Lothar von Seltmann Hudson Taylor

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hudson Taylor“ von Lothar von Seltmann

"Pionier im verbotenen Land" - Hudson Taylor stößt als erster Missionar ins Innere Chinas vor. 1832 wurde er in England geboren und von seinen Eltern Gott geweiht. Nach vielen Vergnügungen bekehrte er sich und folgte dem Ruf Jesu. So machte er sich mit dem Segler "Dumpfries" auf den Weg nach China. Dort arbeitete er in chinesischer Kleidung und trug einen chinesischen Zopf. 1865 gründete am Strand von Brighton die CIM, die heutige ÜMG. Lothar von Seltman schildert lebendig das herausfordernde Leben dieses verwegenen Handlangers Gottes.

Stöbern in Biografie

Slawa und seine Frauen

Im Osten nichts Neues. In Israel auch nicht. Nett zu lesen, mehr aber auch nicht.

ulrikerabe

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hudson Taylor" von Lothar von Seltmann

    Hudson Taylor
    Minni

    Minni

    30. November 2009 um 18:17

    Hudson Taylor - hier eine Biografie seines erstaunlichen Lebens als Missionar. Das Buch ist flüssig zu lesen. So bewegend die Geschichte selbst ist, so hat meiner Meinung nach der Autor nicht das Beste daraus gemacht und teilweise etwas langweilig und altmodisch geschrieben. Deswegen auch nur die drei Sterne. Die Geschichte selbst lohnt sich aber zu kennen; Hudson Taylor war ein Missionar, der im 19. Jahrhundert nach China gegangen ist, und dort als ein "Chinese unter Chinesen" gelebt hat, d. h. er hat sich soweit wie möglich den Chinesen angepasst, chinesische Kleidung und Frisur getragen. Außerdem hat er die China-Inland-Mission gegründet. Dabei lernte er besonders auf Gott zu vertrauen.

    Mehr