Mit Fingerspitzen für immer

von Lotte R. Wöss 
4,9 Sterne bei22 Bewertungen
Mit Fingerspitzen für immer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

susanneschatzs avatar

Berührende Geschichte übers anders sein

BSHeikes avatar

Berührende Geschichte ohne Kitsch-Alarm

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mit Fingerspitzen für immer"

Ehe und Kinder kommen für Jos Heim von Werlenbach nicht infrage. Als seine Freundin Dani sich Hoffnungen macht, vertreibt er sie auf infame Weise. Doch er bereut diesen Schritt und als er ein Jahr später von der Existenz seines Sohnes erfährt, will er seine Familie zurück.
Dani ist immer noch verletzt und möchte nichts mehr mit Jos zu tun haben. Aber Noah hat frühkindlichem Autismus und Jos' tatkräftige Hilfe erweckt Danis verdrängte Gefühle erneut zum Leben. Kann sie ihm vertrauen?
Die beiden müssen sich nicht nur mit Noahs Handicap auseinandersetzen, sondern auch Jos' Vergangenheit bewältigen und das scheint aussichtslos zu sein ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783744834377
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:332 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:01.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    susanneschatzs avatar
    susanneschatzvor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Berührende Geschichte übers anders sein
    Böses Blut?

    Im zweiten Band der Für immer-Reihe von Lotte Wöss geht es um Jos Heim von Werlenbach. Man kann diesen Band gerne alleine lesen, jedoch hat es mir gut gefallen "alte Bekannte" in diesem Band wieder zu treffen. 
    Jos wächst mit seinem Bruder Reggie bei seinem Onkel und seiner Tante sowie deren drei Söhnen auf, nachdem seine Eltern bei einem Flugzeugabsturz sterben. Für die beiden sind die drei Cousins wie Brüder und ihre Tante ist quasi ihre Mutter. Jedoch hüten Jos und Reggie ein dunkles Geheimnis, weswegen Jos auch mit seiner Freundin Schluss gemacht, als sie mehr wollte. Aber auch nach über einem Jahr kann Jos Dani nicht vergessen und als er noch dazu erfährt, dass sie einen gemeinsamen Sohn haben, gibt es für ihn kein halten mehr. Obwohl Noah Autist ist will er für ihn da sein.
    Berührende Geschichte über die Liebe zwischen Eltern und Kind und wie die Vergangenheit ein ganzes Leben beeinflussen kann. Wie immer toll geschrieben und man schließt nicht nur den kleinen Noah ins Herz. 
    Eine Geschichte voller Gefühl, Zweifel und Liebe, die ich nur empfehlen kann.  

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BSHeikes avatar
    BSHeikevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Berührende Geschichte ohne Kitsch-Alarm
    Berührende Geschichte ohne Kitsch-Alarm

    Das Thema des Buches hat mich angesprochen und ich habe mit diesem Band der Reihe begonnen, obwohl es nicht das erste Buch ist. Es war jedoch kein Problem in die Familie Heim von Werlenbach einzutauchen.

    Zur Handlung:
    Jos Heim von Werlenbach ist ein netter Kerl mit einem fetten Bindungsproblem. Dani, seine Freundin, wünscht sich eine gemeinsame Zukunft, aber dass kommt für Jos nicht in Frage. Mit einer wirklich gemeinen Aktion befördert er Dani aus seinem Leben, und zwar just in dem Moment, als sie ihm von ihrer Schwangerschaft berichten will. Verständlicherweise flüchtet sie zu ihrem Bruder nach Amerika, ohne ihm von der Schwangerschaft zu erzählen.

    Als Noah, Danis und Jos’s Sohn, zur Welt kommt, wird schnell klar, dass er sich nicht wie andere Babys verhält. Sehr schnell wird die Diagnose Autismus gestellt. In dieser Situation schaltet sich Danis Mutter ein und informiert Jos, dass er Vater ist. Dieser macht sich sofort auf den Weg zu Dani, vordergründig um seine Pflicht zu erfüllen, aber vor allem, da er Dani noch immer liebt.

    Meine Meinung:
    Sehr schön wird die Verzweiflung von Dani beschrieben, die daran zu zerbrechen droht, dass sie sich nicht um Ihren Sohn kümmern kann, wie es die menschlichen Instinkte gebieten. Kuscheln, Berührungen, Trösten, alles nicht möglich. Man kann ihre Überforderung gut nachvollziehen und auch, dass sie Jos wieder in ihr Leben lässt, obwohl er ihr so wehgetan hat.

    In Amerika hätte ich mir Dani etwas kämpferischer gewünscht. Für die Lösung ihrer Notsituation hätte sie nicht auf Jos, ihren „Retter“, warten müssen. Ich, selbst Mutter, hätte diese Ärztin und das komplette Institut ungespitzt in den Boden gerammt, wenn sie mein Kind so behandelt hätten!

    Sehr schön werden dann aber die wachsenden Beziehungen und der liebevolle Umgang der Eltern mit Noah beschrieben.

    Der Schreibstil von Lotte R. Wöss ist sehr angenehm und hielt mich über die ganze Geschichte nah bei den Protagonisten. Ich fand das Buch berührend und spannend, weil ich unbedingt hinter das Geheimnis kommen wollte. > Mit Fingerspitzen für immer < hat mir sehr gut gefallen, eine klare Leseempfehlung von mir und ich freue mich auf das neue Buch der Autorin > Ein Wiedersehen für immer <, in der es um eine andere Person der Familie Heim von Werlenbach geht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Hilde_Willess avatar
    Hilde_Willesvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Lovestory mit Tiefgang ...
    Viele Ehen zerbrechen an der Aufgabe, ein Kind mit "Handicap" aufziehen zu müssen ...


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    christiane_brokates avatar
    christiane_brokatevor 9 Monaten
    Mit Fingerspitzen für immer

    Ein wundervoller, berührender und emotionaler Liebesroman.

    Dani trifft denn Vater ihres Sohnes wieder, der auf einmal Vatergefühle vorspielt. Kann sie ihm Vertrauen? Sie sagt ihm unverblümt und sehr emotional das ihr Sohn krank ist, er hat Autismus. Als Leser merkt man sofort die Verbitterung die Dani fühlt, aber ich denke auch Angst spielt eine Rolle wieder enttäuscht zu werden und im Stich gelassen. Schließlich hat sie ihren Sohn bis dahin alleine aufgezogen.

    Sie ist eine liebevolle Mutter und würde alles für ihren Sohn tun, und ihre Liebe hat mich total bewegt. Jede Reaktion, ihre Angst konnte ich spüren und hat mich sehr bewegt. Es verliesen erst unbemerkt Tränen mein Gesicht. Ich habe mit denn Protagonisten mitgefühlt ihre Gefühle geteilt und war sofort in dem Buch zu Hause.

    Die Autorin bringt dem Leser auf sehr sensible Art das Thema Autismus nahe und der Leser bekommt viele Fragen beantwortet. Wie z.b. Wie erkennt man Autismus? Was für Auswirkungen hat diese Krankheit beim Kind? In dieser Geschichte zeigt die Autorin Situationen an die man am Anfang der Krankheit nicht denkt und wie man das Kind davor schützen kann.

    Man merkt das die Autorin sich sehr genau mit dem Thema auseinander gesetzt hat und sie hat ihre Protagonisten zum Leben erweckt. Sie sehr real und lebendig gemacht.

    Es Ist eine Geschichte voller Liebe und Geborgenheit und der Leser taucht in jede Seite ein. Sie ist sehr bewegend und bringt dem Leser zum Nachdenken und bleibt im Gedächtnis.

    Das Buch gibt jedem Leser stärke zeigt auf was wichtig ist im Leben und vermittelt Liebe und Geborgenheit. Jeder der Liebesgeschichten mit ersten Thema mag, wird dieses Buch lieben.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    L
    Luedivor einem Jahr
    Kurzmeinung: ...ein wundervoller Liebesroman mit einem sehr bewegenden Thema....
    ...Liebe und Zusammenhalt...

    Jos will unter gar keinen Umständen eine Familie gründen. Deshalb trennt er sich auf sehr miserable Weise von seiner Freundin Dani. Ein Jahr später erfährt er von ihrer Mutter, dass er Vater eines kleinen Jungen geworden ist und Dani jetzt in Amerika lebt. Ohne lange darüber nachzudenken fliegt Jos zu ihr um seine Vaterrolle zu übernehmen, da er es sehr bereut Dani so abserviert zu haben. Doch vor Ort stellt er fest, dass Noah ein besonderes Kind und Dani noch immer zutiefst verletzt ist. 
    Wird Jos es schaffen Danis Vertrauen zurückzugewinnen? Kann er sich seinen eigenen Dämonen aus der Vergangenheit stellen?
    Und wird er in der Lage sein, sich um Noah zu kümmern...
    Mit ihrem wundervollen, leichten und absolut verständlichen Schreibstil hat die Autorin hier eine Geschichte erschaffen, in die ich problemlos eintauchen konnte. Die Hauptfiguren sind liebevoll gezeichnet, charakterstark und lebensecht. Auch alle Nebendarsteller geben der Geschichte eine faszinierende Lebendigkeit.
    Ich bewundere den sensiblen Umgang und die fundierte Recherche zum Thema Autismus und habe viel beim Lesen dieses Buches lernen können.
    Der ganze Roman ist liebevoll, stark und spannend geschrieben, so dass man sämtliche Gefühle durchlebt. 
    Danke für dieses grandiose Leseerlebnis.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    DaniellePatrs avatar
    DaniellePatrvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sensibles Thema in eine Liebesgeschichte verpackt
    Hilfe! Mein Sohn ist Autist - Wunderschöne, berührende Liebesgeschichte mit sensiblen Thema

    Das sensible Thema, ein Kind, das Autist ist, groß zu ziehen, die Herausforderungen, die täglich auftreten, der Umgang der Mitmenschen, der Freunde, der Familie mit einem Kind, das besonderen Betreuungsbedarf hat, wurde in eine wunderbare Liebesgeschichte verpackt. 
    Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin und die ausgesprochen guten Recherchen über das Thema Autismus wird der Leser/die Leserin förmlich in die Geschichte hineingezogen. Die Charaktere der handelnden Personen kommen brillant zum Vorschein. Es könnten durchaus Leute aus der Nachbarschaft sein, eigene Freunde/Freundinnen, Menschen, die uns im täglichen Leben umgeben. Die Geschichte berührt alle Gefühle, von Wut, Zorn, Unbeholfen sein, Ratlosigkeit, Trauer, Verständnis, Liebe, Fürsorge und noch vieles mehr ... Lachen, Weinen, Schmunzeln und den Kopf schütteln - alles durfte ich während des Lesens. Das Buch zur Seite legen, war mir persönlich nicht möglich - meine Emotionen sind hochgekommen und ich wollte mit jedem Absatz wissen, wie es weitergeht. Aber lesen Sie selbst Von mir eine eindeutige Lesempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    marpijes avatar
    marpijevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Emotional, berührend und den Leben so nah !
    Für immer


    Ein Herz im Sanduhr gesperrt, ein Schnuller und ein Schlüssel sind auf das Cover von diesen Buch abgebildet und die drei Gegenstände entsprechen genau den Inhalt - Dannis Herz ist verletzt und geschlossen, Jos durch den kleinen Noah muss der Schlüssel finden und das verletzte Herz noch einmal öffnen zu probieren, ob ihm das gelingt ? ob Danni kann ihm verzeihen ? ob die Zeit heilt tatsächlich alles ?
    Die Wunden sind tief, der Schmerz noch brennt, die Bilder wollen nicht aus den Kopf - das ist Danni als Frau aber Danni als Mutter von behinderten Sohn braucht dringend Unterstützung und Hilfe  - wer wird im Dannis Herz der Kampf gewinnen - die Frau oder die Mutter ....?


    Die Autorin hat bewegende und sehr emotionale Geschichte geschrieben über Liebe in verschieden Tönen aber noch ein Thema steht hier in sehr breiten Fokus- Autismus beim kleinen Kinder. Die vielen Details lassen mich wissen das die ganze gründlich recherchiert ist, die "sachliche" jedoch ist mit sehr viel fein Gefühl geschrieben, ich als Leser bin nicht mit die vielen Informationen überfordert , im Gegenteil ich habe viel gelernt.


    Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, der Spannung ist hier nicht zu finden und trotzdem die Geschichte durch die gradlinige Erzählung, den Leben so nah ,fesselt sehr.
    Die Protagonisten haben ausgebaute Charakteren und ich kann die beide gut verstehen . Die Veränderung beim Jos ist gut geschildert, seine Dämonen aus Kindheit haben ihn kalt und hart gemacht und sein Herz gefroren, aber dank Danni und Noah der Eis schmilzt und am Ende bleibt ein Mann welche sich um seine kleine Familie kümmern will und mit die über das gute und schlechte Zeiten in Leben gehen will .


    Emotional, berührend und den Leben so nah, kann ich nur weiter empfehlen !!!

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    Y
    YH110BYvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gefühlvoller, berührender Roman, sehr zu empfehlen!
    Mit Fingerspitzen für immer

    Dani ist seit einem Jahr mit Jos zusammen, als sie merkt, dass sie schwanger ist. Doch seit sie ihren Jahrestag mit ihm gefeiert hat, hat Jos sich schlagartig verändert. Kurz darauf erwischt sie in mit einer anderen und beendet die Beziehung, ohne ihm von ihrer Schwangerschaft zu erzählen. Mehrere Monate später erfährt Jos von Danis Mutter, dass er Vater geworden ist und dass sein Sohn Noah wahrscheinlich Autist ist. Er reist Hals über Kopf nach Amerika, wo Dani inzwischen bei ihrem Bruder und seiner Frau wohnt, denn er liebt Dani noch immer. Für die beiden ist es kein leichter Weg, sie probieren verschiedene Ärzte mit unterschiedlichen Behandlungsmethoden aus und Noah stellt ihr Leben ganz schön auf den Kopf....Ich habe mich vorher noch nie mit dem Thema 'Autismus' befasst. Das Thema wurde in diesem Roman sehr sensibel, realistisch und berührend herübergebracht. Es ist in eine wunderschöne Liebesgeschichte eingebettet worden und hat mich total berührt. Ich habe mit Dani und Jos mitgefiebert und mitgelitten und die beiden, aber auch Noah sind mir richtig ans Herz gewachsen. Das Buch hat mich gleich von Anfang an in seinen Bann gezogen, mich richtig gefesselt und bis zum Schluss mitfiebern lassen! Ein Buch, das ich auf jeden Fall meinen Freundinnen weiterempfehlen werde. Auch die anderen Bücher dieser Autorin habe ich schon auf meinen Wunschzettel gesetzt, die will ich unbedingt noch lesen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    M
    MariaKatharina96vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Dani und Jos. Das perfekte Traumpaar. Bis er sich von ihr trennt. Noah, ihr Kind, leidet an Autismus. Dani ist auf seine Hilfe angewiesen!
    Mit Fingerspitzen für immer - Gefühlsvoller Liebesroman mit Autismus-Geschmack

    Mit Fingerspitzen für immer – Lotte R. Wöss


    Dani ist mit Jos glücklich. Doch Jos möchte nie Kinder und keine Ehe, denn er trägt böses Blut in sich. Das zumindest behauptet die einzige Tante mütterlicherseits. Tante Hanna. Sie nennt auch als einzige ihre beiden Neffen Josef statt Jos und Reginald statt Reggie. Doch die beiden hatte eine schlimme Vergangenheit. Jos und Reggie wuchsen bis zum Tod ihrer Eltern, die sie misshandelt haben, auf. Nach dem Tod, der für die beiden Jungs Glück bedeutete, wurden sie von der Gräfin und dem Grafen adoptiert, sodass diese nun 5 Jungen großzuziehen hatten. Alle verstanden sich super und integrierten die Cousins.
    Doch dann kam der Jahrestag. Dani machte sich an dem Tag Hoffnungen, wie sie Jos nicht kannte. Er hätte schon früher mit ihr Schluss machen müssen! Doch erst nach ein paar Tagen betrug er Dani, als er wusste, dass sie früh nach Hause kommen würde, war er mit einer anderen Frau im Bett. Dani zog daraufhin aus. Dass sie damals schon mit Noah schwanger war, wusste sie, jedoch nicht Jos. Sie zog mit ihrem Bruder Lukas und dessen Frau Anna, die ebenfalls zu dieser Zeit schwanger war, nach Amerika und brachte so den Ozean zwischen die beiden.
    Erst, als Danis Mutter in Jos Arbeitszimmer im Unternehmen stand, erfuhr er von Noah. Er vermisste sie. Jeden Tag. Die Trennung liegt nun schon über ein Jahr zurück. Er reiste sofort zu ihr und dem kleinen. Nun hat er eine Familie, wie er sie nie gewollt hatte. Aber es änderte sich alles. Von nun an war er stolzer Papa. Wenn auch Noah immer schwieriger wurde, doch er würde das zusammen mit Dani schaffen. Ob sie ihn wohl noch will? Und wie geht es weiter?
    Erst, als die Gräfin Tante Hanna nach langer Zeit wieder gegenübersteht und Nora, die Frau von Klaus, einem der Söhne von der Gräfin, genug recherchierte über die grausame Zeit vor der Adoption der beiden Jungs, können Reginald und Josef nach dieser Zeit einen Schlussstrich ziehen und endlich hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.


    Lotte R. Wöss schreibt in ihrem Roman nicht nur über die Beziehung zwischen Dani und Jos. Sie beschreibt vielmehr das Leben zwischen den beiden und deren Sohn Noah. Doch Noah ist kein „normales“ Kind. Noah leidet an Autismus. Dass dieser Autismus früh erkannt wurde, ist reiner Zufall, denn Noah wuchs mit seinem Cousin Kevin auf. Da sich jedoch Noah ganz anders als Kevin verhielt und auch unzugänglich und langsamer entwickelte als dieser, ging Dani nach einiger Zeit zum Arzt. Dieser bestätigte die Diagnose.
    Meiner Meinung nach trifft Lotte R. Wöss mit ihrer Hauptfigur Jos oft die passenden Worte in jeder Situation. Da sie auf Fachbegriffe verzichtet und vielmehr die Situation beschreibt, kann sich der Leser das Leben zwischen den beiden Eltern, aber auch zwischen Noah und seinen Eltern vorstellen. Diese haben es nicht leicht. Sie müssen immer wieder selbst mit der Krankheit klar kommen, denn Noah benötigt viel –manchmal zu viel- Fürsorge und Aufmerksamkeit. Doch zusammen in Deutschland könnten es die beiden schaffen. Jos hatte Pläne. Pläne, in denen er Dani zur Frau nahm und er sich nicht nur finanziell um Noah kümmerte. Nein, er wollte fortan ein richtig guter Papa für Noah sein.


    Meiner Meinung nach verdient dieses Buch oder auch eBook größten Respekt. Am Ende war ich den Tränen so nahe, wie ich es noch nicht von mir kannte. Ich fühlte mit. Mit Dani, aber auch mit Jos. Beide hatten es nicht leicht. Doch ich glaube zusammen können die beiden es schaffen. Sie werden die Besten Eltern für Noah sein, die er sich nur wünschen kann.
    Das Buch geht unter die Haut. Warum? Ganz einfach. Lotte R. Wöss bringt so viele schmerzliche Geschehnisse in ihr Buch mit ein, dass man so viel Mitgefühl entwickelt und mit den Figuren, vor allem mit Dani und Jos, mitfühlt und mitleidet. Man merkt die Verbindung zwischen ihnen, doch kann Dani Jos wirklich verzeihen? Und können sie da anknüpfen, wo sie aufgehört hatten? Mit einem Kind, das an Autismus erkrankt ist?
    Die Spannung, wie sich alles entwickeln wird, ob Jos und Dani wirklich wieder zueinander finden und wie die Geschichte wirklich damals ablief, wird erst am Ende verraten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Annika-giers avatar
    Annika-giervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich hab keine Worte es ist einfach nur WOW
    Geht direkt ins Herz

    Bin immer noch total Sprachlos, über dieses Werk der Autorin Lotte R. Wöss. Nicht weil es mir nicht gefallen hat sondern, weil es einfach so schön war.

    Es geht um eine Liebes Geschichte die schöner nicht sein könnte, mit zwei Menschen die sich über alles Lieben, aber sich gegenseitig nicht im Weg stehen wollen. Aber das ist nicht alles, den Jos und Dani haben noch einen gemeinsamen Sohn Namens Noah der die Welt der beiden ganz schön auf dem Kopf stellt. Er ist Autist und das finde ich macht in zu etwas ganz besonderem.


    Ich habe dieses Buch verschlungen, wegen mir hätte die Geschichte ewig so weiter gehen können. Ich fand es toll wie Jos und Dani wieder zu einander gefunden haben. Und wie rührend sie sich um ihren Sohn kümmern. Ich hab Noah direkt ins Herz geschlossen, ich fand in so toll trotz seinem Handicap ist er ein so toller Kerl. Es war toll in zu sehen wie er sich von Kapitel zu Kapitel weiter entwickelt.

    Die Autorin hat es geschafft Noah für mich lebendig zumachen, jede Szene konnte ich mir Bildlich vorstellen.


    Dieses Buch ist einfach der absolute Highlight, ab heute habe ich ein Lieblingsbuch bei der Autorin. Einfach nur Wow und ihr musste es alle lesen es so Perfekt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Lottewoesss avatar

    Ich freue mich über zahlreiche Teilnehmer/innen bei meiner Leserunde zu meinem neueste Buch. Das Thema 'Autismus' spielt eine zentrale Rolle, dennoch ist es ein Liebesroman.




    Klappentext

    Ehe und Kinder kommen für Jos Heim von Werlenbach nicht infrage. Als seine Freundin Dani sich Hoffnungen macht, vertreibt er sie auf infame Weise. Doch er bereut diesen Schritt und als er ein Jahr später von der Existenz seines Sohnes erfährt,  will er seine Familie zurück.

    Dani ist immer noch verletzt und möchte nichts mehr mit Jos zu tun haben. Aber Noah hat frühkindlichen Autismus und Jos‘ tatkräftige Hilfe erweckt Danis verdrängte Gefühle erneut zum Leben. Kann sie ihm vertrauen?

    Die beiden müssen sich nicht nur mit Noahs Handicap auseinandersetzen, sondern auch Jos‘ Vergangenheit bewältigen und das scheint aussichtslos zu sein …

    Ich verlose 10 E-Books. Bitte verratet mir in den Kommentaren, ob ihr euch das Leben mit einem behinderten Kind vorstellen könnt.

    Auf euer Feedback bin ich sehr gespannt!

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks