Louise Taylor

 3,9 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Traue niemandem.

Lebenslauf von Louise Taylor

Louise Taylor ist das Pseudonym einer britischen Autorin, die bereits zahlreiche erfolgreiche Bücher veröffentlicht hat. Sie studierte Psychologie, arbeitete als Designerin und widmet sich seit 2014 ausschließlich dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie in Bristol.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Louise Taylor

Cover des Buches Traue niemandem (ISBN: 9783492313506)

Traue niemandem

 (8)
Erschienen am 11.01.2019

Neue Rezensionen zu Louise Taylor

Cover des Buches Traue niemandem (ISBN: 9783492313506)C

Rezension zu "Traue niemandem" von Louise Taylor

Tief im Inneren weißt du, dass ich dich kriegen werde...
Captured_Inside_Booksvor 2 Monaten

Zum Inhalt:

Als Jo und Max ihr Baby im vierten Monat der Schwangerschaft verlieren, geht ihre Ehe den Bach runter. Jo entwickelt eine Agoraphobie und Max, der nicht genau weiß, wie er mit seiner Frau umgehen soll, versenkt sich in seine Arbeit. Auch als ihre Tochter Elise geboren wird, verschwinden ihre Probleme nicht. Dann fängt plötzlich eine fremde Frau an, Jo nachzustellen und ihr zu drohen. Was will sie von ihr und von wem geht die eigentliche Gefahr aus?


Meine Meinung:

Ich habe das Buch im Regal meiner Schwester entdeckt und hatte spontan Lust es zu lesen, weil es sich ganz interessant anhörte.

Das Cover finde ich in Ordnung. Es ist nichts besonderes, aber es lässt auf einen Thriller schließen. Zudem gefällt mir der Kontrast von dem, in Blautönen gehaltenen, Cover und dem gelben Titel.

Der Schreibstil von Louise Taylor ist sehr angenehm. Das Buch ließ sich schnell und flüssig lesen. Ich konnte mich auch rasch in die Handlung hineinversetzen.

Leider waren mir beide Protagonisten nicht wirklich sympathisch. Ich verstehe, dass Jo psychische Probleme hat und entsprechend auf bestimmte Situationen reagiert. Aber trotzdem ging mir ihre Art zwischendurch ziemlich auf den Geist. Allerdings hat sie zum Ende hin eine gute Entwicklung durchgemacht.

Max hingegen ist mir bis zum Schluss unsympathisch gewesen. Er hatte von Anfang an etwas an sich, was ich nicht mochte. Ich kann leider nicht genau beschreiben, was es ist. Wie er sich Jo gegenüber  ab und zu verhalten hat, war dem auch nicht gerade zuträglich.

Allerdings mochte ich einige der Nebencharaktere, wie zum Beispiel Jos Mutter und Mary.

Ich fand den Thriller anfangs echt spannend, allerdings hat er mich recht schnell an ein anderes Buch erinnert, dass ich vor ein paar Jahren mal gelesen habe und nicht gut fand. 

Dennoch habe ich es gerne zur Hand genommen und wollte unbedingt wissen, was es mit der "Unbekannten" auf sich hatte.

Die Einblicke in die Gedanken haben mir richtig gut gefallen und das ganze nochmal spannender gemacht.

Wie schon erwähnt war mir Jo besonders anfangs nicht gerade sympathisch, was dazu geführt hat, dass ich teilweise etwas genervt war. Auch ihre Erziehungsmethoden fand ich nicht gerade toll. In vielen Szenen hat sie Elise vor den Fernseher gesetzt oder sie mit dem IPad beschäftigt. 

Trotzdem hat mir die Geschichte insgesamt relativ viel Spaß gemacht, auch wenn sie für mich, die meisten Teile betreffend, vorhersehbar war. Es gab trotzdem einige Kleinigkeiten, auf deren Auflösung ich gespannt war. Zum Beispiel wollte ich unbedingt wissen, was es mit Jos Vater auf sich hat.

Das Ende finde ich auch ziemlich gelungen.


Fazit:

“Traue niemanden“ ist ein Thriller mit einem sehr gelungen Schreibstil und einer Story, die zwar etwas vorhersehbar ist, aber dennoch Spaß macht. Für mich persönlich ist das Buch zwar nichts außergewöhnliches gewesen, aber lesenswert ist es trotzdem.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Traue niemandem (ISBN: 9783492313506)Kiki77s avatar

Rezension zu "Traue niemandem" von Louise Taylor

Für Elise
Kiki77vor 2 Jahren

„Traue Niemandem“ von Louise Taylor ist ein super spannender Thriller, der einem ganz schön unter die Haut geht. Wie wichtig Vertrauen und Ehrlichkeit ist, wird einem in diesem Buch klar. Thematisiert wird auch der Umgang mit der Krankheit Agoraphobie und Panikattacken.
Jo und Max sind seit vielen Jahren ein Paar und haben eine zweijährige Tochter, Elise. Nach einer Fehlgeburt vor Jahren leidet Jo an Panikattacken und Angstzuständen und möchte Elise beschützen. Allein um an die frische Luft zu gehen, das Haus zu verlassen kostet es eine große Überwindung, der sie sich täglich stellt um Elise in die Kita zu bringen und an die Arbeit zu fahren. Dann wird sie von Paula angesprochen, die sie zu kennen scheint. Sie fragt Max nach dieser Frau, der aber das Kennen leugnet. Es kommt zu Spannungen und Jo kann die Nähe von Max nicht ertragen. Im Haus werden Drogen gefunden, der soziale Dienst steht vor der Tür und Jo flüchtet mit Elise nach Irland. Kann sie dort dem Grauen entgehen?
Ein Buch das man nicht aus der Hand legen kann. Der Spannungsbogen steigt immer weiter an und man möchte Jo so gerne helfen. Ein sehr empfehlenswerter Thriller.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Traue niemandem (ISBN: 9783492313506)AnnieHalls avatar

Rezension zu "Traue niemandem" von Louise Taylor

Psychologischer Thriller
AnnieHallvor 2 Jahren

Traue niemandem ist ein Thriller von Louise Taylor und 2018 im Piper Verlag erschienen.

Jo wird auf der Straße von einer Unbekannten angesprochen, die etwas verloren hat und ihr Mann wüßte Bescheid, doch Max hat keine Ahnung, wer die Frau sein könnte. Jo fühlt sich ständig beobachtet, doch keiner glaubt ihr. Die bedrohlichen Vorfälle häufen sich, dann verwüstet jemand ihr Haus. Jo fürchtet um das Leben ihrer Tochter und flieht mit Elise...

Traue niemanden ist ein spannender Thriller über eine Mutter, die ihre Tochter um jeden Preis beschützen möchte und gleichzeitig gegen die eigenen Ängste ankämpfen muss. Jo leidet an Agoraphobie, steigert sich oft in Situationen hinein und sieht mehr in Blicken und Gesten als andere. Das macht sie zu keiner sonderlich vertrauenswürdigen Protagonistin. Man möchte ihr glauben, dass die Bedrohung real ist und fragt sich gleichzeitig, ob sie nicht übertreibt. Trotz ihrer übersteigerten Ängste sind ihre Reaktionen als Mutter nachvollziehbar, auch Max ist eine sympathische Figur, der man nicht zutraut, die eigene Familie in Gefahr zu bringen, wodurch man lange rätselt, ob die Vorfälle wirklich so bedrohlich sind, wie Jo sie empfindet.

Alles in allem ein spannender und emotionaler Thriller, der den Leser geschickt verunsichert und immer wieder an den Geschehnissen zweifeln lässt.

Kommentieren0
37
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Louise Taylor?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks