Louise Erdrich

 4,1 Sterne bei 354 Bewertungen
Autorin von Das Haus des Windes, Der Club der singenden Metzger und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Louise Erdrich

Zwischen Tradition und Moderne: Louise Erdrich kam 1954 in einem Indianerreservat in Minnesota als Tochter einer Chippewa Indianerin zur Welt und zählt heute zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der amerikanischen Gegenwartsliteratur. Sie studierte Anthropologie an der John-Hopkins-Universität und arbeitete unter anderem als Kellnerin, Sekretärin und Literaturlehrerin in einem Gefängnis, bevor sie Redakteurin der Zeitschrift „Circle“ wurde.

Für ihre Gedichte, Erzählungen und Romane wurde sie vielfach ausgezeichnet. Die Spannung zwischen Tradition und Moderne und das Ringen um die eigene Identität sind die dominierenden Themen ihrer Werke.

Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit führt sie eine unabhängige Buchhandlung und lebt mit ihren fünf Kindern in Minnesota.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Nachtwächter (ISBN: 9783746640167)

Der Nachtwächter

 (28)
Erscheint am 14.03.2023 als Taschenbuch bei Aufbau TB.
Cover des Buches Der Gott am Ende der Straße (ISBN: 9783746638027)

Der Gott am Ende der Straße

 (23)
Neu erschienen am 06.12.2022 als Taschenbuch bei Aufbau TB.

Alle Bücher von Louise Erdrich

Cover des Buches Das Haus des Windes (ISBN: 9783746631509)

Das Haus des Windes

 (105)
Erschienen am 14.01.2016
Cover des Buches Der Club der singenden Metzger (ISBN: 9783746635286)

Der Club der singenden Metzger

 (39)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches Der Nachtwächter (ISBN: 9783746640167)

Der Nachtwächter

 (28)
Erscheint am 14.03.2023
Cover des Buches Ein Lied für die Geister (ISBN: 9783746633985)

Ein Lied für die Geister

 (26)
Erschienen am 17.08.2018
Cover des Buches Die Rübenkönigin (ISBN: 9783746630120)

Die Rübenkönigin

 (24)
Erschienen am 07.04.2014
Cover des Buches Der Gott am Ende der Straße (ISBN: 9783746638027)

Der Gott am Ende der Straße

 (23)
Erschienen am 06.12.2022
Cover des Buches Von Büchern und Inseln (ISBN: 9783894052843)

Von Büchern und Inseln

 (17)
Erschienen am 01.06.2006
Cover des Buches Die Wunder von Little No Horse (ISBN: 9783351037864)

Die Wunder von Little No Horse

 (18)
Erschienen am 08.11.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Louise Erdrich

Cover des Buches Das Haus des Windes (ISBN: 9783746631509)
EmmaWinters avatar

Rezension zu "Das Haus des Windes" von Louise Erdrich

Das Rundhaus
EmmaWintervor 20 Stunden

Das alte Rundhaus (The Round House, so auch der Originaltitel) ist das Zentrum des Reservats in North Dakota. Es wurde gebaut, um zu helfen, die Angelegenheiten der Menschen dort zu regeln; es ist also eine Art Gerichtshaus. Genau dort geschieht ein schreckliches Verbrechen. Geraldine, die Mutter des 13jährigen Joe, wird brutal überfallen. Joe und sein Vater Antone, ein Stammesrichter des Reservats, versuchen Licht die Angelegenheit zu bringen, wälzen alte Gerichtsakten und stellen Nachforschungen an. Geraldine zieht sich immer weiter von ihrer kleinen Familie zurück. Sie weiß etwas, davon ist Joe überzeugt. Als seine Mutter endlich über den Vorfall spricht, fasst Joe einen folgenschweren Plan.

Was für eine prall erzählte Geschichte, die im Jahr 1988 spielt. Im Zentrum steht der furchtbare Überfall auf die indigene Geraldine und die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der strafrechtlichen Verfolgung, die schier unglaublichen Hürden, die per Gesetz die Täter schützen. Diese juristische Thematik ist in eine wunderbar erzählte Familien- und Jugendgeschichte eingebunden. Eine Geschichte über eine weit verzweigte Familie, uralte indigene Rituale und Traditionen, die Verbundenheit zur Natur, über bedingungslose Freundschaft und Ausgrenzung.

In Louise Erdrichs Roman verschmelzen der Erzählstrange der Haupthandlung mit Einschüben aus der Geschichte der indigenen Bevölkerung zu einem unglaublich interessanten Stoff. Man erfährt viel über den Alltag im Reservat, wie die Traditionen am Leben erhalten werden, weil sie immer noch wichtige Bestandteile im Leben der Menschen dort sind. Die Geschichte wird aus der Sicht von Joe im Rückblick erzählt und er trägt die Handlung. Seine Gefühle, besonders seine Wut werden unmittelbar und echt geschildert. Seine Freundschaft zu Zack, Angus und vor allem Cappy hat mich an "Stand by me" erinnert, da gibt es Parallelen. Trotz des schweren Themas hat das Buch auch viele humorvolle Passagen, die ausgleichend wirken und es ist insgesamt dramatisch, lebendig und mitreißend.

Eine Lesempfehlung von ganzem Herzen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Ein Jahr mit sieben Wintern (ISBN: 9783499211560)
N

Rezension zu "Ein Jahr mit sieben Wintern" von Louise Erdrich

Ruhig, bewegend und ohne verkitschte Indianerromantik
Nadezhdavor einem Monat

Dieser meist ruhige, aber streckenweise auch Gänsehaut hervorrufende Roman begleitet den Jahreslauf einer Ojibwe-Familie auf einer Insel im Lake Superior. Er beginnt und endet mit dem Bau ihrer – im Original titelgebenden – Sommerhütte aus Birkenrinde direkt am Seeufer, während sie im Herbst die Winterhütte im Dorf beziehen. Dieses Jahr führt die Familie durch viele Höhen und Tiefen des Lebens: Festmählern, Freude und Tanz stehen Krankheit (hier, von den Weißen eingeschleppt, die Pocken) und Tod gegenüber; aber auch Trost, tiefe Begegnungen mit Tieren und Pflanzen sowie die Reflexion über eigene Fehler und eigenes Wachsen finden ihren Raum.

Erwartungsgemäß bleiben Erdrichs Schilderungen dabei frei von jeglicher verkitschter Indianerromantik. Stattdessen zeigt sie die alltäglichen, oft mühsamen Verrichtungen der Menschen – z.B. das überwindungsbedürftige Ausschaben und Gerben von Fellen, das stundenlange Warten am Eisloch auf einen Fisch, das Ernten, Stampfen und Rösten von Wildreis, das akkurate Besticken von Mokassins mit winzigen Perlen, die Ahornzuckerernte im Frühjahr u.v.a.m. An passenden Stellen werden alte Weisheiten, Mythen und die Religion der Ojibwe / Anishinabeg eingewoben. Hier musste ich v.a. bei der Schöpfungsgeschichte rund um den beinahe ertrinkenden Nanabozho, der im letzten Moment vom sich streckenden Bruder Baum gerettet wird und dann gemeinsam mit der Bisamratte eine neue Welt erschafft, sehr schmunzeln und an den gewitzten alten Nanapush aus Erdrichs großem Romanzyklus denken, den ich bald mal weiterlesen will.

Für ein ältere Kinder adressierendes Buch hätte dieses Werk etwas mehr Spannung vertragen können. 

Es bildet den 1. Band einer Reihe mit vier weiteren Büchern, die jedoch meines Wissens leider nicht mehr weiter ins Deutsche übersetzt wurden.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Spuren (ISBN: 9783518462270)
TinaGers avatar

Rezension zu "Spuren" von Louise Erdrich

TRACKS
TinaGervor 3 Monaten

TRACKS – by Louise Erdrich blurs the lines of reality and madness. The lyrical novel published in 1988 is a set in North Dakota at a time when Indian tribes were struggling to keep what little remained from their lands. I’ll probably never forget how Fleur, the central character, visits the dead followed by crazy Pauline who is obsessed and jealous and endangers the family around Fleur. What a ride.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Autoren oder Titel-Cover
Die vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin Louise Erdrich zeichnet das aufrüttelnde Portrait einer jungen Frau, die um ihr eigenes Leben und das ihres ungeborenen Kindes kämpft. 
Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Auf rätselhafte Weise hat sich die Evolution verkehrt, und immer mehr Kinder, die zur Welt kommen, scheinen einer primitiven neuen Spezies anzugehören. Die junge Cedar betrifft diese apokalyptische Wende der Menschheitsgeschichte auch persönlich, sie ist schwanger. Gerüchte kommen auf: der Ausnahmezustand sei verhängt worden, die Regierung fahnde nach schwangeren Frauen und inhaftiere sie - doch niemand hat gesicherte Informationen. 
Cedars Schicksal steht nun auf dem Spiel. Es ist das Schicksal aller.

Hier zur Leseprobe:  https://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783351037567.pdf

Über Louise Erdrich

Louise Erdrich, geboren 1954 als Tochter einer Ojibwe und eines Deutsch-Amerikaners, ist eine der erfolgreichsten amerikanischen Gegenwartsautorinnen. Sie erhielt den National Book Award, den PEN/Saul Bellow Award und den Library of Congress Prize. Louise Erdrich lebt in Minnesota und ist Inhaberin der Buchhandlung Birchbark Books. Im Aufbau Verlag ist ihr Roman „Der Gott am Ende der Straße“ und im Aufbau Taschenbuch ihre Romane „Liebeszauber“, „Die Rübenkönigin“, „Der Club der singenden Metzger“, „Der Klang der Trommel“, „Solange du lebst“, „Das Haus des Windes“ und „Ein Lied für die Geister“ lieferbar.

Jetzt bewerben! 

Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen? 

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch! 

Euer Team vom Aufbau Verlag 

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. 

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.  


136 BeiträgeVerlosung beendet
GAIAs avatar
Letzter Beitrag von  GAIAvor 3 Jahren

Ich danke für den Buchgewinn und habe nun auch (mit ein wenig Verzögerung) meine Rezension verfasst. Diese wird wortgleich auch bei Amazon veröffentlicht.

Ein wirklich tolles Leseerlebnis.

https://www.lovelybooks.de/autor/Louise-Erdrich/Der-Gott-am-Ende-der-Stra%C3%9Fe-1872502569-w/rezension/2379791257/

Sorry, hier kann kein Buch gewonnen werden.
Dies ist eine "freiwillige" Leserunde, entstanden aus dem Thread "SuB Aufbau mit Niveau" .
Jeder weitere Teilnehmer ist herzlich willkommen.
Die Leserunde soll ab April 2017 stattfinden.
Ich freue mich auf einen schönen Austausch mit allen MitleserInnen.

Die Seitenangaben be den Leseabschnitten beziehen sich auf meine eBook-Ausgabe. Doch die Kapitelangaben sollten eindeutig sein.
Hier die Seitenzahlen vom Hardcover Abschnitt 1 bis S 78 Abschnitt 2 ab S 78 beginnt "der Durchgang". Abschnitt 2 bis S 184 beginnt "Nehmt alles..." Abschnitt 3 bis S. 263 da beginnt " Der Küchenstuhl" Abschnitt 4 ab S. 415 beginnt "Die Versammlung
22 Beiträge
Gruenentes avatar
Letzter Beitrag von  Gruenentevor 6 Jahren
ich schaffe es im Moment einfach nicht. Tut mir leid.

Ein altes Haus, eine ungesühnte Schuld und die Brüste von Tante Sonja

Im Zentrum des Romans "Das Haus des Windes" steht der 14jährige Joe, der ein brutales Verbrechen an seiner Mutter rächt und dabei zum Mann wird.

Im Sommer 1988 wird die Mutter des 14-jährigen Joe Coutts Opfer eines brutalen Verbrechens. Sie schließt sich in ihrem Zimmer ein und verweigert die Aussage. Vater und Sohn wissen nicht, wie sie sie zurück ins Leben holen können. Da sich der Überfall auf der Nahtstelle dreier Territorien ereignet hat, sind drei Behörden mit den Ermittlungen befasst. Selbst Joes Vater sind als Stammesrichter die Hände gebunden. So beschließt Joe, den Gewalttäter selbst zu finden. Mit seinen Freunden Cappy, Angus und Zack unternimmt er teils halsbrecherische, teils urkomische Ermittlungsversuche. Bei seiner aufreizenden Tante und im Kreis katholischer Pfadfinderinnen begegnet er der Liebe – und in alten Akten dem Schlüssel des Verbrechens.

Monatelang auf der New-York-Times-Bestsellerliste überhäuft mit Kritiker- und Leserlob: Eine der großen Autorinnen unserer Tage hat ihr brillantestes Buch geschrieben – zart, sehr traurig und sehr lustig.

„Erdrich erzählt mal deftig, mal zum Weinen traurig, mal unglaublich komisch, aber immer so packend, dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag.“ SWR3

->Zur Leseprobe

Mehr Informationen zum Buch unter http://www.aufbau-verlag.de/das-haus-des-windes-3566.html

Jetzt bewerben!

Bewerbt euch im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr bis zum 13 .01. folgende Frage beantwortet: Warum möchtet ihr "Das Haus des Windes" lesen?

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
472 BeiträgeVerlosung beendet
KerstinnIs avatar
Letzter Beitrag von  KerstinnIvor 7 Jahren

Zusätzliche Informationen

Louise Erdrich wurde am 07. Juni 1954 in Little Falls, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Louise Erdrich im Netz:

Community-Statistik

in 561 Bibliotheken

auf 136 Merkzettel

von 10 Leser*innen aktuell gelesen

von 7 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks