Louis Begley Schiffbruch

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Schiffbruch“ von Louis Begley

Ein Mann steht in einer Bar, irgendwo in Amerika, hat einen Drink in der Hand - da stellt sich jemand zu ihm und beginnt, ungefragt und ungebeten, eine Geschichte zu erzählen, seine Geschichte, wie rasch klar wird: Norths Story vom Schiffbruch. North also heißt dieser andere, ein Schriftsteller aus New York. Über mangelnden Erfolg kann er sich nicht beklagen, überall in der Welt kursieren seine Bücher, und gerade arbeitet er an einem Drehbuch nach George Eliots Daniel Deronda. Doch scheint ihn etwas zu bedrücken, was er nun - gegenüber dem Fremden, dem er sich in jener Bar, Stück für Stück, öffnet - loswerden will. Mitten im alten Europa, in Paris, wo ein Film nach einem seiner Bücher gedreht wird, hat North eine Frau kennengelernt, Léa, ein überirdisch sinnliches Wesen, das er, weit älter als sie, vom ersten Augenblick an begehrt. Doch was zauberhaft beginnt, wird bald zu einer gespenstisch schönen »amour fou«, in der einer ohne den anderen nicht mehr kann und die beide aus ihren Bahnen zu werfen droht. North und seine junge Geliebt steuern auf eine Katastrophe zu, auf einen Schiffbruch, der entweder ihn oder sie vernichten wird. Louis Begley hat mit seinem neuen Roman ein Buch geschrieben, in dem es um die beglückende wie zerstörende Kraft der Leidenschaft geht. Und hat einen neuen Helden kreiert, John North, der gegen alle Konventionen aufbegehrt, einen verrückten Liebenden, der sich und seinen Gefühlen folgt, bis zum Ende.

Stöbern in Romane

Wer hier schlief

Anspruchsvolle, Wortstark geprägte Literatur - nicht jedermanns Sache

Engelmel

Ich, Eleanor Oliphant

Ich hab es nach fünf Kapiteln angebrochen. Die Hauptfigur war mir einfach zu freakig.

Linker_Mops

Der Mann, der Verlorenes wiederfindet

Ein Kritiker:Er lässt uns nicht nur Dinge sondern auch Ideen wiederfinden. Für mich war es einfach nur Geschwurbel obwohl ich den Autor mag.

Alanda_Vera

Lügnerin

In jeder Hinsicht überzeugend erzählt.

jamal_tuschick

Der Sympathisant

Ein kommunistischer Spion unter Exil-Vietnamesen in den USA: Teilweise fesselnd und überraschend amüsant und satirisch-ironisch.

Gulan

Im siebten Sommer

Spannend und emotional. Ein echter Pageturner!

thebooklettes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schiffbruch" von Louis Begley

    Schiffbruch

    Haschnier

    10. December 2010 um 10:32

    Begley läßt seine Geschichte, für ihn fast typisch, in der Gesellschaft der neuenglischen Oberschicht spielen und wählt Paris als einen der Handlungsorte des Romans. Und wie immer bei Begley ist das nicht entscheidend. Entscheidend ist die Geschichte eines fortgesetzen Ehebruchs und wie der Ehebrecher damit lebt und immer schlechter leben kann erzählt wird. Begley läßt den Erfolgsautoren John North von seiner Affaire und der gleichzeitigen Liebe zu seiner Frau erzählen. Der Leser wird mitgenommen auf eine Reise zwischen Begehren und Liebe und schließlich auf eine Reise zwischen Schuld und Sühne. Begley gelingt es, den Leser in das Innerste von John North mitzunehmen und dies glaubhaft zu machen. Der Rahmen einer Welt der Reichen und Schönen stört dabei geringfügig, weil er ein wenig von der Handlung und der Gefühlswelt des Protagonisten ablenkt. Am Ende wird aber deutlich, dass dieser Rahmen nicht nur für den Leser, sondern auch für John North unbedeutent ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Schiffbruch" von Louis Begley

    Schiffbruch

    Beagle

    11. December 2009 um 08:04

    Alles in Ordnung - das Leben ist eine Zuckerstange, jeder ist Erfolgreich und hat genügend Geld. BUNTE lässt grüßen. Der Autor John North, ein erfolgreicher Autor, der gerade einen großen Literaturpreis erhält und dessen letztes Werk verfilmt werden soll, lernt bei einem Interview die schöne und begehrenswerte Journalistin Léa in Paris kennen, die mit jedem ins Bett geht, so auch mit ihm. Außerdem hat er eine Frau, die aus einer (wie könnte es anders sein) erfolgreichen Famile stammt, eine anerkannte Ärztin ist. Seine Bekannten sind auch reich und gutaussehend, alle alten Männer quälen sich durch die Betten junger Frauen. Wenn ich eine solche Geschichte sehen will, schaue ich mir GZSZ an, aber mit anspruchsvoller Literatur hat es nichts zu tun. Nicht empfehlenswert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks