Lotte Bormuth

 2.4 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf von Lotte Bormuth

Lotte Bormuth ist eine der erfolgreichsten Autorinnen Deutschlands. In bald 100 Titeln hat sie mit Lebensbildern und eigenen Erlebnissen vielen Menschen Trost, Freude und Glaubensmut vermittelt. 1945 als Flüchtlingskind nach Deutschland gekommen, engagiert sie sich heute für syrische Flüchtlinge in ihrem Umfeld.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Lotte Bormuth

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Wunderbare Weihnachtspost9783868276756

Wunderbare Weihnachtspost

 (1)
Erschienen am 01.08.2017
Cover des Buches Und doch lacht mir die Sonne9783868272338

Und doch lacht mir die Sonne

 (3)
Erschienen am 01.01.2011
Cover des Buches Beschenkt mit einem Königreich9783868274325

Beschenkt mit einem Königreich

 (1)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Fröhlich soll mein Herze springen9783861227359

Fröhlich soll mein Herze springen

 (1)
Erschienen am 01.01.2005
Cover des Buches Dostojewski. Dichter, Denker, Christ9783861226451

Dostojewski. Dichter, Denker, Christ

 (1)
Erschienen am 01.08.2003
Cover des Buches Von Wundern will ich erzählen9783861227281

Von Wundern will ich erzählen

 (0)
Erschienen am 01.02.2005
Cover des Buches Dürer auf dem Weihnachtsmarkt9783861229469

Dürer auf dem Weihnachtsmarkt

 (0)
Erschienen am 01.08.2007
Cover des Buches Der Brötchentütenmissionar9783868274950

Der Brötchentütenmissionar

 (0)
Erschienen am 01.02.2015

Neue Rezensionen zu Lotte Bormuth

Neu

Rezension zu "Beschenkt mit einem Königreich" von Lotte Bormuth

Kurze Geschichten aus einem langen Glaubensleben
Nelingvor einem Jahr

Die  bekannte, schon über 80 jährige Christin Lotte Bormuth erzählt kurze Geschichten aus ihrem Leben und Glauben.


Über die Autorin:
Lotte Bormuth (geb. 1934 in heutiger Ukraine)ist seit über 60 Jahren verheiratet, hat 5 Kinder, sehr viele Enkel und Urenkel und lebt mit ihrem Mann in Marburg.  
Neben dem Haushalt arbeitete sie in der Telefonseelsorge mit und übersetzte über 50 Bücher aus dem Englischen ins Deutsche. 
Zunächst schrieb sie Artikel und Erzählungen für verschiedene Zeitschriften, aber seit  1981 schrieb sie fast 100 Bücher. Viele ihrer Bücher  haben mit Lebensbildern, Berichten und selbst erlebten Begebenheiten unzähligen Menschen Trost, Mut und Freude am Glauben vermittelt.  Heute hat sie 15 Enkelkinder und einen Urenkel und lebt mit ihrem Mann in Marburg.
Mir ist die Autorin schon durch ihre Bücher und auch als Rednerin auf Frauentreffen bekannt gewesen. 

Inhalt: 
Das knapp über 200 Seiten Buch umfasst 31 kurze Geschichten, die meist von Begegnungen und Glaubenserfahrungen aus ihrem langen Leben erzählen. 

Meine Meinung: 
Wer die Bücher von Lotte Bormuth liest, merkt natürlich, dass die Schreiberin schon älter ist, der Schreibstil verrät das deutlich.  Die Autorin will auch keine hochgestochene Literatur schreiben, sondern einfach von ihrem Glauben und ihren  Lebenserfahrungen erzählen.  So weiß ich auch, dass sie eine große Seelsorgerin ist, die vielen Leuten immer wieder schreibt und vor allem für sie betet.  Ich finde ihre selbstlose und aufopfernde Haltung sehr bewundernswert, auch wie sie immer wieder Obdachlose und Gestrandete bei sich zu Hause aufnimmt, versorgt  Das alles verdient meine Anerkennung, ich könnte aber so nicht leben. Sie weist auch immer wieder darauf hin, wie groß unser Gott ist und dass sie nichts aus eigener Kraft schafft. Ihre Glaubenseinstellung ist in manchen Punkten anders als meine, mir ein wenig zu extrem. So konnte ich mich mit den verschiedenen Geschichten unterschiedlich identifizieren. Ich weiß aber, dass ihre Geschichten schon sehr vielen Menschen geholfen haben. Ich denke vor allem ältere, sehr gläubige Menschen, Diakonissen, Russlanddeutsche (wegen der ähnlichen  Vergangenheit) usw. werden an ihren Büchern noch mehr Gefallen finden als ich. Ich empfehle es besonders diesem Leserkreis und vergebe für das Büchlein 4 von 5 Sternen.   

Kommentieren0
39
Teilen

Rezension zu "Wunderbare Weihnachtspost" von Lotte Bormuth

Weihnachtsgeschichten
Seelensplittervor 3 Jahren

Meine Meinung zum Weihnachtsbuch:
Wunderbare Weihnachtspost

Aufmerksamkeit:
Diesen Punkt erfahrt ihr unter meinem Blogbeitrag.

Inhalt in meinen Worten:
Weihnachten ist ein Fest wo die Ruhe einkehren darf, zumindest vermutet man das, doch weit gefehlt, wie viel Stress und Kummer gibt es. Um den ganzen Berg an Erwartungen nicht zu sprengen, muss man sich manchmal auf ganz kleine Dinge konzentrieren, dem anderen nah sein, bewusst wahr nehmen und erkennen.
Umso passender ist dieses kleine dünne Buch zur Weihnachtszeit, in denen ganz verschiedene Geschichten in und um Weihnachten stehen. Die alle wahr sind und passiert sind. Sei es das Wunder der Versöhnung, der wunderbaren Vermehrung von Dingen oder einfach wie die Autorin selbst ihr Weihnachten erlebte. So kommt es zu dieser kleinen aber feinen Weihnachtspost.

Wie mir das Buch gefallen hat:
Mögt ihr es, euch einfach überraschen zu lassen, nicht zu wissen wo es hingeht? Tja das Buch hat es geschafft und mich immer wieder überrascht, dabei waren es ruhige und auch spannende Geschichten die dieses Buch so lebendig machten. Ich empfehle übrigens die Geschichten bewusst wahr zu nehmen und höchstens 4-6 Geschichten auf einmal zu lesen, danach eine Pause einlegen und einfach die Geschichten wirken lassen.
Toll finde ich das die Autorin diese Geschichten von Überall her hat, aber auch selbst erlebte.

Die verschiedenen Geschichten:
Die Geschichten regen zum nachdenken, staunen, grübeln, schmunzeln und hoffen an. So unterschiedlich wie Weihnachten sein kann so unterschiedlich sind auch die Geschichten. Mal besinnlich ruhig, dann wiederum gefährlich und auch zum Haare raufen, die Palette im Buch ist breit gefächert und das macht es auch so besonders. Eine berührende Geschichte war die Adventskalender Geschichte. Wo die Autorin schreibt, das Sie auf einmal drei Kartons für Arme oder Bedürftige Menschen erhielt, mit denen Sie aber gar nicht viel anfangen konnte, denn welcher Erwachsene möchte schon einen Adventskalender (HIER ICH ;)). Doch aus der Not wird eine Tugend und Kinderaugen werden zum strahlen gebracht. Einfach niedlich die Geschichte.

Schreibstil:
Man merkt anhand der Sprache, dass die Autorin schon etwas älter ist. An sich kein Problem, denn so konnte ich mir vorstellen, ich sitze auf einem Sessel bei der Autorin zu Hause und lausche im Kerzenschein ihrer Geschichten und Anekdoten. Dennoch merkt man eben, dass die Autorin noch mit einer anderen deutschen Sprache aufwuchs, als es vielleicht heute die 20 jährigen sind. Passt aber zu diesem Buch ganz gut.

Empfehlung:
Wenn ihr euch selbst etwas gutes tun wollt, selbst zum staunen, zum lachen oder gar zum hoffen bringen wollt, dann ja dann solltet ihr zu diesem kleinen aber feinen Buch greifen. Aber Achtung, nicht alles auf einmal lesen, sonst verliert ihr den Zauber des Buches viel zu schnell.

Bewertung:
Ich möchte diesem kleinen aber feinen Büchlein gerne fünf Sterne geben. Weil es mich wirklich zum staunen, zum nachdenken und zum schmunzeln bringen konnte.

Kommentieren0
60
Teilen

Rezension zu "Dostojewski. Dichter, Denker, Christ" von Lotte Bormuth

Rezension zu "Dostojewski. Dichter, Denker, Christ" von Lotte Bormuth
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

Geht garnicht.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks