Louise Penny

 4,2 Sterne bei 641 Bewertungen
Autorin von Das Dorf in den roten Wäldern, Tief eingeschneit und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Gänsehaut garantiert: Louise Penny, geboren am 1. Juli 1958 in Toronto, ist eine kanadische Journalistin und vielfach ausgezeichnete Kriminalschriftstellerin. Nach ihrem Studium an der Ryerson University in Toronto machte sie ihren Master in angewandter Kunst für Radio und Television. Danach arbeitete sie viele Jahre lang als Rundfunkjournalistin und Moderatorin bei der Canadian Broadcasting Corporation in Torinto, Thunderbay, Winnipeg, Quebec und Montreal, bevor sie sich dazu entschied Schriftstellerin zu werden. Ihr Debüt wurde 2006 von der Crime Writers´ Association mit dem New Blood Dagger ausgezeichnet. Danach gewann sie noch vier Literaturpreise. Heute lebt die Autorin mit ihrem Ehemann bei Sutton.

Neue Bücher

Cover des Buches Ein sicheres Zuhause (ISBN: 9783311120735)

Ein sicheres Zuhause

 (1)
Neu erschienen am 20.03.2024 als Gebundenes Buch bei Kampa Verlag. Es ist der 18. Band der Reihe "Inspector Armand Gamache".
Cover des Buches Ein sicheres Zuhause. Der 18. Fall für Gamache (ISBN: 9783742432025)

Ein sicheres Zuhause. Der 18. Fall für Gamache

Neu erschienen am 14.03.2024 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Louise Penny

Cover des Buches Das Dorf in den roten Wäldern (ISBN: 9783311120063)

Das Dorf in den roten Wäldern

 (96)
Erschienen am 11.02.2019
Cover des Buches Staat der Angst (ISBN: 9783365000830)

Staat der Angst

 (74)
Erschienen am 26.09.2022
Cover des Buches Tief eingeschneit (ISBN: 9783311120087)

Tief eingeschneit

 (46)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Hinter den drei Kiefern (ISBN: 9783311120025)

Hinter den drei Kiefern

 (38)
Erschienen am 06.09.2018
Cover des Buches Denn alle tragen Schuld (ISBN: 9783442368365)

Denn alle tragen Schuld

 (35)
Erschienen am 10.12.2007
Cover des Buches Und die Furcht gebiert den Zorn (ISBN: 9783442375073)

Und die Furcht gebiert den Zorn

 (29)
Erschienen am 11.08.2010
Cover des Buches Das verlassene Haus (ISBN: 9783311120117)

Das verlassene Haus

 (27)
Erschienen am 29.01.2020
Cover des Buches Wenn die Blätter sich rot färben (ISBN: 9783311120193)

Wenn die Blätter sich rot färben

 (20)
Erschienen am 27.08.2020

Neue Rezensionen zu Louise Penny

Cover des Buches State of Terror (ISBN: 9781982173685)
kassandra1010s avatar

Rezension zu "State of Terror" von Louise Penny

Staat der Angst?
kassandra1010vor einem Monat

Ellen übergibt ihre erfolgreiche Nachrichtenagentur an ihre Tochter Katharine als sie zur Secretary of the state berufen wird.

Doch die politischen Zeiten sind rau. Amerika kommt nur schwerlich mit dem Machtwechsel und dem neuen Präsidenten klar. Zahlreiche Fehler der alten Regierung müssen abgestellt und Allianzen wieder hergestellt werden.

Der ehemalige Präsident Dunn jedoch paktierte mit Russland und weiteren schwierigen Staaten. Ein Wiederherstellen von Vertrauen fällt Ellen nach wie vor nicht leicht. Ihre Erfolge sind so mager, dass selbst der neue Präsident an ihr zweifelt.

Anaisha, ihr FSO erhält während einer wichtigen Abstimmung eine rätselhafte Mail mit Codes. Sie verschiebt diese Email mit dem mysterösen Absender in den SPAM, doch irgendetwas in ihrem Inneren hält sie nicht davon ab, sich diese Codes abzuschreiben. Als die erste Bombe in Paris explodiert wir ihr klar, was die Zahlen bedeuten. Es sind Uhrzeiten.

Doch Anaisha, in der Rangordnung im White House ganz unten, hat es schwer, ihre Vermutung kundzutun.

Erst nach einigen Kniffen gelingt es ihr, Ellen, ihrer bisher unbekannten Chefin, die Notiz zu überbringen.

Ellen erreicht die Nachricht jedoch zu spät. Als in Frankfurt ein weiterer Bus explodiert trifft die Nachricht ein, dass Gil, Ellens Sohn in diesem Bus saß.

Für Ellen steht die Welt erst einmal still, jedoch nur so lange, bis sie dank Hilfe ihrer besten Freundin Betsy einer dunklen Verschwörung auf die Schliche kommt.

Es gilt nun, ihren Erzfeind Shah aufzufinden und seine Mitstreiter auszuschalten. Die Hetzjagd, unterstützt von ihrer Familie, kann beginnen.

Hillary Rodham Clinton erzählt gemeinsam mit Louise Penny von Hass und Macht. Gemeinsam eine Kombination, die ein Land in den Abgrund stürzen kann. Amerika erfährt eine Welle von Racheakten und die Terroristen lassen dabei auch Europa nicht gut dabei aussehen.

Kompetenzgerangel der vereinzelten Stellen im White House sowie alte naive und egoistische Regierungsmitglieder machen es Ellen, als erfolgreiche, mitten im Leben stehende Frau, nicht leicht, Freunde und Unterstützer zu finden. Die Uhr tickt und die nächste Timer läuft schon.

Cover des Buches Ein sicheres Zuhause (ISBN: 9783311120735)
kassandra1010s avatar

Rezension zu "Ein sicheres Zuhause" von Louise Penny

Das dunkle Zeitalter
kassandra1010vor 2 Monaten

Gamache und Reine-Marie sind stolz. Ihre Schützling Fiona erhält ihren Abschluss. Doch Gamache lässt Zweifel über seine Entscheidung kommen. 

Fiona wurde für den Mord an ihrer Mutter verurteilt, während ihr Bruder Sam in Freiheit blieb. Die Zerstörung der Familie lässt Sam verbittert zurück. Seine Wut hinterlässt Spuren. 

Auch Harriet, Myrnas Nichte erhält ihr Diplom und in Three Pines steht die Party des Frühjahres bevor. 

Als Sam in Three Pines auftaucht, beschleicht Gamache wie auch Jean-Guy ein mieses Gefühl. Doch abgelenkt werden die beiden von einem alten Brief, einem versteckten Raum und einem mysteriösen Bild.

Nach und nach tragen die beiden Polizisten wie auch die Dorfbewohner selbst zur Lösung des Rätsels bei. Dabei öffnen sich Abgründe. Immer mehr Spuren führen zu einem alten Bekannten. Gamache hofft inständig, dass er mit seinen Vermutungen falsch liegt, bis Leichen seinen Weg pflastern. 

Fazit

Gamache und Jean-Guy müssen feststellen, dass Familien auch dunkle Seiten haben. Gamaches Wohltätigkeit bring in Three Pines alle in Gefahr. Nichtsahnend, dass das Böse bereits unter ihnen ist. Ein scheinbar altes Bild und Ruth Zardos Wissen führen die Ermittler in Zeit der Hexenjagd, der Neubesiedlung und in die dunkelsten Abgründe der Menschheit. 

Cover des Buches Wo die Spuren aufhören: Der zehnte Fall für Gamache (Ein Fall für Gamache 10) (ISBN: B095SX7YPZ)
Chiarras avatar

Rezension zu "Wo die Spuren aufhören: Der zehnte Fall für Gamache (Ein Fall für Gamache 10)" von Louise Penny

Kein Krimi im klassischen Sinne, aber sehr spannend und gut geschrieben!
Chiarravor 3 Monaten

Bei dem zehnten Teil der Serie um Gamache handelt es sich meines Erachtens nicht um einen Krimi im klassischen Sinne. Er ist sehr ungewöhnlich aufgebaut und enthält eine gewisse Prise Abenteuer. 

 

Gamache ist mit seiner Frau nach The Three Pines gezogen, um nach den letzten Fällen zur Ruhe zu kommen. Da wird er von Claire, einer Nachbarin und Freundin gebeten, ihr bei der Suche nach ihren Ehemann Peter zu helfen. Man verfolgt mit großer Spannung dieser abenteuerlichen Suche, bei der man nie sicher ist, was dabei herauskommt. Lebt Peter noch? Und wenn ja, finden sie ihn? „Samarra“ von W. Somerset Maugham spielt wie auch im richtigen Leben eine große Rolle in diesem Krimi (was dahintersteckt, erfährt man im Buch und möchte ich nicht vorwegnehmen).

 

Die Autorin hat auch in diesem Buch wieder mit voller Liebe Orte Kanadas und mit hoher Empathie und psychologischem Feingefühl ihre Figuren beschrieben. Genauso fließt wie schon ein paar Mal in ihren bisherigen Büchern ihre Liebe zur Kunst ein. Dieses Mal wird für mich jedoch etwas zu viel über Bilder sowie Musen philosophiert. Dies ist der Grund, weshalb ich vier statt fünf Sterne vergebe.

 

Gehört zwar nicht zu den besten Krimis der Serie, jedoch ein sehr spannend zu lesender und außergewöhnlicher Fall mit Gamache! Aus meiner Sicht nur für Fans der Serie empfehlenswert, die die Bücher in der richtigen Reihenfolge gelesen haben. Sonst fehlt zu viel Hintergrundwissen.

Gespräche aus der Community

Das Buch ist so real und spannend geschrieben, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte! Es ist einfach der Wahnsinn! Ein Wettlauf mit der Zeit! Hoffentlich schreiben die beiden Autorinnen bald wieder ein Buch zusammen! Absolute Leseempfehlung für alle, die spannende Bücher lieben . . . Man muss sich beim Lesen immer vor Augen führen, dass es Fiktion ist! 

Zum Thema
0 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Louise Penny wurde am 01. Juli 1958 in Toronto (Kanada ) geboren.

Louise Penny im Netz:

Community-Statistik

in 482 Bibliotheken

auf 61 Merkzettel

von 18 Leser*innen aktuell gelesen

von 9 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks