Louis Sachar Löcher

(701)

Lovelybooks Bewertung

  • 421 Bibliotheken
  • 17 Follower
  • 7 Leser
  • 44 Rezensionen
(165)
(223)
(175)
(88)
(50)

Inhaltsangabe zu „Löcher“ von Louis Sachar

Schon der Anfang ist unglaublich: Stanley Yelnats geht nichts ahnend unter einer Brücke durch, als ihm die riesigen, übel riechenden Turnschuhe eines berühmten Baseballspielers auf den Kopf fallen. Und weil sein Vater an einem bahnbrechenden Recycling-Verfahren mit gebrauchten Turnschuhen arbeitet, hält Stanley die müffelnden Treter für ein Zeichen und nimmt sie mit. Pech, dass die Polizei schon nach dem Dieb sucht. Der Jugendrichter lässt Stanley die Wahl: Jugendgefängnis oder 18 Monate Camp Green Lake. Er entscheidet sich für das Camp. Die Hitze dort ist unerträglich, der Alltag hart, doch so schnell gibt Stanley nicht auf.

Ein aberwitziger Jugendroman.Man kommt schnell dahinter,was es mit dem Cover auf sich hat , es ist gut zu lesen und hat ein rundes Ende.

— Tauriel
Tauriel

sehr schön und spannend

— NawarHind
NawarHind

sehr spannend und schön!

— lovebooks6
lovebooks6

Wirklich eine spannende und skurrile Geschichte. Macht einfach spaß, konnte das Buch kaum aus der Hand legen!

— Evil Island
Evil Island

Mussten das Buch in der Schule lesen. Mir persönlich hat es gar nicht zugesagt.

— Amber_Blair
Amber_Blair

Bin durch einen Zufall auf diesen Titel aufmerksam geworden, muß sagen, er hat mir gut gefallen, eine interessante Geschichte und Ende.

— uliseubert2
uliseubert2

Buch war gut

— Lukasb2002
Lukasb2002

Herrlich skurril und trotzdem mit Tiefgang! I loved it!

— naninka
naninka

Meine erste Schullektüre in der sechsten Klasse. Eine wirklich tolle Geschichte über Freundschaft. :)

— JwieJoanna
JwieJoanna

Hat mich damals nicht angesprochen, musste mich durchkämpfen.

— KateMindy
KateMindy

Stöbern in Jugendbücher

Bad Boys and Little Bitches

Ein sehr spannender Serienauftakt! Kann ich nur weiterempfehlen

Sarah_Knorr

Auf ewig dein

Ich habe gelacht, gebangt und geliebt und freue mich riesig auf die Fortsetzung, eigentlich kann ich es gar nicht erwarten.

MoonlightBN

Und du kommst auch drin vor

Verschenktes Potential. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Eine wunderbar fantasievolle Geschichte, die mir durch blasse Charaktere und etwas sprunghafter Handlung die Lesefreude eindämmte.

Booknerdsbykerstin

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das ist das Beste was ich je gelesen habe💖✨ 100000/10!! Jetzt wo finde ich mir so einen Mann wie Rhysand?🤔😍😭

iamMarii

Vom Suchen und Finden

Spannende und unterhaltsame Mischung aus Indiana Jones meets Romeo und Julia im Wilden Westen.

Ruffian

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Graben, graben, graben

    Löcher
    dia78

    dia78

    31. March 2017 um 16:57

    Das Buch "Löcher - Die Geheimnisse von Green Lake" wurde von Louis Sachar verfasst. Das Buch erschien 2002 bei Gulliver von Beltz & Gelberg.Stanley Yelnats wird wegen einem vermeintlichen Diebstahl von Schuhen der Basketballlegende Clyde Livingston verhaftet und verurteilt. Er darf zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden. Entweder er geht ins Gefängnis oder in da Camp Green Lake. Da er noch nie auf Ferienlager war, ist die Entscheidung schnell getroffen. Doch schnell stellt sich heraus, dass es alles andere als einfach wird, in diesem Camp zu leben.Dem Autor gelingt eine sehr feinfühlige, interessante aber auch teilweise witzige Geschichte über das sehr strenge Leben in dem Camp und das Leben des Stanley Yelnats. Stanley Yelnats, der von Pech verfolgt zu sein scheint, wird auf Grund unglücklicher Verkettungen zu einer Strafe verurteilt. Viele Probleme kommen auf ihn zu, denn die Aufseher, die Campaufsicht, sowie bei den Mitkameraden kann er sich nicht immer sicher sein. Zu Beginn ist er ein übergewichtiger, unselbstständiger Junge, der noch nicht viel im Leben erreicht hat. Je länger die Geschichte dauert, desto mehr nimmt er sein Leben in die Hand.Die Sprach- und Wortwahl sind sehr gut lesbar. Die Geschichte ist locker und flüssig zu lesen. Auf Grund der sehr kurzen Kapitellängen ist es auch sehr gut im Unterricht einsetzbar.Jeder, der einmal ein Jugendbuch mit etwas kritischeren Thema lesen möchte, ist mit diesem Buch sehr gut bedient. Gehen Sie mit Stanley auf ein Abenteuer.

    Mehr
  • Interessanter Lesestoff

    Löcher
    uliseubert2

    uliseubert2

    22. November 2016 um 12:43

    Bin durch einen Zufall auf diesen Titel aufmerksam geworden, muß sagen, er hat mir gut gefallen, eine interessante Geschichte und Ende.

  • Tolles Jugendbuch

    Löcher
    CorinaPf

    CorinaPf

    11. July 2016 um 14:53

    Inhalt:Stanley Yelnats kommt in ein Jugendstrafcamp nach Green Lake. Doch es ist nicht das was man sich unter einem See vorstellt. Der See ist seit Jahren ausgetrocknet und die Jugendlichen sollen ihre Charakter stärken indem sie Löcher graben. Doch Stanley findet schnell heraus, dass mehr dahinter steckt, der Chef sucht etwas... nur was? Warum Stanley überhaupt in dies Camp verdankt er seiner Meinung nach seinen Ururgroßvater den verfluchten Schweinedieb. Was dran ist findet Stanley nach und nach heraus. Der Protagonist ist am Anfang unbeholfen , hat keine Freunde und wenig Selbstwertgefühl. In dem Camp lernt er, sich durch zusetzten bei den harten Jungs. Er wird dann akzeptiert jedoch muss er immer wieder den Kopf hinhalten für die andere. Ich kannte den Film und der Film lehnt sich zu 90% an den Film an. Ich las dann das Buch zu meiner Matura in Englisch, da hab ich mich dann in das Buch leicht verliebt. Jetzt hab ich es mal in deutsch gelesen, es war wieder ein vergnügen es zu lesen. Deshalb 4 1/2 Sterne 

    Mehr
    • 2
  • Man kann es einfach immer wieder lesen :)

    Löcher
    KokosnussLyrik

    KokosnussLyrik

    06. July 2016 um 19:21

    Inhalt:Schon der Anfang ist unglaublich: Stanley Yelnats geht nichts ahnend unter einer Brücke durch, als ihm die riesigen, übel riechenden Turnschuhe eines berühmten Baseballspielers auf den Kopf fallen. Und weil sein Vater an einem bahnbrechenden Recycling-Verfahren mit gebrauchten Turnschuhen arbeitet, hält Stanley die müffelnden Treter für ein Zeichen und nimmt sie mit. Pech, dass die Polizei schon nach dem Dieb sucht. Der Jugendrichter lässt Stanley die Wahl: Jugendgefängnis oder 18 Monate Camp Green Lake. Er entscheidet sich für das Camp. Die Hitze dort ist unerträglich, der Alltag hart, doch so schnell gibt Stanley nicht auf.Ich habe dieses Buch schon zum zweiten Mal gelesen und fand es schon wieder total schön. Auch wenns jetzt nicht mit jeder Menge Handlung ausgefüllt ist und auch nicht sonderlich spannend ist, ist dieses Buch in meinen Augen einfach sehr gut. Es muss ja auch nicht immer sehr viel Handlung vorkommen. Mich hat einfach die Geschichte dahinter sehr beeindruckt. Auch wenn man sich jetzt vielleicht anfangs denkt das es eher nur ein Kinderbuch ist... ich muss sagen das ist es nicht! Es ist einfach eine so schöne Geschichte das man sie wirklich in jedem Alter lesen kann. Was ich auch ganz gut fand das man dieses Buch auch schnell durch hat ... es ist einfach eher was für zwischendurch. Und man muss sich jetzt auch nicht groß konzentrieren beim Lesen. Mir hat am meisten die früheren Geschichte von dem UrUr Großvater (oder so :D ), gefallen. Und wie es dann am Ende die Auflösung gab und es da noch mal eine Wendung gibt. Ich will jetzt nicht so viel verraten..deswegen werde ich jetzt auch nichts mehr dazu schreiben :D ich kann nur so viel sagen das jeder dieses Buch mal gelesen haben sollte. Es ist für mich irgendwie ein Klassiker. Und vielleicht haben das auch schon viele in der Schule gelesen... (ich leider nicht ) . Dieses Buch kann ich auf jeden fall nur empfehlen, denn es ist wunderschön, witzig und zum Teil auch echt spannend. Und es handelt um Familie und Freundschaft. Es ist einfach gut. :DDeswegen gibt es auch für dieses Buch 5 von 5 Sternen von mir :) 

    Mehr
  • Löcher

    Löcher
    verruecktnachbuechern

    verruecktnachbuechern

    10. June 2016 um 17:05

    Ich habe Löcher in einem Bücherschrank gefunden und ich musste es einfach mitnehmen. Den Film zum Buch habe ich drei oder viermal geschaut und er gefiel mir sehr gut. Das Buch gefiel mir auch sehr gut. Es leist sich einfach lesen und war die ganze Zeit über sehr unterhaltend. Die ganze Geschichte ist sehr komisch, wenn nicht sogar skurril. Die beieiden Zeitstränge der Geschichte verleihen dem Buch weitere Tiefe. Mal mehr oder weniger liebenswerte, aber auf jeden Fall sehr realistische, Charaktere zeichnen den Roman aus, Ein sehr gelungener Jugendroman, welcher Themen wie Freundschaft und Zusammenhalt behandelt.

    Mehr
  • Phantasievoll und klug

    Löcher
    BrittaRoeder

    BrittaRoeder

    Zwei intelligent miteinander verwobene Erzählstränge, eine phantasievoll poetische und in ihrer Einfachheit absolut leicht zugängliche Sprache, ein leiser weiser Humor, eine klare und zugleich starke Botschaft, skurrile Figuren und liebenswerte Antihelden vor einer kafkaesken Kulisse. All das steckt in diesem wunderbar verschrobenen Jugendbuch. Die Handlung an dieser Stelle wiederzugeben hieße, die zukünftigen Leser ihres Vergnügens zu berauben, die aberwitzige und zugleich tiefsinnige Story selbst zu entdecken. Daher soll der der Hinweis genügen, dass sich ‚Löcher‘ flott und locker weg liest. Auf den ersten Blick eine perfekte Zwischen-durch-Lektüre. Doch diesen Roman nur als solche zu nehmen, wäre wirklich Vergeudung. Louis Sachars Roman ‚Löcher‘, für den deutschen Jugendbuchpreis nominiert, zeigt, wie man unterhaltsam erzählen und zugleich anspruchsvoll unterhalten kann. Ganz leicht, so als ob es leicht wäre – und dabei ist es richtig große Erzählkunst.

    Mehr
    • 5
  • Frei nach Wickie und die starken Männer - Ich bin entzückt

    Löcher
    awogfli

    awogfli

    Was für ein wundervolles, großartiges und entzückendes Jugendbuch, über das ich zufällig in einem offenen Büchertauschregal im Einkaufszentrum gestolpert bin und das gaaanz laut "Nimm mich" gefüstert hat.Löcher hat irgendwie alles, was meiner Meinung nach ein altersgerechtes, aber dennoch spannendes, anspruchsvolles Jugendbuch haben soll, ich bin tatsächlich restlos begeistert!!!. 1. eine doch bestehende Abenteuerhandlung, ein Junge in der Pubertät, der sich durch die Wirren des Lebens schlägt2. Wundervoll konzipierte Charaktäre und wachsende Persönlichkeiten3. Eine soziale Botschaft und ein ungewönliches Terrain am Rande der Gesellschaft - nicht jeder kennt die Eigenheiten des Jugendstrafvollzugs und weiß, dass arme Kinder mit Bagatelldelikten ohne guten Anwalt schnell in die Kriminalität abrutschen und gleich verurteilt werden.4. eine mysteriöse Komponente, aber nicht so ein unrealistischer Vampirscheißdreck, sondern ein durchaus realistischer plausibler Fluch, der auch heute in Osteuropa noch im Alltag praktiziert wird. Wer hat sich nicht irgendwann einmal in Teenagerzeiten als verflucht eingeschätzt, weil einfach gar nichts funktionierte.5. kafkaeske Bedingungen im Jugendstrafcamp Green Lake - vorgeschobenes kontemplatives Graben von Löchern zur Besserung der Persönlichkeit = Guantanamo und Folter für Kinder. Dieser Punkt hat mir persönlich ja am besten gefallen. Kann sein, dass dies für manche Jugendliche aber zu schräg ist.6. ...in der Realität aber eine Schatzsuche ala Idiana Jones Junior inkl. korrupter Erwachsener und mieser Viecher (Tiere) die Dir ans Leder wollen 7. eine Botschaft: Setze Dich für Andere ein, und Du wirst belohnt8. Kurze Kapitel und einfache Sprache, um die jungen Leute zum Lesen zu bringen9. Last but not least: Das Happy End So, und was sagt nun die 48-jährige Erwachsene in mir zu dem Buch, dessen Vorteile für Jugendliche ich anzupreisen versuche?Fazit: ICH LIEBE ES!! Leidenschaftlich

    Mehr
    • 14
  • sehr skurril

    Löcher
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    13. January 2016 um 17:00

    Ich brauchte ein Buch für zwischendurch, das sich schnell lesen ließ, und so wählte ich "Löcher" von meinem SUB, welches ich durch einen glücklichen Zufall vor kurzem in einem "Verschenke"-Karton an der Straße gefunden hatte. Ich finde, das Wörtchen "skurril" sagt hier schon alles. Allein schon der Name des Protagonisten ist ungewöhnlich: Stanley Yelnats. Na, wer kommt drauf? Dann geht es auch noch um Turnschuhe, die ihm auf den Kopf fallen und viele Löcher und wenig Wasser. Alles in allem handelt es sich hier um ein cooles Jugendbuch, das sich als Schullektüre sicher sehr gut eignet, mir aber einen Ticken zu abgedreht war.

    Mehr
  • Löcher,die Geheimnisse von Green Lake

    Löcher
    rabbitbooks

    rabbitbooks

    06. August 2015 um 18:23

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und war sehr spannend bis zum Schluss.

  • ein Familienfluch mit Folgen

    Löcher
    dominona

    dominona

    25. October 2014 um 10:46

    Dieses Jugendbuch empfiehlt man so für die 8.-10. Klasse und obwohl es im weitesten Sinn um einen Familienfluch geht, ist das Buch ein Segen. Es behandelt Freundschaft, Zusammenhalt, Verständnis und viele andere Werte. Kinder brauchen für das Buch wahrscheinlich etwas länger. Ich habe es damals in der 11. Klasse gelesen und vor kurzem nochmal auf Englisch und ich muss sagen, dass mir die Originalfassung besser gefällt.

    Mehr
  • gute Schullektüre :)

    Löcher
    Inibini

    Inibini

    13. October 2014 um 18:38

    Hallo, zunächst sagte unser Lehrer uns: 'Ja, bestellt mal das Buch Löcher.' Dann dachte ich, was ist das denn jetzt bitte wieder für ein Buch aber ich wurde positiv überrascht. Stanley wurde super beschrieben, ich konnte ihn mir wirklich gut vorstellen. Genauso Zero und alle anderen Charaktere, die während der Geschichte auftauchen :) Auch die Landschaft mit den Löchern konnte ich mir ziemlich gut vorstellen! Nachdem ich den Film dazu gesehen habe, konnte man richtig merken wie gut alles beschrieben wurde! Allgemein die Idee mit den Löchern etc. fand ich echt toll  und auch die Rückblicke in die Vergangenheit :) Am Ende hat sich die Gegenwart mit der Vergangenheit gut zusammengesetzt und alles hat Sinn ergeben :) Obwohl es ja eigentlich nicht mein Genre ist, war es spannend und interessant zu lesen :) Und das für ein Buch, das man in der SCHULE liest! Ich wollte immer weiter lesen, weil ich mich richtig gut in die Geschichte hineinversetzen konnte ^^ Alles im Allem ist es eine prima interessante und überhaupt nicht langweilige Lektüre! Deswegen 5/5 Sternen ;) INIBINI

    Mehr
  • Interessant und seltsam zugleich

    Löcher
    j125

    j125

    Inhalt: Stanley Yelnats ist ein übergewichtiger Teenager, der wie immer zur falschen Zeit am falschen Ort war, als ihm ein paar Turnschuhe auf den Kopf fielen. Da es sich hierbei jedoch um die gestohlenen Schuhe eines Baseballprofis handelt, wird Stanley festgenommen und in das Besserungscamp Green Lake gebracht. In Camp Green Lake müssen kriminelle Teenager Löcher in dem ausgetrockneten See graben, exakt fünf Fuß breit und fünf Fuß tief. In "Löcher" geht es um den Familienfluch der auf den Yelnats liegt und den Stanley brechen kann, ohne das er es ahnt. Meine Meinung: Zur Prüfungsvorbereitung mussten wir in der Schule einen Abschnitt aus dem Buch lesen, da Löcher in einigen Bundesländern Schullektüre ist. Ich hatte dieses Vergnügen nicht und wollte das Buch nach dem kurzen Ausschnitt privat lesen und hab es endlich geschafft. Obwohl in der ersten Hälfte des Buches recht wenig passiert, ist es irgendwie fesselnd und man möchte wissen, wie es weitergeht. Man steht Stanley beim Löcher graben in der trockenen Wüstenhitze bei und begleitet in kurzen Einblicken in die Vergangenheit seine Vorfahren. Stanley und auch sein Vater sind die geborenen Pechvögel, was allein ihren Vorfahren geschuldet ist. Auf den Yelnats soll nämlich ein Fluch liegen, aber so richtig glaubt niemand daran. Die Bedinungen im Camp sind sehr hart, um fünf Uhr müssen die Jugendlichen aufstehen um möglichst nicht in der Mittagshitze zu graben. Die Betreuer bringen ihnen ab und an Wasser, sind aber sonst wenig freundlich. Alles was die Jugendlichen in den Löchern finden, müssen sie dem Boss zeigen. Nicht nur die Hitze macht ihnen zu schaffen, es gibt auch Klapperschlangen und vor allem tödliche Eidechsen im Camp. Die Beschreibung der Grabungen hat mir sehr gefallen, man spürt förmlich die heißen Sonnenstrahlen und das Brennen in der Kehle. Die Bewohner des Camps sind in Gruppen aufgeteilt, nur Stanleys Gruppe lernt man ein wenig näher kennen. Hier hätte ich mir ein wenig mehr Informationen gewünscht, über das Camp und das Leben dort und vielleicht auch noch ein bisschen mehr über die einzelnen Gruppenmitglieder. Nur Zero lernt man ein wenig besser kennen. Der Fluch war im Nachhinein nicht ganz so spektakulär, wie man es vielleicht erwartet hätte. Dennoch fand ich ihn nett beschrieben und die Auflösung des ganzen hat mir sehr sehr gut gefallen. Die Verknüpfung zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart sind verständlich und ansprechend dargestellt worden. Am Ende bleibt vielleicht die ein oder andere Frage offen, auf die es aber keine Antwort braucht. Fazit: Ein etwas seltsamer Roman über ein Besserunscamp in der Wüste und einen Familienfluch der endlich gebrochen werden kann. Interessante Charaktere und ein angenehmer Schreibstil, sorgen für einen guten Lesefluss. An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir ein bisschen mehr Informationen gewünscht, deshalb 4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • "Löchrige" Geschichte mit handfestem Plot

    Löcher
    DarkChocolateCookie

    DarkChocolateCookie

    25. June 2014 um 19:28

    Ein wirklich schönes und herzerwärmendes Buch mit lustigen Einfällen.
    Nicht für jedermann geeignet, aber für alle, die offen für eine skurrile und einzigartige Geschichte sind.

    Die Charaktere sind toll ausgestaltet, haben Tiefe und entwickeln sich über das Buch hinweg.

    Absolut zu Empfehlen!

  • Schlecht

    Löcher
    Reneesemee

    Reneesemee

    Also dafür das die meisten das Buch mit 5 Sterne bewertet haben ist es echt schlecht. Vor allem fehlt es hier an Spannung Inhalt: Schon der Anfang ist unglaublich: Stanley Yelnats geht nichts ahnend unter einer Brücke durch, als ihm die riesigen, übel riechenden Turnschuhe eines berühmten Baseballspielers auf den Kopf fallen. Und weil sein Vater an einem bahnbrechenden Recycling-Verfahren mit gebrauchten Turnschuhen arbeitet, hält Stanley die müffelnden Treter für ein Zeichen und nimmt sie mit. Pech, dass die Polizei schon nach dem Dieb sucht. Der Jugendrichter lässt Stanley die Wahl: Jugendgefängnis oder 18 Monate Camp Green Lake. Er entscheidet sich für das Camp. Die Hitze dort ist unerträglich, der Alltag hart, doch so schnell gibt Stanley nicht auf. Ich hab mir das HB nur wegen meiner Tochter an getan um ihr bei ihrer Deutschhausaufgabe zu helfen. Doch mal ehrlich wie kann man so ein Buch mit 16 bis 20 jährigen lesen. Hier fehlt es irgendwie an allem Romantik gibt es nur ein wenig und wenn man die Geschichte von Sam´s Großvater weitererzählt hätte wäre sie ja noch Intressant geworden.  

    Mehr
    • 2
  • Meine Meinung

    Löcher
    JanaRia

    JanaRia

    13. October 2013 um 01:03

    Das Buch haben wir gemeinsam in der Schule gelesen. Ich muss sagen es ist als Taschenbuch sehr klein (positiv) und kompakt, dass man es überall mitnehmen kann.  Es bleiben sehr viele Rätsel im Buch zurück, die man sich dann selbst erarbeiten muss... Inhalt: Was ich nicht so toll daran finde ist, dass alles richtig 'zufällig' ist. Zufälligerweise ist Stanley der jenige, der den Turnschuh von genau dem Jungen gegen den Kopf geballert bekommt, der mit Stanley später eine hauptrolle spielt. Zufälligerweise kannten sich Zero's und Stanley's Großeltern, und zufällig kommen sie gerade auf diesen Berg. Zwischendurch werden immer alte Geschichten von Stanley's Uhrgroßvater erzählt, so dass es manchmal sehr durcheinander ist und man nicht mitkommt. Fazit: Was ich damit sagen möschte ist, dass das Buch zwar empfehlenswert ist, aber es an der einen oder anderen Stelle ein paar Makel hat. Für den Preis ist es aber ganz okey.

    Mehr
  • weitere