Lotte Minck

 4,6 Sterne bei 1.138 Bewertungen
Autorenbild von Lotte Minck (©)

Lebenslauf von Lotte Minck

Lotte Minck - eigentlich Brenda Stumpf - ist von Geburt halb Ruhrpottgöre, halb Nordseekrabbe. Nach 50 Jahren im Ruhrgebiet und diversen Jobs von Gastronomie über Veranstaltungs- bis hin zur Medienbranche lebt sie mittlerweile an der Nordseeküste. Sie schreibt nicht nur unter ihrem echten Namen, sondern ist auch Frau Keller von Auerbach & Keller und Stella Conrad. Vor einigen Jahren war sie eine Hälfte des Duos Minck & Minck - nun präsentiert sie solo als Lotte Minck die Ruhrpottkrimi-Reihe um ihre Heldin Loretta Luchs.

Neue Bücher

Cover des Buches Ein Männlein liegt im Walde (ISBN: 9783770021277)

Ein Männlein liegt im Walde

 (11)
Neu erschienen am 14.07.2021 als Taschenbuch bei Droste Verlag.

Alle Bücher von Lotte Minck

Cover des Buches Radieschen von unten (ISBN: 9783770014897)

Radieschen von unten

 (73)
Erschienen am 10.12.2020
Cover des Buches Wenn der Postmann nicht mal klingelt (ISBN: 9783770015146)

Wenn der Postmann nicht mal klingelt

 (73)
Erschienen am 10.12.2020
Cover des Buches An der Mordseeküste (ISBN: 9783770015139)

An der Mordseeküste

 (70)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Die Jutta saugt nicht mehr (ISBN: 9783770015597)

Die Jutta saugt nicht mehr

 (71)
Erschienen am 10.12.2020
Cover des Buches Einer gibt den Löffel ab (ISBN: 9783770014910)

Einer gibt den Löffel ab

 (67)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches Tote Hippe an der Strippe (ISBN: 9783770015252)

Tote Hippe an der Strippe

 (69)
Erschienen am 10.12.2020
Cover des Buches Cool im Pool (ISBN: 9783770015269)

Cool im Pool

 (67)
Erschienen am 10.12.2020
Cover des Buches 3 Zimmer, Küche, Mord (ISBN: 9783770020195)

3 Zimmer, Küche, Mord

 (65)
Erschienen am 12.09.2018

Neue Rezensionen zu Lotte Minck

Cover des Buches Ein Männlein liegt im Walde (ISBN: 9783770021277)meisterlampes avatar

Rezension zu "Ein Männlein liegt im Walde" von Lotte Minck

Ein Männlein liegt im Walde
meisterlampevor 17 Stunden

Inhaltsangabe:
Eine fast zwanzig Jahre zurückliegende Affäre bringt Lorettas Universum ins Wanken: Dennis soll Vater einer erwachsenen Tochter sein und steht von einem Tag auf den anderen unter Verdacht, deren Stiefvater erstochen zu haben. Die Last der Beweise ist erdrückend, doch für Loretta aka Hornbrillen-Girl steht fest: Dennis ist in eine Falle gelockt worden. Davon muss jetzt nur noch die Polizei überzeugt werden – wie immer mit tatkräftiger Unterstützung von Minipli-Man und Co.

Meine Meinung:Als Quereinsteiger habe ich mit den Bänden 11 bis 13 der Loretta-Luchs-Reihe begonnen, gefolgt von Teil 1 + 2 und nun liegt nicht nur Band 14 druckfrisch vor mir, sondern auch das tote "Männlein im Walde". Man kann die Bücher auch ohne Vorkenntnisse lesen, es empfiehlt sich aber. Loretta und Dennis haben hier ihren persönlichsten, sehr emotionalen Fall, der nicht nur nach Rache, Vergeltung und jeder Menge Taschentüchern schreit -  ach ja, Followern nicht zu vergessen. Man klagt Dennis des Mordes an - und das alles nur wegen Miris Briefchen, einer Autopanne und einem warmen Tee. Wie immer sind Lorettas Freunde zur Stelle, wenn sie gebraucht werden: Frank und Bärbel, Doris und Erwin, sogar Diana und Okko reisen aus dem Norden an. So kann man es mit einer künstlerischen Buddhistin nebst gleichgültiger Influencer-Tochter, deren Rapper-Freund mit Kollegen und der unterwürfigen Nachbarin mit Schlägermann aufnehmen - sofern Kobra Küpper einen denn lässt. Ratet, wer das Rennen macht?!
Ich möchte nicht zuviel verraten, lest das Buch am besten selbst, idealerweise am Stück - gutes Essen und schnodderige Sprüche inklusive. Es hat mir Spaß gemacht, Lotte Mincks neueste Ruhrpott-Krimödie zu lesen, mitzuraten, zu genießen und einfach mittendrin und dabei zu sein. Dennis' quietschbunten 70er-Jahre-Klamottengeschmack kennen wir ja schon, aber dass jemand daraus schließt, Mungo Jerry könnte im Ruhrgebiet durch die Wälder streifen - ich bin begeistert von dieser witzigen Idee (fehlt nur noch die Musik dazu).
Den tollen Bucheinband, gestaltet von Ommo Wille, sollte man sich ganz genau anschauen, es gibt so viele Details zu sehen (nicht nur den gelben Regenschirm und Regenmantel...).
Ich kann dem "Männlein" guten Gewissens eine Leseempfehlung und 5 Sterne geben.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Ein Männlein liegt im Walde (ISBN: 9783770021277)Redroses avatar

Rezension zu "Ein Männlein liegt im Walde" von Lotte Minck

Hornbrillen-Girl und Minipli-Man in Höchstform!
Redrosevor 18 Stunden

Kaum zu glauben, dass dies bereits der 14. Band um Loretta Luchs und ihre Freunde ist. Die Protagonisten können mich immer wieder aufs Neue überraschen und es fühlt sich an, als wäre ich Teil des Universums um Hornbrillen Girl und Minipli-Man.

 

Während des Lesens tauche ich ein in diese besondere Welt und vergesse, dass die Protagonisten ja nur in der Fantasie der Autorin bestehen. 😉 Als also Lorettas Liebster Dennis in eine Falle gelockt wird und erst Vater einer erwachsenen Tochter sein soll und dann plötzlich auch noch unter Mordverdacht steht, habe ich Wut verspürt. Wut auf diese unsympathischen, grauenvollen Leute, die einfach so ein Leben zerstören können.

 

Zum Glück hat Loretta aber ihre treuen Freunde, die wie sie an die Unschuld von Dennis glauben und alles daransetzen, Kommissarin Küpper die erforderlichen Beweise zu liefern. Dabei wird es durchaus gefährlich für Loretta.

 

„Du wirst dich schlapplachen, das verspreche ich dir nackt in die Hand“ sagt ihre Freundin Diana zu Loretta und das ist es, was ich auch den Lesern dieses Buches versprechen kann. Zumindest denen, die meinen Humor teilen 😉

 

Ich habe wieder einiges über Zwergseidenhühner gelernt, die Beziehung von Lorettas Katze zu ihrem Dosenöffner und bin traurig, dass ich schon wieder Abschied nehmen muss von meinen lieben Freunden. Ich möchte mit ihnen grillen und die Köstlichkeiten genießen, die Doris und Bärbel gezaubert haben und vielleicht gönne ich mir zusammen mit Frank auch eine kleine Schale „Mussoschokkola“ und lausche seinem Ruhrpott-Slang. Nur Rappmusik werden wir uns wohl nicht anhören 😉

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Ein Männlein liegt im Walde (ISBN: 9783770021277)AnnaMagaretas avatar

Rezension zu "Ein Männlein liegt im Walde" von Lotte Minck

Spannender & humorvoller Ruhrpottkrimi
AnnaMagaretavor 2 Tagen

„Ein Männlein liegt im Walde“  ist bereits der 14 Band mit der Protagonistin Loretta Luchs von der Autorin Lotte Minck. Die Bücher lassen sich problemlos unabhängig voneinander lesen, da die Fälle, die Loretta löst, in sich abgeschlossen sind.

Es ist bereits 20 Jahre her, da hatte Dennis Karger, der Freund von Loretta Luchs auf Ibiza eine kurze Affäre mit Angie aus der eine Tochter – Miri – entstanden ist. Davon weiß Dennis aber erst seit Kurzem und so richtig sicher ist das auch nicht, da Angie damals mehr als eine Affäre hatte. Bei einer kurzen Begegnung zwischen Dennis und Miris Stiefvater kam es prompt zu einer Auseinandersetzung. Nun wurde dieser neben dem bewusstlosen Dennis im Wald tot aufgefunden. Loretta glaubt nicht an Dennis Schuld und beginnt zu ermitteln. Damit beginnt Lorettas bisher persönlichster Fall.

Der Schreibstil von Lotte Minck liest sich angenehm leicht und ist sehr temporeich. Die Spannung baut sich schnell auf, aber es gibt auch eine Menge humorvolle Stellen, die mich haben laut auflachen lassen. Besonders gut gefielen mir auch die Kapitelüberschriften, da sie neugierig machen und es somit schwer wurde das Buch aus der Hand zu legen.
Die Charaktere wirken authentisch und von sympathisch, clever, liebenswert bis dumm und hinterlistig ist alles dabei.

Der Epilog hat die aufregenden Ereignis abschließend gut abgerundet und ich habe das Buch zufrieden zur Seite gelegt.

Alles in allem hat mich diese Ruhrpott-Krimödie von der ersten bis zur letzten Seite großartig unterhalten. Es war spannend und ich habe eine Menge gelacht. Auch den Ruhrpottslang mochte ich sehr und freue mich auf weitere Fälle mit Loretta.


Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Diesmal wird es sehr persönlich: Lorettas Liebster Dennis gerät unter Mordverdacht, und leider sind die Beweise erdrückend. Ausgerechnet den Stiefvater seiner erwachsenen Tochter, von der er bisher nichts ahnte, soll er erstochen haben. Kommissarin Küpper bleibt nichts anderes übrig, als ihn zu verhaften.

Aber für Loretta steht fest: Er wurde in eine Falle gelockt ...

Ihr Lieben ... es geht weiter mit Loretta und ihren Freunden. Diesmal ist deren ganze Gewitztheit gefragt, denn es gilt, Lorettas Liebsten von dem Verdacht zu befreien, er habe den Stiefvater seiner Tochter umgebracht. Seine Tochter? Nanu? Auch Dennis ist verblüfft, denn die junge Frau soll einer 20 Jahre zurückliegenden Affäre entstammen. Kaum ist sie in seinem Leben aufgetaucht, überschlagen sich auch schon die Ereignisse ...

Habt ihr Lust, zusammen mit Loretta das Rätsel aufzuklären? Dann bewerbt euch für die Leserunde! Ich freue mich auf euch!

Wie üblich gilt: Ich erwarte nicht, dass ihr zu allen Kategorien (die ich noch einrichten werde) etwas schreibt; auch das Lesetempo bleibt euch überlassen!

480 BeiträgeVerlosung beendet

Der Wahnsinn geht weiter, und Loretta ermittelt mal wieder "Andakawwa"! 

Diesmal verschlägt es sie als Kaltmamsell in die Seniorenresidenz von Cäcilie und Käthe, die hinter dem Tod ihres Mitbewohners Heribert ein Verbrechen wittern. Kaum ist Loretta im Dienst, wird auch schon die nächste Leiche gefunden, und diesmal ist es eindeutig Mord ...

Liebe Lesenden, es geht weiter mit Lorettas Abenteuern. Kenner von Band 12 können sich auf ein Wiederlesen mit Cäcilie und Käthe freuen - außerdem auf den bunten Kosmos einer Seniorenresidenz, in der nicht nur Loretta "Andakawwa" ermittelt, sondern auch ihr Kumpel Frank, für den sich ganz nebenbei ein großer Traum erfüllt.

Erneut spendiert der Droste Verlag 50 Exemplare - bitte schreibt in eure Bewerbung, ob ihr lieber ein Print-Exemplar oder ein eBook (Format nicht vergessen!) hättet.

Ich freue mich auf eine weitere muntere Leserunde mit euch ... eure Lotte

819 BeiträgeVerlosung beendet
Steffi30s avatar
Letzter Beitrag von  Steffi30vor 2 Monaten

Bei welchen Dates darf nicht geredet werden? Wer muss in die Hölle der blinkenden Herzen? Und was macht ein Großwildjäger auf einer Singleparty? Das fragt sich Loretta, die neuerdings sowohl online als auch beim Speeddating auf Partnersuche ist. Nur der wortgewandte Mike erweckt ihr Interesse - doch schon beim zweiten Treffen bricht er tot zusammen ...

Ihr Lieben - es ist mal wieder soweit: Loretta geht auf Mörderjagd, diesmal in der Hölle der blinkenden Herzen. Was es damit auf sich hat? Das müsst ihr selbst herausfinden, fürchte ich..

Der Droste-Verlag spendiert wieder sagenhafte 50 Bücher - bitte schreibt in eure Bewerbung, ob ihr lieber ein Print oder ein eBook (Format nicht vergessen!) hättet.

Bis zum endgültigen Start der Runde werde ich noch einige Kategorien hinzufügen, um alles ein wenig zu strukturieren. Diesmal neu dabei: "Fehlerteufel". Aber: Niemand ist verpflichtet, in jeder Kategorie Beiträge zu hinterlassen. Auch das Lesetempo ist euch überlassen, deshalb denkt bitte daran, die Spoiler-Funktion zu benutzen, wenn ihr von der schnellen Truppe seid.

Ich freue mich auf eine weitere tolle Runde ... eure Lotte

641 BeiträgeVerlosung beendet
LotteMincks avatar
Letzter Beitrag von  LotteMinckvor 6 Monaten

Hab die Runde gerade eröffnet! Beste Grüße!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks