Lothar Englert Friesische Freiheit

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Friesische Freiheit“ von Lothar Englert

Friesland im 14. Jahrhundert. Reiche Großbauern wollen herrschen, ihre Landsleute aber in Freiheit leben. Dieser Konflikt ist friedlich nicht zu lösen. Lange Zeit haben die Friesen Angriffe fremder Herren auf ihre Freiheit erfolgreich abgewehrt. Mit den Wikingern fing es an. Dann kamen die Deutschen – Grafen und Fürsten, ja sogar Könige – und haben sich dabei blutige Nasen geholt. Doch nun gärt es unter den Friesen. Reiche Bauernfamilien drängen zur Häuptlingswürde. Die alte Rechtsordnung der friesischen Freiheit und ihre Verfechter geraten zunehmend unter Druck. Das Amt des frei gewählten Richters, der zugleich Führer des Heeresaufgebots und Patronatsherr ist, soll jährlich wechseln, aber immer öfter vollzieht sich dieser Wechsel nur mit Schwierigkeiten. Ehrgeizige Großbauern finden Gefallen an der Machtfülle ihres Amtes und trennen sich nur widerwillig von ihm. Schließlich weigern sich die ersten. Wo sie mit ihren Argumenten nicht überzeugen, nutzen sie Erpressung und Gewalt und schrecken auch vor Mord nicht zurück. Magnus tom Diek ist Richter im Harlingerland und fühlt sich der alten Rechtstradition verpflichtet. Ihm stehen Widersacher wie der Brokmanne Keno Hylmerisna und der Erzbischof Otto I. von Bremen gegenüber, denn auch die Kirche drängt zu säkularer Macht. Magnus nimmt den Kampf auf, er macht sich zum Sprecher derer, die nicht bereit sind, ihre seit langem bewahrte Freiheit nun an eigene Bauernfürsten zu verlieren. Aber seine Gegner sind stark, vor allem, weil sie keine Skrupel kennen.

Stöbern in Historische Romane

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

Games of Trust

Unerträglich

Asbeah

Der Preis, den man zahlt

50er-Jahre-Männer-Phantasie mit gewissenlosem Agent ohne Überzeugungen, der plötzlich sein Gewissen entdeckt, warum auch immer

StefanieFreigericht

Das Fundament der Ewigkeit

Historische Fakten und Fiktion bilden eine gewohnt meisterhafte Erzählung, die allerdings eine Weile braucht, um dann gänzlich zu fesseln.

Ro_Ke

Der englische Botaniker

Für Blumenliebhaber und Botaniker interessant!

Lesezirkel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesenswertes Buch für regional interessierte Leser

    Friesische Freiheit
    Joja

    Joja

    17. November 2013 um 13:44

    Wer weiß schon etwas über die Geschichte Ostfrieslands? Dieses Buch gibt Aufschluss darüber, woher das Wesen der Bevölkerung aus diesem Landstrich den individuellen Ursprung hat.  Die Auseinandersetzungen der sieben Seelande zwischen Groningen und der Wesermarsch und der fortwährende Versuch sich von den im übrigen Europa existierenden Feudalismus abzugrenzen bildet die Grundlage dieser Geschichte aus dem Ende des vierzehnten Jahrhunderts.  Der Roman selbst ist spannend und informativ geschrieben. Leider stolpert man immer wieder über Rechtschreibfehler.

    Mehr