Louise Erdrich The Round House

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Round House“ von Louise Erdrich

One Sunday in 1988, thirteen-year-old Joe Coutts learns that his mother has been the victim of a brutal attack by a man on their North Dakota reservation. Joe's mother is traumatized and afraid. This title tells the story of a young boy pitched prematurely into an unjust adult world. (Quelle:'Fester Einband/08.05.2013')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Haus des Windes" von Louise Erdrich

    Das Haus des Windes
    aufbauverlag

    aufbauverlag

    Monatelang auf der New-York-Times-Bestsellerliste, ausgezeichnet mit dem National Book Award für den besten Roman des Jahres, überhäuft mit Kritiker- und Leserlob: Eine der profiliertesten Autorinnen unserer Tage hat ein brillantes Buch geschrieben - zart, sehr traurig und sehr lustig: »Das Haus des Windes« von Louise Erdrich. Diesen ergreifenden Roman möchten wir Euch ans Herz legen und mit Euch gemeinsam in einer kleinen, feinen Leserunde lesen. Worum geht´s: Im Sommer 1988 wird die Mutter des 13-jährigen Joe Coutts Opfer eines brutalen Verbrechens. Sie schließt sich in ihrem Zimmer ein und schweigt sich über den Täter aus. Vater und Sohn wissen nicht, wie sie sie zurück ins Leben holen können. Da sich der Überfall auf der Nahtstelle dreier Territorien ereignet hat, fühlt sich keine Ermittlungsbehörde zuständig. Selbst Joes Vater sind als Stammesrichter die Hände gebunden. So beschließt Joe, den Gewalttäter selbst zu finden. Mit seinen Freunden Cappy, Angus und Zack unternimmt er teils halsbrecherische, teils urkomische Ermittlungsversuche. Bei seiner aufreizenden Tante und im Kreis katholischer Pfadfinderinnen begegnet er der Liebe - und in alten Akten dem Schlüssel zu dem Verbrechen.  »Eine beeindruckende menschliche Geschichte. Erdrich dringt in den dunkelsten Winkel eines Menschen und so zum Grund der Wahrheit über eine ganze Gemeinschaft vor.« Maria Russo, New York Times Book Review Hier findet Ihr eine kurze Leseprobe.  Louise Erdrich, geb. 1954 in Little Falls, Minnesota, ist die Tochter einer Indianerin und eines Deutsch-Amerikaners. Für ihre Lyrikbände, Kinderbücher und zahlreichen Romane wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Sie ist Inhaberin von Bichbark Books, einer charmanten, unabhängigen Buchhandlung in Minneapolis. Wer jetzt neugierig geworden ist und gerne mitlesen möchte, kann sich bis einschließlich 25.02. für die Leserunde zu Louise Erdrichs Roman »Das Haus des Windes« bewerben. Wir stellen 15 Freiexemplare zur Verfügung. Solltet ihr zu den Mitlesenden zählen, setzen wir eine Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten und eine abschließende Rezension voraus. Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf diese Leserunde, Euer Team vom Aufbau Verlag

    Mehr
    • 660