Louise Doughty

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 97 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(9)
(21)
(4)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Dunkle Wasser

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Schritt zu weit

Bei diesen Partnern bestellen:

Was du liebst, gehört dir nicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Roman in einem Jahr

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Wiege aus Stein

Bei diesen Partnern bestellen:

Lo que más quieres

Bei diesen Partnern bestellen:

Stone Cradle

Bei diesen Partnern bestellen:

Honey-Dew

Bei diesen Partnern bestellen:

Whatever You Love

Bei diesen Partnern bestellen:

Apple Tree Yard

Bei diesen Partnern bestellen:

Whatever You Love

Bei diesen Partnern bestellen:

Whatever You Love

Bei diesen Partnern bestellen:

Whatever You Love

Bei diesen Partnern bestellen:

Crazy Paving

Bei diesen Partnern bestellen:

DANCE WITH ME

Bei diesen Partnern bestellen:

Honey-dew

Bei diesen Partnern bestellen:

Stone Cradle

Bei diesen Partnern bestellen:

FIRES IN THE DARK

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Roman in einem Jahr

Bei diesen Partnern bestellen:

A Novel in a Year

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abwärtsspirale

    Ein Schritt zu weit
    Cambridge

    Cambridge

    14. February 2016 um 14:20 Rezension zu "Ein Schritt zu weit" von Louise Doughty

     "Ein Schritt zu weit" ist ein ruhiges und unaufgeregtes Buch über eine Frau, deren Leben nach und nach immer mehr aus den Fugen gerät. Zuerst hat sie eine kurze sexuelle Begegnung mit einem Mann, den sie nur wenige Minuten vorher kennengelernt hat. Die Begegnung lässt sie nicht los. So beginnt eine seltsame Affäre. Man kann als Leser genau sehen, wie gut eingerichtet Yvonne in ihrem Leben ist. Sie ist Wissenschaftlerin mit einem interessanten Beruf, gebildet und erfolgreich. Sie hat neben ihrer Karriere auch noch zwei Kinder ...

    Mehr
  • Werkzeuge um die Kreativität fließen zu lassen

    Ein Roman in einem Jahr
    HerrLyDmann

    HerrLyDmann

    06. November 2015 um 22:01 Rezension zu "Ein Roman in einem Jahr" von Louise Doughty

    In 52 Kapiteln aka 1 Woche Urlaub für die letzte Woche erläutert Louise Doughty wie man an Inhalt und Plot für seinen Roman entwickelt. Dazu gibt es am Ende eines jeden Kapitels Übungen die (wenn man sie auch wirklich gewissenhaft macht) dabei helfen Unmengen an Stoff für seinen Roman zu produzieren. Ich denke,das ist auch das Beste bzw. das Gute an diesem Buch. Es ist tatsächlich auch ein Werkzeug um seine eigene Kreativität zu öffnen: man muss eben den Schlüssel (das Werkzeug) dafür kennen. Persönlich hat mir das Buch sehr ...

    Mehr
  • Emotional und spannend!

    Ein Schritt zu weit
    Kossi

    Kossi

    29. January 2015 um 20:40 Rezension zu "Ein Schritt zu weit" von Louise Doughty

    Yvonne Carmichael ist verheiratet und Mutter von zwei bereits erwachsenen Kindern. Eigentlich geht es ihr nicht schlecht in ihrer Ehe, doch als sie "Mister X" kennenlernt, stürzt sie sich Hals über Kopf in eine Affäre, von der sie anfangs denkt, es würde bei einem einzigen Mal bleiben. Doch übt der Mann eine so große Faszination auf sie auf, dass sie immer wieder seine Nähe sucht. Ein bisschen erinnerte mich dieses Verhalten an "Shades of Grey" und ich fand es sehr spannend, zu lesen, in welche Gefühlswelten sich Yvonne begibt. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Roman in einem Jahr" von Louise Doughty

    Ein Roman in einem Jahr
    bibliophilist1985

    bibliophilist1985

    02. January 2015 um 15:06 Rezension zu "Ein Roman in einem Jahr" von Louise Doughty

    Dieses primär auf die Praxis und den kreativen Schaffungsprozess konzentrierte Werk hebt sich von, eher auf den theoretischen Überbau Bedacht nehmende Literatur, angenehm ab. Es geht um die vernünftige Implementierung eigener Erfahrungen, Erinnerungen und Emotionen, um sie für die kreative Arbeit nutzbar zu machen. Grundsätzlich sollte man laut Doughty, von einer rudimentären Planung abgesehen, sich nie zu sehr auf den theoretischen Überbau fokussieren bevor man zu schreiben beginnt, sondern ohne Angst vor späterem kreativem ...

    Mehr
  • aber wir sind doch unschuldig

    Ein Schritt zu weit
    robbylesegern

    robbylesegern

    14. October 2014 um 21:07 Rezension zu "Ein Schritt zu weit" von Louise Doughty

     Ein Schritt zu weit " ist eine Geschichte , die von hinten aufgerollt wird. Ein Liebespärchen ist des Mordes angeklagt und fühlt sich doch eigentlich unschuldig, denn ihr Selbstbild ist ein anderes, als die Öffentlichkeit es wahrnimmt. Eine Geschichte um Leidenschaft, Gewalt und Selbstwahrnehmung und ein Geschichte , die mich tief berührt hat, behandelt sie doch sehr sensible Themen, wie Vergewaltigung und Fremdgehen. Yvonne Carmichael ist eine erfolgreiche Genetikerin Anfang 50, mit einem Naturwissenschaftler verheiratet und ...

    Mehr
  • aber wir sind doch unschuldig

    Ein Schritt zu weit
    robbylesegern

    robbylesegern

    14. October 2014 um 21:06 Rezension zu "Ein Schritt zu weit" von Louise Doughty

     Ein Schritt zu weit " ist eine Geschichte , die von hinten aufgerollt wird. Ein Liebespärchen ist des Mordes angeklagt und fühlt sich doch eigentlich unschuldig, denn ihr Selbstbild ist ein anderes, als die Öffentlichkeit es wahrnimmt. Eine Geschichte um Leidenschaft, Gewalt und Selbstwahrnehmung und ein Geschichte , die mich tief berührt hat, behandelt sie doch sehr sensible Themen, wie Vergewaltigung und Fremdgehen. Yvonne Carmichael ist eine erfolgreiche Genetikerin Anfang 50, mit einem Naturwissenschaftler verheiratet und ...

    Mehr
  • Mr. X und die Apple Tree Yard

    Ein Schritt zu weit
    Bellexr

    Bellexr

    05. October 2014 um 18:42 Rezension zu "Ein Schritt zu weit" von Louise Doughty

    Die Genetikerin Yvonne Carmichael sitzt wegen Mordes auf der Anklagebank. Mitangeklagt ist ihr Liebhaber. Doch wie kam es dazu, dass die angesehene Wissenschaftlerin, die glücklich verheiratet in einem Vorort von London lebt, sich auf eine stürmische Affäre eingelassen hat und nun wegen Mordes angeklagt ist?   Als die Anwältin während der Verhandlung beim Kreuzverhör Yvonne Carmichael nach dem kleinen Gässchen Apple Tree Yard befragt, weiß die Genetikerin, dass ihr Lügengerüst einstürzen wird. Mit dieser Szene beginnt Louise ...

    Mehr
  • Rezension zu "Was du liebst, gehört dir nicht" von Louise Doughty

    Was du liebst, gehört dir nicht
    Kossi

    Kossi

    08. July 2012 um 14:53 Rezension zu "Was du liebst, gehört dir nicht" von Louise Doughty

    Habt keine Angst! Die ersten 26 Seiten des Prologs empfand ich sehr angsteinflößend. Sie schildern den Tag, an dem die Protagonistin Laura erfährt, dass ihre Tochter Betty bei einem Autounfall um's Leben kommt und sie ihr Kind im Krankenhaus identifizieren muss. Ich hatte Bauchweh beim Lesen und wirklich die Bedenken, ob ich es ertragen kann, das Buch bis zum Ende zu lesen. Zum Glück nahm mir aber die Meinung von Christine Westermann diese Angst und so las ich weiter. Nach der Schilderung dieses schrecklichen Tages, blendet Laura ...

    Mehr
  • Rezension zu "Was du liebst, gehört dir nicht" von Louise Doughty

    Was du liebst, gehört dir nicht
    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    19. June 2012 um 11:34 Rezension zu "Was du liebst, gehört dir nicht" von Louise Doughty

    Die Geschichte in vier Teile plus Prolog eingeteilt. Im Prolog erfährt Laura Needham vom Tod ihrer Tochter Betty. Sie wurde von einem Auto überfahren. Der Leser begleitet Laura zur Identifikation. Sie beschreibt ihre Gefühle und wie sie Betty sieht. Dann erzählt sie aus ihrer Kindheit. Einer Teenagerzeit zwischen Pflege der parkisonkranken Mutter, Schule und den Treffen mit ihrer Freundin. Wie sie David, den späteren Vater ihrer Kinder, kennenlernte. Daraus wurde irgendwann eine obsessive Liebesgeschichte, welche genauso auch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Was du liebst, gehört dir nicht" von Louise Doughty

    Was du liebst, gehört dir nicht
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    03. May 2012 um 14:03 Rezension zu "Was du liebst, gehört dir nicht" von Louise Doughty

    Eine innere Auflösung Da war nichts. „Nur eine eigentümliche Leere, während ich zu dem Messerblock ging, der neben der Küchenspüle steht“. Bis aber Laura zu diesem Messerblock geht und sich dem Leser die Frage stellt, was genau als nächstes passieren wird (denn viele Möglichkeiten blieben noch offen an diesem Punkt zum Ende der Geschichte hin und massive Überraschungen erwarten den Leser noch), wird der Leser Zeuge einer inneren Auflösung einer Person. Ein Gesamtprozess im Übrigen, und dies arbeitet Louise Doughty in ihrem neuen ...

    Mehr
  • weitere