Louisa C. Kamps Paragraphenreiter

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Paragraphenreiter“ von Louisa C. Kamps

Florian Richter heißt nicht nur so, er ist auch Richter – und zwar in Hamburg.
Nach einem Fahrradunfall wird Florian ausgerechnet in das Krankenhaus eingeliefert, mit dem er einige düstere Erinnerungen verbindet. Dementsprechend ist seine Laune, die er prompt an allen Anwesenden auslässt. Nur Mathias Winkler, der die Stationsleitung innehat, hält dagegen. Florian ist beeindruckt – doch mehr von Mathias‘ dunkelbraunen Augen und seiner sexy Stimme.
Durch Zufall treffen sich die beiden unterschiedlichen Männer wieder und tasten sich langsam aneinander heran. Doch ihre Auffassungen von Freundschaft kollidieren sehr bald – Florian will sich nicht outen, um seine Karriere nicht zu gefährden. Und das Letzte, was Mathias will, ist eine heimliche Affäre.

Leichte, romantische und lustige Gay Romance für Zwischendurch.

— NewAdult_Fan

Stöbern in Romane

Der kleine Teeladen zum Glück

Vor Kitsch triefende Story mit einigen Fremdschäm-Momenten

Frau_J_von_T

Kleine Stadt der großen Träume

Backman benutzt wunderbare Worte und erschafft einfühlsame Sätze die unter die Haut gehen und das kleine Björnstadt zum Leben erwecken.

Laurie8

Vom Ende an

Schreibstil gewöhnungsbedürftig. Geschichte selbst = imho leider ziemliches Larifari.

bugfishly

Kleine große Schritte

Pflichtlektüre

buchstabensammlerin

Winterengel

Ein stilles und ruhiges Weihnachtsmärchen, dass aber gerade deshalb einfach nur wunderschön ist. <3 <3 <3

YumikoChan28

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Schon nach kurzer Zeit ist man in dieses tiefsinnige und poetische Werk eingetaucht und mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen

Hexchen123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie ein nüchterner Realo und ein Träumer zusammenfinden

    Paragraphenreiter

    stormy60

    01. November 2017 um 11:51

    Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich das könnte ja ganz interessant werden. Und ich wurde nicht enttäuscht.Wie in jeder guten Liebesgeschichte wird nach etlichen Irrtümern, Verletzungen und mutigen Entscheindungen endlich alles gut.Der Ansatz mit dem Krankenhaus hat mir besonders gut gefallen.Ich bin eh ein Fan von allen Berufen die mit Dienst am Menschen zu tun haben.Beide sind angeschlagen als sie sich begegnen, doch während der Eine versucht offen nach dem Guten im Leben zu suchen, treibt der andere eher dahin und versteckt sich hinter seinem Beruf.Die Begegnung der Beiden ist ein wahrer Glücksfall für jeden von ihnen.Ich finde die Beschreibung der tragenden Charaktere sehr gut und treffend. Auch die Nebenpersonen sind gut getroffen und passen wunderbar in die Geschichte.Humor ist an den richtigen Stellen eingebaut und gut dosiert.Ein klein wenig Krimielement hat auch nicht geschadet.Vielleicht hätte die Autorin einen Schlenker weniger einbauen können, aber die Geschichte war trotzdem toll und war flüssig und spannend zu lesen.Hat mir super gefallen und kann ich nur für jeden Liebhaber vonaußergewöhnlichen Gayromance-Geschichten  empfehlen.Bitte mehr von dieser Art.

    Mehr
  • Paragraphenreiter von Louisa C. Kamps

    Paragraphenreiter

    NewAdult_Fan

    03. September 2017 um 15:41

    Die Geschichte rund um Florian und Mathias war bereits mein dritter Gay Roman und ich finde auch dieses Buch wieder richtig toll.Die Autorin erzählt die Geschichte aus der Sicht von Florian und schafft dies in einer sehr lockeren, leichten und durchaus auch lustigen Art. Die Protagonisten selbst habe ich als wirklich sympathisch und "echt" wahrgenommen, die vielen kleinen Geschichten aus ihrer Vergangenheit oder über ihre Freunde haben das Ganze noch zusätzlich abgerundet. Die Kombination aus Richter und Krankenpfleger erfüllte keinerlei Klischees und war durchaus erfrischend und spannend. Die Handlung selbst war zu Beginn wirklich gut durchdacht und fesselnd, gegen Ende hin wurde sie nur leider etwas vorhersehbar, daher nur 4 Sterne. Trotzdem konnte mich das Buch begeistern und mir ein paar schöne Lesestunden bescheren. Ein empfehlenswerter Gay Roman.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks