeten auf der Bestsellerliste der New York Times. Sie wollte schon immer Autorin werden, machte eine Ausbildung zur Krankenschwester und übte diesen Beruf 20 Jahre aus. Auch in dieser Zeit ging sie nebenbei ihrer Leidenschaft zu schreiben nach. 1994 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. "Narben zeugen davon, wo du warst, sie sind kein Hinweis darauf, wohin du gehen wirst"

    Mehr
    • 2