Lothar Berg Fenster der Gewalt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fenster der Gewalt“ von Lothar Berg

Vor zwei Jahren rief Lothar Berg das Projekt "Fenster der Gewalt" ins Leben. Die Idee war über den zwischenmenschlichen Dialog zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Gewalt zurückzufinden. In seinem gleichnamigen Buch stellt Lothar Berg die Gewalt in all ihren Facetten ohne Wertigkeit zur Diskussion. Für Lothar Berg beginnt Gewalt mit der Verletzung der Würde des anderen.

Tolle und spannende Kurzgeschichten und Gedichte, die man in "so einem Ton" nicht gewohnt ist. *****

— PhilippSeidler
PhilippSeidler

Stöbern in Romane

Romeo oder Julia

So viel hatte ich mir von der Leseprobe versprochen ... und wurde bitterlich enttäuscht.

Marina_Nordbreze

In einem anderen Licht

Eine ernste Thematik lädt zum Innehalten ein!

Edelstella

Ein Gentleman in Moskau

Ein Einblick in eine große Menschenseele und in die russische Geschichte! Wunderbar!

Edelstella

Die zwölf Leben des Samuel Hawley

Eine wunderbar mäandernde Geschichte über einen Gauner und seine Tochter, der seiner Vergangenheit zu entkommen versucht. Sehr lesenswert.

krimielse

Wer hier schlief

Philipp verlässt sein durchschnittliches Leben für Myriam. Doch es kommt ganz anders. Statt mit ihr aufzusteigen fällt er, und fällt er...

Buchstabenliebhaberin

QualityLand

Verrückt und schwarzhumorig. Mit schrulligen Charakteren und einer leicht bedrückenden Stimmung, die trotzdem skurril-komisch ist.

Mlle-Facette

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • *******

    Fenster der Gewalt
    PhilippSeidler

    PhilippSeidler

    24. July 2016 um 07:41

    Wer glaubt alles zu wissen oder alles schon gelesen zu haben, der sollte dieses Buch lesen. Es wird einem die Augen in eine andere Welt öffnen - die Seite von der meist die Gewalt gegen andere ausgeht. Aber es wird einem auch so die Augen öffnen das man nicht alle "über einen Kamm scheren" darf, das sich auch der/die gegenüber seine Gedanken macht während (oder nachdem) Er/Sie/Es Gewalt ausübt. Ob man alle Textpassagen mit Jugendlichen diskutieren sollte? Unbedingt!!! Denn nur so ehrlich (und teilweise "hart") beschrieben zeigt es den Menschen wie Er wirklich ist.Lothar Berg: Wie immer authentisch und schonungslos ehrlich!

    Mehr