Louise Erdrich Der Club der singenden Metzger

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(10)
(11)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Club der singenden Metzger“ von Louise Erdrich

Der junge Metzgermeister Fidelis Waldvogel wandert Anfang der zwanziger Jahre mit seiner Frau Eva nach Amerika aus. Im Gepäck einen Koffer voller Würste, mit deren Verkauf er ihre Reise in die Neue Welt finanziert. Ihre neue Heimat finden sie in Argus, North Dakota. Während Fidelis Würste macht und einen Gesangverein gründet, sorgt Eva mit Geschick und Energie dafür, daß die Metzgerei Waldvogel ihrer immer größer werdenden Familie ein sicheres Auskommen schafft.

Einfach schön.

— Ivyn

ungemein fesselnder Roman

— mistellor

Stöbern in Romane

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

Der Junge auf dem Berg

Erschreckend nah an der Realität. Aber das Ende ist irgendwie zu positiv, um wahr zu sein.

Eori

Die Perlenschwester

Ein großartiger Vergangenheitsstrang, aber die Handlung in der Gegenwart war so schwach, dass ich leider nur mehr 3 1/2 Sterne vergeben kann

tinstamp

Die Idiotin

Roman über den Alltag der Havard-Studentin Selin - über weite Teile leider belanglos und langweilig

schnaeppchenjaegerin

Die Stille zwischen Himmel und Meer

mich hat das Buch emotional mitgenommen an die Nordsee

Kuhtipp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Erlebnisse eines Metzgermeisters

    Der Club der singenden Metzger

    PaulTemple

    Mit einem sehr ruhigen, aber präzisen Tonfall erzählt die Autorin die fiktive Lebensgeschichte des Fidelis Waldvogel, der sich im Jahr 1922 auf in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten macht, um dort sein Glück als Metzgermeister zu versuchen. Dies klingt zunächst unspektakulär, doch lebt der Roman durch seine sehr liebevoll gezeichneten Charaktere wie beispielsweise Delphine, eine sehr humane und optimistische Lebenskünstlerin, ihren alkoholkranken Vater Roy oder Waldvogels Söhne, deren Lebenswege bis in die Nachkriegszeit verfolgt werden. Natürlich finden sich auch in diesem Familienroman die großen Themen Liebe, Tod, Konflikte, Zusammenhalt - doch läuft dies weitestgehend klischee- und kitschfrei ab. Die sprachliche Gestaltung tut ihr übriges, um diesen Roman klar empfehlen zu können!

    Mehr
    • 4

    Arun

    28. February 2014 um 20:56
  • Rezension zu "Der Club der singenden Metzger" von Louise Erdrich

    Der Club der singenden Metzger

    Saari

    14. November 2012 um 19:40

    Ein Keller voller Leichen Louise Erdrichs 500 Seiten starker Roman begleitet den jungen Fidelis Waldvogel bei seinem Neuanfang in den USA – und mit ihm viele andere Menschen: seine Familie, Nachbarn und Kunden, die in seinem Metzgerladen einkaufen. Von den frühen zwanziger Jahren bis in die fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts begleitet der Leser nun Protagonisten, die wunderbar gezeichnet sind: widersprüchlich und gerade deshalb realistisch. Da ist die toughe Artistin Delphine, der saufende Vater Roy, der sensible Jugendliche Markus – und natürlich der ‚Patriarch‘ Fidelis Waldvogel, strebsam und streng. „Der Club der singenden Metzger“ ist so spannend wie ein Kriminalroman: Erdrich schreibt sehr plastisch und ausdrucksvoll. Wer sich für Auswandergeschichten und/oder US-amerikanische Familien interessiert oder einfach für ein paar lange Herbstabende in die Welt dieser Kleinstadt in North Dakota eintauchen möchte, könnte Gefallen an diesem Buch finden.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Club der singenden Metzger" von Louise Erdrich

    Der Club der singenden Metzger

    Gruenente

    21. May 2009 um 13:55

    Es beginnt mit dem Ende des ersten Weltkrieges. Fidelis kehrt aus dem Krieg zurück, isst sich satt, schläft sich aus und geht dann den schweren Gang zur Frau seines besten Kriegsfreundes. Eva ist schwanger. Sie heiraten direkt, wie es der Wunsch des verstorbenen war. Da die Zeiten in Deutschland schlecht sind geht Fidelis nach Amerika und baut sich dort eine Existenz auf indem Beruf, den er von seinem Vater gelernt hat: Metzger. Die Familie kommt nach und vergrößert sich. In Argus, dem Ort, in dem sich diese Familie Waldvogel niederließ, lernen sie Delphine kennen, die nach einigen rastlosen Jahren nach Haus zurückgekehrt ist. Sie macht sich im Haushalt und im Geschäft bald unentbehrlich. Nebenbei kümmert sie sich um Ihren Vater, einen Säufer. Das Buch ist ein großartiger Schmöker. Umfasst ersten und zweiten Weltkrieg, in Rückblenden auch die Ermordung der Indianer, beschäftigt sich mit Kochen, Backen, schlachten, singen, Fliegen, sterben. Das Buch lässt ein paar lose Enden, was mich aber nicht stört, sondern zum weiterspinnen anregte. Von mir aus hätte es nochmal 500 Seiten weitergehen können. Ich danke der Buchhändlerin aus Mayen, die es mir empfiel!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks