Louise Yates Von Hunden und Büchern

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von Hunden und Büchern“ von Louise Yates

Hund mag Bücher. Er mag ihren Geruch und wie sie sich anfühlen. Er mag Bücher über Dinosaurier und Außerirdische. Er liebt es, in abenteuerlichen Geschichten zu versinken. Eines Tages beschließt er, eine eigene Buchhandlung zu eröffnen ...§§"Von Hunden und Büchern" ist eine der schönsten Liebeserklärungen an alle Bücherliebhaber und Hundefreunde.

Stöbern in Kinderbücher

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Von Hunden und Büchern" von Louise Yates

    Von Hunden und Büchern

    milasun

    15. January 2013 um 23:04

    "Hund mochte Bücher. Er mochte ihren Geruch, und er mochte, wie sie sich anfühlten. Er mochte alles an ihnen."
    Zauberhafte kleine Geschichte für Bücherliebhaber mit einer sehr schönen Botschaft.

  • Rezension zu "Von Hunden und Büchern" von Louise Yates

    Von Hunden und Büchern

    anette1809

    11. January 2011 um 10:30

    Bücher riechen gut, Bücher fühlen sich gut an, Bücher kann man stapeln, Bücher kann man sortieren, Bücher kann man in der eigenen Buchhandlung verkaufen... All das mag Hund an Büchern, aber vor allen Dingen mag er es, seine Bücher mit anderen zu teilen! Hinter dem relativ schlichten, cremeweißen Einband, der als einzigen Blickfang Hund - natürlich mit Büchern im Arm - zeigt, verbirgt sich eine zauberhafte Liebeserklärung an Bücher. So schön ein Buch im Regal aussieht, so gut wie es sich anfühlt und so gut wie ein neues Buch riechen kann, der wahre Zauber eines Buches entfaltet sich erst, wenn man die (Hunde-)Nase zwischen die Seiten steckt und das allergrößte Glück besteht darin, die Abenteuer, die man inmitten Dinosauriern, im Weltall oder auf fernen Kontinenten erlebt hat, mit anderen zu teilen. Manchmal muss man einfach (Hund) Kind sein, um die Magie von Büchern zu spüren! So sind die Kunden, die sich bloß in Hunds Laden verirren und dort nach Tee oder dem Weg fragen, beide Male Erwachsene, und später sind es Kinder, die Hunds Abenteuer teilen, das bietet den kleinen Lesern dieses Buch ein besonders hohes Maß an Identifikationsmöglichkeit. Louise Yates lässt die Abenteuer, die Hund in Büchern erlebt, in zauberhaften pastellfarbenen Bildern Wirklichkeit werden: von den Dinosauriern nach Australien, von Australien ins Weltall, vom Weltall in die Ballettstunde und von der Ballettstunde in die Römerzeit. Die zarten Motive werden nur von wenigen Wörtern begleitet und lassen dadurch viel Freiraum für Fantasie und zum Fabulieren. Besonderen Spaß macht es auf Hunds wechselndes Mienenspiel zu achten, wie er lächelt, wenn er in seinen Büchern eintaucht, oder wie entttäuscht er dreinblickt, wenn ein potentieller Kunde nur nach dem Weg fragt. Schlagt ein Buch auf, lasst euch von der Handlung gefangen nehmen, vergesst, wo ihr gerade seit, und wenn ihr den Buchdeckel über der letzten Seite zugeschlagen habt, dann teilt euer Erlebnis mit euren Freunden, geradeso wie die pfiffigen Hunde auf den Vorsatzseiten, die nach einem Besuch in Hunds Buchhandlung auf der hinteren Vorsatzseite alle in ihr neues Buch vertieft sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Von Hunden und Büchern" von Louise Yates

    Von Hunden und Büchern

    Leserrezension2010

    24. August 2010 um 18:51

    K86 Von Hunden und Büchern von Louise Yates Kategorie: Kinder- und Jugendbuch „Von Hunden und Büchern“ von Louise Yates Kindergartenkinder lieben Tiere und Bücher und in diesem Bilderbuch werden beide Themen verbunden. „Hund mochte Bücher.“ … So fängt die Geschichte an. Und weil er sie so sehr mochte, eröffnete er eine Buchhandlung. Dazu bedarf es einiger Vorbereitungen und dann ist es so weit, die Eröffnung. Doch kein Kunde lässt sich blicken und der Hund vertreibt sich die Zeit mit der besten Möglichkeit des Wartens – er liest alle seine Bücher und wird in Traumwelten entführt. Dann kommt doch noch ein Mädchen und er ist glücklich …“aber vor allen Dingen mag er es, seine Bücher mit anderen zu teilen!“ So endet die Geschichte. In zarten Aquarellfarben sind die Bilder gestaltet. Zu Beginn mehrere pro Doppelseite, zum Ende des Buches werden sie größer und komplexer. Die Szenen sind auf das Wesentliche reduziert, den Hund und was er tut, sowie die Bücher oder die nahe Umgebung. Der Hund steht immer auf zwei Beinen und bietet so eine gute Identifikationsfigur für Kinder. In der Körpersprache und Mimik ist er ganz eindeutig – er lächelt, wenn er ein Buch in der Pfote hält und er ist traurig, als er auf Kundschaft wartet. Während des Lesens tauchen Fantasiefiguren auf, Dinosaurier und kleine grüne Männchen in Ufos, freundliche Wesen. Die Bilder stehen im Vordergrund, sie machen neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte und der Text ist eher begleitend. Es überwiegen die kurzen, sehr aussagekräftigen Sätze und längere werden auf mehrere Bilder unterteilt. So ist der Inhalt jeder Szene schnell zu erfassen und das Buch ist auch zur Erweiterung des Wortschatzes bei Kindern mit Defiziten gut einsetzbar. Durch den sparsamen Textteil, regt das Bilderbuch zum Sprechen an. Geschickt werden mehrere Botschaften an Kinder vermittelt. Wenn du eine gute Idee hast, halte durch und gib nicht gleich auf – glaube an dich. Mit anderen gemeinsam etwas zu erleben, das ist noch schöner, als es allein zu erfahren. Wer mehr Leseabenteuer sucht, findet sie in einer Buchhandlung. Ein Bilderbuch, das bestätigt was Kinder sowieso schon wissen – lesen bringt Freude und Freunde!

    Mehr
  • Rezension zu "Von Hunden und Büchern" von Louise Yates

    Von Hunden und Büchern

    sunlight

    24. August 2010 um 17:53

    „Von Hunden und Büchern“ von Louise Yates Kindergartenkinder lieben Tiere und Bücher und in diesem Bilderbuch werden beide Themen verbunden. „Hund mochte Bücher.“ … So fängt die Geschichte an. Und weil er sie so sehr mochte, eröffnete er eine Buchhandlung. Dazu bedarf es einiger Vorbereitungen und dann ist es so weit, die Eröffnung. Doch kein Kunde lässt sich blicken und der Hund vertreibt sich die Zeit mit der besten Möglichkeit des Wartens – er liest alle seine Bücher und wird in Traumwelten entführt. Dann kommt doch noch ein Mädchen und er ist glücklich …“aber vor allen Dingen mag er es, seine Bücher mit anderen zu teilen!“ So endet die Geschichte. In zarten Aquarellfarben sind die Bilder gestaltet. Zu Beginn mehrere pro Doppelseite, zum Ende des Buches werden sie größer und komplexer. Die Szenen sind auf das Wesentliche reduziert, den Hund und was er tut, sowie die Bücher oder die nahe Umgebung. Der Hund steht immer auf zwei Beinen und bietet so eine gute Identifikationsfigur für Kinder. In der Körpersprache und Mimik ist er ganz eindeutig – er lächelt, wenn er ein Buch in der Pfote hält und er ist traurig, als er auf Kundschaft wartet. Während des Lesens tauchen Fantasiefiguren auf, Dinosaurier und kleine grüne Männchen in Ufos, freundliche Wesen. Die Bilder stehen im Vordergrund, sie machen neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte und der Text ist eher begleitend. Es überwiegen die kurzen, sehr aussagekräftigen Sätze und längere werden auf mehrere Bilder unterteilt. So ist der Inhalt jeder Szene schnell zu erfassen und das Buch ist auch zur Erweiterung des Wortschatzes bei Kindern mit Defiziten gut einsetzbar. Durch den sparsamen Textteil, regt das Bilderbuch zum Sprechen an. Geschickt werden mehrere Botschaften an Kinder vermittelt. Wenn du eine gute Idee hast, halte durch und gib nicht gleich auf – glaube an dich. Mit anderen gemeinsam etwas zu erleben, das ist noch schöner, als es allein zu erfahren. Wer mehr Leseabenteuer sucht, findet sie in einer Buchhandlung. Ein Bilderbuch, das bestätigt was Kinder sowieso schon wissen – lesen bringt Freude und Freunde!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks