Lothar Weber Deutsche Dampfloks

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deutsche Dampfloks“ von Lothar Weber

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam es nochmals zu einer kurzen Blüte des Dampflokbaus. Bis Anfang der 60er-Jahre ließen sowohl die Deutsche Bundesbahn als auch die Deutsche Reichsbahn der DDR nach modernsten Gesichtspunkten neue Dampflokomotiven bauen oder vorhandene aufwendig aufrüsten. Selbst einige westdeutsche Privatbahnen beschafften, trotz beginnender Verdieselung, noch einige Dampfloks. Lothar Weber bietet eine einmalige Zusammenstellung über die moderne deutsche Dampfloktechnik nach 1945. Der Leser erfährt, welche Fahrzeuge nahezu zeitgleich in Ost und West beschafft oder modernisiert bzw. rekonstruiert wurden.

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

wunderschönes Sachbuch zum Thema Glück

Vampir989

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nicht der neue Obermayer

    Deutsche Dampfloks

    derMichi

    22. September 2017 um 10:08

    In Sachen Kompaktheit hält das Buch, was der Klappentext verspricht. Alle relevanten Fahrzeuge der DB und DR, die nach 1945 noch eingesetzt wurden haben ihren Weg in diesen Band der Reihe "Typenkompass" gefunden. Passende Farbfotos und Schwarzweißbilder, teils angenehm großformatig und meist in sehr guter Qualität, halten sich die Waage, Tabellen mit den wichtigsten technischen Daten helfen bei der Einordnung der Fahrzeuge. Versierte Leser werden Lothar Webers Abhandlung vermutlich mit Horst J. Obermayers Büchern vergleichen, die in ihrer Gesamtheit eine noch differenziertere Palette abbilden.Die ausführlichen Texte zu jeder Baureihe helfen jedoch besser bei der Einordnung der Fahrzeuge, als es die knappen Begleittexte der Obermayerschen Nachschlagewerke tun. Kein Konkurrenzprodukt also, eher eine Ergänzung für alle, die gerne mehr über die Hintergründe, die Entwicklungsgeschichte und den Verbleib der entsprechenden Lokomotiven erfahren möchten. Für noch ausführlichere Informationen lohnt es sich zu den im Literaturverzeichnis aufgelisteten Baureihen-Monografien oder zur noch antiquarisch erhältlichen Transpress-Reihe "Lok-Archiv" zu greifen, denn ausführliche Stationierungslisten und Risszeichnungen hätten den Rahmen des Buches gesprengt. Man beschränkt sich hier im Übrigen auf den Fahrzeugpark der Deutschen Reichs- und Bundesbahn, Privatbahnen oder Versuchsfahrzeuge wie das kastenförmige Ungetüm H45 024 wurden nicht berücksichtigt.Punktabzug gibt es lediglich für das stellenweise arg pragmatische Layout. Gequetschte Textblöcke neben Fotos mittlerer Größe erwecken den Eindruck, man hätte zuviel Inhalt für zu wenig Platz gehabt. Die uneinheitliche linksbündige Ausrichtung ist in Kombination mit der gewählten Schriftart auch für ein Sachbuch ein wenig zu unruhig, um einen angenehmen Lesefluss zu gewährleisten.Seitenzahl: 128Format: 14,1 x 20,7 cmVerlag: Transpress

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks