Lotte Hoffmann-Kuhnt Briefe der Zarin Alexandra von Russland: an ihre Jugendfreundin Toni Becker-Bracht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Briefe der Zarin Alexandra von Russland: an ihre Jugendfreundin Toni Becker-Bracht“ von Lotte Hoffmann-Kuhnt

Prinzessin Victoria Alix Helena Louise Beatrice von Hessen und bei Rhein wurde 1872 in Darmstadt in den europäischen Hochadel hineingeboren. Ihr Vater war Großherzog Ludwig IV. von Hessen und bei Rhein, ihre Mutter Prinzessin Alice von Großbritannien und Irland, die zweitälteste Tochter Königin Victorias von England, der letzte deutsche Kaiser Wilhelm II. war ihr Cousin. Durch ihre Heirat mit dem späteren Zaren Nikolaus II. betrat sie 1894 als Alexandra Feodorowna die weltpolitische Bühne und ging als letzte Zarin von Russland in die Geschichte ein, als welche sie mit ihrer Familie 1918 von Bolschewiken in Jekaterinburg ermordet wurde. In Russland war die deutsche Prinzessin nicht sehr beliebt. Weit verbreitet war die Ansicht, sie sei kalt und unnahbar gewesen.Wie wenig dieses Bild mit dem wahren Charakter der Prinzessin übereinstimmt, davon zeugen die über 100 bislang unveröffentlichten Briefe und Telegramme, die sie an ihre Darmstädter Jugendfreundin Toni Becker-Bracht geschrieben hat und die hier von deren Enkelin, Lotte Hoffmann-Kuhnt, herausgegeben, kommentiert und durch zahlreiche Fotografien lebendig gemacht werden. Toni gegenüber zeigt sich Prinzessin Alix als feinfühliger, menschenscheuer und empfindsamer Mensch. Gerade in diesem unbekannten Bild der späteren Zarin liegt der Wert und der besondere Reiz dieser Briefe, in denen zwischen den Zeilen auch die Briefempfängerin Toni zu Wort kommt.

Ein intimes Porträt der letzten Zarin, sehr interessant und empfehlenswert!

— Esse74

Stöbern in Biografie

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Frau hinter der Zarin...

    Briefe der Zarin Alexandra von Russland: an ihre Jugendfreundin Toni Becker-Bracht

    Esse74

    18. September 2016 um 10:49

    Ein Buch, in dem man die Zarin einmal mit anderen Augen sehen kann- von der Jugendfreundin, die Spaß am Kostümieren hatte, die codierte Briefe an ihre Freundin schrieb, und später liebevolle Patentante war- Hoffmann-Kuhnt wartet mit Schätzchen auf, wie seltenen Fotos aus der Jugendzeit der Zarin, Ansichtskarten und vielem mehr- ein wirklich schönes und interessantes Buch.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks