Louis Bromfield

 3.7 Sterne bei 31 Bewertungen
Autor von Der große Regen, Die Besessenen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Louis Bromfield

Sortieren:
Buchformat:
Der große Regen

Der große Regen

 (4)
Erschienen am 17.04.2012
Die Besessenen

Die Besessenen

 (4)
Erschienen am 01.01.1959
Nach einem langen Tag

Nach einem langen Tag

 (3)
Erschienen am 01.01.1962
Der Mann der alles hatte,

Der Mann der alles hatte,

 (1)
Erschienen am 01.01.1965
Das Leben der Lily Shane

Das Leben der Lily Shane

 (1)
Erschienen am 01.01.1961
Zwei Sommer

Zwei Sommer

 (1)
Erschienen am 01.01.1960
Traum in Louisiana. Roman

Traum in Louisiana. Roman

 (1)
Erschienen am 01.01.1961

Neue Rezensionen zu Louis Bromfield

Neu
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Der Mann der alles hatte" von Louis Bromfield

Seichtes Geplätscher
Buchgespenstvor 6 Monaten

Tom Ashford ist der Inbegriff des erfolgreichen Mannes: er ist ein erfolgreicher Drehbuchautor, sieht gut aus, hat eine wunderschöne Frau, zwei wohlgeratene Söhne und hat den Aufstieg vom armen Waisenjungen vom Lande in die High Society der New Yorker Gesellschaft geschafft. Doch er fühlt sich tot. Im Spiegel sieht er einen Fremden, seine Ehe besteht nur auf dem Papier und seine Kinder kennt er kaum. Hals über Kopf beendet er seine Affäre und reist mit seiner Familie nach Frankreich. In einem alten, heruntergekommenen Häuschen. In dem er während des Krieges die glücklichste Zeit seines Lebens hatte, versucht er sich selbst und seine Träume wiederzufinden.

Leider bleibt die Geschichte trotz der durchaus interessanten Grundidee absolut oberflächlich und nichtssagend. Man treibt wie Tom Ashford selbst durch eine ziellose und ereignislose Geschichte. Von der ersten Seite ist sie dazu verurteilt ins Leere zu laufen. Der Schreibstil ist gut, der Autor nimmt einen mit, doch die Charaktere und die Handlung verstehen nicht einen zu fesseln. Alles bleibt bedeutungslos. Ich konnte keinerlei Gefühl für die Erzählung entwickeln.  Sehr schade. Ich habe mir mehr versprochen.

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Der Mann der alles hatte" von Louis Bromfield

Der Mann der wirklich alles hatte, aber nicht haben wollte.
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Es geht um einen Mann, der im Krieg kämpfte. Er wurde verletzt und kam so durch Zufall an einen friedlichen Ort, wo er seine (so glaubte er zu Anfang) seine große Liebe fand. Er träumte von einem Leben in Saus und Braus. Er träumte von Ruhm und wollte mit den wohl besten und berühmtesten Menschen der Welt feiern. Das alles hatte er erreicht, aber ohne die Liebe seines Lebens. Er heiratete eine Frau, für die er keine Liebe empfand und bekam zwei Söhne. Als er dann krank wurde, beschloss er sein altes Leben zu suchen und vor allem auch sich selber zu finden.
Eine tolle Geschichte darüber, das man alleine mit Geld und Ruhm nicht immer glücklich werden kann. Man darf es einfach nicht versuchen jedem Recht zu machen. Geld und Ruhm verändern einen. In diesem Fall wurde ein wunderbarer Junge vom Land zu einem egoistischen, wohlhabenden Mann, der wieder zu sich selber zurück fand.

Kommentieren0
0
Teilen
Xandrins avatar

Rezension zu "Nacht in Bombay" von Louis Bromfield

Rezension zu "Nacht in Bombay" von Louis Bromfield
Xandrinvor 6 Jahren

Die Nachtseite Indiens- das mondäne Leben der Maharadschas und Millionäre, der britischen Gouverneure und amerikanischen Geschäftsleute, der Militärs und der arabischen Pferdehändler, der Maharanis, der indischen Tanzmädchen un der halbseidenen Abenteurerinnen; das mondäne Leben einer morbiden Gesellschaft und ihrer Parasiten die Tag und Nacht die Bar des Tadsch-Mahal-Hotels in Bombay ebenso frequentieren wie die Rennplätze von Spsom und Longchamps, die Spieltische von Deauville und Nizza.
Es ist nicht mehr das romantische Indien aus Tausendundeiner Nacht, das uns Bromfield hier schildert, vielmehr dsa koloniale Indien vor dem großen Weltkrieg- geprägt von der Macht der englischen Krone, dem Geld der amerikanischen Trusts und dem Fanatismus der christlichen Missionare..............................................................................................

Man braucht eine Weile bis man sich in den Schreibstil einfindet, der ja doch vom heute üblichen abweicht. Was erst wie eine fast banale Geschichte mit Liebe und Happy End erscheint, entwickelt sich zu einer wie ich meine genauen Betrachtung der Gesellschaft. Ihren Mechanismen der Einschätzung und Einteilung der einzelen Charaktere in ein gewisses Standardschema aufgrund von Äußerlichkeiten, Verhalten und Aussehen. Man kann sich die Charaktere direkt bildlich vorstellen wie sie agieren. Bromfield beschreibt neben der eigentlichen Handlung her aber auch das andere Gesicht seiner Hauptcharaktere, wie sie hinter der Fasade wirklich sind, die sie ja von sich selbst auch zeigen. Eingebettet ist diese Gesellschafsstudie in einen Handlungsrahmen der uns Einblicke in die Welt vor dem Krieg, im immer noch von den Engländeren beherrschten Indien gibt,vorwiegend den Lebensstil der Oberschicht der Inder und Europäer. Die Liebesgeschichte ist nicht so dominant das sie dadurch die gesamte Handlung beherrscht, sondern nur Teil der Handlung ist. Gegen Ende des Buches steigt die Spannung durch die entstanden Verwicklungen mit denen man so eigentlich nicht gerechnet hat . So das der Ausgang des Buches bis zum Ende hin seine Spannung behält, bis sich die entstandenen Verwicklungen aufklären.

Für mich persönlich ein sehr gutes Buch das auch in die heutige Zeit gut paßt, vorallem durch die Beschreibung der Gesellschaftsstrukturen und ihrer Mechanismen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ich suche eine Inhaltsangabe: "Der Mann, der alles hatte" von Louis Bromfield. Es reichen drei oder vier Sätze. Kann mir jemand weiterhelfen?
Gems avatar
Letzter Beitrag von  Gemvor 8 Jahren
Total süß!! *-*
Zum Thema

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks