Velvet Lips

von Louisa Beele 
4,3 Sterne bei6 Bewertungen
Velvet Lips
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sarih151s avatar

Ein Roman mit mitreißenden und herzzerreißenden Szenen. Ein Meisterwerk von Louisa Beele

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Velvet Lips"

Ohne einen Dollar – dafür jedoch mit Mietschulden und einer pflegebedürftigen Großmutter – steht die junge Carey vor dem Nichts.
Nur einen Abend später findet sie sich auf der Geburtstagsparty des attraktiven Ryan als vermeintliche Stripperin wieder. Nachdem sie den anfänglichen Schock überwunden hat, nutzt sie die Situation zu ihrem Vorteil, denn sie wittert eine Chance auf ein bisschen dringend benötigtes Geld. Angespornt durch den Verdienst an diesem Abend lässt sie sich auf das Angebot des mysteriösen wie unverschämten Travis ein und wird, ohne es zu ahnen, zu einem Spielball in einer ganz und gar unschönen Angelegenheit. Viel zu spät wird ihr klar, dass sie nur benutzt wird, um eine alte Rechnung zu begleichen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783945766415
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:250 Seiten
Verlag:Latos Verlag
Erscheinungsdatum:14.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor einem Monat
    Louisa Beele - Velvet Lips

    Carey muss dringend Geld verdienen um sich und die Großmutter über die Runden zu bringen. Sie versucht sich als Kosmetikverkäuferin, wird allerdings gleich bei der ersten Gelegenheit mit einer Stripperin verwechselt. Das ganze hat ungeahnte Folgen für die junge Frau.
    Im ersten Kapitel tat mir Carey unglaublich leid, allerdings fand ich sie in der nachfolgenden Situation nur noch unverschämt und meines Erachtens hatte sie selbst Schuld was bei Ryan zu Hause passiert ist, denn sie wollte ihm ja nicht glauben. Auch im Verlauf der Geschichte wurde ich einfach nicht warm mit Carey. Sie hat sich quasi treiben lassen und ist nie wirklich selbst aktiv geworden, sondern hat gehofft das sich schon irgendwas ergeben würde. Und auch wie sie ihr Verhalten vor sich rechtfertigt und bei Travis ist alles in Ordnung, macht aber Ryan dasselbe dann regt sie sich auf. Ich fand sie nur anstrengend.
    Ryan fand ich anfangs ein wenig zu "verklemmt" was seine Vorstellungen von einer potentiellen Freundin anging, das hat sich zum Glück im Laufe der Geschichte gebessert, aber trotz allem blieb er immer etwas blass.
    Und diese ganze Fehde mit Travis war auch nur merkwürdig.
    Alles in allem war die Geschichte nicht meine.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    P
    Peanuts1973vor 2 Jahren
    Carey und Ryan <3

    Wie man es von der Autorin gewohnt ist, ist auch die Geschichte von Carey und Ryan fesselnd flüssig geschrieben und versetzt den Leser gleich ins Geschehen. Die Geschichte, die dieses Mal ein wenig anders ist, ist sehr leicht zu verstehen und nachzuvollziehen. Die erste Begegnung zwischen Carey und Ryan, die beide sehr sympatisch sind, sorgte für einige Lacher bei mir, einfach nur herrlich. Insgesamt eine sehr schöne Geschichte, die mich insgesamt sehr gut unterhalten hat und mir schöne Lesestunden beschert hat. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sarih151s avatar
    Sarih151vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Roman mit mitreißenden und herzzerreißenden Szenen. Ein Meisterwerk von Louisa Beele
    Ein Roman, vom Leben geschrieben - herzzerreißend und herzerwärmend


    Nachdem Carey von ihrer Mutter mit ihrer pflegebedürftigen Großmutter allein gelassen wurde, steht sie mit nichts weiter da, als einen Koffer voll Kosmetik und einem Zettel mit der Anschrift der potentiellen Käuferin da. Kurzerhand beschließt sie, um Geld zu verdienen, die Kosmetik an den Mann zu bringen, denn statt einer Frau befindet sie sich mit einmal mitten in der Feier von Ryan wieder, wo sie als vermeintliche Stripperin gehalten wird. Carey lässt sich auf das Spiel ein und erhält anschließend sogar ein Jobangebot von dem mysteriösen Travis. Aufgrund ihrer misslichen Lage, lässt sie sich darauf ein und findet sich bald in einem gefährlichen Spiel wieder.

    Oh wow. Warum hab ich nur so lange damit gewartet, Louisa Beeles neustes Werk zu lesen?! Mir hätte doch schon bei diesem tollen roten, auffallendem Cover klar sein müssen, dass dieses Buch und seine Story mich in den Bann ziehen werden. Mit der Geschichte von Carey und den beiden rivalisierenden Männern, Ryan und Travis, hat Louisa Beele mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Was zu Beginn noch lustig und ganz harmlos war, entwickelte sich bald zu einem sehr ernstem Spiel, das mich nicht mehr losließ. Carey ist zwar noch sehr jung und leichtgläubig, was man ja teils auch an ihrer Art und Handlungsweise merkt, dennoch war sie mir sympathisch. Es gab jedoch auch Szenen, in denen ich sie gerne einmal geschüttelt hätte, um sie auf den richtigen Weg zu bringen.

    Obwohl es sich hier um die Geschichte von drei Personen handelt, ist es doch eine eher ungewöhnliche Dreiecksbeziehung, die ich in ihrer Art schon lange nicht mehr gelesen habe und mir gerade deswegen mal wieder richtig gut gefallen hat. Es kann auch daran gelegen haben, dass man als Leser natürlich gleich merkt, wer hier ein falsches Spiel spielt und für wen das Herz schlägt. Und ich muss gestehen Travis war mir persönlich nicht geheuer. Dafür hat Louisa mit Ryan aber mal wieder einen wirklich tollen Charakter erschaffen, ich glaube nach den ersten Seiten war ich ich schon aufgrund seiner Erscheinung allein, richtig begeistert. Zur Story tragen ja sowohl die Charaktere bei als auch die Handlung und die war hier wirklich einmalig. Ich glaube ich wiederhole mich, aber ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich musste unbedingt wissen wie es weiter- und zu Ende geht. Dazu beigetragen hat natürlich auch Louisas Schreibstil. Ich war gefangen in der Geschichte, in den Gefühlen, die hier in mir aufgewühlt wurden und den Handlungsorten. 
    Es gab sowohl herzerwärmende als auch herzzerreißende Szenen und ich möchte wirklich keine davon missen.
    Erwähnenswert finde ich noch die Einbeziehung von Careys pflegebedürftiger Oma. Ich finde es wirklich toll, dass auch darauf einmal in einem Buch Bezug zu genommen wurde. Wie auch in Careys Situation fehlt ja auch in der Realität den Familienangehörigen manchmal das Geld, um die zu pflegende Person in eine entsprechende Einrichtung unterzubringen.

    Bei Velvet Lips handelt es sich um einen Einzelroman, den die Autorin von mir aus, aber wirklich sehr gerne fortsetzen könnte ;)...
    Von mir gibt es für dieses Meisterwerk der Autorin 5 von 5 Sterne und wird zu einem weiteren Lesehighlight in diesem Jahr.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    misslias avatar
    missliavor 2 Jahren
    eine etwas andere Geschichte :)

    Plötzlich steht Carey mit einer pfelgebedürftiger Großmutter und Mietschulden ganz allein. Denn ihre Mutter hat sie fpr ein besseres Leben mit ihrem neuen Freund allein gelassen. Und nun ist sie auf sich selbst gestellt. Um irgendwie an Geld zu kommen, möchte sie die von ihrer Mutter dagelassene Kosmetiksachen verkaufen. Und so steht sie eines Tages Ryan Evans gegenüber und ihr Leben nimmt eine unerwartete Wendung!

    Doch es beginnt keine Liebesgeschichte wie man nun zu denken schein. Nein, denn es kommt alles anders! Lasst euch überraschen! Aber lasst euch eins gesagt haben, es wäre keine Geschichte von Louisa Beele, wenn es kein Happy End geben würde.

    Der Schreibstil ist wie von Louisa Beele gewohnt. Es ist locker geschrieben, leicht zu lesen und sehr spannend.

    Der Inhalt ist aber doch etwas anders als wie man es von den anderen Büchern kennt, aber genausp empfehlenswert!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    CookiesLesewelts avatar
    CookiesLeseweltvor 2 Jahren
    Ziemlich rasches Ende


    Was für ein Buch. Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen. Ich habe mich schon auf den ersten Seiten vor Lachen nicht mehr halten können. Was Missverständnisse so alles verursachen können. Carey ist für mich ein so toller Charakter, der nicht auf den Mund gefallen ist. Sie sagt ihre Meinung und an solchen Frauen fehlt es immer wieder in Büchern. Sie weiß was sie will und sie würde alles tun um sich selbst und ihre Großmutter aus den Schulden zu ziehen. 


    Ryan ist für mich hier wieder der typische Bad Boy aber er lässt das nicht so raus hängen. Er hat zwar Geld und könnte jede bekommen, wenn er wollte, aber für ihn ist Carey zuerst uninteressant und dann will er sie auf einmal doch haben. Männer wollen eben immer das was sie nicht haben können. Einfach mal typisch Mann.


    Dann ging mir irgendwie alles etwas zu schnell. Carey lässt sich auf Travis ein und bekommt einen neuen Job, der auch noch gut bezahlt ist. Man merkt schnell das Travis nicht wirklich viel interesse an ihr hat aber es kam ziemlich schnell zur Auflösung des ganzen. Das fand ich etwas Schade, da die Idee für mich großes Potenzial hatte. 


    Das heißt nicht, dass ich das Buch nicht mag, aber die Autorin hätte sich ein wenig mer Zeit lassen können, so das wir noch länger etwas von diesem Buch haben. Ich muss aber wirklich sagen, dass ich das Buch wirklich klasse fand. Humor, Charme, alte Rechnungen und eine Szene in die ich mich lieber nicht begeben würde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    C
    CK87vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks