Lotte Bormuth Wunderbare Weihnachtspost

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wunderbare Weihnachtspost“ von Lotte Bormuth

»Wir wünschen Euch ein frohes Fest!«
So enden die meisten Briefe in den Tagen vor Weihnachten. Was aber macht uns so froh an diesem Fest? Lotte Bormuth weiß es. Es ist ein langes Leben in der Nachfolge Gottes, das ihren Korb von Erlebnissen überreich gefüllt hat.
Einen Korb, in dem sie immer neue fröhliche und erschütternde, tröstende und Mut machende Geschichten aus dem Leben eines Gotteskindes findet. Und zwischen diesen zwei Buchdeckeln schickt sie das, was sie so froh macht, hinaus an ihre Leser – wunderbare Weihnachtspost für ein wirklich frohes Fest!

Stöbern in Biografie

Heute hat die Welt Geburtstag

Rammstein hinter den kulissen, superwitzig geschrieben

TobiSchubert

Die Magnolienfrau

Über die Suche nach der eigenen Spiritualität und Indien. Interessant.

campino246

Ich war mein größter Feind

Ehrlich erzählte und berührende Lebensgeschichte

Anna_Barbara

Schwarze Magnolie

Spannende Lebensgeschichte, erschütternde Einblicke in ein abgeschottetes Land

Anna_Barbara

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist wirklich ein sehr guter Beobachter. Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und bissiges Buch.

leolas

How to Murder Your Life

Bis ungefähr Seite 200 ist es ganz gut zu lesen, aber es wird immer langweiliger und das Ende ist die schlimmste Heuchelei!

ju_theTrue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weihnachtsgeschichten

    Wunderbare Weihnachtspost

    Seelensplitter

    22. October 2017 um 11:02

    Meine Meinung zum Weihnachtsbuch:Wunderbare WeihnachtspostAufmerksamkeit:Diesen Punkt erfahrt ihr unter meinem Blogbeitrag.Inhalt in meinen Worten:Weihnachten ist ein Fest wo die Ruhe einkehren darf, zumindest vermutet man das, doch weit gefehlt, wie viel Stress und Kummer gibt es. Um den ganzen Berg an Erwartungen nicht zu sprengen, muss man sich manchmal auf ganz kleine Dinge konzentrieren, dem anderen nah sein, bewusst wahr nehmen und erkennen.Umso passender ist dieses kleine dünne Buch zur Weihnachtszeit, in denen ganz verschiedene Geschichten in und um Weihnachten stehen. Die alle wahr sind und passiert sind. Sei es das Wunder der Versöhnung, der wunderbaren Vermehrung von Dingen oder einfach wie die Autorin selbst ihr Weihnachten erlebte. So kommt es zu dieser kleinen aber feinen Weihnachtspost.Wie mir das Buch gefallen hat:Mögt ihr es, euch einfach überraschen zu lassen, nicht zu wissen wo es hingeht? Tja das Buch hat es geschafft und mich immer wieder überrascht, dabei waren es ruhige und auch spannende Geschichten die dieses Buch so lebendig machten. Ich empfehle übrigens die Geschichten bewusst wahr zu nehmen und höchstens 4-6 Geschichten auf einmal zu lesen, danach eine Pause einlegen und einfach die Geschichten wirken lassen.Toll finde ich das die Autorin diese Geschichten von Überall her hat, aber auch selbst erlebte.Die verschiedenen Geschichten:Die Geschichten regen zum nachdenken, staunen, grübeln, schmunzeln und hoffen an. So unterschiedlich wie Weihnachten sein kann so unterschiedlich sind auch die Geschichten. Mal besinnlich ruhig, dann wiederum gefährlich und auch zum Haare raufen, die Palette im Buch ist breit gefächert und das macht es auch so besonders. Eine berührende Geschichte war die Adventskalender Geschichte. Wo die Autorin schreibt, das Sie auf einmal drei Kartons für Arme oder Bedürftige Menschen erhielt, mit denen Sie aber gar nicht viel anfangen konnte, denn welcher Erwachsene möchte schon einen Adventskalender (HIER ICH ;)). Doch aus der Not wird eine Tugend und Kinderaugen werden zum strahlen gebracht. Einfach niedlich die Geschichte.Schreibstil:Man merkt anhand der Sprache, dass die Autorin schon etwas älter ist. An sich kein Problem, denn so konnte ich mir vorstellen, ich sitze auf einem Sessel bei der Autorin zu Hause und lausche im Kerzenschein ihrer Geschichten und Anekdoten. Dennoch merkt man eben, dass die Autorin noch mit einer anderen deutschen Sprache aufwuchs, als es vielleicht heute die 20 jährigen sind. Passt aber zu diesem Buch ganz gut.Empfehlung:Wenn ihr euch selbst etwas gutes tun wollt, selbst zum staunen, zum lachen oder gar zum hoffen bringen wollt, dann ja dann solltet ihr zu diesem kleinen aber feinen Buch greifen. Aber Achtung, nicht alles auf einmal lesen, sonst verliert ihr den Zauber des Buches viel zu schnell.Bewertung:Ich möchte diesem kleinen aber feinen Büchlein gerne fünf Sterne geben. Weil es mich wirklich zum staunen, zum nachdenken und zum schmunzeln bringen konnte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks