Lotte Minck Tote Hippe an der Strippe

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 51 Rezensionen
(38)
(14)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tote Hippe an der Strippe“ von Lotte Minck

Bisher hat Loretta die Arbeit an der Sexhotline immer Spaß gemacht, aber seit Belinda und Jeanette dort arbeiten, herrscht eine andere Stimmung. Den Grund dafür erfahren Loretta und Erwin, als Chef Dennis sie verzweifelt um Hilfe bittet: Er wird massiv unter Druck gesetzt, binnen vier Wochen sein Personal durch 'professionelle' Damen zu ersetzen. Damen wie Belinda und Jeanette, die über die Hotline Freier für einen Puff akquirieren. Zweimal wurde Dennis bereits zusammengeschlagen, seine Scheune ging in Flammen auf und – für ihn das Schlimmste – fünf seiner sechs geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal abgeschlachtet. Die 'SoKo Hühnerhof' schickt erst Freundin Bärbel, dann Loretta undercover ins Rennen. Und plötzlich eskalieren die Ereignisse.

gewalttätiger als wie man es gewohnt ist, aber auch wieder unheimlich lustig

— Anneja

Mit Herz, Hirn und Ruhrpottschnauze. Loretta und ihre schrille Truppe ermitteln wieder.

— Cappuccino-Mama

sehr humorvoll

— Binchen84

ein buch für jedermann mit ruhrpott charme und viel esprit.

— christiane_brokate

Lustiger spannender Ruhrpottkrimi

— lenicool11

Wie immer ist Loretta klasse...!

— danzlmoidl

Wieder ein herrliches Buch! Bitte noch mehr davon!!

— Sommerregen

Amüsanter Krimi, spannend und zugleich auch witzig

— sabine399

Ein humorvoller, mit herrlichem Wortwitz gespickter und spannender Krimi auch Ruhrpott-Krimödie genannt

— janaka

Witzig wie immer, kann aber nicht mit "Wenn der Postmann nicht mal klingelt" mithalten.

— Isador

Stöbern in Krimi & Thriller

Crimson Lake

Skurille Figuren in einem unterhaltsamen, spannenden, interessanten Thriller-Mix, der nicht Schema A folgt. Mal was anderes!

DieLeserin

Schwesterherz

Ein wirklich spannender erster Teil, der Lust auf mehr macht!

c_awards_ya_sin

Ein ehrenwerter Tod

Ein klassischer Kriminalroman, der sich zu lesen lohnt. Die Triestiner Atmosphäre rundet das Buch ab

Bibliomarie

SOG

Ein spannender tiefgründiger Thriller, der mir unter die Haut ging.

lucyca

Die Verlassene

Ein unblutiger, dafür aber ein emotional sehr berührender Psychothriller, der einen mit einem unbehaglichen Gefühl zurücklässt.

Prinzesschn

Sechs mal zwei

Spannende Fortsetzungskrimi mit einem etwas verworrenen Einstieg, der sich dann immer mehr steigert. Absolut empfehlenswert!!!

claudi-1963

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • SOS, Callcenter in Gefahr

    Tote Hippe an der Strippe

    Anneja

    08. September 2017 um 17:57

    Gefahr ist in Verzug, denn das Callcenter wird bedroht. Wo schlittert Loretta nur immer herein? Als würde es nicht reichen, das sie ständig in der Nähe von einem Toten anwesend ist, so muss sie jetzt auch noch miterleben wie ihr Job und das Callcenter in Gefahr geraten.Dieser Teil der Reihe war einmal ganz anders als die Vorherigen. Natürlich war das Buch wieder sehr unterhaltsam, aber diesmal war es doch um einiges brutaler als man es gewohnt war. Man konnte förmlich spüren wie es dem Callcenter-Besitzer Dennis erging und wie er immer verzweifelter wurde. Kein Wunder bei den persönlichen Anschlägen, die er erleiden musste.Zum Glück gibt es aber Hornbrillen-Girl, Minipli-Mann und den Rest der ruhrpöttlichen Antiverbrecher-Liga, die nicht zögern um ihren Chef und Freund zu helfen.  Mittlerweile dürfte ja bekannt sein wer in den Büchern die Hauptrollen spielt, aber ich wiederhole es natürlich gerne. Loretta ist und bleibt ein Ruhrpott-Mädchen wie es im Buche steht. Sie zieht Verbrechen und Tote förmlich an und verfällt dann gerne in einen Auflösungsrausch, der dazu beiträgt das sie und ihre Freunde oft in brenzliche Situationen geraten. Die Polizei ist dabei meist Nebensache.Neben ihrem Freund Pascal und ihrem Kater Baghira standen ihr auch diesmal ihre Freundinnen Diana, Doris, Isolde, Bärbel und natürlich Frank, Erwin, Dennis und natürlich Okko und sein Hund Heini, ihr bei.Die Gruppe erweiterte sich mit jedem Buch und wurde dadurch nur noch ausgefallener und unterhaltsamer.In diesem Teil lernten wir allerdings nur Personen kennen, welche auch für die Taten verantwortlich waren, die im Laufe der Geschichte begangen wurden.Dies wären z.B. Belinda und Jeanette alias Porno-Gnom und Domina-Hippe und ihr Kopf James. Allesamt unsympathische Zeitgenossen, die mit ihrer Art und Weise zwar sehr übertrieben wirkten, aber bei mir trotzdem einen Nerv trafen. Gerade die Beschreibungen zu ihren Outfits und Make-Up ließen mich immer wieder kichern, da sie noch ausgefallener wirkten als Doris, mit ihrem Hang zu Modeschmuck. Dieser Teil der Reihe, war wohl bisher der Brutalste. Denn nicht nur das Callcenter war in Gefahr sondern auch Loretta selbst und das nicht zu knapp.Tatsächlich ging die kriminalistische Seite des Buches diesmal recht früh los, was dazu beitrug, das diesmal viel mehr passierte.Was sich Frau Minck dabei dachte, als sie dieses Buch schrieb, kann Sie wohl nur selbst beantworten. Dies meine ich wirklich nicht negativ, ganz im Gegenteil, aber der schnell Einstieg in den kriminalistischen Teil war sehr ungewöhnlich für die Reihe. Schläge, Tritte und die ein oder andere Ohnmacht, war ich bisher, in dieser Reihe, nicht gewohnt. Natürlich durfte im Buch die Unterhaltung nicht fehlen. Gerade zu Beginn wurde man erst einmal ordentlich zum Lachen gebracht. Im weiteren Verlauf sorgten dann Frank´s Ruhrpott-Slang oder Loretta´s Sprüche für ein Dauergrinsen im Gesicht.Auch diesmal las sich das Buch wieder sehr fix, was der leichten Schreibweise und liebevollen Beschreibungen zu verdanken war. Ich wollte das Buch nicht aus der Hand legen, da die Neugier auf die nächste Seite stets präsent war.Sich Loretta´s Welt vorzustellen, war auf Grund der detailreichen Beschreibungen sehr gut möglich. Selten bekam man einen so guten Einblick in die Sexbranche.Und wieder konnte Omme Wille mich voll und ganz überzeugen. Egal ob Vorder- oder Rückseite, beide steckten wieder voller liebenswerter Details. Die Poster an den Kabinenwänden, die Darstellungen der Personen oder die des Callcenter-Umfeldes waren einfach nur fantastisch. Ich erwischte mich dabei, vor Lesebeginn, die Cover genauestens zu studieren um kein Detail zu verpassen.Trotz des sehr bunten Covers, stachen der Name der Autorin und der des Buchtitels wieder stark hervor. Seit dem ersten Buch veränderte sich der Stil in keinster Weise, was auch hoffentlich so beibehalten wird. Die Bücher sind einfach kleine bunte Juwelen.Der wohl brutalste Fall der Reihe, mit vielen Gefahren, aber auch dem ein oder anderen Lichtblick und Lacher. Lotte Minck hat mich wieder einmal nicht enttäuscht.

    Mehr
  • witzig und humorvoll

    Tote Hippe an der Strippe

    Binchen84

    22. February 2016 um 11:51

    Inhalt:Bisher hat Loretta die Arbeit an der Sexhotline immer Spaß gemacht, aber seit Belinda und Jeanette dort arbeiten, herrscht eine andere Stimmung. Den Grund dafür erfahren Loretta und Erwin, als Chef Dennis sie verzweifelt um Hilfe bittet: Er wird massiv unter Druck gesetzt, binnen vier Wochen sein Personal durch »professionelle« Damen zu ersetzen. Damen wie Belinda und Jeanette, die über die Hotline Freier für einen Puff akquirieren. Zweimal wurde Dennis bereits zusammengeschlagen, seine Scheune ging in Flammen auf und – für ihn das Schlimmste – fünf seiner sechs geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal abgeschlachtet. Die »SoKo Hühnerhof« schickt erst Freundin Bärbel, dann Loretta undercover ins Rennen. Und plötzlich eskalieren die Ereignisse ...   (Quelle: Droste Verlag) Über die Autorin: Lotte Minck ist von Geburt halb Ruhrpottgöre, halb Nordseekrabbe. Nach 50 Jahren im Ruhrgebiet entschied sie sich, an die Nordseeküste zu ziehen. Ihre Heldin Loretta Luchs und alle Personen in Lorettas Universum sind eine liebevolle Huldigung an Lotte Mincks alte Heimat, die sie immer gern besucht. (Quelle: Droste Verlag)  Meine Meinung: Es handelt sich hier um den bereits schon fünften Fall für Loretta Luchs, aber das Buch ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den bereits erschienenen Teilen gelesen werden. Aber er macht definitiv Lust auf die anderen Fälle von Loretta. Der Einstieg in die Handlung geht schnell und leicht, vor allem da hier an Humor und Witz nicht gespart wurde. Sehr oft muss man lachen oder schmunzeln, aber das beste war der "geräumige Schlüpfer", da musste ich sehr herzhaft lachen.  Lotte Minck hat einen angenehmen und humorvollen Schreib- und Erzählstil und die Seiten fliegen nur so dahin. Aufgelockert wird die spannende Handlung durch witzige und stellenweise ironische Dialoge. Auch die Erlebnisse die Loretta bei diesem Fall erlebt, sind nicht ohne und sie geht aufs Ganze. Der Krimifall in dem Loretta mit Frank auf eigene Faust ermitteln ist logisch aufgebaut und es ist wirklich sehr gut gelungen, was die beiden und ihre Freunde alles auf sich nehmen um Dennis zu helfen.  Die Handlung ist an sich nicht sehr realistisch aber das hat mir nicht viel ausgemacht. Ich fand es sehr unterhaltsam wie Porno-Gnom und Domina-Hippe versuchen, das CallCenter von Dennis zu übernehmen und wie Loretta teilweise etwas tollpatschiges an sich hat.  Die Protagonisten kann man sich wunderbar vorstellen und werden in den schillerndsten Farben beschrieben - und das ist stellenweise wörtlich zu nehmen. Ihre Gefühle kann man gut nachvollziehen und die Handlungen wirken dennoch realistisch. Die Schauplätze sind detailreich beschrieben und sie entstehen vor dem inneren Auge.  Fazit: Ein wirklich sehr unterhaltsamer Roman der nicht ganz ernst genommen werden sollte. Krimi-Fans sollten sich dessen bewusst sein, wenn sie ihn lesen wollen. Wer wissen möchte, was es mit dem "geräumigen Schlüpfer" auf sich hat, sollte dieses Buch lesen. 

    Mehr
  • witzig und unterhaltsam

    Tote Hippe an der Strippe

    Binchen84

    22. February 2016 um 11:50

    Inhalt:Bisher hat Loretta die Arbeit an der Sexhotline immer Spaß gemacht, aber seit Belinda und Jeanette dort arbeiten, herrscht eine andere Stimmung. Den Grund dafür erfahren Loretta und Erwin, als Chef Dennis sie verzweifelt um Hilfe bittet: Er wird massiv unter Druck gesetzt, binnen vier Wochen sein Personal durch »professionelle« Damen zu ersetzen. Damen wie Belinda und Jeanette, die über die Hotline Freier für einen Puff akquirieren. Zweimal wurde Dennis bereits zusammengeschlagen, seine Scheune ging in Flammen auf und – für ihn das Schlimmste – fünf seiner sechs geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal abgeschlachtet. Die »SoKo Hühnerhof« schickt erst Freundin Bärbel, dann Loretta undercover ins Rennen. Und plötzlich eskalieren die Ereignisse ...   (Quelle: Droste Verlag) Über die Autorin: Lotte Minck ist von Geburt halb Ruhrpottgöre, halb Nordseekrabbe. Nach 50 Jahren im Ruhrgebiet entschied sie sich, an die Nordseeküste zu ziehen. Ihre Heldin Loretta Luchs und alle Personen in Lorettas Universum sind eine liebevolle Huldigung an Lotte Mincks alte Heimat, die sie immer gern besucht. (Quelle: Droste Verlag)  Meine Meinung: Es handelt sich hier um den bereits schon fünften Fall für Loretta Luchs, aber das Buch ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den bereits erschienenen Teilen gelesen werden. Aber er macht definitiv Lust auf die anderen Fälle von Loretta. Der Einstieg in die Handlung geht schnell und leicht, vor allem da hier an Humor und Witz nicht gespart wurde. Sehr oft muss man lachen oder schmunzeln, aber das beste war der "geräumige Schlüpfer", da musste ich sehr herzhaft lachen.  Lotte Minck hat einen angenehmen und humorvollen Schreib- und Erzählstil und die Seiten fliegen nur so dahin. Aufgelockert wird die spannende Handlung durch witzige und stellenweise ironische Dialoge. Auch die Erlebnisse die Loretta bei diesem Fall erlebt, sind nicht ohne und sie geht aufs Ganze. Der Krimifall in dem Loretta mit Frank auf eigene Faust ermitteln ist logisch aufgebaut und es ist wirklich sehr gut gelungen, was die beiden und ihre Freunde alles auf sich nehmen um Dennis zu helfen.  Die Handlung ist an sich nicht sehr realistisch aber das hat mir nicht viel ausgemacht. Ich fand es sehr unterhaltsam wie Porno-Gnom und Domina-Hippe versuchen, das CallCenter von Dennis zu übernehmen und wie Loretta teilweise etwas tollpatschiges an sich hat.  Die Protagonisten kann man sich wunderbar vorstellen und werden in den schillerndsten Farben beschrieben - und das ist stellenweise wörtlich zu nehmen. Ihre Gefühle kann man gut nachvollziehen und die Handlungen wirken dennoch realistisch. Die Schauplätze sind detailreich beschrieben und sie entstehen vor dem inneren Auge.  Fazit: Ein wirklich sehr unterhaltsamer Roman der nicht ganz ernst genommen werden sollte. Krimi-Fans sollten sich dessen bewusst sein, wenn sie ihn lesen wollen. Wer wissen möchte, was es mit dem "geräumigen Schlüpfer" auf sich hat, sollte dieses Buch lesen. 

    Mehr
  • witzig, humorvoll und amüsant

    Tote Hippe an der Strippe

    Binchen84

    29. January 2016 um 10:32

    Inhalt:Bisher hat Loretta die Arbeit an der Sexhotline immer Spaß gemacht, aber seit Belinda und Jeanette dort arbeiten, herrscht eine andere Stimmung. Den Grund dafür erfahren Loretta und Erwin, als Chef Dennis sie verzweifelt um Hilfe bittet: Er wird massiv unter Druck gesetzt, binnen vier Wochen sein Personal durch »professionelle« Damen zu ersetzen. Damen wie Belinda und Jeanette, die über die Hotline Freier für einen Puff akquirieren. Zweimal wurde Dennis bereits zusammengeschlagen, seine Scheune ging in Flammen auf und – für ihn das Schlimmste – fünf seiner sechs geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal abgeschlachtet. Die »SoKo Hühnerhof« schickt erst Freundin Bärbel, dann Loretta undercover ins Rennen. Und plötzlich eskalieren die Ereignisse ...   (Quelle: Droste Verlag) Über die Autorin: Lotte Minck ist von Geburt halb Ruhrpottgöre, halb Nordseekrabbe. Nach 50 Jahren im Ruhrgebiet entschied sie sich, an die Nordseeküste zu ziehen. Ihre Heldin Loretta Luchs und alle Personen in Lorettas Universum sind eine liebevolle Huldigung an Lotte Mincks alte Heimat, die sie immer gern besucht. (Quelle: Droste Verlag)  Meine Meinung: Es handelt sich hier um den bereits schon fünften Fall für Loretta Luchs, aber das Buch ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den bereits erschienenen Teilen gelesen werden. Aber er macht definitiv Lust auf die anderen Fälle von Loretta. Der Einstieg in die Handlung geht schnell und leicht, vor allem da hier an Humor und Witz nicht gespart wurde. Sehr oft muss man lachen oder schmunzeln, aber das beste war der "geräumige Schlüpfer", da musste ich sehr herzhaft lachen.  Lotte Minck hat einen angenehmen und humorvollen Schreib- und Erzählstil und die Seiten fliegen nur so dahin. Aufgelockert wird die spannende Handlung durch witzige und stellenweise ironische Dialoge. Auch die Erlebnisse die Loretta bei diesem Fall erlebt, sind nicht ohne und sie geht aufs Ganze. Der Krimifall in dem Loretta mit Frank auf eigene Faust ermitteln ist logisch aufgebaut und es ist wirklich sehr gut gelungen, was die beiden und ihre Freunde alles auf sich nehmen um Dennis zu helfen.  Die Handlung ist an sich nicht sehr realistisch aber das hat mir nicht viel ausgemacht. Ich fand es sehr unterhaltsam wie Porno-Gnom und Domina-Hippe versuchen, das CallCenter von Dennis zu übernehmen und wie Loretta teilweise etwas tollpatschiges an sich hat.  Die Protagonisten kann man sich wunderbar vorstellen und werden in den schillerndsten Farben beschrieben - und das ist stellenweise wörtlich zu nehmen. Ihre Gefühle kann man gut nachvollziehen und die Handlungen wirken dennoch realistisch. Die Schauplätze sind detailreich beschrieben und sie entstehen vor dem inneren Auge.  Fazit: Ein wirklich sehr unterhaltsamer Roman der nicht ganz ernst genommen werden sollte. Krimi-Fans sollten sich dessen bewusst sein, wenn sie ihn lesen wollen. Wer wissen möchte, was es mit dem "geräumigen Schlüpfer" auf sich hat, sollte dieses Buch lesen. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Tote Hippe an der Strippe" von Lotte Minck

    Tote Hippe an der Strippe

    LotteMinck

    Diesmal: 30 x Print, 20 x eBook! Loretta, die Fünfte: Sehr schräg, die beiden neuen Kolleginnen im Callcenter, findet Loretta ... und schon bald tun sich viele, viele Fragen auf. Warum mussten fünf Zwergseidenhühnchen sterben? Kann es an einer Sexhotline ZU professionell zugehen? Wie teuer ist es, billig auszusehen? Darf man mit seinem Chef Mitleid haben oder sollte man sich ganz schnell einen neuen Job suchen? Loretta versucht, Antworten zu finden - und dann gerät alles rasend schnell aus dem Ruder ...

    Mehr
    • 633
  • Sex sells – Ein schrille Truppe ermittelt

    Tote Hippe an der Strippe

    Cappuccino-Mama

    23. January 2016 um 02:09

    Endlich ist er da, der 5. Fall für Loretta Luchs, die Ermittlerin wider Willen – dass sie immer wieder über Leichen „stolpert“ ist für Loretta alles andere als erfreulich. Die ersten vier Bücher konnten mich stets voll und ganz überzeugen, und so war ich auch diesmal „guter Hoffnung“, dass meine Erwartungen erfüllt werden würden. Das Cover: Es hat schon Tradition, dass Illustrator Ommo Wille die Buchcover zu den Ruhrpott-Krimödien entwerfen darf. Und das gelingt ihm immer sehr gut, denn es gibt auf diesen Rundum-Panorama-Covern, die sich von der Vorderseite bis auf die Buchrückseite erstrecken, sehr viel zu entdecken, so auch diesmal. So zeigt das Titelbild diesmal Lorettas Arbeitsplatz, samt zahlreicher Details. Es ist klar ersichtlich, in was für einer Art Callcenter die Telefondamen tätig sind, denn an den Wänden der Kabinen hängen „Arbeitsanweisungen“. Auf der Vorderseite des Buches sieht man drei Telefonkabinen. In der mittleren lümmelt Loretta in ihrem Schreibtischsessel, das Headset auf dem Kopf, mit roten Pumps an den Füßen – oder besser gesagt am einen Fuß, den der andere Schuh liegt am Boden. Von rechts ragt eine Hand ins Bild, aus der ein weißes Pulver in eine leere Getränkeflasche rieselt. Auf der Rückseite des Buches sieht man Chef Dennis, den Kaffeebecher in der Hand. Dennis wie er leibt und lebt, denn sein Faible für die Siebziger ist unverkennbar, sei es anhand der Kleidung, als auch an seiner Brille und der Frisur. Rechts von ihm sieht man eine rothaarige Dame, die während des Telefonierens strickt (ich vermute, dass das Doris ist). Unverkennbar ist auch der „Glaskasten“, das Büro von Dennis. Schmuddelig sieht es aus, überall liegen Wollknäuel, Zettel und sonstiger Müll auf dem Fußboden, die Abfalleimer quellen über und die Pflanzen sehen nicht mehr besonders fit aus. - Ein Cover mit viel Liebe zum Detail! Die Handlung: Love is in the air – Das Leben könnte so schön sein – Loretta Luchs ist glücklich mit ihrem neuen Freund Pascal, Freundin und Ex-Mitbewohnerin Diana ist schon einen Schritt weiter, denn sie und der junge Anwalt Okko wollen heiraten. Doch lange hält diese ungetrübte Freude nicht an, denn Dennis, der Betreiber des Callcenters bittet Loretta und den pensionierten Polizisten Erwin um Hilfe. Seine Scheune ging in Flammen auf, und fünf seiner geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal dahingemeuchelt – lediglich eines von Dennis' Lieblingen kam mit dem Leben davon. Um ihrem Chef zu helfen, wird Loretta zur Ermittlerin wider Willen. Dennis wurde bedroht und zusammengeschlagen, seine Scheune in Brand gesetzt und fünf von Dennis geliebten Zwergseidenhühnern mussten ihr Leben lassen, und letztendlich sind die Arbeitsplätze von Loretta und ihren Kolleginnen bedroht. Doch wer steckt hinter den Anschlägen?... Meine Meinung: Endlich ein Wiederlesen mit Loretta Luchs und ihren Freunden: Mit Frank (der ein Faible für grellbunte Klamotten hat und durch seinen Ruhrpott-Slang besticht) und seiner Freundin Bärbel, mit Erwin, dem Kommissar im Unruhestand und seiner besseren Hälfte Doris und natürlich mit Loretta und ihrem neuen Freund Pascal, sowie deren Stubentiger Baghira. Diesmal machen die beiden neuen Telefonistinnen von Dennis' Sexhotline, die „Domina-Hippe“ Jeanette und „Porno Gnom“ Belinda ihrem Chef das Leben zur Hölle. Erstmals tritt Dennis in diesem Band in den Vordergrund – wenn auch ganz und gar nicht freiwillig. Denn der Grund dafür ist äußerst unerfreulich: Dennis wird bedroht, und er sorgt sich um seine geliebten Mitbewohner, seine Zwergseidenhühner. Und um Sandra, seine neue Freundin, in die er bis über beide Ohren verknallt ist. Dennis ist ja eine schillernde Person, der wirkt, als hätte er eine Zeitreise aus den wilden Siebzigern hinter sich – sei es in Sachen Styling, oder bei seinen Fahrzeugen. Schön, dass man als Leser nun auch Dennis mal näher kennenlernen darf – eine Hauptrolle hat Dennis sich längst verdient. Und so lernt man Lorettas Chef nun von einer vollkommen neuen Seite kennen. Und wer ist die Frau an der Seite des unsterblich verliebten Dennis? Ist Sandra, die so plötzlich auf der Bildfläche erschien, eine skrupellose Betrügerin, oder liebt sie Dennis ebenso sehr, wie er sie? Dennis ist für Argumente seiner Freunde jedenfalls recht unzugänglich – Liebe macht ja bekanntlich blind. Diana, die ehemalige Mitbewohnerin von Loretta, spielt hingegen eher eine Nebenrolle, denn sie lebt inzwischen mit ihrem Traummann, einen Anwalt, zusammen. Nichtsdestotrotz hat sie hin und wieder einen Gastauftritt, und sei es auch nur in Form von Telefonaten. Der unvergessliche Heiratsantrag, den Diana erhielt, verlief alles andere als planmäßig, und brachte mich doch sehr zum Lachen. Jeanette und Belinda erschienen am Ende des vorherigen Bandes bereits als Cliffhanger auf der Bildfläche. Ich liebe diese Cliffhanger, die Raum für Spekulationen gibt, wie es wohl im nächsten Band weitergehen wird. Jeanette und Belinda wirken stets überheblich und benehmen sich alles andere als kollegial. Bärbel und Frank im Undercover-Einsatz als „Babsi“ und „Fränkie“ waren einfach wunderbar – sie gaben ein wunderbares Paar ab: Sie aufreizend gekleidet, er hingegen konnte sich modisch ebenfalls voll und ganz austoben – endlich darf er quietschbunt durch die Gegend laufen. Wieder einmal konnten mich Loretta Luchs und ihre Freunde begeistern – erstmals erhielt auch Lorettas Chef Dennis, der bislang stets etwas im Hintergrund stand, eine tragende Rolle auf den Leib geschneidert. So erhielt man als Leser einen Einblick in das Privatleben dieser schillernden Persönlichkeit, und selbst Loretta war überrascht. Dass Dennis Zwergseidenhühner als Haustiere hält, das hätte sie nie vermutet. Aber auch sonst kam die tierische Besetzung nicht zu kurz – Hündchen Heini sorgt für Aufregung, und natürlich ist auch Lorettas Mitbewohner Kater Baghira wieder mit an Bord. Tiere empfinde ich in Büchern stets für eine Bereicherung, und im ein oder anderen tierischen Darsteller erkennt man mitunter auch das eigene Haustier wieder. Ich liebe diese humorvollen Ruhrpott-Krimödien von Lotte Minck. Jeden dieser Krimis kann man unabhängig voneinander lesen, denn jeder Band ist in sich abgeschlossen. Dennoch empfiehlt es sich, jeden der Krimis zu lesen, denn sonst würde dem Leser ja viel Lesevergnügen entgehen. Wieder einmal setzte Lotte Minck, die an der Nordsee lebt, mit diesem humorvollen Krimi ihrer alten Heimat ein schönes Denkmal. Schön ist es, dass man immer wieder der Stammbesetzung begegnet, denn sonst würde etwas fehlen. Glücklicherweise bleibt Loretta uns noch eine Weile erhalten – die Verträge für neun Bände wurden von der Autorin unterschrieben – es wird also noch viel geschehen, und ich bin gespannt, welche Abenteuer Loretta Luchs und ihre Freunde noch erwartet. Fazit: Auch diesmal wurden meine Erwartungen wieder voll und ganz erfüllt. Loretta Luchs und ihre Freunde haben wieder mit Herz, Hirn und „Ruhrpottschnauze“ ermittelt, und so manch heikle Situation gekonnt gemeistert. Wobei natürlich nie alles nach Plan verlief, denn das wäre ja auch langweilig gewesen. Ich empfehle auch diese Ruhrpott-Krimödie gerne weiter und gebe diesem Buch mit seinen originellen und ungewöhnlichen Protagonisten daher 5 Sterne.

    Mehr
  • ein nicht ganz so ernster Krimi

    Tote Hippe an der Strippe

    Binchen84

    21. January 2016 um 10:12

    Meine Meinung: Es handelt sich hier um den bereits schon fünften Fall für Loretta Luchs, aber das Buch ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den bereits erschienenen Teilen gelesen werden. Aber er macht definitiv Lust auf die anderen Fälle von Loretta. Der Einstieg in die Handlung geht schnell und leicht, vor allem da hier an Humor und Witz nicht gespart wurde. Sehr oft muss man lachen oder schmunzeln, aber das beste war der "geräumige Schlüpfer", da musste ich sehr herzhaft lachen.  Lotte Minck hat einen angenehmen und humorvollen Schreib- und Erzählstil und die Seiten fliegen nur so dahin. Aufgelockert wird die spannende Handlung durch witzige und stellenweise ironische Dialoge. Auch die Erlebnisse die Loretta bei diesem Fall erlebt, sind nicht ohne und sie geht aufs Ganze. Der Krimifall in dem Loretta mit Frank auf eigene Faust ermitteln ist logisch aufgebaut und es ist wirklich sehr gut gelungen, was die beiden und ihre Freunde alles auf sich nehmen um Dennis zu helfen.  Die Handlung ist an sich nicht sehr realistisch aber das hat mir nicht viel ausgemacht. Ich fand es sehr unterhaltsam wie Porno-Gnom und Domina-Hippe versuchen, das CallCenter von Dennis zu übernehmen und wie Loretta teilweise etwas tollpatschiges an sich hat.  Die Protagonisten kann man sich wunderbar vorstellen und werden in den schillerndsten Farben beschrieben - und das ist stellenweise wörtlich zu nehmen. Ihre Gefühle kann man gut nachvollziehen und die Handlungen wirken dennoch realistisch. Die Schauplätze sind detailreich beschrieben und sie entstehen vor dem inneren Auge.  Fazit: Ein wirklich sehr unterhaltsamer Roman der nicht ganz ernst genommen werden sollte. Krimi-Fans sollten sich dessen bewusst sein, wenn sie ihn lesen wollen. Wer wissen möchte, was es mit dem "geräumigen Schlüpfer" auf sich hat, sollte dieses Buch lesen. 

    Mehr
  • Tote hippe an der strippe

    Tote Hippe an der Strippe

    christiane_brokate

    11. January 2016 um 15:06

    Bisher hat Loretta die Arbeit an der Sexhotline immer Spaß gemacht, aber seit Belinda und Jeanette dort arbeiten, herrscht eine andere Stimmung. Den Grund dafür erfahren Loretta und Erwin, als Chef Dennis sie verzweifelt um Hilfe bittet: Er wird massiv unter Druck gesetzt, binnen vier Wochen sein Personal durch 'professionelle' Damen zu ersetzen. Damen wie Belinda und Jeanette, die über die Hotline Freier für einen Puff akquirieren. Zweimal wurde Dennis bereits zusammengeschlagen, seine Scheune ging in Flammen auf und – für ihn das Schlimmste – fünf seiner sechs geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal abgeschlachtet. Die 'SoKo Hühnerhof' schickt erst Freundin Bärbel, dann Loretta undercover ins Rennen. Und plötzlich eskalieren die Ereignisse Meine Meinung: Ich bin mittlerweile Fan von Loretta und ihren Freunden, sind alle sehr unterschiedliche Charaktere die aber alle zusammen die Geschichte lebendig und einzigartig machen. Die Geschichten sind bunt und es steht viel zwischen denn Zeilen. Es ist ein Krimi besonderer Art ein ernstes Thema Erpressung Zuhälterei in einem Puff   ist ein sehr interessanterer Krimi Fall mit ordentlich Charme und Ruhrpott Humor. Loretta  schafft jeden Fall mit ihrer Art und ihrer Art zu ermitteln und mithilfe ihrer Freunde.Es ist sehr witzig denn Fall von Loretta zu lesen und amüsant ihre Fälle live mitzuerleben. Es ist ein Buch mit viel Humor und der Leser hat viel zu lachen. Die Autorin schafft mit ihren Büchern die Leser in eine Krimiwelt abzuholen und nicht mehr loszulassen. Diese Bücher sind ein wahrer Schatz die in keinem Bücherregal fehlen dürfen.

    Mehr
  • Ruhrpottkrimi

    Tote Hippe an der Strippe

    lenicool11

    07. December 2015 um 19:51

    InhaltBisher hat Loretta die Arbeit an der Sexhotline immer Spaß gemacht, aber seit Belinda und Jeanette dort arbeiten, herrscht eine andere Stimmung. Den Grund dafür erfahren Loretta und Erwin, als Chef Dennis sie verzweifelt um Hilfe bittet: Er wird massiv unter Druck gesetzt, binnen vier Wochen sein Personal durch 'professionelle' Damen zu ersetzen. Damen wie Belinda und Jeanette, die über die Hotline Freier für einen Puff akquirieren. Zweimal wurde Dennis bereits zusammengeschlagen, seine Scheune ging in Flammen auf und – für ihn das Schlimmste – fünf seiner sechs geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal abgeschlachtet. Die 'SoKo Hühnerhof' schickt erst Freundin Bärbel, dann Loretta undercover ins Rennen. Und plötzlich eskalieren die Ereignisse. Meine Meinung Spannende Geschichte die an manchen stellen ein bisschen Langatmig war so das ich zwischen den einzelen Kapitel immer mal eine Pause machen musste. Zum Ende hin aber super spannend und ganz anders als erwartet zu Ende gegangen. Fazit Jeder der Krimis mag die lustig sind und spannend gleichzeitig aber auch ein bissle das drum herum mag. ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. December 2015 um 16:48
  • Super Fortsetzung...!

    Tote Hippe an der Strippe

    danzlmoidl

    23. November 2015 um 15:24

    Inhalt: Bisher hat Loretta die Arbeit an der Sexhotline immer Spaß gemacht, aber seit Belinda und Jeanette dort arbeiten, herrscht eine andere Stimmung. Den Grund dafür erfahren Loretta und Erwin, als Chef Dennis sie verzweifelt um Hilfe bittet: Er wird massiv unter Druck gesetzt, binnen vier Wochen sein Personal durch 'professionelle' Damen zu ersetzen. Damen wie Belinda und Jeanette, die über die Hotline Freier für einen Puff akquirieren. Zweimal wurde Dennis bereits zusammengeschlagen, seine Scheune ging in Flammen auf und – für ihn das Schlimmste – fünf seiner sechs geliebten Zwergseidenhühner wurden brutal abgeschlachtet. Die 'SoKo Hühnerhof' schickt erst Freundin Bärbel, dann Loretta undercover ins Rennen. Und plötzlich eskalieren die Ereignisse. Meine Meinung: Tja... Es gibt hier eigentlich nicht viel zu sagen. Am besten liest an sich meine anderen Loretta-Krimi-Rezensionen durch und es ist alles gesagt. Ich bin immer noch begeistert vom Schreibstil, von den Personen, von der Handlung, und, und, und... Man kann einfach nicht enttäuscht sein, wenn Lotte Minck dahinter steht. Das ist auf jeden Fall Programm. Ich könnte mich bei manchen Szenen einfach nur kugeln, das ist der Wahnsinn. Da muss man einfach nur lachen. Da gibt es Situationen, die man sich im kühnsten Traum nicht vorstellen kann. Die Personen sind alle so verschieden, dass sie einfach zusammen passen müssen. Auch, wenn ich manchmal den Eindruck habe, dass ich alle in und auswendig kenne, überraschen sie mich immer wieder aufs Neue! Vielen lieben Dank, dass ich wieder dabei sein durfte und Loretta auch bei ihrem neuen Abenteuer begleiten durfte. Ich freue mich schon auf viele weitere Storys. Wie gesagt, es gibt eigentlich nicht viel zu sagen, außer: UNBEDINGT LESEN!!!!

    Mehr
  • Ein besonders kniffliger Fall für Hornbrillen-Girl, Minipli-Man, El Schrillo und die anderen!

    Tote Hippe an der Strippe

    Sommerregen

    Erneut tut sich Loretta und ihren Freunden ein besonders brenzliger Fall auf: Zwei neue Mitarbeiter der Sex-Hotline bei der auch Loretta und Doris arbeiten, Jeanette und Belinda, passen dort absolut nicht hin. Das ist schon auf den ersten Blick eindeutig. Schnell sind ihnen die ihrem Aussehen und Benehmen geschuldeten Spitznamen Porno-Gnom und Domina-Hippe sicher. Doris und Loretta wundern sich schon, weswegen ihr Chef Dennis Karger die beiden nicht einfach des vorher so guten und nun so schlechten Betriebsklimas wegen entlässt. Bald schon erfahren die Freundinnen den Grund hierfür: Dennis wird erpresst. Zu erst sollte er den beiden "professionellen" Damen, einen Arbeitsplatz geben. Nun wird er gezwungen ihnen seinen Betrieb zu überschreiben. Zweck der Sache soll die Gewinnung vieler Neukunden sein- und diese Methode scheint bestens zu funktionieren. Als Dennis sich der mit dem Aufklären von Verbrechen erfahrenen Gruppe anvertraut, steht sofort fest, dass sie ihm helfen werden. Denn wie man an Dennis' körperlicher und seelischer Verfassung sehen kann, ist er von den in seiner Scheune gelegten Bränden, seinen brutal getöteten Seidenhühnern, davon dass er schon mehrfach zusammengeschlagen worden ist und vor allem von der Entführung seiner Freundin Sandra, sichtlich mitgenommen. Da muss die töfte Truppe ausm Pott natürlich eingreifen! Es wäre doch gelacht, wenn sie nicht ihren Arbeitsplatz verteidigen und den Verbrechern das Handwerk legen könnten. Hornbrillen-Girl, Minipli-Man und die anderen sind wieder im Einsatz! Und zwar undercover im Rotlichtmillieu... Allerdings ist dies um einiges gefährlicher als gedacht... Und bald schon geht etwas eindeutig schief. Bei "Tote Hippe an der Strippe" handelt es sich um den fünften Fall für Loretta und ihre Freunde. Mittlerweile kennt man die Figuren daher schon sehr gut, sodass sie einem bereits wie alte Freunde vorkommen. Jeder von ihnen hat seinen ganz eigenen Charme und seine ganz spezielle Art, Probleme anzugehen. Die Kombination aus Situationskomik, Wortwitz, Spannung und genialen Einfällen macht Lotte Mincks Bücher zu einem wahren Lesevergnügen. Dieses Buch ist wunderbar humorvoll, spannend bis zum Schluss und einfach wunderbar geschrieben! Man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen- nur wenn man aufgrund eines Lachanfalls gerade nicht weiterlesen kann. Wieder einmal eine ganz tolle Ruhrpott-Krimödie um Loretta Luchs! Bitte mehr davon!

    Mehr
    • 6

    clary999

    21. November 2015 um 19:54
  • Rezension zu "Tote Hippe an der Strippe" von Lotte Minck

    Tote Hippe an der Strippe

    dorli

    17. November 2015 um 17:47

    Lorettas Chef Dennis sitzt mächtig in der Patsche. Er wird von einer zwielichtigen Bande massiv bedroht und erpresst. Die Gauner wollen ihm sein Callcenter abluchsen und das derzeitige Personal durch professionelle Damen ersetzen, die die Anrufer der Hotline in einen Puff locken sollen. Klar, dass Loretta und ihre Freunde nicht zögern und Dennis zu Hilfe eilen… Auch in ihrem fünften Abenteuer laufen Loretta & Co. wieder zur Höchstform auf. Diesmal mutet Lotte Minck ihren Protagonisten einiges zu – es wird brandgefährlich für die Ermittlertruppe, denn es gilt, einer gewalttätigen Bande das Handwerk zu legen. Bärbel und Frank und später auch Loretta ermitteln diesmal verdeckt und begeben sich getarnt in die Höhle des Löwen. Ein grandioses Schauspiel! Doch dann läuft die ganze Sache aus dem Ruder und es geht den Helden ganz böse an den Kragen. Lotte Minck wartet wieder mit einer großen Portion Wortwitz und Situationskomik auf. Der Humor ist wie immer frisch und natürlich und wirkt zu keiner Zeit aufgesetzt. Die Akteure versprühen mit ihren Eigenheiten ganz viel gute Laune. Neben Loretta ist es wieder einmal Frank, der mich mit seiner lässigen Art und seinem Ruhrpottslang besonders begeistert hat. Großes Lob auch an die Umschlaggestaltung – die herrlich detailreiche Illustration von Ommo Wille stimmt ganz wunderbar auf den Inhalt dieser Krimödie ein. „Tote Hippe an der Strippe“ ist eine tolle Verknüpfung von Spannung und Humor – es hat wieder großen Spaß gemacht, mit Loretta und ihren Freunden auf Verbrecherjagd zu gehen.

    Mehr
  • Amüsanter Krimi, witzig und spannend

    Tote Hippe an der Strippe

    sabine399

    15. November 2015 um 14:01

    Loretta arbeitet in einem Erotik-Callcenter.   Ihr Chef Dennis wird erpresst, seine Zwerghühner werden geschlachtet und seine Freundin Sandra entführt.   Loretta versucht zusammen mit dem Gatten ihrer Kollegin Doris diesen Fall zu lösen.   Der Krimi ist mit viel Witz geschrieben, er ist abwechslungsreich, und dennoch spannend. Dieser Krimi ist sehr zu empfehlen, auch gerade für die, die es nicht zu blutrünstig und mysteriös mögen und auch was zu Lachen haben möchten.

    Mehr
  • Eine Krimödie vom Feinsten

    Tote Hippe an der Strippe

    janaka

    10. November 2015 um 21:42

    Ein neuer Fall für Erwin und Loretta Luchs auch Minipli-Man und Hornbrillen-Girl genannt: Dennis Karger, Loretta's Chef bittet die beiden um Hilfe. Er wird seit einiger Zeit erpresst und massiv bedroht. Zuerst sollte er nur den beiden neuen "Schnepfen" Belinda und Jeanette einen Arbeitspatz zur Verfügung stellen. Denen kann man schon vom weiten ansehen, dass sie nicht nur Telefonsex machen, nein sie akquirieren auch Kunden für ein ganz bestimmtes Bordell. Nach einem weiteren Anschlag verlangt der Erpresser, dass Dennis seinen Laden Belinda überschreiben soll. Erwin und Loretta beschließen Dennis zu helfen, indem sie Bärbel als Babsi und Frank als Fränkie zu einem Undercovereinsatz losschicken. Babsi soll sich mit Belinda und Jeanette anfreunden. Klappt der Plan der Soko "Hühnerhof" und kann Dennis seine Sexhotline behalten? "Tote Hippe an der Strippe" von Lotte Minck ist der fünfte Teil der Reihe um Loretta Luchs und ihren Freunden. Auch wenn dies mein erstes Treffen mit ihnen ist, fiel mir der Einstieg total leicht. Die Autorin hat einen herrlich schrägen Humor, den sie wunderbar in eine Krimistory einbaut. Mit ihren lustigen und lockeren Schreibstil kann sie mich gleich fesseln, ihr Wortkreationen wie Minipli-Man und Hornbrillen-Girl oder Porno-Gnom und Domina-Hippe finde ich einfach genial und ich konnte viel lachen. Die Charaktere sind mit viel Humor und Liebe ins Leben gerufen worden, jeder einzelne ist so bildlich dargestellt worden, dass ich ein Bild von allen im Kopf habe. Besonders gefallen hat mir Fränkie, mit seiner Kodderschnauze, dem prolligen Ruhrpott-Dialekt und dem Jogginganzug aus Ballonseide ist er einfach unschlagbar. Aber auch Loretta hat sich in mein Herz geschlichen. Sie ist eine taffe und sympathische Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Dass sie ihrem Chef Dennis sofort helfen will und gleich einen Schlachtplan entwickelt, finde ich echt gut. Und zu dem genialen Humor kommt die Spannung absolut nicht zu kurz. Lotte Minck nennt zu Recht ihre Romane Krimödie, denn beides ist hier vertreten: Krimi und Komödie!!! Fazit: Dies ist nicht mein letzter Loretta-Krimi, ich bin infiziert! Und ich kann nicht anders, als 5 Sterne zu vergeben.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks