Louise Jacobs

 3.4 Sterne bei 83 Bewertungen
Autor von Café Heimat, Gesellschaftsspiele und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Louise Jacobs

Café Heimat

Café Heimat

 (42)
Erschienen am 17.02.2012
Gesellschaftsspiele

Gesellschaftsspiele

 (28)
Erschienen am 15.05.2009
Fräulein Jacobs funktioniert nicht

Fräulein Jacobs funktioniert nicht

 (9)
Erschienen am 01.08.2014
Louise sucht das Weite

Louise sucht das Weite

 (4)
Erschienen am 01.12.2017
Café Heimat

Café Heimat

 (0)
Erschienen am 01.06.2007

Neue Rezensionen zu Louise Jacobs

Neu
L

Rezension zu "Gesellschaftsspiele" von Louise Jacobs

interessant
LeseratteAnnaHabeIchvor 2 Jahren

Louise Jacobs Roman handelt nicht nur von der Schickimicki-Gesellschaft der Klugen, Schönen und Reichen, die als Sammler oder Mäzene oder Verkäufer mit Kunst zu tun haben. Vielmehr handelt er von Kunst und davon, wie es ist, sie zu schaffen. Er handelt vom Leben als Künstler und davon,  wie die Kunst jeden Tag etwas davon verschlingt. Leo, der gefeierte Maler, ist ein ewig Suchender: Im Leben sucht er nach Glück und Erfüllung, in der Kunst nach Perfektion. Zwar hat er großartige Erfolge, doch diese kosten ihn seine Unbefangenheit beim Malen. Zwar hat er zwei Frauen, die ihn beide auf ihre Art lieben, doch kann er keine der Beziehungen längere Zeit glücklich leben.

Fast könnte man glauben, dass am Ende die Kunst das Leben kostet und der Kommerz siegt, doch so einfach ist es nicht...

Jabobs Roman besticht durch außerordentlich gelungende Psychogramme der Figuren und durch herausragende Schilderungen von Bildern und ihrer Entstehung. An einigen Stellen meint man fast, den Farbengeruch des Ateliers in der Nase zu haben und die Werke vor Augen zu sehen...

Ein großartiges, sehr reifes Buch von einer erstaunlich jungen Autorin, das man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte!

Kommentieren0
1
Teilen
kassandra1010s avatar

Rezension zu "Gesellschaftsspiele" von Louise Jacobs

die Kurzlebigkeit der Dinge des Lebens
kassandra1010vor 2 Jahren

Leo Becker, erfolgreich gepuschter Maler, muss für seine geplante Ausstellung in der NY-Met 10 Bilder malen. Der Abliefertermin rückt immer näher, er hat Blockaden. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als seine Bilder halbfertig abzugeben. Er führt ein beschissenes Leben. Seine Frau, die sein Leben regelt, geht fremd u. das ist sein Schuld, betrog er sie doch in der Hochzeitsnacht. Sein Galerist Max plant schon die nächste Kunstreihe. Doch er will eigentlich nur eines: leben. Er erinnert sich an seine alte Liebe Ebba, sucht sie mehrmals auf. Doch auch das deutliche Gespräch zwischen Ebba u. Leo lässt Leo nicht aufwachen. Laut Ebba ist er ein hochgepuschtes Arschloch. Aber so ist die Kunstszene, heute in - morgen out. Jacobs Roman über die Kunstszene, mag es jetzt in Berlin sein oder irgendwo anders, beschreibt deutlich die Kurzlebigkeit der Dinge des Lebens u. deren Folgen. Gut gelungen.

Kommentieren0
1
Teilen
zauberblumes avatar

Rezension zu "Louise sucht das Weite" von Louise Jacobs

Lebe deinen Traum!
zauberblumevor 2 Jahren

In ihrem Buch "Louise sucht das Weite" dürfen wir die Autorin ein schönes Stück auf ihrem Lebensweg begleiten. Sie hat an ihrem Traum festgehalten und ist von Berlin nach Amerika. Hier beginnt für sie ein aufregendes Leben.

Der Inhalt: Von Kindesbeinen an fühlt sich Louise Jacobs wie in einem falschen Leben. In besten Züricher Kreisen aufgewachsen, drängt es sie in die Natur und zu den Pferden. Sie träumt von einem Leben als Cowboy in der amerikanische Wildnis. Aus der Schweizer Enge flieht sie nach Berlin, doch auch hier kommt sie nicht zur Ruhe. Als der Traum vom Cowboysein sie mit Anfang 30 noch immer leidenschaftlich umtreibt, bricht sie alle Zelte in Deutschland ab und macht sich auf den Weg nach Amerika. Sie lernt das Hufschmiedehandwerk – ohne das man als Cowboy nicht bestehen kann. Und sie verliebt sich – natürlich in einen Cowboy. Und im einfachen Leben inmitten der Natur findet sie endlich ihr Glück.

Der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang mitgerissen. Ich sehe Louise als 14jährige Mädchen durch die Schule kämpft und nebenher immer träumt ein Cowboy zu sein. Mir gefällt, das Louise an ihren Träumen festhält, sie macht auch nicht groß Karriere sondern wird Schriftstellerin (und das mittlerweile sehr erfolgreich). Und als sie mit 30 Jahren ihre Zelte in Berlin abbricht um nach Amerika zu gehen, bewundere ich sie für ihren Mut. Ein wunderbares Buch, mit herrlichen Beschreibungen, man kann sich wirklich alles bildlich vorstellen. Und man lernt auch etwas aus dieser Geschichte, dass man nie seine Träume aufgeben soll.

Ein Buch, das mich wirklich sehr gut unterhalten hat. Auf dem Cover sieht man eine zufriedene Louise. Gerne vergebe ich für diesen Roman 4 Sterne.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 147 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks