Lothar von Seltmann

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(5)
(6)
(10)
(1)
(1)

Bekannteste Bücher

Wenn Gott das Leben malt

Bei diesen Partnern bestellen:

Wir nannten sie Mutter Eva

Bei diesen Partnern bestellen:

Segensspuren des Himmels

Bei diesen Partnern bestellen:

Vergiss die Rose nicht!

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Chali

Bei diesen Partnern bestellen:

Miluscha

Bei diesen Partnern bestellen:

Annegret - die fremde Tochter

Bei diesen Partnern bestellen:

Rosa Krebs

Bei diesen Partnern bestellen:

Miluscha

Bei diesen Partnern bestellen:

Hudson Taylor - PDF

Bei diesen Partnern bestellen:

Frieda - Liebe, Bangen und Hoffen

Bei diesen Partnern bestellen:

Dora - Die Tochter des Bischofs

Bei diesen Partnern bestellen:

Kummer und Glück

Bei diesen Partnern bestellen:

Harry

Bei diesen Partnern bestellen:

Clara und Franz

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Leben, das kostbar ist!

    Helene Weinmann - ein weites Herz für Gottes Volk
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    30. April 2017 um 11:54 Rezension zu "Helene Weinmann - ein weites Herz für Gottes Volk" von Lothar von Seltmann

    Meine Meinung zur Biographie:Helene WeinmannEin weites Herz für Gottes VolkAufmerksamkeit:Wieso ich zu diesem Buch griff? Das erfahrt ihr im Original Beitrag bei mir auf meinem Blog.Inhalt in meinen Worten:Helene Weinmann, eine Frau, die Stärke in ihrem Leben beweist, und sich trotz allen Umständen nicht unterkriegen lässt, die Frage ist, kann sie ein Vorbild heute sein?Was ihr wichtig ist, ist das Thema Gerechtigkeit und das bringt der Autor deutlich auf den Punkt.Wie ich das Buch fand:Schreibstil:Hier tat ich mir anfangs sehr ...

    Mehr
  • Wenn man denkt es geht nicht mehr

    Miluscha
    Waschbaerin

    Waschbaerin

    10. March 2017 um 19:18 Rezension zu "Miluscha" von Lothar von Seltmann

    Katharina die Große rief deutsche Siedler nach Russland, die das Land aufbauen sollten. Man versprach diesen Menschen das Blaue vom Himmel. Die neuen Bürger bauten eine funktionierende Verwaltung auf und brachten das Land vorwärts, machten unfruchtbare Gebiete urbar.Die Eltern von Miluscha hatten wohl auch ein gutes Leben. Zwar stirbt dem Vater die erste Frau und deren Schwester heiratet diesen ruhigen, um viele Jahre älteren Mann und wird die neue Mutter seiner Kinder. Auch diesem Ehepaar werden wiederum Kinder geboren - u. a. ...

    Mehr
  • Perfekt für zwischendurch oder unterwegs

    Segensspuren des Himmels
    TrustInTheLord

    TrustInTheLord

    13. August 2016 um 12:39 Rezension zu "Segensspuren des Himmels" von Lothar von Seltmann

    Inhalt In diesem Buch wird von elf verschiedenen Glaubenserfahrungen berichtet. In jeder einzelnen Geschichte ist Gottes Wirken spürbar. Zwar wird auch von großen Wundern errettet, z.B. als Helmut und Margret Bentz von Gott vor Kannibalen gerettet werden, aber meistens geht es um die alltäglichen Wunder, wenn zwei Menschen nach langem hin und her von Gott zusammengeführt werden, wenn Menschen ihre Berufung finden oder Gott sie durch Leid führt und trägt. Manchmal erfährt man die Lebensgeschichte auch durch ein Interview mit den ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Segensspuren des Himmels" von Lothar von Seltmann

    Segensspuren des Himmels
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    zu Buchtitel "Segensspuren des Himmels" von Lothar von Seltmann

    Glaubenserfahrungen, die über Gottes Liebe und Macht erzählen Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Brunnen-Verlag stellt drei Exemplare des Buches "Segensspuren des Himmels" von Lothar von Seltman zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde! Zum Inhalt: "Schauplatz Irian Jaya, Indonesien. Helmut Bentz, später Leiter des Christlichen Gästezentrums Schönblick, war mit einer Gruppe junger Männer auf schwierigem Weg durch dichten Urwald unterwegs. Während einer Rast ...

    Mehr
    • 47
  • Glaubensgeschichten

    Segensspuren des Himmels
    Martinchen

    Martinchen

    01. March 2016 um 14:42 Rezension zu "Segensspuren des Himmels" von Lothar von Seltmann

    "Schauplatz Irian Jaya, Indonesien. Helmut Bentz, später Leiter des Christlichen Gästezentrums Schönblick, war mit einer Gruppe junger Männer auf schwierigem Weg durch dichten Urwald unterwegs. Während einer Rast am Fluss schwirrten plötzlich Pfeile durch die Luft. Die Männer wurden von Einheimischen angegriffen. Was tun? Gegenwehr leisten? Ohne Waffen? Da war es Helmut, als hebe Jesus ihm als Antwort selbst die Arme hoch zum Segen über die Mitarbeiter, die sterbend am Boden lagen, und auch über die grölenden Angreifer. Er hörte ...

    Mehr
  • Leider nicht überzeugend!

    Segensspuren des Himmels
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Segensspuren des Himmels" von Lothar von Seltmann

    Das Buch „Segensspuren des Himmels“ von Lothar von Seltmann enthält elf kurze Erzählungen aus dem Glaubensleben von verschiedenen Personen. Die Erzählungen sind unterschiedlich gestaltet. ‚Zum einen gibt es klassische Erzählungen sowie auch Interviews. Aufgrund des Untertitels „bewegende Glaubensgeschichten“ habe ich verschiedene Glaubenszeugnisse erwartet, die mich mitreißen, mir Mut machen und mich begeistern. An sich sind die Glaubenserlebnisse schon sehr interessant, allerding sind alle Erzählungen recht kühl und emotionslos ...

    Mehr
    • 2
  • Gott begegnen

    Segensspuren des Himmels
    eskimo81

    eskimo81

    26. February 2016 um 14:59 Rezension zu "Segensspuren des Himmels" von Lothar von Seltmann

    Elf bewegende Glaubenserfahrungen Lothar von Seltmann erzählt 11 bewegende Geschichten über die Begegnung mit Gott. Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Ich suche und suche und finde - irgendwie nichts. Zu lesen, wie Gott etwas bewegen kann find ich sehr faszinierend. Die Geschichten sind interessant, faszinierend, spannend. Leider fehlte mir das Herz. Der Autor schreibt über seine gehörten Geschichten - dazwischen scheinen die Gefühle verloren gegangen zu sein. Er schreibt gut, flüssig und interessant keine Frage, aber ...

    Mehr
  • Annegret - die fremde Tochter

    Annegret - die fremde Tochter
    danzlmoidl

    danzlmoidl

    19. June 2015 um 08:31 Rezension zu "Annegret - die fremde Tochter" von Lothar von Seltmann

    Inhalt: Eiskalte Bürokratie in der DDR sorgt dafür, dass das kleine Baby Annegret seinen Eltern weggenommen und ins Heim gesteckt wird. Mit drei Jahren bekommt das Kind neue Eltern: Laura und Heinrich Kahle, die beide Christen sind. Schon früh spürt das Mädchen, wie schwer es in der DDR ist, sich nicht dem Staat unterzuordnen und einfach mitzumachen. Gut, dass es Kurt gibt, ihren Schulfreund, und die Klassenlehrerin, Frau Kroll, die sich für sie einsetzt. Wenn nur nicht solche Wörter hinter Annegret hergerufen würden ...

    Mehr
  • Ein bewegendes Schicksal in der DDR

    Annegret - die fremde Tochter
    LEXI

    LEXI

    14. June 2015 um 18:18 Rezension zu "Annegret - die fremde Tochter" von Lothar von Seltmann

    Bereits im Vorwort weist Annegret Range darauf hin, dass mit dem vorliegenden Buch ein Traum für sie in Erfüllung gehen durfte. Sie erklärt, dass die folgenden Seiten Erinnerung und zugleich Gewissheit seien, wie Gott einen Menschen durchs Leben führt. Sie fordert ihre Leser auf, Mut zu haben, und „an Gottes Hand über unser Leben“ zu glauben. Annegret erblickte am 14. Juli 1957 als Tochter von Agnes und Erich Sawetzki das Licht der Welt. Als vorbestrafter und derzeit inhaftierter Pole wurde zu jenen Zeiten nicht nur der Vater, ...

    Mehr
  • Einblick in das Thema Zwangsadotion in der DDR

    Annegret - die fremde Tochter
    heaven4u

    heaven4u

    19. March 2015 um 20:32 Rezension zu "Annegret - die fremde Tochter" von Lothar von Seltmann

    Annegret wird im Juli 1957 in Güstrow geboren. Im August 1957 kommt sie in ein Kinderheim, weil das DDR-Regime Annegrets Eltern nicht für geeignet hält, ein Kind richtig zu erziehen. Ihr Vater ist kriminell und verbüßt gerade eine Haftstrafe, die Mutter ist depressiv und asozial – sagt der Staat. Mit 3 Jahren wird sie von Laura und Heinrich Kahle adoptiert, beide bereits über 50 Jahre alt. Annegret verraten sie nichts davon, dass sie nicht ihr leibliches Kind ist. Mit 9 Jahren entdeckt sie zufällig die Adoptionsurkunde und ist ...

    Mehr
  • weitere