Louise Gray Richtig Tiere essen?!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Richtig Tiere essen?!“ von Louise Gray

Uns ist wichtig zu wissen, woher das Fleisch kommt, das auf unserem Teller liegt – aber wissen wir auch, wie das Tier starb? Louise Gray begibt sich auf die Suche nach einer Antwort: Sie beschließt, ein Jahr lang nur noch Fleisch von Tieren zu essen, die sie selbst getötet und zerlegt hat. Ihr Vorhaben führt sie aufs Land, sie beginnt, Austern zu knacken und Fische zu fangen, lernt schießen, geht auf die Jagd. Sie recherchiert über Industriefleisch und erkundet alternative Foodkonzepte. Das größte Tier, das sie erlegt, ist ein Rothirsch. Im Augenblick des Schusses kreisen ihre Gedanken um Verantwortung, Erwachsenwerden und die Beziehung zu ihrem Vater. Ihr Selbstversuch wird zu einer Auseinandersetzung mit dem Leben, dem Sterben und der eigenen Moral.

Stöbern in Sachbuch

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Heilkraft von Obst und Gemüse

Dieser Ernährungsheilratgeber ist wunderschön, voller Wissen und mit Rezepten, einfach anzuwenden. Ein wunderbares Buch!

Edelstella

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

Mix dich schlank

aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin

Gudrun67

Die Zeichen des Todes

Eine Mischung zwischen Sachbuch und Krimi! Spannend !!!

Die-Rezensentin

Leben lernen - ein Leben lang

Hilfreiches Buch über die Philosophie des Lebens und die Suche nach dem eigenen Glück. Sehr lesenswert!

dieschmitt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 'dass man etwas tut, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.‘

    Richtig Tiere essen?!

    sabatayn76

    21. May 2017 um 20:10

    ‚Ja, ich denke, der Sinn des Lebens liegt darin, dass man etwas tut, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.‘Die Umweltjournalistin Louise Gray beschließt, ein Jahr lang nur noch Fleisch von Tieren zu essen, die sie selbst getötet hat, denn sie kennt die Auswirkungen der Massentierhaltung auf unseren Planeten, doch schafft den Schritt in ein komplett fleischloses Leben nicht. Sie will ihren Fleischkonsum jedoch reduzieren und ihr Bewusstsein für Tierleid etc. schärfen. In ‚Richtig Tiere essen?!‘ erzählt Gray von ihren ersten Schießversuchen an Kaninchen und einem erschossenen Lamm, von Gewissensbissen und dem Willen durchzuhalten, von Austernfischen und Angeln, Schlachthofbesuchen und Fischfarmen, McDonalds und Bioviehwirtschaft. Ich muss sagen, dass sich meine Einstellung zu Gray und ihrem Projekt im Laufe des Buches extrem verändert hat. Spannend fand ich ihr Vorhaben von Beginn an, und ich bin mir sehr sicher, dass die meisten Menschen Vegetarier werden würden, wenn sie Tiere selbst töten, ausnehmen und zerlegen müssten. Anfangs fand ich aber, dass sich die Autorin selbst etwas vormacht und es sich oft zu einfach macht, dass sie bisweilen etwas naiv wirkt und den Anschein macht, als verschließe sie die Augen vor der Realität. Je mehr ich gelesen habe, desto mehr war ich jedoch von Grays Suche nach ihrem Weg angetan, denn sie hat sich wirklich intensiv mit dem Thema beschäftigt und schreckte dabei auch nicht vor Dingen zurück, die ich nie wagen würde: Maden essen, angefahrene Tiere mit nach Hause nehmen und zubereiten etc. Am Ende der Lektüre muss ich sagen, dass Grays Weg ein sehr ehrlicher ist. Es ist nicht mein Weg, denn ich esse gar keine Tiere, auch nicht, wenn ich sie tot auf der Straße finde, und das eigenhändige Töten von Tieren ist für mich persönlich gar keine Alternative. Doch Gray hat sich intensiv mit Essen und mit Tieren beschäftigt und aufgrund dieser Beschäftigung eine (für sie selbst) fundierte Entscheidung getroffen, was ich respektiere und wertschätze. Dabei bleibt sie oft sachlich und stellt die Fakten dar, ohne dem Leser ihre Meinung aufzwingen zu wollen, was mir gut gefallen hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks