Louise Fatio Der Glückliche Löwe. Das Glückliche Löwenkind. Der Glückliche Löwe und der Bär

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Glückliche Löwe. Das Glückliche Löwenkind. Der Glückliche Löwe und der Bär“ von Louise Fatio

Große Verwirrung ruft der glückliche Löwe in der Titelgeschichte hervor, als er einen Spaziergang in die Stadt unternimmt, um seine Freunde zu besuchen. In -Das glückliche Löwenkind- sinnieren die Löweneltern darüber nach, was wohl die beste Ausbildung für den Nachwuchs sei. Zirkuslöwe? Zoolöwe? Oder Schoßlöwe? Von unbegründeten Vorurteilen gegenüber Fremden handelt -Der glückliche Löwe und der Bär-, die letzte Geschichte dieser Sammlung.

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

Der Weihnachtosaurus

Absolut toll ❤

Mimi1206

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Glückliche Löwe. Das Glückliche Löwenkind. Der Glückliche Löwe und der Bär" von Louise Fatio

    Der Glückliche Löwe. Das Glückliche Löwenkind. Der Glückliche Löwe und der Bär

    katermurr

    05. May 2008 um 16:30

    Was eigentlich so toll ist dran, versteh ich nicht. Aber ich habs genau so gern gelesen, wie alle meine Kinder...

  • Rezension zu "Der Glückliche Löwe. Das Glückliche Löwenkind. Der Glückliche Löwe und der Bär" von Louise Fatio

    Der Glückliche Löwe. Das Glückliche Löwenkind. Der Glückliche Löwe und der Bär

    metalmel

    05. November 2007 um 21:32

    Ein Klassiker unter den Kinderbüchern. In den 50er Jahren das erste Mal erschienen und es bekam den allerersten Deutschen Jugendliteraturpreis. Doch ich habe es nie gelesen oder angesehen, denn eigentlich ist es ein Bilderbuch. Jetzt gibt es die kleine, günstige Taschenbuchausgabe und die hab ich mir dann gleich mal gekauft. Und wirklich, es lohnt sich. Was für ein hübsches Buch. Auch die Zeichnungen gefallen mir – alles ist so schön nostalgisch. Nun ja, jedenfalls ist der Löwe in diesem Buch sehr glücklich, denn er lebt nicht im heißen und gefährlichen Afrika, sondern hübsch brav im Zoo in einer kleinen Stadt. Dort hat er ganz viel Platz nur für sich allein und viele liebe Menschen, die ihn täglich begrüßen und ihm allerlei leckere Sachen mitbringen. Doch eines Tages vergisst der Wärter, die Tür zu seinem Gehege zu schließen und so denkt sich der Löwe, dass es ja durchaus mal ganz nett wäre, wenn er zur Abwechslung einmal die Menschen besuchen würde. Und genau das tut er auch. Nur, irgendwie hat er sich das anders vorgestellt. Egal, wohin er geht und wen er ganz freundlich begrüßt, die Menschen fallen in Ohnmacht oder rennen in heller Panik weg. Eine Frau wirft ihm sogar ihre gesamten Einkäufe ins Gesicht. Na so was? Der Löwe versteht die Welt nicht mehr. Er findet, dass die Menschen sich sehr seltsam benehmen, wenn sie nicht im Tierpark sind. Schon kommt die Feuerwehr samt Transporter, um das wilde Tier zu fangen, doch auch das versteht der Löwe nicht. Neugierig lässt er sich am Straßenrand nieder und beobachtet die Szene. Immer näher pirschen sich die Feuerwehrmänner an den Löwen ran, doch dann plötzlich tönt es: „Guten Tag, glücklicher Löwe“. Der, der das sagt, ist Franz, der Sohn des Tierparkwärters. Überglücklich ist der Löwe nun, da er endlich einen Freund bei sich hat und so trotten die beiden zurück in den Zoo. Fortan macht der Löwe keine Ausflüge mehr in die Stadt, nicht einmal, wenn wieder seine Tür offen steht, denn er bleibt lieber in seinem Gehege, wenn auf der anderen Seite die Menschen stehen und ihn nett grüßen. Ist das nicht eine wunderbare Geschichte?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks