Lou Andreas-Salomé Im Zwischenland

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Zwischenland“ von Lou Andreas-Salomé

„Im Zwischenland“ lautet der programmatische Titel von Lou Andreas-Salomés 1902 erschienenem Novellenband mit „Fünf Geschichten aus dem Seelenleben halbwüchsiger Mädchen“. Wie schon in ihrer Erzählung „Ruth“, mit der ihr 1895 der literarische Durchbruch gelang, gilt ihr Interesse der sensiblen Phase des Übergangs von der Kindheit zum Erwachsenwerden – ein Thema, das in der Zeit um 1900 den Nerv eines breiten Publikums traf. Musja, Ria, Lisa, Mascha/Dascha und Ljubow sind Suchende – ebenso wie Törless, Tonio Kröger und andere ihrer männlichen Pendants, die die literarische Moderne ins Leben gerufen hatte. Es ist die weibliche Sicht auf die Adoleszenz und die unter diesem Blickwinkel erörterten psychologischen, poetologischen und sprachphilosophischen Fragen, die das zeitgenössische Publikum faszinierte und die noch heute den einzigartigen Reiz dieser Texte ausmacht. Die vorliegende Neuauflage ist die erste, nachdem „Im Zwischenland“ 1925 zum vierten und letzten Mal erschienen war. Sie lädt zur Wiederentdeckung des Werkes ein, das den geläufigen Literaturkanon der Moderne mit seinem Sujet und seiner spezifisch weiblichen Perspektive aufs Interessanteste bereichert.

Anspruchsvolle Geschichten über Mädchen, die erwachsen werden

— Liebes_Buch
Liebes_Buch

Stöbern in Klassiker

Die Physiker

Schullektüre

rightnowwearealive

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefühl und Geist

    Im Zwischenland
    Liebes_Buch

    Liebes_Buch

    "Im Zwischenland" von Lou Andreas-Salomé ist jetzt erstmals seit 1925 wieder aufgelegt. Das Buch beinhaltet 5 Geschichten vom Ende der Kindheit. Da sind Kinder, die davon träumen, Schriftsteller zu werden. Als sie einen bekannten russischen Dichter kennenlernen, werden sie mit der Welt der Erwachsenen konfrontiert... ebenso verstörend das Heiraten und das Eheleben, das beim Blick hinter die Kulissen nicht so schön ist wie im Kindermärchen... Die vielseitigen Geschichten von Andreas-Salome sind melancholisch und teilweise dramatisch- sogar der Tod kommt darin vor, was mich sehr angesprochen hat, weil in der Pubertät tatsächlich etwas stirbt.Das Drama des Erwachsenwerdens wird hier ernst genommen. Aber für Mädchen in der damaligen Zeit, gab noch mehr schicksalhafte Momente im Leben. Etwas Gefährliches schwingt mit in der neuen Welt, die sie sich erobern wollen. Mit ihren Träumen. Andreas-Salomé gelingt es, das Schmerzliche mitfühlend zu schildern, es durch die abgeklärte Sichtweise einer Erwachsenen jedoch zu entwirren. Denn Andreas-Salomé vermag es zwar, sich an diesen Lebensabschnitt zu erinnern und ihn treffend zu beschreiben, sie verfängt sich aber nicht in der Verwirrung, unter der die Kids leiden. Beim Lesen habe ich immer wieder gedacht, ich hätte Lou Andreas-Salome gerne als grosse Schwester gehabt, die mich versteht, tröstet und berät. Die Mischung aus Einfühlsamkeit und Klarheit hat auf mich eine hoffnungsvolle Wirkung. Die Autorin weiss schon, was die Heranwachsenden erst später verstehen können. Sehr magisch, menschlich und melancholisch. Wer sich erinnern möchte, kann hier sehr traurig werden. Und wer Hoffnung schöpfen möchte, bekommt hier eine Ahnung von Weisheit. Die Originalausgabe ist von 1902 und es verdeutlicht, dass die Gesellschaft sich verändert hat, während die Menschen doch irgendwie gleich bleiben. Durch die Pubertät müssen wir alle durch, auch heute noch!

    Mehr
    • 2